Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: americanfish.de Aquaristik Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

samsemillia

Schüler

  • »samsemillia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: Schweiz / Winterthur

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

1

24.06.2012, 12:14

aussenfilter 760 liter becken -ist das ding so laut ?????

hi

seit gestern ist mein 200cm becken hier....
ist hald schon ein älteres ding aber noch dicht... dem entsprechend auch der filter... eine art tonne (aussenfilter) hat jemand so einen und sind die so laut ?
JEMAND NE IDEE WIE ICH DAS BECKEN UEBER EINEN AUSSEN FILTER FILTERN KANN ?
REICHEN DA 2 BECKEN FILTER VON JE EINEM 360 LITER BECKEN ??? :wacko: ICH weiss wer rechnen kann ist klar im vorteil... waer ja eig egal oder ?
hab leider keine erfahrung mit so grossen becken lg sam


EDIT hab grad vom vorbesitzer erfahren das di ab und zu luft zieht dann brauche sie eine pause dann sei sie wieder still... wie bekomm ich das in den griff ?
danke ihr aqua profis ,-)
»samsemillia« hat folgende Dateien angehängt:
  • Foto (2).PNG (114,06 kB - 65 mal heruntergeladen - zuletzt: 04.10.2016, 22:40)
  • Foto (3).JPG (107,8 kB - 69 mal heruntergeladen - zuletzt: 04.10.2016, 22:40)
  • Foto (4).JPG (113,21 kB - 65 mal heruntergeladen - zuletzt: 04.10.2016, 22:40)
  • Foto.PNG (132,12 kB - 59 mal heruntergeladen - zuletzt: 04.10.2016, 22:40)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »samsemillia« (24.06.2012, 12:22)


saschab

unregistriert

2

24.06.2012, 12:58

moin...

also der filter sieht mir aufgrund der 50 watt schwer nach nem eheim 2250 aus... eigentlich ein guter filter, der dein becken locker schaffen sollte. ich hatte an einem 2,50m becken einen eheim 2260 mit 65 watt, der hat als alleinfilter hervorragende arbeit geleistet und glasklares wasser trotz relativ großer fische geschafft.

meiner war fast nicht zu hören... nur das stimmt, manchmal hat er ein bisl luft gezogen, dann hats im filterkopf mal kurz gegluckert, aber das war nie ein grund einzugreifen, hat sich immer von allein reguliert... ganz wichtig bei den filtern ist, das man sie beim aufstellen und "erstbefüllen" mal ein bisl schüttelt wenn man den stecker reinsteckt um die luftblasen die sich zwischen dem filtermaterial bilden können rauszubekommen... umso gründlicher du das machst, umso weniger gluckert er später... und "laut" ist er nur am anfang gewesen bei mir... dauert paar minuten bis er mal richtig läuft, wie gesagt anfangs 1-2x ein bisl schüttel, dann wird er leiser.. ist halt schon was älter das modell, aber sehr zuverlässig... ich würde ihn auf jeden fall 2 kleineren filtern vorziehen...

alternativ kannst du ihn natürlich auch aufgrund seines großen filtervolumens als bypassfilter betreiben. heißt du befüllst ihn mit biologischen filtermaterial und hängst einen 2. topf davor, den du als "schnellfilter" betreibst... der filtert dir dann den groben dreck raus, und drückt das vorgefilterte wasser durch den 2250. dadurch kannst du die standzeit enorm erhöhen.. den 2250 könntest du in dem fall einfach auslassen und nur den filterraum nutzen... so kannst du ihn nutzen ohne den "lärm" des motors, falls er dir denn wirklich zu laut sein sollte...

samsemillia

Schüler

  • »samsemillia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: Schweiz / Winterthur

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

3

24.06.2012, 13:11

hallo sascha

und danke fuer deine antwort... du hast recht wenn ich ihn schüttel wird er noch lauter und dann aber gleich ganzleise..... aber leider saugt er iiirgendwo dann wieder nach ca 20 min selber luft an.......

das mit dem filter dasvor hängen versteh ich nur bahnhof... ich habe leider absolut keinen plan von filtern und allem... aber ich werd mich die tage mal einlesen.... bis dahin werde ich dann wohl schütteln... danke viel mal lg sam

