Beiträge von Torosus09

    Hi,


    wollte mal meine Heros WF vorstellen.
    Wurden vor paar Jahren als Jungfische importiert und haben sich zu sehr interessanten Heros entwickelt.
    Mir ist es nicht möglich diese einer bekannten Heros Art zuzuordnen, weder Notatus , Efasciatus oder Sonstiges.
    Einige wenige Nachzuchten dieser besonderen Heros sind übrigens bei Deister-Aquaristik verfügbar in einer super Größe, sollte die Erstnachzucht sein 8) 







    Hi Peter,


    dass er die Tiere im konservierten Zustand beschrieben hat, habe ich mir schon gedacht und ich weiß wie die Tiere dann aussehen aber ich ging davon aus, dass er die Tiere zumindest selber gefangen hatte und somit live gesehen hat.
    Normalerweise schreiben sich die Fänger/Entdecker doch auch immer Sätze zur Lebendfärbung der Tiere auf. Somit hätte der Fänger des Typus Exemplar doch zumindest den roten Keil sich notiert sofern er ein Tier wie das aus dem Uaupes in den Händen hatte...


    Wenn der Heros sp. Atabapo laut DNA nicht weiter mit dem Uapes-Rotkeil/Severus verwandt ist, dann wird es der Heros sp. Inirida auch nicht sein. Euer sp. Atabapo sieht optisch nämlich wie meine aus dem Inirida aus und beide Flusssysteme (Atabapo und Inirida)
    sind sehr nah aneinander und sogar verbunden.
    Meiner Meinung nach sind aber meine ersten sp. Inirida trotzdem in der näheren Verwandtschaft zu den sp. Uaupes. Der Vertikalbindenverlauf ist so gut wie identisch und so weist das sonst keine andere Heros Form auf.
    Und letztendlich werden die Arten eh durch optische und anatomische Merkmale beschrieben und nicht durch DNA.


    Viele Grüße
    Dennis

    Hallo Peter,
    herzlichen Glückwunsch auch von mir.
    Bin gespannt wie das Ganze weiter geht.
    Was mich allerdings etwas stutzig noch macht an der These ""Heros sp. Uaupes" ist der echte "Heros severus"" :
    Wenn der Erstbeschreiber damals den "Severus" bei der Beschreibung zur Hand gehabt hatte, und dieser wie der Heros sp. Uapes aussah,
    dann hätte er aber den roten Keil mit beschreiben müssen. Soweit ich das weiß haben diese den roten Keil auch schon semiadult.


    Wenn du meine persönliche Meinung hören willst :
    Heros sp. Inirida ; Heros sp. Uapes ; Heros sp. Atabapo und Co sind alle sehr sehr eng miteinander verwandt, eventuell sogar nur Standortvarianten.
    Nach deiner Aufdeckung mit dem Maulbrüter und Severus würde ich auch sagen, dass diese eben genannten Heros unterschliedliche Standortvarianten vom Echten Severus sind.
    Ich hatte die Heros sp. Inirida und habe aktuell wieder 5 Wildfänge und bis auf den roten Keil weichen die nicht sonderlich von dem Heros sp. Uapes ab.


    Zudem habe ich noch Heros Wf aus dem Rio Jauaperi , einem unteren Negrozufluss. Diese haben auch erst auf den ersten Blick an die Heros sp. Uapes erinnert , inzwischen sehen die aber mehr nach notatus aus,
    aber auch dies nicht wirklich. Sieht mehr nach einer Übergangsform der beiden Arten aus.


    Pflegst du die Heros sp. Atabapo noch? Und die "Rotkeil-Severus :D " ?



    Gruß
    Dennis

    Zu Heros Gold passt nur Heros Gold, alles andere ist nur Mischmasch. Zumindest wenn du nun vor hast nur eine Partnerin für dein Männchen zu holen.


    Das führt dann nur zu irgendwelchen Hybriden, die niemand will. Das ist meine Meinung.
    Niemand weiß genau , aus welchen Heros die Heros Gold entstanden sind.

    Hi Roland,


    danke für die Informationen.
    Die Maulbrüter kommen ja auch zusammen mit den sp. Inirida vor.
    Meine sp. Inirida waren 6 Beifänge zwischen einem großen Import Maulbrüter damals, die ich mir raussuchen ließ.


    Je nach Größe würde ich mich aber nicht auf ein Geschlecht bei euren Tieren festlegen. Geschlechter kann man erst ab ca 15cm aufwärts sicher bestimmen.
    Bei den sp. Inirida war es so, dass alle erstmal gleiche Musterung im Gesicht hatten und danach das Weibchen die Zeichnung verblassen ließ...

