Beiträge von Tom R.

    Hallo,


    so schnell ist es wieder vorbei...


    Wir blicken auf ein interessantes und abwechslungsreiches "Auqaristiktreffen Elsterwerda 2015" zurück. Es hat uns besonders gefreut zahlreiche neue Gesichter in unserer Runde zu finden.


    Wir bedanken uns vielmals bei unseren Referenten Andreas Tanke und Ingo Seidel, die uns mit ihren interessanten Fachvorträgen durch den Abend begleitet haben.
    Des Weiteren geht ein Dank im Namen aller Teilnehmer an die Sponsoren: JBL, Söll, Panta Rhei, EHEIM und das Zierfisch-Center-Scalar (Lutz Wiede, Wurzen) für die großzügigen Sponsoring-Artikel der Tombola.
    Das Hotel Arcus hat uns wieder einwandfrei bewirtet.


    Wir freuen uns auf nächstes Jahr. Fotos folgen in kürze.

    Hallo,


    wir möchten an dieser Stelle nochmal auf das Aquaristiktreffen Elsterwerda aufmerksam machen:


    Datum: 17. Oktober 2015
    Uhrzeit: ab 16 Uhr (open end)
    Ort: Arcus Hotel, Hauptstraße 14, 04919 Elsterwerda


    In diesem Jahr mit zwei äußerst interessanten Vorträgen von Andreas Tanke und Ingo Seidel! Es wird auch wieder eine Tombola mit tollen Preisen von JBL, Söll, EHEIM und PanthaRhei geben.


    Die Teilnahme ist frei. Jeder ist herzlich eingeladen.


    Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Alle weiteren Informationen können dem Flyer entnommen werden. (siehe unten)

    Wir freuen uns auf euch!


    Tom Rudolph
    Marcel Richter



     

    Hallo Roland,


    du bist herzlich eingeladen. Die Fachvoträge von Ingo Seidel und Andreas Tanke sollte man nicht verpassen!


    Am besten du bringst den Peter gleich wieder mit. Ich plane auch extra wieder 30 Min. für einen spontanen Spätvortrag ein. :D

    Hallo Freunde der Aquaristik,
    am 17. Oktober 2015 findet das nächste Aquaristiktreffen Elsterwerda statt. Es sind alle herzlich eingeladen ab 16 Uhr im ARCUS-Hotel in Elsterwerda teilzuehmen.


    Es erwarten dich:


    -> gesellige Runde von Aquarianern


    Dies ist keine geschlossene Gesellschaft. Jeder kann völlig unabhängig von Vereinen und Gruppierungen dabei sein. Die Teilnahme ist kostenlos.


    -> Interessante Fachvorträge von namenhaften Referenten


    „Zierfische in Peru - Biotope und Mehr“ - Andreas Tanke
    „Panzerwelse – Ökologie, Pflege und Vermehrung im Aquarium“ - Ingo Seidel


    -> Foto- und Videorunde


    Mitgebrachte Fotos und Videos sorgen für reichlich Gesprächsstoff zum Fachsimpeln. Jeder darf mitmachen!


    -> Tombola


    Großzügige Sponsoring-Artikel von JBL, Söll und PantaRhei warten auf dich!


    -> angenehmes Ambiente


    Der ARCUS-Keller im gleichnahmigen Hotel steht uns exklusiv zur Verfügung. Für Speisen und Getränke ist eine spezielle Karte vorgesehen.



    Die Anreise ist sowohl über die Autobahnen A14, A9 und A13 möglich. Des Weiteren besteht eine gute Bahnanbindung. Der Hauptbahnhof Elsterwerda ist ca. 5 Minuten vom Veranstaltungsort entfernt. Eine Unterbingung vor Ort ist natürlich möglich. Wir helfen gerne bei der Vermittlung.


    Die Zusammenfassung aller Infos und das Programm kannst du dem Flyer entnehmen. (siehe unten) Bilder vom letzten Jahr gibt es auf unserer Facebook-Seite zu sehen. (öffentlich, kein Facebook-Account notwendig)


    Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.


    ============
    Tom Rudolph
    Marcel Richter



     

    Hallo,


    habe ja lange nichts gezeigt. Für Fotografie ist keine Zeit mehr. Ich möchte aber trotzdem gerne die Schnappschüsse zeigen:

    Apistogramma sp. "Vielfleck" M,
    im Hintergrund: Phönixsalmler Hemigrammus filamentosus


    Apistogramma trifasciata "Guapore" W, im Hintergrund: Schwarzer Neonsalmler Hyphessobrycon herbertaxelrodi


    Apistogrammoides pucallpaensis M


    Von den Letzteren steht noch die Vermeherung aus. :)

    Hallo,


    es ist ja kein Problem, wenn es eine weitere Zwergcichliden-Gruppierung gibt. Das kann man ja machen aber es ist sehr schade wenn die Kompetenzen nicht an einem Ort bleiben.


    Das Projekt scheint aber schon auf den Weg gebracht zu sein, also wünsche ich viel Erfolg. Ich hoffe trotzdem, dass man eine Art "fachlichen Informationsaustausch" beibehalten kann.


    Eventuell könnte man eine Partnerschaft zwischen den Bereichen einrichten und zum Beispiel einen gegenseitigen Zugriff auf die Artenlisten gewährleisten. Das sollte sicher im Interesse aller sein.