Dieter

Erleuchteter

Beiträge: 7 129

Wohnort: Essen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

24.06.2012, 13:17

Hallo,

@ Sascha: das ist der 2260, steht doch auf dem Typenschild. :D

@ Sam: du mußt den Filter mal ordentlich schütteln, dann löst sich die Luft schneller und das Geräusch ist weg.
Grüße, Dieter


Dogstyle

Erleuchteter

  • »Dogstyle« wurde gesperrt

Beiträge: 5 081

Wohnort: Ein Kaff bei Weinheim

Beruf: in der Freizeit Forenspammer und im normalen Leben ein fauler Beamter

  • Nachricht senden

5

24.06.2012, 13:23

Hallo,

wie Dieter schon gesagt hat, hilft schütteln bei solchen Filtern echt wunder.

Der Filter ist schon gut, nur würde ich die Pumpe durch eine andere tauschen, da die Eheim nicht gerade sparsam im Verbrauch sind.
Grüßle Chris

spongebob

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Neuhausen am Rheinfall

  • Nachricht senden

6

24.06.2012, 13:31

hey...

der bpass könnte ganz vereinfcht so aussehen:


würde mir psönlich aber auch etwas stromsparendes suchen...50w ist schon ordenlich, was zieht...
LG Heiko

Nein, Stil ist nicht das Ende eines Besens

Dieter

Erleuchteter

Beiträge: 7 129

Wohnort: Essen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

7

24.06.2012, 14:21

Hallo Leute,

da habt ihr Recht mit der Pumpe. Die zieht reichlich Strom.
Ideal wäre es, wenn man auf den Filter einfach eine andere Pumpe setzen würde. Nur muß die dann auch passen.

Ansonsten fände ich die Idee mit dem Bypass sehr gut. Man hätte ein sehr großes Filtervolumen, und mit einem dementsprechenden Filter auch nicht so hohe Stromverbräuche.
Wenn man mehr Strömung benötigt, kann man immer noch eine sparsame Strömungspumpe im Aquarium einsetzen.
Grüße, Dieter


samsemillia

Schüler

  • »samsemillia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: Schweiz / Winterthur

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

8

24.06.2012, 14:56

hi
danke allen....

was heisst ordentlich strom....

was denkt ihr so im monat ?

was für ne andere pumpe kann doofi den da drauf setzen ??

sry aber hab echt keinen plan....


lg und danke fuer die geduld sam

9

24.06.2012, 15:12

Hi,

einfaches Rechenbeispiel:
Der Filter läuft wie üblich 24h/Tag, 365 Tage im Jahr.
Macht (50W*24h*365)/1000 = 438 kWh im Jahr.
Was bei dir eine Kilowattstunde kostet weiß ich nicht, aber so kannst du dir leicht ausrechnen was der Filter pro Jahr an Geld verschlingen würde.
Dazu kommen entsprechend noch die Leistungsaufnahmen von Beleuchtung und Heizung.
=> Isolieren lohnt sich, wenig beleuchten auch;)

Felix

spongebob

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Neuhausen am Rheinfall

  • Nachricht senden

10

24.06.2012, 15:35

ich meine sogar mal etwas davon gehört zu haben, dass man diese alte eheim töpfe sogar mit einer sparsameren pumpe nachrüsten kann...

du kannst natürlich auch eine powerhead an den schlauch der ansaugseite im becken anschliessen und so das wasser durch beide filter drücken...was du dann an leistungsmässigem gerät brauchst, kann ich aber nicht sagen...denke mal eine tunze e-jet 1605 macht da ordentlich dampf und das bei 12w...
LG Heiko

Nein, Stil ist nicht das Ende eines Besens

saschab

unregistriert

11

24.06.2012, 15:50

servus...
joa dieter, vielen dank für den tipp :D blindfisch.. hab nur die 50w gesehen... mein 2260 hatte komischerweise 65w...

warum gedanken machen ob man ne andere pumpe auf den 2260 baut? wie bereits erwähnt, mach ein bypassfilter draus, dann brauchste die pumpe nicht.. hängste einen mit weniger leistung vorne dran... ne 25w pumpe tuts auch...

samsemillia

Schüler

  • »samsemillia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: Schweiz / Winterthur

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

12

24.06.2012, 15:53

hi
okay ich schau mal ob da jemand bescheid weis ... aber leider sind unsere fressnapf/qualipet leute hier nicht gerade die hellsten....
koi und barsche gehen ja auch ohne probleme in ein 200liter becken....

