Beiträge von cichlid

    Es hat sicherlich nichts mit Südamerika zu tun. Das kann dir natürlich auch bei Fischen aus anderer Gegend passieren.

    Aber ich kann deinen Cut dennoch nachvollziehen, weil du das Chaos damit verknüpfst.


    Wichtig ist, das du die Freude am Hobby wieder 100% zurück bekommst.

    :-)/~

    Hallo,

    ich sehe es wie Stephan. Mit Sicherheit mit dem neuen Tier eingeschleppt.

    Oft kommt es auch zu Kreuzverkeimungen die den Aquarienstamm böse in Mitleidenschaft ziehen.

    In Baktopur ist m.W.n. kein Kupfer drin.

    Bei dem verdacht von Kreuzverkeimung, bzw. vor und nach dem Einsatz neuer Tiere (auch im Quarantaine Aq) habe ich für mich Michsäurebakterien entdeckt und fahre gut damit.

    Gruß

    Michael

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die bisherigen Eintragungen.

    Ja, ich finde es auch spannend. Vielleicht kann man ja damit mal ne Bestandsliste für das Forum machen.

    Auch finde ich spannend wie viele überhaupt Interesse an Mittelamerika hier im Forum besteht. Entsprechend kann man ja Zeit und Aufwand investieren oder es sich sparen ;-) .


    Snowgnome , du wirst doch nicht den Kontinent verlassen?

    Mathl , :thumbup:

    Jimmy , myrnae werden jetzt bei Amatitlania geführt

    Bubu  :thumbup:

    Foxi Amphilophus citrinellus ( zwei oder drei Weibchen besorgen, diese lassen sich super in kleinen Gruppen pflegen)

    Rocio octofasciata

    Parachromis managuensis



    @Mod oder Admin: vielleicht kann man hier Exel-Dateien zum Hochlanden erlauben.



    americanfish.de
    Bestand mittelamerikanische Buntbarsche
    Art Mitglied Datum
    Amphilophus citrinellus Foxi 28.08.2018
    Parachromis managuensis Foxi 28.08.2018
    Rocio octofasciata Foxi 28.08.2018
    Vieja melanurus Mathl 28.08.2018
    Parachromis motaguensis Mathl 28.08.2018
    Vieja maculicauda Mathl 28.08.2018
    Thorichthys meeki Mathl, Snowgnome 28.08.2018
    Chuco godmanni Mathl 28.08.2018
    Hypsophrys nicaraguensis Snowgnome 28.08.2018
    Amatitlania altoflava Bubu 28.08.2018
    Amatitlania myrnae Jimmy 28.08.2018
    Thorichthys passionis Jimmy 28.08.2018

    Hallo Zusammen,


    mich würde mal interessieren ob und wen ja wer hier im Forum noch Buntbarsche aus Mittelamerika zu hause hat.

    Ich würde mir gerne mal einen Überblick verschaffen wollen welche Tiere zur Zeit hier gepflegt werden.

    Wenn möglich bitte die wissenschaftlichen Namen. Gerne helfe ich dabei.

    Ich, und sicherlich viele weiter Leser, würde mich über eine rege Beteiligung freuen.


    Vielen Dank.


    Gruß Michael

    Im Auftrag :

    Biete NZ von Heros spec. Blau an. Diese Variante ist recht Selten in Deutschland! Die Nachzuchten sind jetzt ca. 3-4 cm. Blaue Heros mit weißen Augen!"!

    weiter gibt es

    Nachzuchten von Heros notatus. Auch diese sind jetzt 3-4 cm.

    Bei Interesse bekommt ihr von mir die Tel.Nr. des Pflegers/Züchters per Mail. Beide Arten in größerer Stückzahl vorhanden!

    Infos und Bilder dieser Arten findet ihr auf der Website von Peter Dittrich.(PD ist nicht der Züchter!)

    http://www.augenfleckbuntbarsche.de/index.html


    Foto ist von Horst Schweinoch


    Hallo Thomas,

    noch mal ne Frage zu den Symptome.

    Machen die Fische zwischendurch immer mal wieder solche Maulbewegungen als ob sie etwas ausspucken möchten? Erhöht sie die Frequenz der Maulbewegung bei der Gabe von Futter. Kommt es manchmal zu regelrechte "Hustenanfällen"?

    Diese Symptome tauche in letzter Zeit verstärkt auf und sind bisher unerklärlich.


    Zu Th. maculipinnis (ellioti)

    Bei den meisten Thorichtys-Arten treten nach gewisser Zeit Probleme auf. Probleme wie Weißer Kot, dicker Bauch, Tod. Es handelt sich durchweg um recht empfindliche Arten. Hier ist äusserst penibel auf Wasserwechsel zu achten, Das Futter nicht so proteinreich. Kein Frostfutter von minderer Qualität usw. All dieses Sachen verursachen Stress. Und Stress schwächt das Immunsystem. Das Ergebnis ist nicht selten der Tod.


    Das kann ich zu den Mittelamerikaner sagen. Ob dies nun auch auf die Skalier zuruft kann ich nicht wissen.

