Beiträge von Aquamelle

    Hallo Tim,


    mit 860L kannst du dich ja austoben... :thumbsup:


    Zu deinen Geophagus sp. Tapajos Red Head sind größere Salmler auf jeden Fall möglich.
    Panzerwelse oder L-Welse sind auch möglich. Zwergbuntbarschen ala Apistogramma gingen ebenfalls.
    Skalare würden sich auch eignen. So 5-6 Stück. Bei deiner Beckengröße.
    Diskus -Fische sind unter Umständen auch gehen.


    Aber dazu melden sich sich noch die Experten zu Wort.


    Gruß Melli ^^

    Hallo Thomas,
     
    ja, ich bereue es nicht die beiden mit ins Becken zu haben mein
    gesamtes Becken ist so sauber das ich kaum noch putzen muss. :thumbup: 
    Und denn Vegetariern etwas mehr zu füttern muss.
    Ich werde es auch bei den beiden belassen da sie so gut sind.
    Das noch was für die Oto,s übrig bleibt. ^^ 
    Zum Glück mögen sie Welstabs und Spinatsticks für Garnelen


    Gruß, Melli ^^

    Hallo Stephan,


    ich bedanke mich für deinen Ausführlichen Bericht....!!
    Da ja viele mit dem gleichen Problem zu kämpfen haben.
    Bei mir haben nur leider alle Versuche wie von Dir
    beschrieben leider nicht das gewünschte Ergebnis gebracht.
    Daher habe ich mich nach langem
    überlegen und hadern zwei Pinselalgenfresser mir ins Becken geholt.


    Das wird aber auch das erste und letzte mal sein das das ich über
    den Rand des Südamerikabeckens schaue.


    Das Pinselalgenfresser Groß werden ist mir bekannt.
    Da meine Fische in diesem Herbst eine neue Bleibe von 500L beziehen werden.
    Ist das nicht so ein großes Problem.


    Also ich bin nach wie vor zufrieden mit meiner Entscheidung.
    Da alle mühe diese lästigen Algen in den Griff zu bekommen wie schon erwähnt
    leider nichts gebracht haben.


    Grundsätzlich sollte man erst mal alle Maßnahmen die Du aufgelistet hast einsetzen um die Algen weg zu bekommen.
    Bevor man sich für diese Variante entscheidet. Das hatte erst einmal geklappt.
    Doch Leider waren sie nach ein paar Monaten waren sie wieder da. Diesmal nicht ganz so schlimm.
    Nur Anfänglich. So das ich mich nun doch durchgerungen habe, wie mir Empfohlen, diese Fische einzusetzen.


    Gruß, Melli ^^

    Hallo zusammen


    Zitat

    Hi,
    aber sollte man sich echt Tiere anschaffen für ein Problem, was man so beheben kann?


    Einmal vorweg.....ich stimme dem ganzen zu. Ich würde mir nicht einfach mal unüberlegt Tiere zulegen.
    Und ich habe auch lange mit mir gerungen ob ich mir diese Fische ins Becken einsetze.
    Lange bevor ich mir diese zwei Kerlchen geholt habe.
    Habe ich sämtliche Methoden ausgetestet. Hatte sogar das ganze Filtermedium ausgetauscht.
    Und war das Wasser im Fachgeschäft testen. Und nicht nur bei einem. Um unabhängige Meinungen zu bekommen.
    Mein Wasser ist in Ordnung. Mir wurde dann mitgeteilt das Algenbewuchs auch ein Zeichen
    von sauberen Wasser sein kann. Wasser aufsalzen hat nichts gebracht.
    Die Algenvertilger, die wie bereits erwähnt im Becken sind, haben leider nicht die Algen fressen, die ich möchte!!


    Und in ein saubere Becken mit Algenvernichter ran zugehen wurde mir abgeraten.
    Nur für die Optik.....!! :whistling: 
    Und in zwei von denn drein Aqualäden wurde mir zu den Pinselalgenfressern geraten.
    So habe ich nach langer Überlegung es doch gewagt.......
    Es war für mich also die richtige Entscheidung.


