Beiträge von Paradies

    Hallo ihr Lieben,
    wie in der Überschrift schon erwähnt habe ich ein Problem beim Heatpackversand.


    Ich versende hauptsächlich Schnecken (Malaiische TDS, Genoppte TDS, Schwarze TDS und Apfelschnecken), versichert per DHL.
    Jedoch kommen in letzter Zeit immer wieder Kunden zu mir, die sich darüber beschweren, dass trotz Heatpack die Schnecken
    eiskalt sind und nicht überlebt haben.
     
    Dies ist nicht nur für mich - sondern auch für die Schnecken sehr ärgerlich - deswegen möchte ich an diesem Problem arbeiten.


    In den folgenden Bildern dokumentiere ich mein Versandvorgehen und bitte um Hilfe und Optimierung meiner Verpackungsweise.


    (Dies ist eine Schematische Darstellung - da ich Freitag nicht mehr versende ist das Heatpack nicht ausgepackt :P ...
    Die Schnecken werden normal mit Feuchten Küchenpapier umwickelt und in Plastikdosen gelegt.
    Ich achte auf genügend Luftlöcher für das Heatpack da dieses ja Sauerstoff zur Wärmeentwicklung benötigt.
    Das Paket wird direkt in der Filiale abgegeben und ist meist schon am nächsten Tag da.

    WO IST DAS PROBLEM???


    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Hallo!
    Das ich die Schnecken zu viel Füttere glaube ich nicht - da ich ja WILL das sich die Schnecken vermehren :)!
    Da dies ein Wirbellosen Becken ist mit verschiedenen Schneckenarten und Neocardinia yellow Fire sind eben auch die Schnecken und Garnelen die Hauptakteure.
    In meinen beiden anderen Becken mit Buntbarschen ect. wo die Schnecken nur eine sehr kleine Nebenrolle spielen habe ich auch keine Probleme mit dem GH!
    Gefüttert wird das Schnecken Becken mit Spirulina, Brennessel-, Topinambur und Salatblätter. Sowie Gemüse und diverse Futtersorten für Garnelen.
    1x in der Woche kommen Wels Tabs und artemia Zysten ins Becken, sonst wird nur wenig Proteinreich gefüttert.
    Eine Co2 Anlage besitze ich nicht.


    PS: habe gerade wieder GH getestet.
    ich habe Donnerstag 13° GH gemessen und dann 1l Gipswasser dazugegeben.
    Heute habe ich wieder gemessen und der GH ist sogar gesunken auf 12°dGH!!!!
    Das kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen...
    Habe nun wieder 1l Gipswasser zugeführt und messe die nächsten Tage nochmal.


    Liebe Grüße
    Birte

    Hallo und schon einmal vielen Dank für die Antworten! :)
    felixS : ich dachte auch zuerst an die Biologische Entkalkung, aber soviel Pflanzen habe ich nicht in diesem Becken - vor allem fast nur sehr langsam wachsende Moose. Darüber wird sicherlich nicht viel herausgezogen.


    @Carnia: in meinen Recherchen habe ich auch schon davon gelesen. Da ich leider nicht weiß in welchem Wasser die AS Schnecken geboren wurden. Ich weiß nur von den Posthörnern das sie vorher in sehr weichem Wasser gehalten wurden.


    Bei den Massen an Schnecken befürchte ich wirklich das sie das Wasser stark entkalken. Es sind auch 130l knapp 10 große Apfelschnecken, unzählige Posthornschnecken, Millionen Malaiische TDS und noch dazu auch noch mind. 50 Baby Apfelschnecken.


    Ich werde die Werte weiterhin gut im Auge behalten.


    liebe Grüße
    Birte

    Hallo ihr lieben, hilfesuchend wende ich mich einmal wieder an euch.
    Das Problem ist ein 130l Becken.
    In diesem pflege ich mit Leidenschaft meine geliebten Apfelschnecken (vers. Farben).
    Jedoch habe ich Angst das mein Wasser zu weich ist und die Apfelschnecken Gehäuseprobleme bekommen.
    Sie haben so komische Risse, die aber nur oberflächlich und sie sind matt und die Häuser der rosa Posthörner sind ganz weiß geworden.
    Die Apfelschnecken wachsen extrem schnell und machen viele Gelege, die Jungtiere sehen jedoch noch normal aus.
    Nur an der Gelben Apfelschnecke kann man nichts erkennen - sie ist schön glänzend und ohne krisselige Risse
    Ich befürchte das so viele Schnecken das Wasser stark enthärten!
    Deswegen habe ich angefangen das Wasser mit Gips aufzuhärten:
    1l Wasser -> 1 gestricherner Teelöffel -> umrühren ->20min absetzten lassen und das Gipswasser ohne Bodensatz ins Becken geben.
    Hier meine Werte:
    07.01. GH 12° ->daraufhin habe ich 1l Gipswasser angesetzt
    09.01 GH 19° -> kein Gipswasser
    12.01 GH 15° -> 500ml Gipswasser
    13.01 GH 16° -> kein Gipswasser
    15.01 GH 13° -> heute werde ich wieder etwas aufhärten!


