Sie sind nicht angemeldet.

voha123

Profi

Beiträge: 782

Wohnort: Flensburg (Punktestadt)

Beruf: Nö

  • Nachricht senden

21

17.01.2018, 15:16

Moinsen Ralf,

so lange bin ich zwar noch nicht dabei, habe sowas aber schon des öfteren gehabt. Bei mir waren es in erster Linie die Neon-Varianten, seien es die richtigen oder "nur" die Tetras gewesen. Früher oder später gingen sie mir dann doch ein. Nur die schw. Neons, damit hatte ich Glück.
Die hatten einmal, nach der Lieferung per Online, Pünktchen wegen dem Stress. Behandelt und beseitigt, und gut war.
Ursachenforschung zu betreiben macht zwar Sinn, aber wenn man einfach nicht weiß woran es liegen könnte, dann zerbricht man sich den Kopp. Vor allem weil es ja solange schon gut lief, und auf einmal...Da muß dir irgendwie was reingeraten sein. Wahrscheinlich über die Pflanzen, oder eventuell über Deko wie Wurzel. Oder eben über Neubesatz. Das scheuern, auch wenn es gelegentlich ist, macht mich aber stutzig. Wie oft ist bei dir gelegentlich? Für mich ist das höchstens ein,-bis zweimal wöchentlich. Alles was drüber raus geht, da bin ich dann schon aufmerksamer und kontrollieren die Fische nach anderen Anzeichen. Definitiv hast du was im Wassser was da nicht rein gehört. Vielleicht mal eine Probe mikroskopisch untersuchen lassen, falls du da irgendwie Connections zu hast. Mich würde das schon nerven, ich kenne dieses Gefühl ja auch. Man macht was man kann/weiß und nix hilft. Geht schon in Richtung Frust. Tja, entweder die restlichen Kirschen erweisen sich als die Harten im Garten, oder sie streichen die Flagge und verabschieden sich auch noch. Ärgerlich. Man weiß dann ja auch garnicht ob man die dann später nachbesetzen kann / will. Mit Neons war ich zum schluß komplett durch. Naja, eigentlich mit dem Thema Südamerika, etc.
Komischerweise läuft mein 60cm Pott aber superstabil: Fische & Grünzeugs alles ok. Ist der Restbestand vom großen 450er AQ.
MFG, Volkmar

MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
ALLES FÜR DEN FISCH !!!

22

17.01.2018, 21:13

Hallo Ralf,

hast du es einmal mit Salz probiert. Die Symptome klingen wirklich nach einer bakteriellen Schwimmblaseninfektion. Ich kann mir das aber bei den beschriebenen Haltungstemperaturen gar nicht vorstellen. Hat(ben) sich ein oder mehrere Parameter in deinem Aquarium vor Auftreten der Krankheit geändert oder hast du vielleicht unterlasse? Letzten Endes kann ich nur Vermutungen anstellen. Ein guter Anlaufpunkt könnte auch der Arbeitskreis Fischkrankheiten im VDA sein.

Gruß
Swen