    Hallo Interessierte,


    der uns als Vieja spec. Coatzacoalcos bekannte Cichlide aus Mexiko ist nun wissenschaftlich beschrieben.

    Vieja coatlicue, so der Name.

    Zuletzt ist man davon ausgegangen , dass es sich vermutlich um den bereits bekannten Vieja zonata handeln könnte. Dieser Meinung hatte ich mich auch angeschlossen.

    Nun kommt es zu dieser Neubeschreibung. Allerdings ist diese zunächst mit Vorsicht zu genießen. Es handelt sich um eine onlinversion einer wissenschaftlichen Arbeit. Diese wird so von der Internationalen Nomenklatur nicht anerkannt. Es muss eine Veröffentlichung in einem Journal/Magazin/zeitschrift sein.

    Also warten wir es erst noch mal etwas ab.


    In der Beschreibung gibt es kaum Unterschiede zu dem Vieja zonata. Einzig sei Vieja zonata hochrückiger. Als Beispiel wird ein Vieja aus den Rio Ostuta gezeigt.


    Ich habe beide Varianten gepflegt. Zum einem den Vieja zonata (aus der Pazificseite) und den Vieja spec Coatzacoalcos [Vieja coatlicue] (Atlantikseite) und sage für mich, dass dieser Unterschied nicht ausreicht, bzw nicht zutrifft.


    Aber ich freue mich über jede Bemühungen was Buntbarsche aus Mittelamerika angeht, so auch über diese Arbeit. Noch stimme ich ihr nicht zu. Aber auf mich kommt es ja auch gar nicht an. :)


    Hier die Arbeit


    Vieja zonata


    Vieja coatlicue

    Amphilophus trimaculatus
    kommt an der Pazifikseite von Südmexico, Guatemala bis El Salvador vor.
    Er ist die Ausgangsform für die genau so bekannten wie umstrittenen Flowerhorn-Cichliden.
    Seine aggressives Verhalten gegenüber Artgenossen aber auch Artfremden Fischen ist in jedem Flowerhorn wieder zu finden.
    In geeigneten Aquarien und passender Gesellschaft jedoch, lässt sich ein A. trimaculatus tatsächlich vergesellschaften, pflegen, halten und vermehren.
    Ich halte diesen Fisch für einen Pflegling welcher nur etwas für erfahrene Freaks ist. Fehler durch Unerfahrenheit und Fachkenntnissen lassen dem Aquarianer schnell den Spaß an diesen doch recht schönen Buntbarschen vergehen.
    Mit einer zu erwartenden Endgröße von immerhin 35 bis 40 cm im männlichen Geschlecht, zählt er zweifelsfrei zur Bullenklassen.
    Meine Empfehlung ist ein Aquarium mit einer Grundfläche von mind. 2,80 x 0,8 Meter für erwachsene Paare.

    Hallo,
    wenn mir die Bemerkung gestattet ist, handelt es sich bei Korbia um Cichliden aus Südamerika. Hier sind wir in Mittelamerika und somit ist der Fisch falsch.
    Ich weiß ich bin ein wenig Kleinlich, aber so ist es.
    Wenn möglich kann ein Mod es ja verschieben.
    Danke
    Michael

    Hallo Didi,
    also wenn du ein Biotopaq machen möchtest mit Sammler, Welsen und Cichliden, dann musst du Richtung Panama gehen. Hier schwimmen z.B. Talamancaheros sieboldii, Amatitlania nanulotea, Panamius panamensis, Amatitlania kanna ...
    Wobei der sieboldii zu groß wird.
    Welse, also Loricariiden, gibt es auch einige in Panama. Da aber solltest du mal bei der Welsfraktiom anfragen. Es gibt Ancistrus, Sturisoma, Chetostoma usw.in den Bereichen unserer Cichliden.
    Salmer gibt es dort natürlich auch. frag mich aber nicht nach den Namen. Auch wirst du da wahrscheinlich zu alternativen greifen müssen, weil es diese Salmler wohl nicht im Handel gibt.


    Ich denke wenn man ein Biotopaq macht, was den natürlichen Gegebenheiten entspricht, hat man schon viel für die Fische getan. da kann man auch bei den Besatz ruhig etwas schummeln. Will sagen wenn du einen normalen Ancistrus, einen Salmler aus Peru zu den dort vorkommenden Cichliden setzt, hast du dein Aq Biotopnah eingerichtet und besetzt.
    Selten wirst man aus solchen Gebieten tatsächlich alles wie im Original bekommen.


    Zu deinem Aq.
    Ich denke nanulotea und pamanensis wirst du zusammen in deinen knapp 400 Liter pflegen können. Also jeweils ein Paar. Dazu zwei oder drei Störwelse (Sturisoma) und entweder einen Schwung Salmler oder Schwertträger (oder andere Lebendgebährende).
    Das alles zusammen mit eine paar schönen kleinen und großen Kieselsteinen eingerichtet, Etwas Holz dazu und ein paar gegen ausbuddeln gesicherten Pflanzen und schon hast du ein Biotop. Wobei Pflanzen in den Fluten von Panama wo diese Cichliden vor kommen ehr selten sind.

