Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: americanfish.de Aquaristik Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

27.12.2017, 07:51

Heizen über Zentralheizung

Hallo zusammen,

ich möchte meine Aquarien über unsere Hausheizung heizen und dazu diese mit Wärmetauscher nachrüsten. Dazu habe ich mal ein paar Fragen.

Gibt es eine Richtung wie lang so eine Spirale, sagen wir mal pro 1000 Liter Aquariumwasser, sein sollte?

Welche Art von Thermostaten/Fühler gibt es?

Vielen Dank

Gruß

Michael
LG

cichlid

gsx1400

Profi

Beiträge: 577

Beruf: Pizza-Maschinenbaubastler beim größten saarländischen Pizzahersteller der Welt ;-)

  • Nachricht senden

2

27.12.2017, 09:42

Hallo Michael,

ich heize mein Becken, 290 x 90 x 70, auch über die Zentralheizung.

Dazu habe ich mir aus 12er WICU-Rohr eine Spirale gewickelt. Diese ist ca. 60 cm lang u. hat einen Dm von ca. 12 cm.
Als Thermostat benutze ich ein einfaches Heizkörperventil (Heimeier) mit Fernfühler. Funktioniert seit Jahren bestens u. ist, Eigenleistung vorausgesetzt, relativ günstig.
So schaut das bei mir aus:







Es gibt mittlerweile auch fertige Spiralen/Wärmetauscher aus VA zu kaufen, würde ich heute bevorzugen.
Gruß Ralf
:D

Spontanität muss sorgfältig geplant werden! :thumbsup:

3

27.12.2017, 11:07

Hallo Ralf,
danke für die Antwort.
Ist der Feinfühler Rostfrei/Edelstahl?
Wo bringt man diesen am Aquarium an? Ich kann leider die Bilder nicht sehen.
8) :S
LG

cichlid

4

27.12.2017, 14:25

Hallo,

ich habe vor dem gleichen Problem gestanden wie du kannst dir ja mal durchlesen Klick.Am ende habe ich mich für einen Schegoregler und ein Stromlos geschloßenem Magnetventil entschieden funktioniert sehr gut.Den Fühler vom Schegoregler habe ich mit im Filterbecken.

Grüße Christian

gsx1400

Profi

Beiträge: 577

Beruf: Pizza-Maschinenbaubastler beim größten saarländischen Pizzahersteller der Welt ;-)

  • Nachricht senden

5

27.12.2017, 16:11

Hallo Michael,

der Fernfühler hängt bei mir in einer Ecke des Beckens. Er ist rostfrei, zumindest bisher...ist jetzt ca. 8 Jahre im Einsatz.

Seltsam, dass du die Bilder nicht sehen kannst...
Gruß Ralf
:D

Spontanität muss sorgfältig geplant werden! :thumbsup:

6

27.12.2017, 18:46

Hallo Ralf,
hallo Christian,
vielen Dank für die Antworten. Ich werde mich dem Thema mal nähern.

@Ralf, hier zu Hause sehe ich auch deine Bilder (im Büro nicht). Danke fürs zeigen. Verstehe ich es richtig, der Fühler hängt bei dir im Wasser.

@Christian, dein Thread hilft mir auch super. Tolle Tipps für Flexrohr und Thermostate.

Ja ich denke so wird es was. Jetzt heist es im neuen Jahr noch einen Heizungsbauer finden. Ich muss mir die Anschlüsse zu den Aquarien legen da diese zu weit von den Rohren weg sind. Weiter sind meine "älteren" Heizungsrohre nicht aus Kupfer sondern noch aus Stahl. So muss ich diese trennen lasen, Gewinde schneiden lassen und T-Stücke setzen.

:-)/~
LG

cichlid

gsx1400

Profi

Beiträge: 577

Beruf: Pizza-Maschinenbaubastler beim größten saarländischen Pizzahersteller der Welt ;-)

  • Nachricht senden

7

28.12.2017, 08:54

Moin Michael,

ja, der Fühler sitzt direkt im Wasser.
Auf dem 3ten Bild in der rechten, oberen Ecke... das silberne Teil.

Was denn Anschluss an deine Stahlrohre angeht, hatte da das gleiche Probleme. Die hier haben geholfen: https://www.meinhausshop.de/FLAMCO-T-plu…ASAAEgLsl_D_BwE
Geht ohne Wasser abstellen, ohne Trennen der Leitung, Gewinde schneiden etc.

