Beiträge von barolo1

    Hallo Benni,


    ich finde auch, dass du schon genug bodenorientierte Bewohner hast und nicht noch weitere Welse, bzw. Geophagen dazusetzen solltest.
    Ich persönlich mag eh lieber Becken, die sparsam besetzt sind, nicht nur weil sie stabiler laufen, sondern weil es natürlicher wirkt. Ist aber Geschmacksache :)


    LG
    Oliver

    Hallo,


    vielen Dank schon mal für die Einschätzung. Ich habe mich ja schon gefreut, dass der Kleine für das Foto so schön still gehalten hat, die beiden sind nämlich sonst die ersten in ihren Höhlen....
    Ich werde aber versuchen nochmal ein Bild vom Kopf zu machen.


    LG
    Oliver

    Hallo zusammen,


    ich habe vor einigen Monaten aus einer Beckenauflösung zwei Welse übernommen und würde sie gern mit richtigem Namen ansprechen :D 
    Der Vorbesitzer meinte Peckoltia, genau wusste er es aber auch nicht. Ich könnte mir auch Panaqolus vorstellen, bin aber leider kein Experte. :S 
    Vielleicht kann ja einer der Profis hier im Forum anhand meines angehängten Fotos Genaueres sagen.


    Vielen Dank und schönen Gruß
    Oliver

    Hallo Uwe,


    nach weiterer Recherche im Netz und Rücksprache mit einem Bekannten, der auch gerade das Problem im Becken hatte, bin ich auch zu dem Schluss gekommen, dass ich es hier wohl mit Fräskopfwürmern zutun habe.
    Ich werde morgen ein Mittel besorgen und dann mit der Kur beginnen. Nach Aussage meines Bekannten haben es alle Fische bei ihm gut überstanden. Wirbellose habe ich nicht in dem Becken, die eine solche Kur wohl nicht überstehen würden.
    Ich werde über den weiteren Verlauf berichten.


    LG
    Oliver

    Hallo zusammen,


    also ich habe jetzt frisch gepressten Knoblauch genommen und eine Stunde mit dem aufgetauten Frostfutter zusammen einziehen lassen. Die Mischung habe ich ins Becken gegeben und die Fische im Becken, die eh gut gefressen haben, haben es auch gut gefressen. Die Skalare waren genauso wenig begeistert, wie von meinen anderen Futterangeboten. :( 
    Ich werde mir aber mal granulierten Knoblauch kaufen und gelegentlich untermischen.


    @baenschireg: ich habe durchgehend gefüttert, die roten Mülas allerdings vor gut einer Woche


    LG
    Oliver

    Hallo Nikolas,


    ich füttere auch schon seit dreißig Jahren rote Mülas, selbst meinen Diskus habe ich die damals regelmäßig gegeben. Irgendwann ist es wohl immer das erste mal, wo es schief geht :(


    LG
    Oliver

    Hallo zusammen,


    keine Panik hört sich schon mal gut an und rote Mücken kommen mir auch nicht mehr ins Haus, obwohl alle meine Fische total darauf abfahren.
    Zu dem Knoblauch im Futter habe ich nochmal eine Frage:
    Habe ich es richtig verstanden, dass in z.B. aufgetaute Artemien einfach gepresster Knoblauch untergemischt und dann ins Wasser gegeben wird?
    In welchem Verhältnis sollte denn der Knoblauch zum aufgetauten Futter stehen?


    LG
    Oliver

    Hallo zusammen,


    ich habe Probleme mit meinen Skalaren. Seit ca. einer Woche fressen sie schlecht und stehen überwiegend unter der Oberfläche. Sie schnappen aber nicht nach Luft und atmen auch nicht übermäßig schnell, bzw. angestrengt.
    Alle haben eine deutliche Verdickung am Darmende und es sieht aus als hätten sie einen Propfen im Ausgang. Verstopfung? Ich hatte vor ca. einer Woche gefrorene rote Mückenlarven gefüttert und die jungen Skalare hatten sich die Bäuche ordentlich vollgeschlagen. Haben sie sich eventuell überfressen?
    Was kann man denn da tun? Ich kann ihnen vermutlich nicht den Darm ausdrücken...
    Können es eventuell auch Darmparasiten sein?
    Ich habe zwei Bilder angehängt, um einen Eindruck der Tiere zu vermitteln, allerdings ist die Qualität leider nur mäßig.


    Wäre toll, wenn die Profis unter euch mir Tipps geben könnten.


    LG
    Oliver

    Hallo Benjamin,


    ich habe meine Gruppe von damals 7 L333 auch in einem 112 l Becken aufgezogen. Ich denke das reicht im ersten Jahr, sofern du regelmäßig ( meiner Meinung nach wöchentlich 50%) Wasser wechselst. Dauerhaft finde ich die Beckengröße allerdings nicht ausreichend, selbst wenn das Aquarium gut strukturiert ist.
    Ich werde wie schon geschrieben mein 160l Aquarium noch mehr mit Holz und Höhlen besetzen und dann mal schauen, ob es für 6 Welse von ca. 10-12 cm ausreicht. Wenn nicht werden die Welse auf die Großen Aquarien verteilt.


    LG
    Oliver

    Hallo Tom,


    du hast recht, an dem Welsbecken muss ich noch arbeiten. Das sieht nicht nur von Österreich so aus, sondern auch, wenn man direkt davor sitzt 8) 
    freue mich allerdings gerade, das ich die Welse mal gut beobachten kann, denn die waren vorher in Becken 2 und haben sich nur zum Fressen mal gezeigt.


    LG
    Oliver

    Hallo zusammen,


    hier möchte ich einmal kurz meine derzeit laufenden Aquarien vorstellen.


    Becken 1 hat die Maße 180x60x60 und fasst 648 Liter. Zur Zeit pflege ich dort 20 Hemigrammus bleheri, 5 halbwüchsige Peru Altum, 7 L199 und 2 L134. Ich bin noch auf der Suche nach einer schönen Gruppe A. nijsseni, aber mehr soll hier auch nicht rein.


    Becken 2 hat die Maße 120x60x60 mit 432 Liter und ist ein harmonierendes, aber Kontinent übergreifendes Gesellschaftsbecken :) 
    Es beherbergt neben 14 Sternflecksalmlern auch 7 Schachbrettschmerlen (lateinischer Name nervt mich immer wieder) und 3 Botia striata. Beide Gruppen sollen noch aufgestockt werden und evtl kommt noch eine Gruppe Botia kubotai dazu.


    Becken 3 hat die Maße 100x40x40 und ist zur Zeit besetzt mit 5 L333 und 2 Peckoltia spec. dazu schwimmt noch eine Gruppe von 12 Hyphessobrycon herbertaxelrodi. Hier will ich noch an der Einrichtung etwas feilen, die gefällt mir noch nicht richtig.


    Alle Becken werden mit Hamburger Mattenfiltern betrieben und mit LED beleuchtet. Wasserwechsel wöchentlich ca. 50%.


    Anbei ein paar Bilder.


    LG
    Oliver

    Dateien

    • Becken 1.JPG

      (242,58 kB, 118 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Becken 2.JPG

      (266,66 kB, 102 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Becken 3.JPG

      (249,74 kB, 95 Mal heruntergeladen, zuletzt: )