Beiträge von Flarezader

    Nabend zusammen.


    Bei den verbliebenen Tieren gab es keine Veränderungen mehr. Also alles stabil bisher: 3x die Macmateri und 5x die Phönixsalmler.


    Die Salmler hätte ich gerne in der Zwischenzeit wieder aufgestockt, waren aber keine zu bekommen. Aber ich halte weiter die Augen offen, mir läuft bzw. schwimmt ja nix weg :D


    Anbei dann auch mal ein paar Schnappschüsse die ich auf die Schnelle machen konnte :)

    Hallo Elko,


    all zu viel zum ausreissen ist ja nicht vorhanden. Die meisten Pflanzen befinden sich auf Wurzeln oder Steinen, aufgebunden.
    Über kurz oder lang würde sich da sowieso der Pflanzenbestand entwickeln wie es sich ergibt, alles nicht das Problem.


    Leider sieht es mit den Händlern in unserer unmittelbaren Umgebung nicht besonders rosig aus. Von denen, die mir einfallen, führen die meisten entweder nur (wesentlich) größer werdende Tiere, oder eben auch nur das "übliche" Sortiment, wie z.B. braune Antennenwelse. Eben das, was geläufiger ist.

    Ebenso sieht es mit beschaffbaren Tieren aus. Von 5 Händlern in der Nähe, kann keiner etwas spezielleres besorgen.


    Deswegen haben wir unser Einzugsgebiet generell schon auf +/- 200 km ausgedehnt. Was den Claro angeht, ist aber selbst bei der Entfernung nix zu machen. Natürlich käme auch eine Bestellung mit Versand in Frage, dass ist alles nicht das Problem.

    Nur muss dafür eben auch der ursprünglich gewünschte Fisch da sein ;) Ich denke die Frage nach einer Alternative zum LDA08 ist in sofern legitim, falls sich die kommenden Wochen nichts weiter ergeben sollte.


    Es besteht für uns kein unmittelbarer Handlungsbedarf, schnellstmöglich irgendwas ins Becken zu setzen. Aber es ist und bleibt nützlich, auch immer wieder mal neue Namen von Händlern zu hören, die man vorher noch nicht kannte.

    Die beiden von Thomas genannten (Aqua-Star & Aqzeno) habe ich z.B. noch nie gehört. Und die wurden mir bisher auch noch nie bei einer über Google bemühten Suche angezeigt.


    Und auch falls sich kein LDA08 finden lässt, so ist man zumindest aber um die Erfahrung weiterer Händler froh, wo sie zumindest irgendwann mal auftauchen könnten.

    LG

    Hey.


    Aqzeno und Aqua-Stern sagten mir bisher noch nichts, danke dir! Werde ich auf jeden Fall auch mal reinschnuppern.

    Bisher habe ich nur bei Tropicwater und auch schon etwas bei Panta Rhei geschaut. War in erster Linie noch wegen den LDA08,

    werde aber dann mal alle Listen unter die Lupe nehmen, insbesondere nach passenden Alternativen.


    LG

    Hi.


    Demnach ist es wohl allgemeinhin bekannt, dass der Ancistrus claro ein eher seltenerer Vertreter seiner Gattung ist? ;(


    Hast du einen Vorschlag, welche passen würden? Ich werde mich gleich auch nochmal durch die ein- oder andere Stockliste wühlen. Auf Anhieb fallen mir im Moment nur kleinere Panoqolus bzw. Peckoltia ein.


    LG

    Hey.


    Ja ich wollte in dem Becken endlich mal wieder ordentlich Grünzeug unterbringen :) 
    Auf jeden Fall wäre es wünschenswert, wenn sich die Schwimmpflanzen ordentlich vermehren und für eine schöne Abdeckung der Oberfläche und damit etwas dumpferem Licht sorgen würden.

    Das mit den Salmlern war ich auch schon am überlegen, allerdings ist die Zahl jetzt schon weiter auf 5 Tiere geschrumpft, und ich weiß beim besten Willen nicht warum.

    Ich werde auf jeden Fall mal ein paar Tage abwarten und sehen, wie sich die Lage entwickelt.

    LG

    Hey.


    Ja, möglich ist das auf jeden Fall. Ich hoffe nur, dass es nicht noch mehr Ausfälle zu verbuchen gibt.

    Anbei dann auch wie versprochen schon mal ein erstes Bild, war leider auf die Schnelle nur mit der Handykamera möglich.

    Reiche aber noch ein paar bessere nach :)


    LG
    Christian

    Dateien

    • Lido120.jpg

      (582,24 kB, 40 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Nabend.


    Jup, ging relativ schnell.

    Von den Salmlern sind leider zwei Stück verstorben. Das "warum" kann ich leider nicht wirklich ergründen, von den Wasserwerten her war nix auffälliges zu vermelden.

    Einen der beiden Toten konnte ich finden, der zweite ist irgendwie spurlos verschwunden. Habe die Einrichtung zwar vorsichtig auseinander und wieder zusammengebaut, aber da war nix zu machen.