Falls du noch Fragen hast, gerne ;)
Gruß Ralf
:D

Spontanität muss sorgfältig geplant werden! :thumbsup:

8

28.12.2017, 11:23

gsx1400 wäre die Effizienz deiner Spirale nicht höher wenn zwischen den wicklungen etwas Platz wäre, so dass das Wasser das Rohr kommolett umspühlen kann?

gsx1400

Profi

Beiträge: 577

Beruf: Pizza-Maschinenbaubastler beim größten saarländischen Pizzahersteller der Welt ;-)

  • Nachricht senden

9

28.12.2017, 17:01

gsx1400 wäre die Effizienz deiner Spirale nicht höher wenn zwischen den wicklungen etwas Platz wäre, so dass das Wasser das Rohr kommolett umspühlen kann?
Möglich, bin aber mit meiner Variante sehr zufrieden.
Und von den Besitzern der gut 20 Spiralen, die ich in gleicher Form in den letzten 15 Jahren gewickelt habe, kamen bis dato. auch keine Klagen.
Meine Spirale wird ja auch kompl. vom Wasser umspült, wird schließlich kompl. untergetaucht betrieben...nur halt nicht zwischen den einzelnen Wicklungen.

Zur Effizienz:
On nun 30 Wicklungen eng gepackt od. 20 mit Abstand ist mir wirklich egal, hauptsache das Wasser wird so warm wie ich`s gern hätte... u. das tut es ;)
Und die paar Meter Kupferrohr mehr haben mich auch nicht ärmer gemacht...
Gruß Ralf
:D

Spontanität muss sorgfältig geplant werden! :thumbsup:

10

28.12.2017, 18:03

War auch nicht als negativ Kritik gemeint. Müsste man mal Messen ob das Heizungswasser am Ende der Spirale die gleiche Temperatur hat wie das sie umgebende Wasser. Wenn das fast gleich bzw gleich ist gibt es nichts zu verbessern. War auch nur ein Gedanke von mir ich heize mein Becken über einen Teichdurchlauferhitzer da kein Heizungsrohr bei mir weit und breit im Flur ist.

11

28.12.2017, 20:57

So, ich werde die Sache in Angriff nehmen und werde euch berichten. Vielleicht nicht gleich sofort, aber die Planung steht und muss nur noch umgesetzt werden.
Ich werde Edelstahl-Spiralrohre DN 12 nehmen und mir meine entsprechende Längen abschneiden, diese dann mit 1/2" Überwurfmuttern versehen.
Als Thermostat wird es die Schwimmbadvariante mit bis zu 35°C und wenn der Fühler nicht rostet der normale Fernfühler, oder, wenn ich ne gute Lösung als Hülse für den Kupferfühler finde, nehme ich den Thermostatkopf K, dieser geht bis 40°C. Kann aber nicht den Kupferfühler ins Wasser hängen. Hat jemand ne Idee?
@Ralf, die Dinger zum Anbau im Betrieb sind ja klasse!! Ich habe im Keller allerdings 5 cm Rohr. Da sind die Dinger ganz schön kostspielig. Werde mir erst mal ein Angebot von Heizungsbauer machen lassen. und dann entscheiden. Ich bräuchte 2 von den Teilen im Keller (5 cm) und zwei fürs Wohzimmer, hier aber die kleinen.

Danke euch für die Tipps und Links. Echt klasse. :thumbup:

Edit: Ralf, ich habe deinen Fühler auf dem Bild gefunden 8)
»cichlid« hat folgende Datei angehängt:
LG

cichlid

gsx1400

Profi

Beiträge: 577

Beruf: Pizza-Maschinenbaubastler beim größten saarländischen Pizzahersteller der Welt ;-)

  • Nachricht senden

12

29.12.2017, 10:46

War auch nicht als negativ Kritik gemeint.
Hab ich auch nicht so verstanden :)
Sollte meine Antwort so rüber gekommen sein als ob, SORRY.

Was die Temp. im Rücklauf der Spirale angeht, da hab ich aktuell zwischen 3 u. 4° + gegenüber dem Beckenwasser: ca. 30° / 26-27°. Hatte mal überlegt, das mittels Reduzierung der Durchflussgeschwindigkeit in der Spirale, mittels Kugelhahn od. Thermostat mit Anlegefühler, anzugleichen, ist dann aber wegen zu geringem Temp.-Unterschied ganz unten in der "ToDo-Schublade" verschwunden ;)

@Michael
Ja, die Teile kosten Geld. Habe auch die 2"-Variante benötigt, ich konnte sie damals sehr günstig über unseren Firmen-Heizungsbauer erwerben.
Da ich alles weitere selbst installiert hatte, war die Gesamtrechnung doch sehr überschaubar.

Zu deinen abgebildeten Thermostaten: Das sind welche mit Anlegefühler aus Kupfer, so einen habe ich nicht.

