Beiträge von Apistotetrafan

    Hi Axel, :-)/~:-)/~:-)/~


    Glückwunsch zum Erfolg, einfach Klasse, sieht sehr gut aus im Video! :thumbsup:


    Ein Freund von mir hatte jetzt auch Erfolge mit H. heliacus ( Kitty Tetra ) und H. pulchripinnis spez. Bolivia ( orangefarbener Zitronensalmler) in einem


    dicht bepflanztem Gesellschaftsaquarium in welchem nur verschiedene Salmler und ein paar Panzerwelse schwimmen.


    Es waren von beiden Arten nicht sehr viel Jungfische, glaube, er sagte so jeweils um die 10 Stück, aber immerhin.


    Mach weiter so. Hast Du auch noch andere Arten versucht?

    Hallo Christopher,


    versuche es doch mal mit Methylenblau ins Zuchtwasser nach dem Ablaichen. Das Wasser kann ruhig mittelblau gefärbt sein.


    Ich habe das zwar selbst noch nicht ausprobiert, sah es aber schon des öfteren bei Profizüchtern, allerdings bei Gelegen von Zwergbuntbarschen.


    Letztens kam eine Doku im MDR, da wurden Bachforellen gezüchtet zum späteren Aussetzen in die Bäche, die haben es auch beim Ausbrüten der


    Eier benutzt.

    Hallo Engelbert,


    bei den abgebildeten Fischen dürfte es sich mit größter Wahrscheinlichkeit um Apistogramma spec. Juruá handeln.


    Manchmal wird die Art auch als Apistogramma spec. Cruzeiro bezeichnet.


    Ich bin mir da so sicher, weil ich diese selbst pflege und züchte. Es sollte auch ein Paar sein.


    Charakteristisch ist der große Wangenfleck bei den Weibchen rötlich und bei den Männchen in einem schön glänzenden Blau, da ist dann der ganze Kiemendeckel


    blau gefärbt.

    Halle liebe Aquarianer und Zwergbuntbarschfreunde,


    der AKZ im VDA richtet auch diese Jahr wieder sein Jahrestreffen vom 16. - 18. Juni 2016 aus. Dieses mal ist der Norden Deutschlands


    das Ziel der Zwergbuntbarschliebhaber.


    Die Veranstaltung findet dieses Jahr im Hotel Niedersachsenhof in 27283 Verden/ Aller, statt.


    Die Regionalgruppe Nord im AKZ (VDA ) hat diesmal die Ausrichtung dieses Events übernommen.


    Es sind wieder einige sehr interessante Vorträge mit namhaften Referenten geplant (siehe Flyer ) .


    Auch wird es wieder eine Schauanlage mit schönen und teilweise seltenen Zwergbuntbarscharten geben.


    Natürlich können auch Nichtmitglieder am Jahrestreffen teilnehmen sei es als Tagesgäste oder zur kompletten Veranstaltung.


    Näheres siehe hier.

    Hi,


    ja, ist Fertigmischung in Tütchen 125 Gramm für 4 Eierkuchen Sorte " Komet " aber fragt mich nicht wo es das zu kaufen gibt, weiß ich leider nicht mehr und jede


    Lebensmittelkette hat da ihr eigenes Produkt und ja, sie fressen es direkt. Hab früher mal Regenbogenfische vermehrt, mit dem Mehl funzte es da auch und auch


    Bärblinge hab ich damit angefüttert z. B. Microrasbora rubescens, Danio choprae, Danio albolineatus und Andere.

    Hi Sabine,


    warum willst Du es mit so teurem Flüssigfutter versuchen wenn es mit Eierkuchenmehl aus einem Lebensmittelmarkt auch klappt, ist wirklich ziemlich billig und die


    Kleinen fressen es sehr gerne. Am Anfang (vor ein paar Jahren) hab ich sie mit Sera micron gefüttert, funktioniert auch aber an das Eierkuchenmehl


    gehen sie viel lieber ran.

