Beiträge von AlcOOlix

    Hallo Zusammen,

    Das Becken wurde inzwischen ein bisschen umdekoriert und auch im unteren Bereich besser strukturiert. Die Panzerwelse freuen sich, sowie der vor 2 Monaten eingezogene Baryancistrus xanthellus (L-achtzehn)

    Das kann man sich jetzt erlauben, da die Altum die 30 cm Spannweite locker geknackt haben (innerhalb von einem Jahr...!) Es wird weniger gefüttert, nämlich nur noch 4-5 Mal am Tag statt wie bisher 8-10 Mal.

    Die Rasboras sind ausgezogen. Es ging bis vor 6 Wochen alles super und plötzlich schwammen sie sehr kompakt zusammen und waren den ganzen Tag nur noch damit beschäftigt den Altum ausm Weg zu schwimmen. Bewohnen jetzt ein dicht bepflanztes 240 Liter Aquarium bei einem bekannten aus der Nähe.

    Somit sind die Pterophyllum die einzigen Freiwasserfische in diesem Aquarium und das genügt.

    Ein ärgerliches Unglück ist mir auch passiert. ich hatte aus ästhetischen Gründen die Ansaugröhre der Aussenfilter mit in der Länge aufgeschnitten Schwämme bedeckt. Daraus ergab sich zwischen Schwamm und Rohr eine Spalte die auch gerne von den Panzerwelsen zur Eiablage genutzt wurde.

    Aber als ich sie gestern rausnahm und sie spülen wollte blieb mir ein Teil des Skeletts eines Corys im Finger stecken... Armes Tier muss da stecken geblieben und verendet sein. Hab den Müll gleich weggeworfen.

    Jetzt gibts noch ein kleines Video. Die Pterophyllum kämpfen jeden Abend um die besseren spots. Eine halbe Stunde später wirds schlimmer, man hörts von aussen wie sie sich verprügeln, aber da ist es zu dunkel um zu filmen...


    Ciao


    https://www.youtube.com/watch?v=vxbdinkry5k

    Hallo Frank,


    Sorry, hab deine Frage übersehen... Der Züchter ist Simon Forkel. Er hat mir die Tiere am 17.09.19 mit 9 1/2 Wochen gesandt.


    Es hat sich seit Januar ein bisschen Was getan. Die Tiere werden Mitte Juli 1 Jahr alt, fangen jedoch bereits jetzt an zu balzen. Natürlich wird das junge Pärchen auch ein bisschen aggressiv, zu aggressiv für meinen Geschmack, sodass ich ne Trennscheibe aus Plexiglas gebastelt habe. Die 4 anderen haben somit wieder ein bisschen Ruhe.


    https://www.youtube.com/watch?v=1QzhSxTFySc


    Liebe Grüsse

    Luc

    Nabend Zusammen,


    Die Kleinen sind jetzt 21 Wochen alt. Das genügt schon um ein neues Video zu machen.

    Einer hat bereits ein bisschen rot im Auge.

    Der Erregungsfleck kommt auch langsam, zB. beim aggressiven Fisch bei 1:20

    Viel Spasss beim Zuschauen.

    Liebe Grüsse,
    Luc


    Hallo Zusammen,


    Die Kleinen haben den Umzug sehr gut überstanden und gedeihen weiterhin im "Grossen"


    Hier ein kleines Video von Gestern Abend während dem Wasserwechsel. Das Sturisoma Männchen kümmert sich da noch um seine Eier. 2 Stunden später sind sie geschlüpft. Ich brauchte die Pterophyllum danach nicht füttern...


    Hallo Zusammen,


    @Phil: 1 Pärchen Sturisoma sp und Nachwuchs und 12 Corydoras sterbai mit Nachwuchs. Das wars... Mehr wird es Auch nicht.


    Danke Maggi und Ronda, das Becken ist gewollt wenig strukturiert/bepflantzt um viel Schwimmraum anzubieten aber Auch um die Pflegemassnahmen zu erleichtern.

    Guten Morgen meine Damen und Danke ;)


    Fit sind sie auf jeden Fall, der Züchter weiss auch was er macht.


    Im Moment schwimmen sie noch im Quarantäne-Becken (200 Liter)


    Die ersten 2 Wochen war ich zu Hause und konnte jeden Tag einen Teilwasserwechsel machen (ca. 30%) und jedes Mal einen Catappa-Sud zusetzen. Dazu 5-6 Mal am Tag füttern und die Fische fühlen sich wohl.