Hier ist meiner:https://www.amazon.de/Heimeier-6002-00-5…r/dp/B0039UECI4
Da ist auch noch ein Halter für den Fühler dabei.
Gruß Ralf
:D

Spontanität muss sorgfältig geplant werden! :thumbsup:

13

29.12.2017, 19:21

Hallo Cichlid. Mein Thermostat hat ebenfalls einen Fühler aus Kupfer , darum befindet sich dieser in einer Edelstahlhülse gefüllt mit Wärmeleitpaste , funktioniert :) . MFG Maik

14

29.12.2017, 19:56

Hallo Maik,

Das interessiert mich jetzt.
Ich hab mir vor zwei Wochen 3 Becken an die Zentralheizung anbinden lassen. (900, 720, 4200)
Jetzt hab ich natürlich auch das Problem mit der Kupfer Sonde.
Wo hast du denn diese Edelstahlhülse her? Hast vielleicht ein Foto?

lg Rainer

15

29.12.2017, 22:42

Hallo Maik,

ich weiß das diese Fühler irgendwie in eine Hülse müssen. Mir schwebt ein dünnes Edelstahlrohr vor welches ich ins Wasser hängen kann.
Kann mir nur nicht vorstellen wie ich dieses verschließe so dass kein Wasser eindringt. Kannst du mir (uns ;-) ) sagen wie du es gemacht hast?
Wärmeleitpaste ist eine super Idee.

Danke
Gruß
Michael
LG

cichlid

16

30.12.2017, 11:48

Hallo Michael,
in meinem 2000 Liter Becken habe ich die Heizung mit einem Edelstahlwärmetauscher (kann man fertig in 2 Größen kaufen) und dem Schegotemperaturregler TR 1000 gelöst. Seit 2010 keine Probleme. Vorher hatte ich einen ganz normales Heimeier Thermostatventil mit Fernfühler und nach 18 Monaten Einsatz Pech gehabt.
»papilio« hat folgende Dateien angehängt:
  • Heizung.1.jpg (234,11 kB - 36 mal heruntergeladen - zuletzt: 16.01.2018, 19:30)
  • Schego Regler.jpg (165,47 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 16.01.2018, 19:30)
Grüße aus OWL

DCG 32 2542

Harald

17

30.12.2017, 11:58

Hallo zusammen,

Fühler einfach mit einer Schicht Aquariensilikon überziehen und aushärten lassen. Fertig ;-)

VG
Andreas

18

30.12.2017, 13:44

@Harald, saubere Sache. Kannst du mir bitte Details über das Magnetventil geben? Dann könnte ich ja meine jetzigen Regler weiter verwenden!
Wie entlüftest du die Spirale bei dir?
Was ist mit den Heimeier passiert nach 18 Monaten?

@Andreas, :thumbsup: super Idee mit dem Silikon.

Habe im Wohnzimmer 1200 Liter zu heizen. Im Keller möchte ich zwei Aquarien nachrüsten. 1x 2200 und noch mal 1300 Liter.

Gruß
Michael
LG

cichlid

19

30.12.2017, 15:37

Hallo Michael. Die Edelstahl hülse hat mir der Heizungsbauer angefertigt, die ist knapp 40 cm lang . Die Hülse befindet sich im Filterbecken in der ersten Kammer , die Heizspirale in der Pumpenkammer . Meine Abdeckung vom Filter besteht aus einer Hohlkammerstegplatte ,an dieser auch die Hülse oben befestigt ist , also die Öffnung ist über den Becken und somit kommt kein Wasser oben rein. Funktioniert schon 6 Jahre , alle anderen Varianten die hier genannt wurden funktionieren natürlich auch. MFG Maik

20

30.12.2017, 19:31

Hallo Michael,
ja Du hast meinen Bastelfehler erkannt. Habe es nach kurzer Zeit so Bild 1 geändert. Die Spirale habe ich hier bezogen ( koi-company.de ) Bild 2. Das Magnetventil ist ein 1/2" Messingventil stromlos geschlossen. Somit kann es nicht passieren das bei Stromausfall die Heizung durchläuft. Bekommst Du im Netz oder bei jedem Sanitärhändler.
Bei meinem Heimeierventil war der Stift fest und es kam dadurch zu einer Dauerheizung bis auf 40°C. Das ist nun mal zu viel und es gab Totalausfall bei den Tieren.
»papilio« hat folgende Dateien angehängt:
  • Heizung1.jpg (147,97 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 18.01.2018, 10:42)
  • Heizspirale.jpg (61,82 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 17.01.2018, 21:27)
Grüße aus OWL

DCG 32 2542

Harald

Ähnliche Themen