    Was soll ich tun?
    was ist der richtige weg?


    Hier noch ein paar Bilder meiner Schnecken mit ihren "Problemen"!?


    Liebe Grüße
    Paradies :-)/~ /Birte

    Hallo ihr Lieben!


    Mit meinem stark reduzierten Aquarien, wage ich dennoch
    eine Frage in die große Runde.


    Im vorletzten Aquarium was mir blieb (150l) ist ein Schneckenbiotop entstanden.
    Dazu gehören ca. 7 Apfelschnecken (nicht größer als ein 20cent stück) und unzählige rote Posthörner.
    Dazu tummeln sich im Boden viele Malaiiische Turmdeckelschnecken.
    Doch auch zahllose Yellow Fire Garnelen nenne dies hier zuhause.


    Nun würde ich zu einem sehr guten Freundschaftspreis Pianoschnecken (Taia naticoides)
    von einem Freund bekommen. Diese Schnecken finde ich schon lange toll.


    Nun meine Frage: das wäre die 4. Schneckenart im 150l Becken.
    Von den Wasserwerten passt alles - auch ist das Wasser hart genug das die Tiere ihr Gehäuse aufbauen können.


    Wird das zu viel oder ist das Möglich?


    Ich freue mich auf eine kurze Antwort :-)


    Birte :-)/~

    Hallo Catweasel!
    Ach weißt du, mir fällt das alles ganz schon schwer und wenn mir Dinge schwerfallen, dann stelle ich mich auch an wie der erste Mensch :)!
    Das was ich hier mache ist ein Tot auf Raten denn früher oder später muss ich erst mal alles aufgeben bis ich weiß wie es weiter geht!
    Deswegen dachte ich, das das jetzt schon mal ein Guter Anfang ist, sich mit dem bevorstehenden abzufinden ;)!


    In erster Linie geht es mir um eine BECKEN Reduzierung!
    Da ich weiß das einige meiner Becken "unter" besetzt sind, habe ich gehofft das ich nur wenige Tiere abgeben brauche.
    Der damit verbundene leichte überbesatzt wird dazu frühen das die Becken anders laufen und ich sie intensiver Pflegen muss -
    pflegen lassen muss. Das will ich dann auch nicht, also werde ich ggf. später auch mehr Tiere abgeben müssen.


    Soweit so gut erst mal!
    DANKE

    Hey, ich werde die leeren Aquarien auf den Dachboden schleppen.
    Ich glaube aber das man auch in Zukunft günstig gebrauchte Aquarien bekommt 8) !!!


    Zu meinem Fisch-Problem:
    ich wusste nicht das es so einfach ist...
    Würde es denn gehen das ich die Guppys behalte?
    Die Weibchen ist 210l Becken zu den Maronis und die Männchen ins 130l Becken?
    Seht ihr denn noch irgendwie ne Möglichkeit die 10 Similis Panzerwelse zu behalten? Vllt. mit zu den L 134 Welsen?


    Vielen Dank schon mal für euren rat und eure Gedanken!

    Hallo ihr Lieben,
    irgendwann musste dieser Tag kommen. Jetzt ist es soweit.


    Ich werde in weniger als einem halben Jahr fertig mit meiner Ausbildung. Gleich danach Plane ich einen Auslandsaufenthalt
    und werde nach der Reise früher oder später das heimische Nest verlassen - zudem haben wir Familienzuwachs bekommen - eine alte Katze
    ist uns zugelaufen. Verbunden mit einem riesigen Streit ob wir das Tier behalten oder nicht, haben wir uns darauf geeinigt einige meiner
    mittlerweile doch recht vielen Aquarien abzubauen. Zudem merke ich auch das es zeitlich manchmal ganz schon pflegeintensiv ist.


    Ich besitze mittlerweile 5 Aquarien. Wo bei ich höchstens 2 bis 3 behalten möchte (vorläufig).
    Ich bin mir im klaren das ich einige Tiere abgeben muss, andere wiederum würde ich gerne zusammen setzten!
    Am liebsten wäre mir natürlich alles in ein Aquarium zu kippen so das ich alle meine Lieblinge behalten kann :D !
    Aber das geht natürlich nicht und deswegen bitte ich um eure Hilfe.


    Ich mache es mal so:
    Die Becken und die Tiere die ich behalten will, markiere ich GRÜN
    Die Becken und die Tiere die ich schweren Herzens abgeben muss, markiere ich ROT.