danke lg sam

grrrr

samsemillia

Schüler

  • »samsemillia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: Schweiz / Winterthur

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

13

24.06.2012, 15:56

hi

@sascha
wenn du magst und ne extrem nerven belastbare soziale ader hast :rolleyes: :D darfst du mir gerne auf listen was ich kaufen muss :wacko: 8| und wie ich dann schritt für schritt son bypass baue...
aaaaaber :!: :!: :!: :!: bedenke ich hab keinen plan 2 linke haende und bin nicht gerade die hellste ;) ich weiss das in ein becken ein filter gehört... und dann puuuunkt.....

liebe gruesse und danke viel mal....

:P

spongebob

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Neuhausen am Rheinfall

  • Nachricht senden

14

24.06.2012, 18:45

hey sam...


von wo genau kommst du denn? ggf. kann man mal vorbei schauen....so einen bypass, kann auch jemand mit 2 linken händen, mit je 5 daumen, die allesamt gebrochen sind basteln :D :D :D
LG Heiko

Nein, Stil ist nicht das Ende eines Besens

saschab

unregistriert

15

24.06.2012, 19:07

hi sam...

wow, wie hast du es denn bisher geschafft dein hobby zu betreiben? du schreibst du hast keine ahnung von so nem großen becken wie deinem neuen.. aber auch ein kleines becken muß doch gefiltert werden 8| oder ist das dein 1. becken?

natürlich helf ich dir falls du dir wirklich so ein bypass bauen willst, kein problem...

spongi :D hat es im prinzip ja schon genauso wie ich es meine skizziert...

den 2260 hast du ja schonmal... hättest du denn noch einen weiteren aussenfilter den du mit dem 2260 verbinden kannst? wenn nicht wäre die überlegung zunächst wieviel du ausgeben willst? denn bevor du nun 150 € für einen weiteren aussenfilter investierst, wäre es vll eher zu überlegen einen neuen, großen zu holen (z.b. fluval fx), der leiser läuft und den 2260 zu verkaufen... ansonsten kann man natürlich für relativ kleines geld auch gebrauchte aussenfilter bekommen...

das liegt an dir...

so ein bypassfilter ist null schwer.. an jedem aussenfilter hast du ja ein auslauf und ein einlauf. du stellst einfach 2 filter nebeneinander und schliesst an den ersten filter ganz normal den ansaugkorb an, den du ins aquarium hängst. der auslauf, der normalerweise wieder zurück ins becken geht, klemmst du bei dem einlauf des 2. filters an... und dann kommt der auslauf des 2. filters wieder zurück ins becken... nachdem du die verbindungen so zusammen gesteckt/ geschraubt hast, nimmst du nur den ersten filter in betrieb. dieser saugt das wasser an und drückt es durch den 2. filter wieder ins aquarium zurück... dadurch verdoppelst du das filtervolumen, bzw. wenn es unterschiedliche filter sind vergrößerst du es um ein vielfaches... und ein filter kann im prinzip nicht groß genug sein 8)

wenn der durchfluß merklich weniger wird, brauchst du nur den ersten filter zu reinigen, der 2. dient der ansiedlung von bakterien und wird erst nach sehr langer zeit mal zur reinigung anstehen... da der erste filtertopf den ganzen groben dreck rausfängt wird dieser öfter zu reinigen sein. entsprechend dem zweck, den die einzelnen töpfe zu erfüllen haben würde ich die befüllung mit filtermaterial vornehmen... zwischen den ersten und den 2. filtertopf würde ich eine schnelltrennkupplung bauen, damit man den ersten filtertopf schnell und problemlos abklemmen kann zum reinigen...

samsemillia

Schüler

  • »samsemillia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: Schweiz / Winterthur

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

16

24.06.2012, 23:35

huhu zusammen....

@ spongebob :-)/~ ich komme eben aus der CH aus winterthur ZH ... denke ist bischen weit oder ??