    Gruß Melli ^^

    hallo, Claus aus dem Münsterland ;)


    Ps. Otocinclus sollen auch gut helfen !
    Ps. die habe ich schon drin.
    Sogar zwei Arten kl. brauner Otto und noch die normalen.
    Plus Armanogarnele, Rennschnecken, Posthornschnecken und Turmdeckelschnecken
    leider alles nicht wirklich was gebracht. :whistling: 
    Nach nur einer Nacht haben die beiden Pinselalgenfresser das komplette Becken gesäubert.
    Die sind echt eine Bereicherung. So sauber war mein Becken vorher noch nie. 8o 
    Sie nehmen auch Flockenfutter an. Das ist gut da wenn keine Algen mehr da sind sie sonst an die Pflanzen gehen.
    Daher regelmäßig Grünfutter mit hinein hängen.
    Es gibt auch Frostfutter mit Algen aber sie sollen ja den Algen aufwuchst fressen.
    Und das machen sie gründlich. :thumbup:


    Gruß, Melli aus der Hauptstadt ^^

    Hallo miteinander,


    ich habe es gewagt und war Fremdfischen.
    Seid gestern schwimmen nun 2 Pinselalgenfresser in meinem Becken.
    Ich hatte ein kleines...ehe mittleres Algenproblem.
    So habe ich beschlossen mir 2 Crossocheilus reticulatus: Wissenschaftlicher Name
    einzusetzen. Über Nacht, alles weg. 8o 
    Ich bin sehr begeistert. Ich werde mir wenn mein Großes Becken läuft noch ein paar dazu holen.
    Auch wenn es eigentlich Asiaten sind.


    Gruß Melli

    Hi Tim,


    ich würde dir auch zu Salmlern raten.
    Seit ich Schrägschwimmer und Trauermantelsalmler im Becken halte.
    Habe ich keinen ungewollten Guppynachwuchs mehr.
    Lebendgebärende sind da auch sehr gut drin Nachwuchs zu produzieren.
    Es gibt einige Welsarten die Leichräuber sind, z.B.: Corydoras.
    Mit einer zweiten Barschart würde ich trotz deiner Beckengröße eher vorsichtig sein.
    Da sind aber wohl eher die Barschkenner gefragt. Da ich Zwergbuntbarsche halte.
    Aber wie gesagt sind Salmler als Beifische meiner Meinung eine gut Wahl.


    Gruß, Melli

    hi Thomas,


    ja auf jeden Fall.
    Seit heute läuft erst mal wieder Internet.
    Konnte nur mit dem Handy immer mal Vorbeischlendern.
    Im jetzigen Becken fühlen sie sich auch ganz wohl.
    Meine Kakadus sind fleißig am brüten.
    Fast alle haben den Umzug gut überstanden. Ein paar Verluste gab es.
    Doch im großen und ganzen sind alle munter unterwegs.
    Ich werde meinen Besatz auch so weit es geht lassen.
    Da sich alle kennen und gut mit einander auskommen. Nur einige Gruppen etwas aufstocken.
    Vor allem die Salmler und die Corydora-Zwerge.
    Ich musste ja notgedrungen noch vor dem Umzug alle meine Fische in ein Becken setzen.
    Da mein kl. 60l Aufzuchtsbecken Glasbruch hatte.
    Jetzt schwimmen die kleinen mit den Großen Marmorpanzerwelzen zusammen im Becken.
    Ich war überrascht das sie sogar insgesamt sehr gut zum Besatz passen.
    Und ein Gewinn, sie kommen in die Ritzen und Ecken in die Großen nicht kommen. Hatte schon anfangs bedenken.
    und sind keine Leichräuber. Wegen den Apistogramma.



    Gruß, Melli

    Hi, :-)/~


    vielen Dank nochmals für die vielen Antworten.
    Und Tipps. :love: 
    Ich werde wohl die dreifache Combo machen. Bei dem Becken.....!! ;):D


    Die Wohnung ist super, 2½ Zimmer im ruhigen Kitz, mitten im
    Prenzlauer Berg von Berlin.


    Das einrichten des Beckens werde ich mir für
    den Herbst aufheben. Freue mich aber schon jetzt meine kleinen Fischen im
    Riesenbecken schwimmen zu sehen.
    Vor allem die Corydor Habrosus.
    Die Gruppe werde ich noch ein bisschen vergrößern.
    Zur Zeit sind es 8 Zwerge. :D 
    Bis dahin werden sie mit ihren anderen
    Mitbewohnern noch im 200L bleiben.


