Beiträge von oppelnews

    Hallo Kirstin,

    zu den Monotrete Abei gibt es, so meine ich, einen Zuchtbericht in einer älteren Ausgabe der Amazonas-Zeitschrift.

    Die Tiere sind echt etwas ganz besonderes.


    Mich interessieren auch deine Erfahrungen mit den Asseln?


    Liebe Grüße

    Swen

    Hallo Daniel,

    Ich weiß nicht recht. Hier wären für dich bestimmt Beobachtungen aus den natürlichen Biotopen hilfreich. Schwimmen die Arten, oft auch abhängig vom Alter, in bestimmten Wasserschichten.

    Vielleicht schwimmen sie ja bei dir nur unten, weil die Wassersäule am ehesten den natürlichen Verhältnissen entspricht?

    Liebe Grüße

    Swen

    Liebe Ramona, lieber Roman,

    als erstes freut es mich sehr, dass Ihr beiden zu unserem schönen Hobby gefunden habt und vor allem, dass ihr Euch dazu entschlossen habt, es selbst einmal mit der Pflege zu versuchen!


    Hier habt Ihr ja schon eine Menge Tipps gehört. Wichtig ist, dass ein Aquarium ein relativ unvollkommenes System für die Haltung von Pflanzen und Tieren ist. Unvollkommen, da wir als Pfleger immer einmal eingreifen müssen, sei es z.B. zum füttern, entfernen der sich anreichernden Endprodukte, etc.


    An den Tipps seht ihr auch, dass viele Wege in das bekannte "Rom" führen und jeder da so seine eigenen Erfahrungen gesammelt hat. Jetzt seid nun Ihr an dem Punkt, auch Eure eigenen Erfahrungen zu sammeln. In meinen Augen am Wichtigsten ist dabei die Geduld, die Dinge sich entwickeln zu lassen, und die Beschränkung, sich bei der Vielzahl der Möglichkeiten (Anzahl der Arten, ihren Anforderungen oder Anzahl der Individuen) auf Eure gegebenen Voraussetzungen (Größe des Aquariums, zur Verfügung stehende eigene Zeit etc.) anzupassen.


    Gerne stehen wir Euch dabei bei Fragen zur Seite. Also lasst Euch nicht entmutigen und haltet uns über den Fortschritt auf dem Laufenden! Vielleicht erkundigt Ihr Euch auch einmal, ob es in Eurer Gegend einen aktiven Verein oder zumindest Aquaristen gibt. Das macht vieles oft einfacher, wenn Ihr Euch direkt austauschen und funktionierende Aquarien anschauen könnt.


    Liebe Grüße und viel Erfolg beim in meinen Augen tollsten Hobby der Welt!

    Swen

    Hallo Mark,

    auch ich nutze im allgemeinen Leitungswasser. In den letzten Jahren hatte ich jedoch zunehmend Probleme mit den Schlupfraten.

    Einige Freunde gehen in unserer Fachgruppe gerade einer Hypothese mit Blick auf die zugesetzten Stoffe nach, d.h., wir kennen die genaue Ursache nicht.


    Wenn du die Möglichkeit hast, probiere es einmal mit Regen- oder Quellwasser. Alternativ könntest du aufbereiten.


    Ein pilzhemmendes Mittel wirst du ja wahrscheinlich schon einsetzen.


    Liebe Grüße

    Swen

    Hallo Mark,

    die Salmlerzucht ist immer wieder ein spannendes Thema. Wie lange betreibst du das Thema denn schon.


    Die Wasserwerte erscheinen mir erst einmal geeignet. Die Gesamthärte ist ja eigentlich fast perfekt zur Salmlerzucht. Bereitest du das Wasser auf oder bekommst du es aus der Leitung?

    Wenn Letzteres, sag Bescheid, wo es sich lohnt hinzuziehen ;).


    Zu den Fischen. Sternfleck, Königssalmler, Glühlichter sagen mir noch etwas. Diese sollten eigentlich in jahrelangen Zuchtstämmen ganz gut mit unserem Wasser nachzuziehen sein. Die anderen beiden Namen habe ich noch nie gehört. Vielleicht kannst du den wissenschaftlichen Namen beifügen.


    Weitere gute Tipps findest du auch in der Rubrik "Tetra" bzw. bei den "Zuchtberichten".


    Liebe Grüße

    Swen

    Hallo Martin,

    da bin ich mal gespannt, was du berichten kannst. Bei meinen Hexenwelsen hat eine Aufzucht im großen Aquarium schon deshalb nicht funktioniert, da sich meine Weibchen als sehr effektive Jäger für die Jungfische erwiesen.


    Ich drück auf jeden Fall weiter die Daumen!


    Swen

    Hallo Jens,


    also wenn du alles andere ausschließen kannst, bleibt nur noch Bernds Hypothese übrig. Von Lebendgebärenden kannte ich das zwar noch nicht. Bei Salmler hatte ich aber auch schon einen Stamm, bei dem die Männchen recht rar gesät waren und nur 5-10 % pro Aufzucht ausmachten.


    Liebe Grüße

    Swen