• Hallo,
    Habe heute gesehen, dass meine 2 Acnodon normani und ein Andinoacara sp. Rio Cuchivero schon ziemlich viele weiße Punkte haben, habe jetzt erstmal den aut. Wasserwechsle hochgemacht, die Temperatur hoch geschraubt und Erlenzapfen rein gtan! Kann ich sonst noch was machen?
    Neu sind 5 Metynnis maculatus rein gekommen, die haben aber nichts! Sonst habe kurz davor noch getrocknete Lianen reingehangen.
    Restliche Einrichtung und Besatz seht ihr hier: http://www.americanfish.de/ind…page=Thread&threadID=8036
    Hoffe ihr könnt mir helfen!

  • Hallo Simon,
    Wenn du keine käuflichen Mittel nehmen willst, würde ich Dir unjodiertes Kochsalz empfehlen, mindestens 1 Eßlöffel/10 Liter. Temperatur hoch auf 30°C und Abdunkeln, war früher im Osten viel verbreitet mit dem Salz. Da Du zum Glück fast keine Pflanzen drin hast, würde es gehen. Bei Kochsalz können die Pflanzen eingehen. Die Scheibensalmler könnten es trotzdem gewesen sein, das Beste ist eben immer noch Quarantäne.
    VLG Uwe

  • Hallo,
    Temperatur auf 30°C wird nix bringen , du solltest auf 34°C hochgehen für 3-4 Tage , das reicht allein .
    Allerdings weiß ich nicht , wie empfindlich deine Tiere auf diese Temperaturen reagieren .
    Auch Kochsalz wird allein nix bringen.

  • Hallo,


    habe als ich meine Scheibensalmler einsetzte auch Ichthyo gehabt ( bis auf die Scheibensalmler die hatten nichts), hab dann die Temperatur erhöht ~30°C und Salz reingegeben und Licht aus. Nach ca. 3 Tagen war alles wieder abgeklungen.


    Viel Erfolg bei der Bekämpfung!

    LG
    Manuel



    Einem Menschen, den Kinder und Tiere nicht leiden können, ist nicht zu trauen.
    (Carl Hilty)

  • Hallo Simon,
    Bis die Punkte weg sind, zur Sicherheit dann noch mindestens ne Woche. Du mußt aber schnell handeln!!!
    Hoffentlich klappt es. Habe gerade gelesen 34°C, wenn es von den Fischen vertragen wird, warum nicht. Aber wie willst Du die Temperatur herauskriegen, welche sie vertragen?
    @ Torosus09, warum soll Kochsalz nicht funktionieren? Liege zur Zeit im Krankenhaus und habe an meinem Knie schon einige "Spül OPs" hinter mir, weißt Du mit was Sie hier spülen, mit Kochsalzlösung gegen die Keime!!!
    VLG Uwe

  • Hallo Uwe ,
    Ich hatte vor Jahren auch mit Kochsalz behandelt ohne Erfolg , daher nehme ich es nicht mehr .
    Kann sein , dass es in anderen Fällen klappt , bei mir jedenfalls nicht damals .
    Und bei meinen L46 ist Ichthyo damals bei 30°C Wassertemperatur ausgebrochen (ja ausgebrochen) und erst als die Temperatur auf über 33°C war
    verschwand es ganz schnell wieder . Hab damals den Tipp vom Jens Gottwald bekommen , nachdem ich mit J*l Punkt** sämtliche L333 hingerichtet hatte bei denen zuerst Ichthyo ausbrach .
    Und ob 1 Esslöffel Kochsalz auf 10Liter Wasser jetzt eine "Kochsalzlösung" oder nur "gesalzenes Wasser" ist will ich nicht beurteilen ...
    ich drücke den Fischen jedenfalls die Daumen und hoffe , dass es schnell wieder verschwindet .

  • Man sollte immer bedenken bei hohen Temperaturen gut Durchlüften (Sauerstoff)
    Und noch etwas wenn die Temperaturen zu hoch sind kann man die Fische auch
    Abkochen (Unfruchtbar) machen was einige schon Praktiziert haben bei
    seltenen besonders schönen Fischen :D 


    Gruß Kalle

  • Hallo Simon,
    Es gab hier schon einen Thread zu diesem Thema "Ichthyo Behandlung wie und wie lange".
    Sorry, tut mir leid das Du kein Quarantänebecken hast und meißt wenn dann eins da wäre wird es dann lieber mit schönen neuen Arten besetzt, geht mir auch so, aber ein altes 100 Liter Glas habe ich zum Glück noch irgendwo trocken herumstehen. Kann da Kalle nur zustimmen!!!
    VLG Uwe

  • Zu Eurer Salz- oder Nichtsalz- Jod- oder Jodfrei- und 30Grad oder 34Grad Diskussion : es gibt in der Zwischenzeit mehrere, um nicht zu sagen zahlreiche Ichthyo-Stämme, es soll sogar einen komplett Resistenten geben.
    Daher wird es wohl auch so sein, dass einige Stämme auf Salz reagieren, andere nicht und es wird wahrscheinlich auch welche geben, die schon bei 30 Grad in die Knie gehen und einige, die erst bei 34 Grad die Segel streichen.
    Es gibt übrigens genauso einige Aquarianer, die ganz normales jodiertes Salz nehmen und keine negative Auswirkung bei den Fischen erkennen konnten.
    Prinzipiell is bei Salz die Menge von 2 Gramm, maximal 3 Gramm "Usus" pro 10 Liter. Je weicher , umso weniger, also zB. 1 Gramm auf 12 Liter bei unter 8 DGH und 3 Gramm auf 10 Liter bei / ab 12 DGH....


    Ne Kombination von Salz MIT Temperatur is sicher gut und kann auf jeden Fall nicht schaden.....


    Zu den Medikamenten - ich hab nix gegen Medikamente und auch ich hatte mir durch meine 2 neuen Heros Rio Negro wiedermal durch den üblichen "Handelsweg" ;) Ichthyo eingefangen. Ich verwende da immer noch die alte aber meiner Meinung nach immer noch perfekte und gute Medikamentenmischung vom Esha200 zusammen mit dem Exit der gleichen Firma. Ich hab verschiedenste L-Welse und Corydoras drin. Keinerlei Ausfälle, Ichthyo nach 2 Tagen nicht mehr sichtbar, nach 4 Tagen auch mit Blaulicht und Taschenlampe nciht mehr sichtbar, nen 5 Tag zur Sicherheit. Vorher Wasserwechsel 75%, nachher Wasserwechsel 75% alles mit doppelter Menge Sauerstoff im Becken, doppelte Menge Seemandelbaumblätter, Erlen und das ganze Naturzeugs mit Gerbstoffen und Huminsäuren, fertig ausmaus.


    Es gibt übrigens Ichthyo auch auf den Fischen, ohne dass man es mit freiem Auge sieht. Bei Verdacht am besten ne Blaulichtlampe besorgen und die Fische im dunkeln anleuchten oder / und mit Taschenlampe begutachten. Ichthyo leuchtet bei Blaulicht.


    Dass man Ichthyo aber erst erkennt / sieht / behandelt, wenn der ganze Fisch voll ist, entzieht sich meiner Logik.....

  • Hi Tom,

    Prinzipiell is bei Salz die Menge von 2 Gramm, maximal 3 Gramm "Usus" pro 10 Liter.

    diese Faustregel kenne ich auch. Nur mit angegebenen Salzmenge pro 1 Liter Wasser.
    Genau mit dieser Salzmenge hab ich bislang sehr gute Erfahrungen gemacht, auch bei empfindlichen Fischen wie Diskus und verschiedene L-Welse.
    Zu wenig Salz bringt gar nichts. Dafür muß man nicht den osmotischen Druck auf die Fische erhöhen.


    2 Gramm Salz je Liter Wasser haben auch Pflanzen immer sehr gut überstanden, solange es keine feinfiedrigen Arten sind.
    Auch verschiedene Schneckenarten haben das sehr gut überstanden.


    Bei der Temperaturerhöhung hab ich mich meist auf 30° C beschränkt, nur bei Diskus hab ich mal auf 34 ° C erhöht.
    Die Erhöhung muß langsam geschehen, genau so wie später wieder die Senkung der Temperatur.

  • Hey Dieter :)


    ich kenne aus der Vergangenheit und der Literatur nur die 2/3 Gramm / 10 Liter , bis jetzt hab ich erst einmal von den 2/3 Gramm / 1 Liter gelesen. Bei der Menge wundert's mich nicht, dass Du mal von milchigem Wasser und Rettungsaktion durch schnellen Wasserwechsel geschrieben hast :D Aber wenn's die Fische überstehen, warum nicht, es geht wohl Beides, wie's aussieht und solang man seine Fische dabei unter guter Beobachtung hat und reagiert, is sowieso ok.
    Wie heisst's so schön - viele Wege führen nach Rom ;) ...

  • Hallo,

    Liege zur Zeit im Krankenhaus und habe an meinem Knie schon einige "Spül OPs" hinter mir, weißt Du mit was Sie hier spülen, mit Kochsalzlösung gegen die Keime!!!
    VLG Uwe

    erst Mal gute Besserung an dich!
    Deine Aussage ist allerdings nicht ganz korrekt. Im Endeffekt könnte mit allem gespühlt werden. NaCl wird nur genommen, da es in etwa die selben Eigenschaften wie Blut hat. Außerdem entzieht das Salz der Wunde Flüssigkeit, so reinigt sie sich von innen und spühlt die Keime nach draußen. Kochsalz wirkt also nicht gg die Keime, es wirkt nur unterstützend.


    Grüße, Marcel!

  • Hi Tom,


    die milchige Trübung war nicht bei einer Salzbehandlung. Das war ein Medikament, was ich mal gebraucht habe.
    Da stand in der Anleitung aber auch, das so etwas passieren kann.


    Durch Salz hab ich noch keine Wassertrübung gehabt. Selbst bei 3 Gramm je Liter Wasser nicht.

  • Hallo,
    ich habe nie eine Kochsalzbehandlung gemacht, weil ich immer Angst um meine Pflanzen hatte.
    Ich hatte bis jetzt 2 mal die "Pünktchen" mir auch über den klassischen Handelsweg eingeholt und jedes mal
    von JBL "Punktol" benutzt! War schnell - einfach und zuverlässig!
    Ich kann es zumindest empfehlen!
    Liebe Grüße :)!

    Liebe Grüße vom PARADIES


    ...Chuck Norris hat einmal einen Wasserwechsel gemacht - ohne Wasser! :rolleyes: ...

  • Hallo Simon, Hallo Marcel,
    @ Simon, würde mich interessieren, was machen die Patienten, geht es Ihnen wieder besser oder wie ist es gelaufen? :| 
    @ Marcel, Danke für die Aufklärung! :thumbup: 
     
    Einen schönen Sonntag wünscht Euch Uwe :-)/~