    Gruß Melli

    Hallo, :-)/~


    und vielen lieben Danke an alle für Eure schnellen Antworten. :thumbsup: 
    Da werde ich das richtige schon finden.
    Ich bin neu Umgezogen und meine Fischlein
    sollen ebenfalls eine neue 500L Behausung bekommen. :D 
    Das Becken steht schon parat.
    Die Hausverwaltung hat auch ihr "OK", gegeben. :thumbsup: 
    Nur will ich mich vorher absichern. Bevor ich das Becken fülle.


    Gruß, Melli ^^

    hi Thomas,


    ja die sind schon super.
    Endler würden leider bei mir gefressen werden. Zu klein.
    Bei mir schwimmt eine bunte Truppe normaler Guppys.
    Jedes hat eine andere Farbe. 5W+1M
    Alle sehr süß. :love: Eins der Weibchen ist Zitzonen-Gelb.
    Daher heißt sie Zitronella. :D


    Gruß, Melli ^^

    Hallo zusammen,
    vor einer weile hatte ich das Glück,
    Guppynachwuchs in meinem Becken zu finden. 8o 
    Was wirklich eher selten der Fall ist. Viele waren es nicht.
    Das meiste wie sonst auch vom Besatz weggefressen.
    Ich habe kurz entschlossen 5 abgefischt und ins Flohbecken gesetzt.
    Im Aufzuchtsbecken würden sie leider auch gefressen werde.


    Da im dort gerade Kakadu-Opi sein stressfreies Rentnerdasein genießt.
    In vollen Zügen. :D
    Da er von mir nur das aller feinste Lebendfutter serviert bekommt.
    :love: 


    Ich war mir nicht sicher ob die Kleinen es dort schaffen. ?( 
    Das Becken läuft ohne Filter und Heitzstarb.
    Es leben nur Schnecken und Wasserflöhe im Becken.
    Im Stehenden Wasser!! Bedeckt nur mit ein paar Wasserlinsen.
    Steht aber sehr nah an der Heizung. So gedeihen bei mir die Flöhe.
    Und zu meinem erstaunen auch der Guppynachwuchs. 8o 
    Die sind richtig Fitt und quirlig zu Gange und stellen dem Flohnachwuchs nach. :love: 
    Wenn sie groß genug sind kommen sie zu den andern ins Große Becken hinzu.
    Guppys sind doch einfach geniale Fische. :thumbsup: 


    Gruß, Melli ^^ 

    Hallo Peter, :rolleyes:


    Also mit Biotoma cupido ( Schwanzstreifenbuntbarsch ) kenne ich mich jetzt nicht so aus.
    Microgeophagus Microgeophagus altispinosa (Bolivianischen Schmetterlingsbuntbarsch)
    (Bolivianischen Schmetterlingsbuntbarsch) halte ich auch.
    Bolivianer lassen sich sehr mit Apistogramma vergesellschaften.
    Bei mir schwimmen sie zusammen mit den Kakadus, das geht super.
    Und kommen sich auch nicht ins Gehege.
    Dein Becken hätte dafür genug Platz, beide Arten zu pflegen. :thumbsup:


    Gruß, Melli ^^

    Hi Peter,


    Da stimme ich zu Apistogramma sehr wirkungsvoll. Ich selber hatte mal da gleiche Problem.
    Ich halte Apistogramma cacatuoides und die fressen alles weg.
    Auch meine Salmler (Schrägschwimmer Thayeria boehlkei) machen da fleißig mit.
    Wichtig ist nur das Futter für eine Weile einzustellen.
    Das Futter könntest du jetzt schon mal machen. Dann gehen deine Salmler vielleicht schon bald auf Jagd.
    Also mindestens 1-2 Wochen Futter einstellen. Satte Fische jagen nicht.
    Warum jagen, wenn sie ja wissen das sie gefüttert werden. Fische halten das schon mal aus.


    Und du kannst dich in der Zeit vielleicht nach passenden Apistogramma um sehen.
    Wenn sie für dich den in Frage kommen. Da gibt es so einige schöne Arten.
    Vielleicht hilft dir der Link weiter.
    http://www.zwergbuntbarsche.com/artenliste/


    Gruß, Melli ^^