Beiträge von Holger

    schick,


    hat alles gepasst wie berechnet und bestellt ?


    Links und rechts ist ja noch Platz zum anbauen ;) und oben eins über die komplette Fläche hätte natürlich was, Zbb in Gruppenhaltung.


    Ich hab fast nur Sondermaße zur optimalen Raumausnutzung, entweder 80x50x30 oder 75x50x30 aber oben hab ich auch mal größere Töpfe stehn, z.B. 86x50x35 oder 162,5x50x30.


    Ich zahle für für Becken dieser Glasstärke ~ 0,5€/l, find ich ok.

    Hi,


    don´t panic, Cryptocorynen sind berüchtigt dafür, google mal Cryptocorynenfäule.....


    Was der Auslöser ist darüber streiten sich die Gelehrten noch aber solange die Rhizome noch in Ordnung sind ist nicht so schlimm, die treiben wieder gesund aus, dauert halt ein bißchen.

    Moin,


    also ich nehme eloxierte Profile aber bei Süßwasser sollte Alu blank keine Probleme machen. 2 meiner "Kunden" haben auch Alu blank genommen und bislang hab ich da nix Negatives gehört.


    Wichtiger halte ich Verbinder mit Edelstahlkern, die sind erstaunlicherweise nur unwesentlich teuerer aber für die Ewigkeit. Falls mal Wasser in die Verbinder läuft (was früher oder später garantiert passiert) ist man auch der sicheren Seite das da im Unsichtbaren nix anfängt zu gammeln.


    @Kosta, kein Thema ;)

    Hallo Franz,


    erstmal Glückwunsch zu deiner Entscheidung zum Alusteck :thumbup: Ist einfach eine saubere Sache und falls es wegen Schule, Studium oder Ausbildung mal nicht so läuft mit der Aquaristik dann ist es auch schnell abgeschlagen und lässt sich platzsparend lagern.


    Ich habe für mich mittlerweile 4 solche Regale im Betrieb und 3 weitere für Andere entworfen und berechnet.


    Zu deinen Fragen bzw. was ich hier so gelesen habe:


    In der Länge jedes Faches musst du nicht nur wegen den Abdeckungen mit 61cm rechnen sondern du brauchst diesen einen cm schlichtweg um das Becken vernünftig reinzubekommen. Die Seitenprofile sind, wie du richtig bemerkt hast 25cm lang. Aber auch in der Höhe musst du die Verbinder mitrechnen. Wenn also das unterste Becken 50cm über dem Boden stehen soll dann sind die unteren senkrechten Profile 45cm lang, für die weiteren Etagen dann 57,5cm wobei ich 60cm Höhe für jedes Fach für zuviel halte. Ich rechne immer mit 50cm was ich auch bei Verwendung von Abdeckungen als völlig ausreichend halte.
    Als Unterlage nutze ich 12mm Siebdruckplatten, ist zwar ein teurer Spass aber die Dinger sind wasserfest und ich möchte unter bzw. über den Becken auch die Möglichkeit haben etwas zu befestigen. Einfach Moosgummi auf die Streben geht aber auch.
    Falls der Boden nicht ganz gerade sein sollte empfehlen sich unbedingt Stellfüsse und eine Möglichkeit das Regal an der Wand zu befestigen macht auch Sinn.


    Falls noch Fragen offen sind dann her damit ;)

    Hi Holger


    echt klasse, ich warte bei bei meinen noch, die sitzen in einem noch kleinen Becken, aber das ändert sich nach meinem Urlaub, dann will ich auch mal auf Nachwuchs hoffen !


    ..was heisst zu kleines Becken? Wenn du ein harmonisches Paar hast dann werden die es auch in einem 60er machen (das dann wegen 300+ Jungfischen bald platzt :rolleyes: )


    Wichtig ist m.M. eine 3-5cm hohe Sandschicht in der sie ihre Gruben buddeln können, das machen sie dann mit Lust und Ausdauer ;)


    Das andere Paar macht nix, garnix ausser zusammen zu schwimmen und zu fressen. Sie begreifen sich wohl als Schicksalsgemeinschaft um von den anderen Beiden nicht untergepflügt zu werden aber miteinander ins Bett gehn ???, nööööö.


    Ist aber auch gut so, wird schon heikel diese Brut (wenn sie annährend durchkommt) unter die Leute zu bekommen.