    Hi Zusammen,


    ich muß Monika recht geben, warte mal noch ein ganzes Weilchen, ehe Du den Versuch abbrichst. Bei mir sind sie im Daueransatz und ich hab gemerkt, daß sie


    regelrechte Laichperioden haben. Mal hast Du massig Jungfische und ein paar Wochen später gibt es über mehrere Wochen nicht ein einziges Fischlein.


    Ich schöpfe die Jungen momentan nur ab und ziehe sie im Nachbarbecken mit Eierkuchenmehl und später mit Artemianauplien groß.


    Bei mir schwimmen die Zuchttiere ( ca. 20 Stück ) in einem 12 Literbecken, einzige Einrichtung ist ein richtig großer Javamoosballen und ein Lüfterstein, Wassertemperatur 21-22 °C.

    Hallo Boris,


    erstmal Danke für das einstellen der Bilder und Deinen Zuchtbericht. Dein Equipment sieht sehr professionell und durchdacht aus.


    In der Art hab ichs mal bei einem Profizüchter in Limbach Oberfrohna gesehen, der hatte auch herausnehmbare Ablaichkästen aus Gaze.


    Bei mir ist das leider nicht machbar auf Grund meines winzigen Fischkellers.


    Auf Deinen Bildern sehe ich Schmucksalmler, bei H. bentosi dachte ich eigentlich an Sichelsalmler, diese heißen seit 2014 Hyphessobrycon jackrobertsi und


    für den Schmucksalmler gilt momentan die wissenschaftliche Bezeichnung Hyphessobrycon rosaceus wenn ich mich nicht irre und H. bentosi ist wohl ein Synonym.


    Schmucksalmler sind bei mir die meistgezüchteten Salmler, allerdings die Variante " white Fin ".

    Hallo Boris, :-)/~:-)/~:-)/~


    sei erstmal recht herzlich Willkommen hier im americanfish ! :thumbsup:


    Da hast Du ja doch schon ne Menge Salmlerarten nachgezogen, Respekt. :thumbup:


    Ich hatte eigentlich nur bei den Nannostomus beckfordi Probleme mit der Geschlechterverteilung, da hatte ich immer zu wenig Männchen, aber so krass wie


    bei Deinen H. bentosi war es bei mir nie. Auch schwarze und rote Phantom konnte ich immer paarweise abgeben und auch bei den Schmucksalmlern hatte


    ich nie das Problem.


    Zur Zucht der H. bentosi würde ich gerne mal mehr erfahren, die hab ich auch probiert und mir die Zähne ausgebissen, leider ohne Erfolg.


    Kannst ja da mal einen eigenen Thread dazu aufmachen oder im Salmlerzucht Thread dazu was schreiben.


    Bei vielen Zwergbuntbarscharten hat man ja oft auch das Problem der ungleichen Geschlechterverteilung, da wurde ja auch schon viel mit ph Wert und


    Temperatur rumprobiert.


    Aber so ne richtige allgemeingültige Vorgehensweise ist da auch noch nicht rübergekommen und von Salmlern liest man sowieso noch viel weniger.

    Hallo Zusammen,


    ja ich war heute beim Sven und die Welsfantreffen Urgesteine waren diesmal gut überschaubar und an einer Hand abzuzählen, aber nicht desto trotz war es wieder


    ein schöner aquaristischer Vormittag unter Gleichgesinnten. Bei einem Pott Kaffee wurde so richtig drauflos gequatscht, dass die Balken sich gebogen haben.


    Sven hat ne ganze Menge KBO`s an die Leute bringen können, sein Aquarium mit Alttieren und ner ganzen Menge Jungfischen ist aber auch allererste Sahne.


    Vielen Dank auch an Sven für den Kaffee und dass wir wieder bei Ihm Klönen konnten.


    Mit Bildern wirds wohl nichts werden, es hat niemand welche gemacht.