@sascha... ich war eigentlich mit meinem kleinen kleinen quitschigen nano becken zufrieden.... :P dies diente eig mehr als deko und mein 200liter becken wurde von alten goldis bewohnt
die ich gerettet habe... filter dran passt alles war gut... ist ein alter innen fiter wie man den putz ect alles kein ding... :sleeping:

dann habe ich auf einaml eben die barsche übernommen :wacko: ?( 8| in 2 x 380 liter becken ... :cursing: mit aussenfilter... haettet ihr gesehen wie doof :pinch: ich mit den schläuchen in der hand alleine !!!!!! da stand und zuerst mit laptop auf dem bett kniehend :?: :whistling: versucht habe die dinger in betrib zu nehmen aaaaaaaah ... schock...... :S

ist ja eigentlich kein ding aber eben ... ich habs nicht so mit technik..... :D

aber mittlerweile sind meine eheim aussenfilter meine freunde :love: und laufen ohne probleme brav an wenn ich sie putze....
ich hab mich dann nat mit den fischen ausseinander gesetz ....

dann hab ich mitbekommen das ich malawis und ami bubas zusammen habe :cursing: ....aaaah somit becken org .... 500 liter filter brav umgehängt gut war.....
dann nun für die bubas auch noch ein 780liter becken org... und das eben mit dem filter....

ich mag ja fische sehr aber ich bin sozusagen ins kalte wasser geworfen worde 8| und versuche den flossys nun ein einiger massen artgerechtes leben zu bieten aber das stellt mich jeden tag eine neue herausvorderung...

es wird zu meinem hobby ... aber eben mit 2 linken haenden und meinem beschraenkten wissen ;( mache ich mehr falsch als richtig... und ich möchte das die fische es gut haben ... aber ich kann den filter leider nicht so droehnen :thumbdown: lassen den sonst springt mir mein freund noch an den hals den er ist jetz schon strapaziert durch meine sich staendig scheinbar ueber nacht :whistling: :whistling: :whistling: :whistling: vermehrenden becken... also kurz um am liebsten so billig wie moeglich die becken haben mein konto gerade etwas strapaziert aber etwas liegt sicher noch drinn....


danke lg sam

spongebob

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Neuhausen am Rheinfall

  • Nachricht senden

17

24.06.2012, 23:41

hey sam

wenn du winti und neuhuse als weit entfernt erklärst, ist es für dich nach bern eine weltumseglung 8)
LG Heiko

Nein, Stil ist nicht das Ende eines Besens

samsemillia

Schüler

  • »samsemillia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: Schweiz / Winterthur

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

18

25.06.2012, 10:18

hi

@heiko ;-) ach so du au schwiizer... juhuu.....nei isch glaub ned so wiit.... :P :rolleyes: :thumbsup:


aber ich glaub ich hatte gestern nacht eine erleuchtung.... 8o :wacko:
mit bypass meint ihr also einfach ine andere pumpe davor..... aaaahaaaaa :-)/~

hmmm ich habe folgende aussenfilter im angebot :

EHEIM Prof 3 :thumbsup:
2 x Tetratec ex 700
Eheim 2213 (steinzeit) :huh:

passt da was ??
innen filter hab ich auch noch so um die geschaetzte 30 stück rum liegen ... nein nur etwa 6-7.... aber die bringen wohl nix... :pinch: .


ich hab ins grosse becken noch einen eheim innen filter rein gehengt , das wenn ich den grossen ausschalte für 10 min das dann trotzdem noch strömung ist ....

liebe gruesse sam...

spongebob

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Neuhausen am Rheinfall

  • Nachricht senden

19

25.06.2012, 10:46

hoi sam...

säge mer emol so...ich läbe i dr schwiiz, bin abr e dütscher 8)

so...genug mundart...wenn der eheim prof.3 da bei dir im angebot ein 2080 ist, bist du damit gut aufgestellt. und ja, mit bypass meinen wir sicherlich alle, dass 2 filter in reihe geschalten/ angeschlossen werden. ich bin aber bekennender hmf-fan...alle meine becken werden darüber gefiltert...hab 2x ganz böse erfahrungen mit einen aussenfilter gemacht. aber das soll dich nicht von deiner entscheidung abhalten.

hier ist der name fluval fx5 genannt worden...der wäre natürlich auch ein kandidat für dich...
LG Heiko

Nein, Stil ist nicht das Ende eines Besens

samsemillia

Schüler

  • »samsemillia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: Schweiz / Winterthur

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

20

25.06.2012, 13:13

hi...
:D ok dann versuch ich mal den EHEIM PROF3 da irgend wie anzukoppeln....
na das kann was werden ;-) gut ich danke schon mal ... melde mich dann nach der überflutungskatastrophe ....

lg sam