Projekt 2014: 200x60x60 - Aufbaudoku und Fragen

  • Hallo,
    bei WF ist immer das Problem, das sie sehr agressiv sind. Ich habe die schon live gesehen. Sind zwar sehr schöne Tiere, aber im Verkaufsbecken schon total stinkig. Also besser NZ die gemeinsam aufwachsen oder eine andere Art. M. guyanae gibt es auch fast überall, meistens aber als M. festivus oder M. insignis.

  • @ Flunderfan,das kann ich nicht bestätigen und das kann man auch nicht verallgemeinern.


    Denn man kann nicht ein Verkaufsbecken,wo ja meistens wenig Platz ist und auch nicht die dementsprechende Strukturierung vorhanden ist mit einem auf die Tiere speziell eingerichteten Becken vergleichen.


    Und man sollte schon Mesonauta Wf wo man sich nicht sicher ist,wo deren Herkunft besteht und ob es die Tiere auch wirklich sind die man haben möchte bei einem Fachmann kaufen.


    VG


    Micha!

  • Hi!


    Bei Wildfängen schreckt mich eher ab, dass ich nicht vorhabe groß an den Wasserwerten zu schrauben.
    Das Bielefelder LW ist hier leider nicht das weicheste. Aber ich hab das mal im Hinterstübchen notiert ;)


    Gestern habe ich übrigens Abdeckung und Rückwand bestellt.
    Die Rückwand werde ich sogar gleich schon erhalten. In weniger als 24 Stunden nach Bestellung, versandkostenfrei und persönlich vom Onlinehandel vorbeigebracht. Ich liebe kurze Dienstwege :D


    LG

  • Hi!


    Und schwupp, da ist die Rückwand schon. Bitte einmal probe liegen:


    [gallery]3177[/gallery]


    LG


    //Edit: So. Mist. Leider ein leichter Transportschaden. Wird morgen aber direkt umgetauscht.
    Aber folgende Fragen stelle ich mir:



    1.
    Die Rückwand ist keine 60 hoch, sondern nur 53. Sprich mir fehlen 7cm.
    Wenn ich das Teil einklebe, lasse ich die unten offen, so dass der Bodengrund die fehlenden Zentimeter verdekt, oder oben, und hoffe dass die Abdeckung die fehlenden cm verdeckt?
    Letzteres wäre ja ein Nachteil, dass mir Wasserstand flöten geht.


    2.
    Wie verklebe ich die Rückwand am besten? Links und Rechts ist Gaze dran, damit kein Fish dahinter Schwimmen kann. Klebe ich die Rückwand an der Gaze oder muss die ab und ich verklebe nur die Seiten? Hält das, wenn ich wie oben beschrieben nah unten Platz lasse, und somit die Unterkante niht verkleben kann? Vielleicht kann Robert da zu was sagen?


    Danke
    Timo!

  • Hi!


    Nächstes "Problem":
    Ich möchte ja gerne über meine zwei Außenfilter filtern. Jetzt stelle ich gerade fest, dass durch die Längsstreben das JBL Installationsset nicht passen wird.
    Ich kriegen den "Bogen" nich über das Glas. Wie kann man dieses Problem lösen? Gibt es solche Bögen mit mehr Spielraum?


    Anschlussfrage:
    Ich könnte die ganze Technik - wenn ich die Bögen übers Glas bekomme - ja hinter der Rückwand verstecken. Wenn ich jetzt nach unten mit der Rückwand etwas Platz lasse, so das Wasser dahinte laufen kann (durch den Bodengrund hindurch), spare ich mir dann das Bohren von Filtereinlässen in der Rückwand? Oder müssen die dennoch sein?


    Anschlussfrage dder Anschlussfrage:
    Wenn die Rücwand drin ist, werde ich dahinter nicht mehr drankommen (außer an einer Stelle, da wo die Wurzelnachbildung ist - daher kommt da die Heizung hin). Daher scheue ich mich, Mattenwürfel einzubringen, die mir ja zusätzliche Filterleistung geben könnten.
    Sprich: Ich werde da nie sauber machen können. Mache ich mir da zu große Sorgen, wenn ich mich jetzt dazu entscheide, die Rückwand nicht mit Mattenwürfeln zu hinterfüttern?


    Danke!!


    LG

  • Hi!


    Ach ich liebe das. Unkomplizierter Kundenservice: Die Rückwand ist innerhalb 20 Minuten umgetauscht worden, keine Produktionsfehler mehr zu erkennen. Welch ein Glück, dass der Großhändler, über den das Teil bezogen wurde (vom Händler) schräg gegenüber von mir ist.
    Jetzt heißt es nur noch, auf die Abdeckung warten. Dann kann ich mir Gedanken machen, wie ich die Technik ins Becken kriege. Die Standard JBL Komponenten (Druck- und Saugseite) sind leider vom Bogen her zu kurz, so dass ich da irgendwie selbst basteln muss.
    Ich denke derzeit an an Winkelstücke und Schlauchklemme.