    Das Ableben der beiden Tiere würde ich also dann auch erstmal unter Transportstress etc. einordnen.


    LG

    Hallo zusammen,


    nachdem ich mir ja bei euch einige Vorschläge zum kommenden Besatz eingeholt habe, wird es nun auch mal langsam Zeit, dass kleine Becken zumindest schonmal schriftlich vorzustellen. Die Bilder folgen dann natürlich noch.

    Technische Ausstattung ist so ziemlich die serienmäßige verbaut, bis auf den Filter. Hier werkelt ein kleiner Eheim eXperience 250 vor sich hin. Beleuchtung ist die ganz normale T5 Variante mit 2x 24 Watt. Ein kleiner 100 Watt Heizer ist natürlich auch mit von der Partie. Abmessungstechnisch stehen 61x41x58 cm (HxTxB) zur Verfügung, was die namentlich benannten 120 Liter ergibt.
    Bepflanzt ist das Becken überwiegend mit Javafarn und diversen kleinen Anubias. Dazu kommt noch etwas Hornkraut, brasilianischer Wassernabel und ein paar Schwimmpflanzen. Der Bodengrund besteht aus einem dunkleren Kies/Sandgemisch, was optisch in die Richtung Orinoko zeigen soll.

    Der geplante Besatz ist eben eingetroffen, um 08:55 Uhr stand GO! mit einem Paket von Tropicwater.eu sehr pünktlich vor der Tür. Den Tieren geht es gut, sie werden gerade ans Becken angewöhnt.


    Derzeit befinden sich also dann im Becken:


    1/2 Apistogramma macmasteri super red

    8 Stk. Hemigrammus filamentosus


    So viel erst mal dazu. Passende Bilder werde ich dann denke ich mal im Laufe des Abends nachreichen :)

    Auch an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an alle, die mir mit Rat & Tat bei der Besatzfindung durch ihre Vorschläge geholfen haben.

    LG
    Christian




    Hey.


    In ein frisches Becken würde ich auch keine Ottos mehr einsetzen. Den Fehler haben wir einmal gemacht, leider. War noch zur Anfangszeit.

    Das Lido ist gut eingefahren, mit schönen Algen und sonstigen Bewüchsen auf Einrichtung & Scheiben etc. Wäre wohl wie ein Paradies für die Kleinen.


    Zuerst werden aber die Apistos und Salmler kommen. Die Ottos dann ein paar Wochen später. Werde ja wie gesagt den ganzen Pflanzenbestand aus dem Becken übernehmen, evtl. kommen noch ein paar aus dem großen Becken dazu.

    Bucephalandra würden mich da auch noch reizen, evtl. ein paar kleine Steine und die Pflanzen drauf gebunden :)


    Ich halte euch auf dem Laufenden :thumbup:

    LG
    Christian

    Sers,


    Ok, also dann entweder kleinbleibende Peckoltia oder Ottos. Das können wir ja die nächste Zeit entscheiden.


    An Apistogrammas sind es die Macmasteri super red geworden, Salmler die Phönixsalmler. Die sollen nur 3-4 cm groß werden, sollten also gut ins Becken passen.

    Ich denke, die Kombination sollte so klar gehen.


    LG
    Christian

    Sers,


    genau das Problem hatte ich auch vor Augen ^^ Peckis die 15cm groß werden, dürften etwas überdimensioniert sein für das Lido.


    Haben bisher schon einige, sehr interessante und vor allem schöne Apistogramma Arten gesichtet. Da fällt die Wahl natürlich seeeeehr schwer. Genau wie bei den (kleinen) Salmlern. Immer wieder faszinierend zu sehen, was es nicht alles für unterschiedliche Tiere gibt.

    Ich denke aber mal, dass die Alternative mit Panzerwelsen aus dem Rennen ist, wenn man Apistogramma als Hauptfisch wählt, oder? Sind ja beides soweit ich weiß eher bodenorientierte Fischarten.


    LG

    Hallo zusammen :)


    Unser Lido 120 steht derzeit leer (zumindest was Fische angeht, Pflanzen sind reichlich drin, dass Becken ist eingefahren).

    Heute im Laufe des Tages werde ich wohl endlich mal neuen Bodengrund einbringen. Es wird ein Sandgemisch was optisch dem "Rio Orinoco" nachempfunden sein soll. Haben den Bodengrund schon im großen Becken und ich denke im kleinen Lido wird es auch gut aussehen 8)


    Jetzt bleibt die Frage des Besatzes. Schön wäre wohl eine kleine Art an Buntbarschen und ein paar Salmler. Ich bin da für jeglichen Vorschlag offen, Hauptsache die Tiere lassen sich irgendwie besorgen :D Ob da z.B. noch Garnelen oder Welse dabei sind ist kein Problem, so lange die Konstellation passt.


    Das Lido 120 hat die Abmessungen (LxBxH) 61x41x58 cm. Geht also mehr in die Höhe als in die Tiefe bzw. Breite. Aber ich denke, für einen überschaubaren, schönen kleinen, harmonisierenden Besatz sollte es reichen.