    Wenn euch etwas einfällt was man zusammen bringen kann und was gehen würde, wäre ich euch sehr Dankbar!
    Wenn Ihre ne andere Idee habt, könnt ihr auch tauschen und Vorschläge machen!



    210 Becken
    6 Maronibuntbarsche
    15 Längsbandziersalmler
    10 Neonsalmler
    6 L157 Welse
    2 Bratpfannenwelse


    120l Becken
     2 Dicklippige Zwergfadenfische
    10 Bitterlingsbarben
    10 Similis Panzerwelse
    ca. 50 Redfire Garnelen
    ca. 20 Raubturdeckelschnecken


    130l Becken
    2 Apistogramma bitaeniata (Weibchen)
    7 L 134 Welse  
    ca. 10 Endlerguppy Männchen


    54l Becken
    ca. 20 Guppyweibchen
    5 L 448 Welse

    10l Becken
    3 Cambarellus sp. alabama


    -----------------------------------------------------------------------


    Tja, so siehts erst mal aus.
    Ich hoffe ihr könnt mit meiner Aufteilung etwas anfangen und habt vllt. ein paar Vorschläge für mich!


    Vielen Dank erstmal für`s Lesen und Kopf zerbrechen :-)/~

    Hey ihrs!
    Mittlerweile hat sich nochmal alles geändert...


    Folgendes: wir haben unverhofft Familienzuwachs bekommen - uns ist eine alte Kätzin zugelaufen.
    Mein Vater war wutentbrannt und richtig böse als ich das Tier anschleppt, weil er partout keine weitere Katze wollte...
    Tja, aber wie sein liebes, kleines Töchterchen nun ist, hab ich ihn fast um den Finger gewickelt gehabt...
    Leider muss ich dazu auch etwas einbüßen und muss meinen Aquarienstand eindämmen um die Katze zu behalten...
    (Nichts desto trotz vllt. auch in meinem Sinne, da ich ja auch nächstes Jahr ausziehen will und eh nicht alles mitnehmen kann...)


    Nun Bin ich schwer am überlegen wie ich meine Aquarienanzahl von 5 verringere ohne alle Tiere abgeben zu müssen.


    Ich habe deswegen überlegt das "ASIA" Becken aufzulösen und in das 126l mit SONDER Maß Becken zu überführen...
    Aber auch andere Ideen kamen mir schon in den Sinn...


    Ich werde demnächst einfach mal nen neuen Thread eröffnen um euch zu fragen wie ich am Sinnvollsten einige Becken zusammen schmeißen kann...


    Liebe Grüße

    Ja,
    ist halt total ärgerlich...
    Jetzt werde ich zusehen das ich die beiden Weibchen gut unterbringe! (wer Interesse hat, kann mir ja schon mal schreiben)!!!
    Da ich kein neues Männchen so schnell finden werde und in nächster zeit sowieso ein paar Veränderungen anstehen...
    aber dazu in einiger Zeit mehr...


    Bye

    ;(


    Hey, habe schlechte Nachrichten, vor allem für die, die Nachzuchten wollten.
    Habe meinen Kerl gerade tot im Becken aufgefunden...
    Keine Ahnung woran es lag. Wasser ok, Werte ok, nicht Überfüttert, nicht krank...
    Gestern war noch alles in Ordnung. Normales Verhalten...usw...
    einfach tot. Ich bin jetzt total Sackig!!!! :cursing: ..

    Dateien

    • IMG_7349.JPG

      (243,3 kB, 54 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo Fischfreunde!
    Tut mir leid für meine späte Meldung, ich hatte Stress...


    So, sollte das mit den M. ramirezi stimmen wäre das vllt. eine gute Alternative!?
    Ich hatte sie bis jetzt nur ein mal und habe jedoch sehr schlechte Erfahrungen sammeln müssen!
    Männchen tötet Weibchen -> Männchen stirb wenig später danach = binnen kürzester Zeit alle tot.


    Grüßle :)

    Hallo,
    ich habe nie eine Kochsalzbehandlung gemacht, weil ich immer Angst um meine Pflanzen hatte.
    Ich hatte bis jetzt 2 mal die "Pünktchen" mir auch über den klassischen Handelsweg eingeholt und jedes mal
    von JBL "Punktol" benutzt! War schnell - einfach und zuverlässig!
    Ich kann es zumindest empfehlen!
    Liebe Grüße :)!