    Hallo Daniel,


    also bei 1000 Liter kannst du zunächst alle 10 Tiere nehmen und als Gruppe wachsen lassen.
    Später kannst du dich aus dieser Gruppe für vielleicht bis zu 5 Tieren entscheiden oder wenn du mit weiteren Cichliden vergesellschaften möchtest dich für ein Paar entscheiden.
    Also mein max. Besatz wäre 5 Oskars oder 2 Oskars mit weitern, anderen Cichliden. Und da kommt es nun darauf an für welche Tiere du dich entscheidest.
    Gruß
    Michael

    Hallo,
    ich möchte für meine nächste Reise eine neue Kamera zu legen. Habe bisher immer die GoPro verwendet.
    Nun spiele ich mit den Gedanke mal etwas professioneller zu werde und mir die SeaLife DC 2000 zuzulegen. Nich ganz der Profibereich aber für mich ausreichend, wie ich hoffe.
    Ja und genau dazu möchte ich euch mal fragen
    + was verwendet ihr
    +seit ihr damit zufrieden
    +gibt es Erfahrungen zum der SeaLife DC 2000


    :-)/~ 
    Gruß Michael

    So,
    die Anschlüsse sind schon mal vorgelegt. Der Rest muss noch etwas warten.
    Kann mir noch jemand sagen wie man das Flexwellenrohr in Form einer Spirale hält? Ralf (gsx1400) hat da wohl auch etwas gebastelt.


    Danke
    Michael

    Bild


    können die Anschlüsse, wenn man mit Edelstahlamschlüße und Rohre weiter geht, auch unter Wasser sein?
    Bei Aquarienhöhen von bis zu 70 cm kommt es mit der Bauhöhe dieser Wärmetauscher nicht hin. Oder ist man besser beraten dann halt etas unter zu stellen?
    Danke und Gruß
    Michael

    @Harald, saubere Sache. Kannst du mir bitte Details über das Magnetventil geben? Dann könnte ich ja meine jetzigen Regler weiter verwenden!
    Wie entlüftest du die Spirale bei dir?
    Was ist mit den Heimeier passiert nach 18 Monaten?


    Andreas , :thumbsup: super Idee mit dem Silikon.


    Habe im Wohnzimmer 1200 Liter zu heizen. Im Keller möchte ich zwei Aquarien nachrüsten. 1x 2200 und noch mal 1300 Liter.


    Gruß
    Michael

    Hallo Maik,


    ich weiß das diese Fühler irgendwie in eine Hülse müssen. Mir schwebt ein dünnes Edelstahlrohr vor welches ich ins Wasser hängen kann.
    Kann mir nur nicht vorstellen wie ich dieses verschließe so dass kein Wasser eindringt. Kannst du mir (uns ;-) ) sagen wie du es gemacht hast?
    Wärmeleitpaste ist eine super Idee.


    Danke
    Gruß
    Michael

    So, ich werde die Sache in Angriff nehmen und werde euch berichten. Vielleicht nicht gleich sofort, aber die Planung steht und muss nur noch umgesetzt werden.
    Ich werde Edelstahl-Spiralrohre DN 12 nehmen und mir meine entsprechende Längen abschneiden, diese dann mit 1/2" Überwurfmuttern versehen.
    Als Thermostat wird es die Schwimmbadvariante mit bis zu 35°C und wenn der Fühler nicht rostet der normale Fernfühler, oder, wenn ich ne gute Lösung als Hülse für den Kupferfühler finde, nehme ich den Thermostatkopf K, dieser geht bis 40°C. Kann aber nicht den Kupferfühler ins Wasser hängen. Hat jemand ne Idee?
    Ralf , die Dinger zum Anbau im Betrieb sind ja klasse!! Ich habe im Keller allerdings 5 cm Rohr. Da sind die Dinger ganz schön kostspielig. Werde mir erst mal ein Angebot von Heizungsbauer machen lassen. und dann entscheiden. Ich bräuchte 2 von den Teilen im Keller (5 cm) und zwei fürs Wohzimmer, hier aber die kleinen.


    Danke euch für die Tipps und Links. Echt klasse. :thumbup:


    Edit: Ralf, ich habe deinen Fühler auf dem Bild gefunden 8)

    Hallo Ralf,
    hallo Christian,
    vielen Dank für die Antworten. Ich werde mich dem Thema mal nähern.


    Ralf , hier zu Hause sehe ich auch deine Bilder (im Büro nicht). Danke fürs zeigen. Verstehe ich es richtig, der Fühler hängt bei dir im Wasser.


    Christian , dein Thread hilft mir auch super. Tolle Tipps für Flexrohr und Thermostate.


    Ja ich denke so wird es was. Jetzt heist es im neuen Jahr noch einen Heizungsbauer finden. Ich muss mir die Anschlüsse zu den Aquarien legen da diese zu weit von den Rohren weg sind. Weiter sind meine "älteren" Heizungsrohre nicht aus Kupfer sondern noch aus Stahl. So muss ich diese trennen lasen, Gewinde schneiden lassen und T-Stücke setzen.


    :-)/~