    Freue mich auf eure Vorschläge! :)

    LG
    Christian

    Nabend.


    Also wir haben uns jetzt auch in Rücksprache mit dem Händler für die cf. Abalios Columbia entschieden, ich möchte da einfach mal glauben das diese Tiere wirklich kleiner bleiben (verm. <20 cm, nicht wie die Verwandten aus einem anderen Gewässer) und auch ruhigere Vertreter ihrer Gattung sein sollen.

    Die derzeitge Größe liegt ja erst bei 6-7 cm, also noch ein weiter Weg bis die mal ihre Endgröße erreicht haben.


    Um die Heckelis brauche ich mir in Plural keine Sorgen zu machen, da es sich jetzt nur noch um ein einzelnes Tier handelt.. Uns ist von Sonntag auf Montag die Heizung verreckt, schaltete nicht mehr ab und war im Dauerheizmodus, Wasser hatte 38 Grad +/-

    Da ich keine Schockkühlung vornehmen wollte habe ich den Deckel von der Abdeckung aufgelassen.. war nicht die beste Idee.. Unser Böckchen ist wohl nachts oben raus und lag morgens reglos im Hundebett was direkt vorm Becken steht.


    Ich werde also das verbleibende Weibchen weitervermitteln, wo es unter seines Gleichen weiterwohnen kann.

    Die Brillantsalmler habe ich übrigens mal nachgezählt - Es sind noch 2 Stück. Mehr konnte ich nicht finden.


    Der Plan uns ein neues, größeres Becken hier in die Wohnung zu stellen wurde ja leider seitens der "Vermietung" erst mal auf Eis gelegt, nachdem wir von heute auf morgen erfahren hatten, dass die komplette Hütte verkauft werden soll.

    Es wäre also entsprechend unsinnig, hier unter größtem Kraftaufwand ein 2,0m Becken hinzustellen, wenn evtl. in naher Zukunft (weil hier keine der Parteien weiß wie es denn weitergehen soll etc.) ein Umzug anstehen kann.

    Guten Abend zusammen,


    danke für eure Vorschläge. Ich denke Geophagus sollten es schon sein, der Virus wird uns so schnell wohl nicht loslassen :)


    Die cf. Caete sehen auch richtig toll aus. Stimmt es denn eigentlich, dass es sich dabei um die selbe Art wie bei den cf. gurupi handelt?


    Bzw. um welchen Komplex handelt es sich denn bei den cf. abalios? So rein größentechnisch liegen die doch auch im Bereich der gurupi/caete, oder?

    LG
    Christian

    Hallo zusammen.


    Nach einer Weile der Abstinenz wollte ich mich auch mal wieder melden, natürlich direkt mit einer Besatzfrage, wie sollte es auch anders sein :D

    Kommen wir direkt zum Wesentlichen:
    Becken, nach wie vor 150x60x50cm = 450 Liter, Bodengrund immer noch Sand mit einzelnen kleinen Kieseln, relativ wenig Bepflanzung (Javafarn) mit Wurzeln.


    Derzeitiger Besatz sind zwei Rotrückenskalare (verbliebenes Pärchen) sowie 2 halbwüchsige acarichthys heckelii.

    Ansonsten schwimmen noch ein paar Panzerwelse und rotblaue Kolumbianer im Becken. Einzelne Brillantsalmler fristen ihr Gnadenbrot, das waren bzw sind Wildfänge die schon entsprechend groß und wohl ebenso auch alt waren.


    Nach einigen kurz aufeinander gefolgten technischen Problemen hatte sich unser Bestand ziemlich ausgedünnt.


    Die Frage die ich mir nun stelle ist, ob bei jetziger Situation ein Besatz mit einer evtl. kleinbleibenderen Geophagusart wie z.B. Red Heads möglich wäre, oder ob ich eher was vom vorhandenen Bestand aufstocken sollte.


    Verzeiht mir bitte, falls der Text irgendwie dahinge"rotzt" wirken sollte, ich habe ne sehr schlauchige, schlimme Zeit hinter mir, und möchte mir jetzt, nachdem ich wieder etwas mehr Zeit ins Hobby investieren kann, auf diesem Wege auch für etwas Ablenkung vom Alltag sorgen..

    LG
    Christian

    Hallo zusammen.


    Durch den Umstieg auf einen anderen Filter habe ich folgende Artikel die ich nun nicht mehr benötige und gerne verkaufen möchte.
    Alles befindet sich in einem guten gebrauchten sowie gepflegten Zustand.


    - Eheim Professionel 4+ 350 Aussenfilter (Kaufdatum 28.03.2017)
    Preis: 90,- €


    - Eheim Powerline XL Innenfilter (Kaufdatum 27.02.2017)
    Preis: 50,- €


    - Eheim Reeflex UV 800 (Kaufdatum 03.05.2017)
    Preis 90,- €


    Bilder reiche ich alsbald nach. Paypal ist möglich, Versand selbstverständlich auch :)


    LG
    Christian