    Hallo,
    ich habe mich für die beiden Arten vorerst entschieden da sie von den Wasserwerten her, der Temperatur, Einrichtung und Strömung gut zusammen passen!!!
    Das mit dem Lebendfutter ist so eine Sache.
    Ich habe mich schon über die Darios belesen und von "nehmen nur Lebendfutter an und würden ohne verhungern" bis "nehmen alle Arten von Staub/Frost und Flockenfutter" habe ich alles gefunden *verunsichert ?( *....
    Ich werde mal meinen Händler fragen... auch das nur selten/schwer Weibchen zu bekommen sind, hab ich auch schon gemerkt!
    Das mit den Größenunterschieden (Bärblinge größer) finde ich gar nicht so schlimm. ist Geschmackssache...


    Wenn die Dario Darios zuviel "negative likes" von euch bekommen, stehen dann eben nur die Perlhuhnbärblinge fest :)
    Und natürlich die genannte Einrichtung/ Bepflanzung!

    Hey!
    Man ihr seit ja ganz schön fleißig gewesen!
    Ich finde viele eurer Ideen ganz toll!


    Am besten hat mir bis jetzt die Idee mit den
    Zwergblaubarschen (Dario dario) und den Perlhühnern gefallen!


    Dazu vllt. eine interessante Schnecken Art/ Garnelen Art/ oder Sichelfleck-Zwergpanzerwels???


    Ein Großer - und bei meiner Möglichkeit ein SEHR HOHER Valisneria Wald und lange äste die von oben nach unten mit Moos bewachsen sind!
    Na? Das ist doch was???

    Hey!


    @ Catweasel: ich merke wir verstehen uns ;) !!!


    Ich habe jetzt nochmal darüber nachgedacht...
    Was haltet ihr davon wenn die L 488 doch nicht dort einziehen sondern 1:1 Tüpfelbuntbarsche (Laetacara curviceps).
    Dazu nen Schwarm Perlhuhnbärblinge ca. 10 Tiere und meine restlichen Guppys die ich noch habe ca. 15 Tiere!
    Dann hätten wir die Endler schon mal drin :D!


    Könnte Klappen?!

    Hey ihr Lieben! Ihr wart ja fleißig mit euren Antworten :thumbsup: !


    Ich brauche immer zuerst die Melodie bevor ich den Text schreiben kann ^^ !
    So auch mit den Aquarien! (weil ich ja meine Finanzielle Mittel/ Können/ und Stil schon etwas einschätzen/eingrenzen kann).
    Ich wollte sowieso schon immer ein hohes Becken mit Sondermaß! Und das hat jetzt prima gepasst!


    @ Jana: ja, den L448 ist die höhe so ziemlich egal. 60x30 ist Mindestmaß bei denen und da sie schon vorher da waren und
    ich ein Becken auflösen muss, nehme ich sie dort einfach mit rüber!


    @ imperatore88 UND Thommy: ich habe ja schon 2 Paludarien (Aquaterrarien) da wollt ich mir nicht noch eins hinstellen :D!


    Ich finde bis jetzt die:
    Perlhuhnbärblinge ( Danio margaritatus) sehr schön,


    den (Iriatherina werneri) Filigran-Regenbogenfisch


    und den (Poecilocharax weitzmani) Weitzmans Prachtsalmler


    Wobei ich bei den letzten beiden wieder etwas bedenken wegen dem Futter habe :S ...


    Liebe Grüße :-)/~

    Hallo!
    Also die Süßwassernadeln sind einfach zu schwierig da ich nur im Sommer eine Lebenfutterzucht habe.
    Also geht das schon mal nicht.


    Die Skalare wären natürlich toll weil es schöne Tiere sind, dafür ist aber - wie Dieter schon sagte, das Becken nicht groß genug.
    Über die höhe würden sie sich sicher freuen, aber mehr dann auch nicht.
    Oder gibt es da kleinbleibende Arten?


    Ich bin mir sicher es findet sich noch jemand mit einer tollen Besatz-Idee!!!
    Ich setzte da mal auf eure Erfahrungen und Wissen!
    Bin schon gespannt auf die nächsten Antworten!


    Danke

    Hallo,
    ich war wieder bei eBay Kleinanzeigen unterwegs und habe für knapp 50€ 5 Straßen weiter ein tolles
    Becken mit Sondermaßen erstehen können.


    Es ist ein 126l Becken und ist eine Sonderanfertigung. Die Maße betragen : l: 60cm, h:60cm, b:35cm.
    Also egtl. ein "klassiches" 54l Becken nur eben das es anstelle 30cm - 60 cm hoch ist.

    Dadurch habe ich viel Schwimmraum in der höhe, jedoch nur eine geringe Bodenfläche.
    Habt ihr schon eine Idee welches Fischlein solche hohen Maße liebt?


    Bis jetzt zieht dort nur meine 5 L448 Welse von faber ein.


    Freue mich schon auf eure Ideen und Anregungen :-)/~

    Dateien

    • IMG_7201.JPG

      (206,76 kB, 57 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_7204.JPG

      (130,42 kB, 59 Mal heruntergeladen, zuletzt: )