Beiträge von Tino

    Hallo Lothar,


    Erfahrungen mit dem Kaliumnitrat habe ich auch keine.
    Ich hatte auch mal in einem Aquarium ziemlich starken Befall und habe es mit mit Tetra General Tonic gut in den Griff bekommen.
    Auch gibt es einige Berichte wo Leute Aspirin verwendet haben.


    Was eingentlich immer hilft wenn auch aufwendig ist die Dunkelkur.
    Einen sehr guten Bericht findest du auch hier:
    http://americanfish.de/index.php?page=Thread&threadID=675

    @Michel
    das Becken mit den ganz niedrigen Werten hat Quarzsand als Boden.
    Ich habe das noch nicht probiert solche Werte mit Akadama zu fahren.


    Das sind sowieso meine ersten Aquarien mit Bonsai Boden. Ich hatte soviel darüber gelesen und erhoffte mir eigentlich etwas mehr aber ...
    Ich hatte fast überall gelesen das sich nach längerer Einlaufphase der PH Wert des Wassers bei 6 einpendelt.


    Beide Aquarien laufen jetzt seit 8 Wochen das eine sogar schon 11 Wochen aber ohne Nachhilfe ist an PH 6 nicht zu denken.
    Trotz purem Osmose Wasser stellt sich der PH in den Becken immer auf ca 7 bis 7,2 ein.


    Ich vermute das die Leute die von der "Wunderwirkung" selbst bei normalen Wasser sprechen Bodenfilter benutzen oder vielleicht eine andere Sorte ???

    Hallo,


    ich wollte euch mal meine 4 neuen Aquarien zeigen  :D 


     


    LxBxH 100 x 50 x 30
    3 Kammer Filter links eingeklebt.
    Boden: Akadama
    LW: 120
    PH 6,3
    Beleuchtung 3 x 3 Watt LED Einbaustrahler





    LxBxH 75 x 50 x 35
    HMF über Eck
    Boden: Akadama
    LW: 200
    PH 6,8
    Beleuchtung 3 x 3 Watt LED Einbaustrahler







    LxBxH 106 x 50 x 23
    Das Aquarium ist per Glasscheibe 2 geteilt.
    HMF über Eck jeweils in den äußeren Ecken
    Boden: Quarzsand
    LW: 10
    PH 4,5
    Beleuchtung 3 x 3 Watt LED Einbaustrahler



    Alle Becken sind im Moment noch leer. :D 

    Ich habe mir vor ca. einem halben Jahr eine Osaga V20 gegönnt.
    Momentan hängen da diese Becken dran.
    1x 150 L
    1x 131 L
    2x 110 L
    2x 50L
    5 x 54 L
    3 x 16 L


    Ich benutze auch eine Druckdose die an der Decke entlang geht Durchmesser 50 ca. 5 Meter lang.
    Da mir öfters ein Deckel davon aufgrund des Drucks weggeflogen ist habe ich 2 Zusätzlich Metallhähne eingebaut bei denen ich den Überdruck in den Raum entweichen lasse.
    Die Pumpe steht auf einem Regal und darunter habe ich 3 cm dicken Filterschwamm liegen.
    Das dämpft die Geräusche zusätzlich wobei ich sagen muss das man die Pumpe auch so so gut wie nicht hört.

    Hallo Jeannot,
    ich glaube in der Regel werden diese Tiere als Eier im Torfbeutelchen angeboten.
    Da steht das Aufguss Datum drauf. (Quasi zum selbst ziehen).


    Ich hatte mir mal Nothobranchus Eier im DKG Forum schicken lassen.
    Leider ist nicht viel draus geworden, was aber nicht an den Eiern gelegen haben muss.

    Ich hatte früher 0,75 mm Löcher gebohrt da ich der Annahme das es so am leisesten ist.
    Leider haben sich die Löcher sehr schnell zugesetzt und ich musste einmal die Woche reinigen weil nicht mehr viel kam.
    Später habe ich dann 1,5 mm genommen und siehe da die Standzeit ist deutlich länger und die Geräuschentwicklung nur geringfügig höher.

    Zitat

    Brauchen die Strahler einen mind. Abstand zur Wasseroberfläche ?

    Meine sind ca. 30 cm über dem Aquarium.
    Der Abstand richtet sich nach dem Abstrahlwinkel.
    Bein den Lampen is er 45 Grad.
    Wenn du sie zu knapp über das Becken baust dann bekommt man ein Punkt Beleuchtung.
    Also ca. 20 cm sollten es schon sein.

    Der Kühlkörper befindet sich am Strahler das ist richtig.
    Ich hate einen probehalber mal angeschlossen um die Hitzeentwicklung zu testen.
    Diese war erstaunlich gering. Den Kühlkörper konnte man nach 1ner Stunde bequem anfassen und es fühlte sich nicht sonderlich heiß an.


    Etwas Abwärme ist willkommen da ich darüber den Boden des darüber stehenden Aquariums habe. Quasi als Bodenheizung :) 


    Für 50 oder 60 cm Hohe Aquarien würde ich pers. aber lieber zu den 5 Watt oder 7 Watt Strahlern tendieren.
    Gerade wenn es um Tiefe geht ist der Verlust schon recht hoch.


    Alles bis 40 cm sollten die 3 Watt reichen, es sei denn es soll ein Pflanzenbecken werden.
    Ich habe noch mal 3 Bilder angehangen zum besseren Verständnis.
    Das sind allerdings die 7Watt Variante.








    Trafo hängt an jeder Lampe dran.
    Die werden direkt an 220 V angeschlossen.


    Einziger Nachteil bei den Teilen ist das das Leuchtmittel nicht austauschbar ist.
    Allerdings ist mir das bei dem Preis auch Wurscht.
    Wenn eine hinüber geht tausche ich die Lampe komplett. Habe gleich par Ersatzlampen mit bestellt.