    Die Rückwand werde ich nun wohl auf Filtermatte oder Styropor "aufbocken", um nach oben eine Bündigkeit mit der Längsstrebe zu erreichen. Es geht vorran!


    Ganz nebenbei: Der Händler bot mir an, mit ihm zusammen zum "Schautag" des Großhändlers mitzukommen, um entsprechend schöne Bewurzelung auszusuchen. Netter Zug!


    LG

  • Hi Timo,


    sieht ja gut aus. Schöne Rückwand auch. Wo gibt es die?



    LG
    Tuempie

    Realnamen und/oder Initialen bitte nur in privater Kommunikation verwenden!
    Danke. :thumbup:


    „Fallen ist weder gefährlich noch eine Schande. Liegenbleiben ist beides.“
    Konrad Adenauer

  • Hi!


    ich bin gerade ein bischen beunruhigt.
    Ich habe das Becken soeben mal gereinigt und zu 3/4 gefüllt um die Dichtigkeit zu testen.
    Dabei fiel auf, dass das Beken nicht vollständig plan auf der Styroporfläche aufliegt. In der Mitte habe ich auf einer Breite von einem guten Meter im vorderen Bereich (Tiefe schätzungsweise 30cm) einen Spalt von gut 1,5mm zwischen Styropor und Bodenplatte.
    Foto dazu habe ich mal angehangen (Detailansicht).


    Links und Rechts liegt es komplett über die ganze Tiefe auf.
    Ich weiß, dass es mir nichts nützt, Aussagen zu hören a la "da passiert nichts", wenn dann doch was passiert. Die Verantwortung liegt da bei mir. Aber vielleicht eine kurze Einschätzung könnte mir helfen.
    Der Schrank,also die Arbeitsplatte ist mehrfach mit der Wasserwaage kontrolliert. Es war immer in Waage. Ich spekuliere jetzt darauf, dass der Wasserdruck das Styropor in Anpassung bringt, und links und rechts mit der Zeit immer mehr zusammen gedrückt wird.
    Ist die Annahme kompletter Blödsinn? Besser Wasser wieder raus und irgendwie überlegen, wie man das angepast kriegt? Ich dreh gerade ein bischen durch.


    LG

  • Hallo !


    Also die Kombi mit der Rückwand und den Wurzeln finde ich absolut Top !
    Sieht gut aus  :thumbup: 
    Die Filterverrohrung sollte hoffentlich nicht so das Problem sein. Die Standard-JBL Ansaug- und
    Auströmrohre kannst Du sicher gut ggf. auf Länge zuschneiden und mit etwas Schlauch, Winkeln +
    Verbindungsstücke arbeiten.


    Gruß

  • Hi Timo.


    Sieht ja schon ganz gut aus.
    Schicke Wurzeln. Solche hab ich auch schon mal irgendwo gesehen.
    Aber da fehlt Wasser. Schon 5 Seiten Text und noch kein Wasser. Bin gespannt.


    Kurze Frage meinerseits falls ichs überlesen hab. Was hast du für Bodengrund?

    Grüße Bernd!


    "Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Haustür hinaus zu gehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen wohin sie dich tragen."
    (J.R.R.Tolkien, Der Herr der Ringe)


    Benders Badewanne Benders Kellerregal


    Für neuen Bildschirm bitte genau hier (X) bohren.

  • Hi!



    Die Filterverrohrung sollte hoffentlich nicht so das Problem sein. Die Standard-JBL Ansaug- und
    Auströmrohre kannst Du sicher gut ggf. auf Länge zuschneiden und mit etwas Schlauch, Winkeln +
    Verbindungsstücke arbeiten.


    Die waren vom Bogen zu kurz. Von daher habe ich gerade das PVC Puzzle hinter mir ;)
    Ich hoffe der Kleber dichtet auch ein bischen *g



    Schicke Wurzeln. Solche hab ich auch schon mal irgendwo gesehen.
    Aber da fehlt Wasser. Schon 5 Seiten Text und noch kein Wasser. Bin gespannt.


    Kurze Frage meinerseits falls ichs überlesen hab. Was hast du für Bodengrund?


    Hehe, ja, das sind die bekannten Wurzeln von Herrn J. :D
    Als Bodengrund ist Spielkastensand drin. Sahara von Obi.
    Und ja: Wird Zeit das Wasser reinkommt. Der, dem das am meisten aufs Nüsschen geht bin ich selbst.
    Nachher mal den Filter auf Dichtigkeit testen, dann werde ich morgen den JBL dran hängen. Der Eheim kommt dann zum Wochenende dran, wenn ich auh die Tiere dann umsetze. Solange läuft er am anderen Becken.
    Ich will nur ein paar Tage Wasser an der Rückwand vorbei laufen lassen. Nicht dass da noch was "ausdünstet".


    LG