    Hi Peter,


    Sind denn nun auch Tiere aus dem Casiquiare nach Deutschland gekommen?
    Der sp. Atabapo wird wahrscheinlich ein sp. Inirida sein bzw in dessen nähere Verwandtschaft gehören.
    Ich glaube nicht dass dies der "Echte Severus" sein wird, denn dann hätte deutlich in der Erstbeschreibung stehen müssen,
    dass diese Art feine Punkte auf dem ganzen Körper hat die bis zur 7. Binde reichen.


    Und nur anhand der 7. halben Binde würde ich auch nicht auf einen "echten Severus" dann tippen, denn diese halbe Binde ist nicht
    immer bei allen Tieren einer Art (Bei meinen 6 sp. Inirida gab es auch nur 1 oder 2 Tiere mit halber Binde, ansonsten waren die Tiere identisch.)
    Somit wird wahrscheinlich der Heros sp. Casiquiare der echte severus sein, zudem ist der Casiquiare ja nicht so weit von Marabitanas (Ort der Erstbeschreibung)
    und da im Rio Uapes ähnliche Heros vorkommen wie der sp. Casiquiare kann man davon ausgehen dass diese Art durchgehend anzutreffen ist (vom Casiquiare -Negro - Uapes -? ), also auch weiter südlich vom Casiquiare bei Marabitanas.



    Übrigens hab ich derzeit ganz interessante WF vom Rio Jauaperi (also südliches Negro-Gebiet) die bis jetzt ziemlich wie kleine Heros sp. Inirida aussehen.
    Da bin ich auf die weitere Entwicklung gespannt.

    Ich finds gut, dass ich diesen Thread nach den ersten Post aufgehört habe zu lesen.
    War klar , dass hier nix bei rum kommt , wie ich jetzt feststelle.


    Ich finds echt bemerkenswert, dass hier so viele User noch so viel Geduld haben , sich die ganzen Stimmungsschwankungen des Threaderstellers
    durchlesen und kommentieren, obwohl 0% davon wahrgenommen werden...
    Wenn ich solche abfälligen Bemerkungen zu den Text von Micha lese , platzt mir echt der Kragen :

    Zitat

    ich habe nix in anderen Foren gelesen=50% deines Posts sind Käse.

    100% deiner Posts sind Schimmelkäse lieber Greg ! Hier kommt einfach nichts zustande , nur heiße Luft...


    1. Bevor du über andere Fische nachdenkst, mach es erstmal deinen Uarus recht !
    2. Bevor du über deinen Vater meckerst , geh selbst Geld verdienen und leiste dir ein großes Aquarium.
    3. Wenn man dich (wie Robert) nach Wasserwerten oder anderem fragt, gib eine gescheite Antwort .
    4. Wenn man dir hier im Forum von etwas abrät, dann stell nicht die Aussagen direkt in Frage.
    5. Bevor du irgendwelche Threads über Besatzträumerei aufmachst, schaff dir das nötige Becken an , bevor du das halbe Forum hier zum Narren hältst.
    Die Leute sind so gutmütig, gehen auf jede Stimmungsschwankung noch sachlich ein , schreiben hier stundenlang rum etc ... WOZU ? Am Ende werden alle Pläne verworfen und
    alles war für die Katz. Aber das ist dir ja als selbsternannter "Egomane" ja eh egal.

    Zitat

    na vll ist der filter ja auch einfach zu verschlammt und der dreck wird wieder rausgepumpt...

    NEIN! Ich hab auch keinen HMF wo der Dreck nur an den Matten hängt und sich bei jeder Berührung wieder löst.


    Hängt bei mir definitiv mit der einen Wurzel zusammen. Da entsteht erst ein brauner Belag , der dann immer dichter wird und sich dann löst und im Becken verteilt.

    Hallo ,
    ich habe ähnliches/selbes Problem.
    Das liegt nicht am Futter.
    Bei mir taucht dieser Belag auf einer Wurzel auf, das ist wie so lockerer brauner Schlamm auf der Wurzel, der sich
    löst und im ganzen Becken verteilt .
    ich habe eine kräftige Strömung im Becken.
    Solche Beläge auf Wurzeln kannte ich vorher auch nie.
    Ich werde mir jetzt wahrscheinlich einige Panaques anschaffen, die die Wurzeln ordentlich abraspeln sollen.
    Sollte das nix bringen und hier niemand eine Lösung für das Problem nennen, schmeiß ich die Wurzel einfach raus ...