    Glückwunsch zum Nachwuchs. Die würden mir auch ganz gut gefallen.


    die sind wirklich cool (im wahrsten Sinne des Wortes, Energiesparfische ;) ) sehr hübsch, recht friedlich inner- wie ausserartlich, schön zuzuschauen, einfach pflegeleicht (fast schon ein Goldfisch ;) )

    Hi,


    nachdem die Teichbrut vollständig verloren ging haben sie sich seit ihrem Umzug ins Haus Ende September nicht lange bitte lassen und ein neues Gelege produziert 8o und diesmal hab ich auch (unscharfe und dreckige :rolleyes: ) Bilder.




    Männchen über der Larvengrube




    die Mama im Brutpflegekleid

    Hi Jenzo,


    Zumindest hat Olli sie mir gegenüber so genannt.


    Aber was dann??? Zumindest von den G.meredionalis die ich mal hatte kann ich sie klar unterscheiden, die waren viel "pummeliger", hochrückiger (und nein, das lag nicht an meiner Fütterung ;) ) und der Seitenfleck sah auch anders aus.
    Allerdings weiß ich auch das es eine Menge Standortvarianten gibt und die Übergänge zwischen G.rhabdotus und G. meridionalis teilweise fließend sind so das eine Unterscheidung manchmal schwierig sein kann.

    Hi,


    am 29.06 hab ich im Rahmen des Glaser/OF-Besuchs mir bei Olli 2 Paare Gymnogeophagus rhabdotus mitgenommen und bei uns zuhaus in den Teich eingesetzt.


    Am letzten Samstag sah ich ein Paar dann erstmals Junge führen 8o


    Da der Abfischtermin näher eh rückt und ich auf Nummer sicher gehen will hab ich mir entgegen meiner üblichen Gepflogenheiten mal die Hälfte der Jungen unter den Nagel gerissen.


    Fotos der Eltern kann ich zur Zeit leider keine bieten, bei Sonnenschein wären zwar sehr gute und perspektivisch ungewohnte Bilder möglich aber ohne Polfilter geht da leider garnix ;(

    Hi,


    das ist doch bloß ganz normales Brutpflegeverhalten wie man es von Cichliden erwarten darf und das was ich bisher bei Bekannten von Astronotus zu sehen bekam war eigentlich recht harmlos.


    Ich möchte mir kein Nannacara Weibchen in Astronotusgröße vorstellen, die würde glatt durch die Scheibe fliegen sobald du den Raum betrittst. Vor denen haben sogar die Furien Angst ;)


    Oder Hemichromis fasciatus, ich hab mal ein AQ gesehen von 3000l+, da haben diese knapp handgroßen Fische in Anwesenheit grosser Mittelamerikaräuber eine Brut grossgezogen. Die 2 kleinsten Fische im AQ beanspruchten 80% des AQ`s während und nagelten völlig gnadenlos die restlichen xx Kilos an Fisch in der verbleibenden Ecke fest

    Hi,


    habe mir heute mal in aller Schnelle das Erlebnis schwedischer Möbeldiscounter gegeben. Das Beste dort und einfach unbezahlbar ist schlicht nur Leute guggen :D Aber auch für Aquarianer hat der Schwede einiges zu bieten.


    Da sind erstmal die KRUS Dosen die es in verschiedenen Größen gibt, komplett transparent, mit dichtschließenden Deckel (wenn mans braucht) und aus einem wesentlich robusteren Material (ABS) als das übliche Polystyrol.
    Natürlich kosten die Dinger Geld wo es eine Haribo- oder Kartoffelsalatdose genauso tut aber die sind wirklich unkaputtbar und haben Stil :D


    Eigentlich wollte ich Küchenunterbauleuchten namens NON kaufen, eine kleine T5 Leuchte die sehr gut für Aquarienregale geeignet ist. Zu meiner Überraschung hab ich festgestellt das es NON mittlerweile in einer LED Version gibt die noch nicht im Katalog steht.
    Testweise mal 2 mitgenommen und dann für gut befunden. Das Licht ist zwar arg Gelb aber die Leuchte ist selbst an den Regalboden genagelt völlig blendfrei und absolut ausreichend für ein mit genügsamen Pflanzen besetztes Becken.


    Für mich abgesehen von der Lichtfarbe eine ideale Regalbeleuchtung mit nur 3,6W Stromverbrauch.