    Jetzt, dass ich wieder arbeite wechsle ich nur nur Mittwoch, Samstag und Sonntag jeweils 30%


    Wasserwerte aus der Leitung: KH 3.5-4, GH 6, 280 µs/cm, T°C 28 (glücklicherweise genau die selben Werten wie beim Züchter)


    Gefüttert werden: FD rote Mückenlarven, gefrorene Artemia und weisse Mückenlarven, Miesmuscheln und lebende Wasserflöhe. Trockenfutter wird nicht als Fressbares angesehen.


    Voraussichtlich am nächsten Wochenende setzte ich sie ins "grosse" Becken um. Bis dahin muss ich die Leitfähigkeit noch etwas anpassen, da das Wasser im "grossen" AQ etwas weicher ist.


    Schönen Sonntag :)

    Nabend Maggi,


    Hier werden Flocken, Granulat und FD Tuibex am Morgen gefüttert, wenn die Kleinen Auch am meisten Hunger haben. Im Moment spucken Sie es jedoch gleich wieder aus.


    Das heisst für mich im Moment 6 Mal am Tag SML, WML, Artemia und ledende Wasserflöhe. Gott sei Dank hab ich ne ziemlich grosse Tonne im Garten :)

    Danke Thomas, Danke Maggi,


    Ja die sind echt schön, man sieht es leider nicht gut aufm Video aber die Flossen sind noch rosa, was sie leider mit zunehmenden Alter verlieren.


    Die Kleinen fressen mir die Haare vom Kopf und würden schon bald aus dem Aquarium springen wenn ich mich nähere :)

    Hallo Zusammen,


    Es hat lange gedauert aber es ist endlich soweit. DIe jungen Altum sind eingezogen. Ich konnte sie Heute früh abholen und nach einer kurzen Akklimatisierung einsetzen.


    Ich habe im November 2018 ein Becken mit den Massen 200x60x70 eingerichtet. Nun ist dieses Becken meiner bescheidenen Meinung nach für diese kleinen FIsche im Moment zu gross.


    Deshalb schwimmen sie vorübergehend in einem 200 Liter Aquarium (70x50x60) Dieses dient jetzt als Quarantäne- & Aufzuchtbecken. Sobald sie sich an allen Futtersorten gewöhnt haben und vor allem ein bisschen gewachsen sind dürfen Sie ins grosse Becken.

    Es kommt noch hinzu, dass das Wasser im 840er weicher ist als das vom Züchter. Das Wasser im Quaantänebecken habe ich also den Wasserparameter des Züchters angeglichen.


    Ich werde versuchen regelmässig Videos zu machen damit ich/wir die Entwicklung der FIsche mitverfolgen können.


    Im Moment sind sie knappe 10 cm hoch mit Flossen und genau 69 Tage alt. DIe Fressmaschinen sind keine 3 Stunden nach dem Einsetzen schon in Gang gekommen.



    Liebe Grüsse

    Luc

    Ja Maggi, hoff ich auch das sie an die 35-40 cm rankommen :)


    Ich werde die kleinen und das Becken im September aber vorstellen, falls Interesse besteht.


    Schönes Wochenende

    Luc

    in 2 Wochen kommen übrigens meine.


    Endlich, muss ich sagen, das Becken läuft seit November 2018. Aber wie es immer so schön heisst muss der Aquarianer Geduld haben :)

    Hallo Maggi,


    Das freut mich, dass Du solche schöne Tiere gefunden hast. Bei Forkel kann man fast nix falsches machen wenn es um Skalare geht.


    Das sind für mich die schönesten Skalare, die es gibt. Ich will mehr Bilder sehen :)


    Wie hast Sie denn eingewöhnt, welche Methode hast Du angewendet ? Hast Du änhliche Wasserwerte wie der Züchter ?

    Hallo Tobias,


    Mein LW hat folgende Werte: µs/cm 275 GH ca. 6 und KH ca. 3.75


    Mit reinem Leitungswasser im frisch eingerichteten Becken war der pH bei 7.6 !


    Ich mische es mit VE-Wasser und komme somit auf folgende Werte im Becken: 180 µs/cm (gemessen) & GH 4 KH 2.4 (gerechnet)


    Da das Becken schon ein Jahr in Betrieb ist gehe mal davon aus, dass der Filter ein Teil der KH "frisst"


    Im Becken messe ich nur noch pH, Lf. und T°C


    Ich denke auch, dass wenn Grössere Tiere einziehen (im Moment ist das Becken sehr sparsam besetzt) der pH senken wird. In diesem Fall erhöhe ich einfach den Anteil LW-Wasser.