    Zitat

    Tom, wenigstens wirkt das appetitanregend, wenn ich nackt vorm Becken tanz, wenn DU das tust, verkriechen sich ja alle im letzten Eck und dann heißt's wieder, dass die Uaru so schreckhaft sind..

    Die haben Angst von der Anakonda gefressen zu werden :D

    Zitat

    Das das Teuer wird habe ich auch schon gemerkt, aber wenn es mit der Nachzucht klappt (was ja einfach sein soll) zahlen andere MIR 100 Euro pro Fisch ;)


    -Sofern erstmal das 2. Becken steht
    -Sofern du als Schüler so viel Geld erstmal sparen kannst
    -Sofern du welche dann überhaupt bekommst
    -Sofern du die großgezogen bekommst
    -Sofern du dann noch beide Geschlechter hast
    -Sofern sich beide Geschlechter dann noch verstehen
    -Sofern die Eier dann nicht verpilzen
    -Sofern die Eltern die Jungfische nicht fressen
    -Sofern du die Jungfische dann auf Verkaufsgröße großziehen kannst.
    -Sofern du dann Abnehmer findest, die bereit sind so viel Geld für NZ zu bezahlen
    .....
    Unterm Strich nix womit man sicher Geld verdienen kann bzw die Kosten wieder rausholt...

    Hallo Peter,
    ich meinte das Atabapo System mit dem Rio Negro System , bitte richtig lesen ;) 
    Demnach wäre es für mich nicht so logisch im Atabapo den als Heros sp Uapes bekannten Heros zu finden , sondern eher den Heros sp. Inirida.


    Dass die Heros sp. Uapes und Heros sp. Inirida in den selben Artenkreis gehören könnten, könnt ich mir auch vorstellen , dazu will ich mir aber zu dem Zeitpunkt keine näheren Gedanken machen.

    Zitat

    allerdings weißt der Heros aus dem Inirida ´keine halbe 7. bzw. 3. Binde auf...


    Doch, allerdings nicht bei allen Tieren :




    Hallo Peter,


    Es kann sehr gut möglich sein, dass der uns bekannte Severus nicht der aus der Erstbeschreibung ist.
    Das hast du gut erkannt bzw herausgefunden, da will ich auch nicht meckern, bzw kann ich auch nicht .


    Allerdings habe ich eine andere Meinung zu deinem Bild von Roland aus dem Atabapo.
    Für mich ist das nicht der Heros sp "Uapes" (BZW aus dem Kreis) sondern eher das was wir als Heros sp. "Inirida" kennen mit dem uns bekannten severus.
    Diese These ist wohl etwas glaubwürdiger, weil diese Flusssysteme miteinander verbunden sind (Rio Inirida /Atabapo /Ventuari etc) und keine Verbindung ins Rio Negro Gebiet haben.


    Dass der Heros sp. "Uapes" deiner Meinung nach der echte severus ist , sehe ich allerdings genauso.
    1. Passt er von der Beschreibung
    2. Passt es vom Fundort. Zwar ist das was als Heros sp. "Uapes" bekannt ist aus dem Rio Uapes ....
    http://www.ulmer.de/Heros-sp-N…B640585B7D60267FA316CDE6A
    ... etwas weiter weg vom Fundort und somit könnte man wieder zweifeln aber Michael Böttner fing diesen Heros , welcher dem aus dem Uapes sehr ähnelt in einem Zufluss des Casiquiare :
    http://www.raubwelse.de/galerie/cichliden/c277.htm


    Somit behaupte ich mal für meinen Teil, dass diese Heros Form in einem großen Teil des Rio Negro-Gebiets vorkommt (eventuell mit kleinen Abweichungen/Standortvarianten) .
    ABER : Man kann noch nicht ausschließen, dass es noch einige weitere Heros-Formen in dem Gebiet gibt . Ich erinnere da nur an die Heros sp. Notatus Rio Negro vom Tom .
    Und der Heros perpunctatus soll auch aus diesem Gebiet kommen und zudem gibts dort wohl auch eine "efasciatus"-Form .
    Das heißt , dass es dort wahrscheinlich 3-4 oder sogar mehr Heros Formen geben soll und eventuell war eine andere Form in der Erstbeschreibung gemeint.
    Somit können wir nicht ganz sicher sein.

    Hi Benni,


    ich denke das liegt daran , weil das billige NZ sind .
    Die Tiere sind meiner Meinung nach eher zu schnell gewachsen statt zu langsam.