    Ich wünsche Euch Allen einen Guten Rutsch ins neue Jahr 2017 !

    Hallo,


    meine sind auch am Dienstag von mir auf der Poststation abgeholt worden. Am Montag wären sie angeblich "unzustellbar" gewesen, obwohl ich vormittags zu Hause


    war und 10.30 h den Zettel im Briefkasten gefunden habe X(:thumbdown::(;(:?: na ja, ist halt DHL. Mir gings schon voriges Jahr genau so.


    Aber die Freude kam dann auf, als ich sie mir dann angeschaut habe, einfach fantastisch :thumbup::thumbsup::-)/~:!:


    Vielen Dank an die Fotografen und die Ausführenden Allen voran natürlich Elko, der wohl die Hauptarbeit zu stemmen hatte.

    Hallo Namensvetter, :-)/~


    an sich hast Du ja erstmal vieles richtig gemacht, aber ein paar Dinge könnte man schon anders machen. Gut finde ich schon mal, daß Du die Tiere im Ansatzbecken


    zum Ablaichen gebracht hast. Beim ersten Versuch geht auch bei mir oft Alles daneben, da muß man halt dran bleiben und einen 2. oder 3.oder x.... Versuch unternehmen


    bis es klappt. Du schreibst zwar, daß die ganze Truppe regelmäßig im Hälterungsbecken ablaicht, aber weißt Du auch genau, ob dieses Weibchen auch mit dabei war.


    Wenn es nicht mit abgelaicht hat , dann könnte der Laich bei Deinem Versuch erst mal überständig gewesen sein. Deshalb mehrere Versuche hintereinander im Abstand


    von 7- 12 Tagen. Dann könnte auch Dein Männchen nicht befruchtungsfähig sein, wenn es nach mehreren Versuchen nicht hin haut dann tauschst Du es aus.


    Zum Wasser: Temperatur ist OK, Leitfähigkeit- da würde ich tiefer runtergehen, minimal bis unter 100µS/cm. Nimm bitte kein Wasser aus Deinem Hälterungsbecken


    sondern Leitungswasser und Osmosewasser beide Sorten bitte etwas abgestanden ( ca. 1 Woche ). Das Abkochen würde ich auch sein lassen, hab ich noch nie


    gemacht. Dann würde ich es mit einem Bündel Filterwolle als Substrat einrichten und auf Wasserpflanzen und Moos verzichten. Abdunkeln nach dem Ablaichen bis zum


    Freischwimmen ist richtig, mach ich auch, aber bitte kontrolliere jeden Tag mit Taschenlampe und Lupe. Was Du noch machen könntest wäre 1- 2 Erlenzapfen reintun


    oder halt auch ein Seemandelbaumblatt.


    Ich desinfiziere meine Ansatzbecken ab und zu mit Kochsalz, sicher geht auch Essig oder Zitronensäure aber in jedem Fall danach mehrmals gut spülen.


    Manchmal hab ich aber auch schon aufs Desinfizieren verzichtet und hatte in dem Becken trotzdem viele junge Salmler aufziehen können.


    So, ich hoffe, ich konnte Dir helfen. :thumbup:

    Hi Leute,


    ich kann Frank, Bernd und Elko nur beipflichten, auch ich empfand es wieder als eine sehr gelungene und ungezwungene schöne Veranstaltung die


    Lust auf mehr macht. Na ja, Silvester ist ja nicht mehr so lang hin.


    Nun bin ich nur noch auf die Fischfotos von Frank und Elko gespannt :B:B:B

    Hi Ralf,


    Glückwunsch zur gelungenen Zucht der Kaffeebohnen ! :thumbsup:


    Da weißt Du sicherlich auch noch nicht, wie viele es geworden sind.


    So einfach ist diese Art ja nicht, da die Embryonen am Anfang sehr klein sind und mit den Milchinfusorien scheinst Du Alles richtig gemacht zu haben, super. :thumbup: