Semaprochilodus taeniurus (Nachtsalmler) - Haltungstipps?

  • Hallo zusammen,


    mich interessiert der Nachtsalmler Semaprochilodus taeniurus. Leider findet sich hierzu recht wenig Infomaterial im Netz.
    Mal wird von einem Schwarmfisch geschrieben, dann ließt man wieder von Einzelhaltung.
    Mal lese ich von guten Algenfressern, welche zarte Pflanzen gelegentlich nicht verschmähen, dann wieder von 'Entlaubungsfischen', die kein Grünzeug im Becken stehenlassen.
    Auch wird gelegentlich erwähnt, dass die Haltung recht aufwändig sei - ohne Hinweis, vorauf sich dieser Aufwand bezieht.


    Ich würde diese Tiere, wenn sie in Betracht kommen, in einem 840l Becken halten.


    Kennt jemand einen Link mit wertvollen Haltungstipps oder pflegt diese Tiere gar selber?


    Für wertvolle Hinweise danke ich euch vorab.

  • Hallo Jens,


    ich pflege 3 Tiere in einem unbepflanzten 1600 LiterBecken. Somit kann ich zu Pflanzen nichts konkretes sagen. Sie weiden halt alle Oberflächen ab was sicherlich nicht förderlich ist für Pflanzen. Die drei kappeln sich immermal wieder vor allem zur Fütterung. Verletzen sich aber nicht. Das Fressverhalten ist in sofern bsonders, daß sie weder große Futterstücke fressen können noch in der Lage sind problemlos aus dem Freiwasser zu fressen. Die Beckengrösse würde ich als ausreichend ansehen, davon ausgehend das auch deine Tiere nicht alle 30cm erreichen..

  • Moin Jens,


    ich kann dir nur von Naturbeobachtungen berichetn, dort waren die Tiere recht ruppig miteinander. Ich sah allerdings nie Verletzungen, wie zerrupfte Flossen oder ähnliches. Sie verfolgten sich immer nur kurz und verteidigten ihre Fressstellen voreinander. Pflanzen, die in dem Biotop wuchsen, wurde überhaupt nicht beachtet, sie "lutschten" immer an den Wurzeln der Uferbäume die ins Wasser wuchsen und an den ins Wasser gefallenen Äste und Baumteile. Vieleicht hilft dir das ein wenig...
    Ich sah die Fische nur in klaren sauber wirkenden Flüssen mit pH Werten um 5,5.

  • Hey,
    ist einen Versuch wert. Aber kann schon sein , dass es mit zunehmender Größe eng wird. Ist sicher auch Tier abhängig. Bei mir stänkert einer mehr als die anderen. Bei mehreren verteilt sich der Druck auch besser.

  • Moin,


    ist es richtig, dass die Semaprochilodus etwas gemäßigtere Temperaturen (+/- 23-24°C) bevorzugen?
    Und,
    nächste Frage, weiß jemand, ob sie sich mit Anostomus anostomus (Prachtkopfstehern) vertragen - oder gibts dann Zoff um die besten Algenflächen?
    Temperaturmäßig sollten sie harmonieren. (Wenn ich mich nicht irre.)

  • Mahlzeit Zusammen!


    Da ich mittlerweile wieder südamerikanische Bewohner in meinen Aquarien habe, aktualisiere ich den Thread hier mal mit einem Video.


    https://vimeo.com/136384311


    Das Video habe ich rel. kurz nach Neuankunft gemacht, mittlerweile ist der Sema schon etwas fülliger und farbiger, auch wenn die Ernährung doch etwas "aufwendiger" ist als bei vielen anderen Fischen.


    Die Nachtsalmler sind halt wirklich ein wenig eingeschränkt beim Fressen :whistling:

  • Hallo,


    meine fressen alles, Stinte, Muschel, Shrimps......
    Der Größte hat 40cm..... die meisten sind zwischen 25 und 30cm..... ich habe über 20Stk. schwimmen....
    Wenn die vermutlichen Männchen sich nicht um ihre Revierkämpfe kümmern lutschen sie alles im Becken ab auch die Wasseroberfläche wird meist nach dem Füttern gefiltert....


    Die Fressen alles in jeder Größe....