Beiträge von margit

    Hallo


    Ich fand das Programm toll, leider konnte ich am Samstag nur an einem Vortrag dabei sein. Was mir persönlich aufgefallen ist, die Referenten sollten anstatt ein Mikrophon lieber ein Headset verwenden, dann kann jeder nach Lust und Laune herumfuchteln ^^ und man versteht dann auch das Gesprochene besser. Was ich auch vermisst habe, dass zwischen den Vorträgen wenig Zeit blieb um eventuelle Fragen an die jeweiligen Referenten zu stellen. Ansonsten ein Paket voller interessanter Themen. :thumbup:

    Hallo Tobi


    ich hatte die Salmler ca 6 Wochen in einem Quarantänebecken, da waren sie alleine unter sich. Dort waren sie überall zu fnden, kommt sicher auf den restlichen Besatz im Aquarium an, wo sie sich lieber aufhalten. Dann im grossen Gesellschaftsbecken waren sie nur noch an der Oberfläche zu finden, sie wagten es fast nie weiter nach unten zu gehen, da die Räuber genau aufpassten, ob sich ein einzelner mal verirrt. Irgendwann nach 2 Monaten waren der Bestand derart dezimiert, es blieben nur Männchen übrig, dass ich sie alle wieder herausgefangen habe um ihnen die Möglichket zu geben weiterzuleben und sie dann an gute Plätze vermitteln konnte. Sie sind sehr zutraulich, keine hektischen Fische. Ich hätte gerne diese Salmler gehalten, leider ging es nicht, denke aber wenn man die Salmler vor den Skalaren reingegeben hätte, wäre es gutgegangen.

    Hallo


    In meinem Becken schwimmen einige Welschen :thumbup: 
    3+3 Ancistrus sp. gelb/Schwarzauge
    2+2 Sturisoma festivum
    14 LDA 25
    4 L168
    5 L200 hifin


    4 LDA08


    mein Lieblingswels ist der Sturisoma, weil er segeln kann und er läuft auch sehr schnell rückwärts ^^ 
    hier mit einen LDA25 am Rosenkohl nuggeln



    Hallo Dante


    ich selber habe Copella arnoldi - diese springen sogar aus einem 1 cm Spalt zwischen Abdeckscheibe und Aquarienrand. Musste das selber erleben. Dazu zu sagen ist, der Wasserstand war ca 3 cm unter der Abdeckscheibe. Sie springen nicht nur um zu laichen, das Männchen bespritzt den Laich dann auch dauernd, falls welcher vorhanden ist. :) 
    Im GB hatte ich auch mal welche drin, da waren 8 cm bis zur Abdeckung, den Laich haben sie oberhalb der Wasseroberfläche an den Seitenscheiben angebracht, auch da waren es 3 cm.

    Hallo


    ich messe regelmässig und viele Werte und lasse sie dann, von einem der was versteht, analysieren. Nichts desto trotz wechsle ich fleissig und regelmässig Wasser ;) und beobachte auch die Fische.

    Hallo Dirk


    wenn ich das Aquarium als Ganzes fotografiere, dann nehm ich den Weissabgleich Farbtemperatur und versuche damit so gut es geht dem Original so nahe als möglich zu kommen. Es ist ein ausprobieren und üben.


    Bei Fischen da lass ich meist den Abgleich auf Automatik.

    Hallo


    klar hab ich Händchen, sogar zwei davon ;) aber ich bin weit davon entfernt ein "Aquariumarchitekt" zu sein................lach.


    Spass muss sein.


    Meine Vorstellung ist und bleibt es auch, die Fische müssen hier leben und alles andere ist zweitrangig. Sie zeigen mir schon wenn was nicht passt speziell in der Gestaltung.


    Grössere Bilder, hm... da müsste mir mal einer einen Tipp geben??


    Hier drei Bildausschnitte


    linke Seite


    li s.JPG


    Mitte


    mitte.JPG


    rechte Seite


    Hallo


    toll, dass euch mein Aquarium gefällt, mir nämlich auch und meinen Fischen sowieso. :thumbup:


    Pflanzenpracht......... na ja, bei mir gedeihen einige Anubienarten auf Wurzeln oder Steinen aufgebunden, manchmal werden diese aber von den L200 zugedeckt :D, ab und zu habe ich auch fliegende Anubien an der Wasseroberfläche, wenn auch ungewollt :rolleyes: ansonsten hat es noch Reste von Cryptocorynen drin, etwas Javafarn, dass sich aber auch immer mehr verabschiedet.
    Crinum natan sind auch gepflanzt und ne Aponegeton, die auch immer weniger wird. Habe eine Menge Holz drin und teilweise versteckt 14 verschiedene Höhlen.

    Hallo


    Hier die Daten meines Wohnzimmerpools


    es hatte die Masse 200x80x70. zwei Innenfilter mit je einer Eheimpumpe 2000l/h. 2 T8 58W Röhren, die stark gedimmt werden.




    Besatz


    5 L200 hifin, 4 L168, 4 Sturisoma festivum, 6 Ancistrus sp.
    gelb/Schwarzauge, 14 LDA25, 31 Corydoras sterbai, 3 biotodoma cupido,
    jede Menge Raubschnecken,5 Pterophyllum cf.
    scalare Lago Manacapuru.


    Ich hatte auch eine zeitlang 34 copella arnoldi/Spritzsalmler im Becken. Es ging 2 Monate gut und da mir die Nachzucht dieser gelungen war wollte ich diese auf einen grossen Schwarm aufstocken. Der Traum vom grossen Salmlerschwarm wurde dann knallhart von meinen Segelflossern unterbunden. Innert 12 Tagen wurde mein bis dahin mit Nachzuchten aufgestockten 64 Stück auf 20 dezimiert. Also wurden die verbliebenen Männchen rausgefangen.


    Neu in Quarantäne sitzen im Moment 4 Jungscalare meines abgegebenen Paares, welches sich als das dominanteste Paar im Gesellschaftsbecken hervorgetan hat. Desweiteren werden noch 5 Rotschwanz Federsalmler/hemiodus gracilis Einzug halten. Bei diesen Salmlern ist mir beim Transport nach Hause bereits einer verstorben und vor 10 Tagen einer aus dem Quarantänebecken gesprungen durch meine Schuld.


    Das war's jetzt mal auf die Schnelle


    hier noch eine Gesamtansicht


    13 03 10gesamt.JPG


    so sieht es in der Nacht aus bei Mondschein


    22 03 10Nachtst.JPG