Idee,Planung und das Umsetzen meines Großaquariums

  • Moin Zusammen


    Nach langer Überlegung und diskutiererei mit meinem Vater , haben ich beschlossen in den Keller zu ziehen . Dort wollte ich eigentlich ein paar große Becken 1x450 2x600 und ein Zuchtregal hin stellen . Doch Pustekuchen ! Mein Vater meinte , dass ich nur ein Becken haben darf , egal wie groß ! Ich verstand nur : Ein Becken egal wie groß :D .
    Also habe ich gemessen wie groß es sein darf . Das Becken wird über die ganze Wand gehen .
     
    Innenmaße: 380x120x100 (LxBxH) alles in cm !


    Einrichtung: Es soll einen Südamerikanischen Flußabschnitt darstellen also Sandboden,viel Holz und KEINE Pflanzen .


    Besatz: 2-4 Paare Astronotus ocellatus
    2-4 Paare Uaru amphiacanthoides
    20-30 Myleus schomburgkii breitband
    (Ich habe gelesen , dass man Uarus und Astronotus gut vergesellschaften kann )
    ODER:
    Ein nettes Piranha Becken (einen großen Schwarm)
    ODER:
    Ein Becken mit Arowana und noch was dazu ( was genau weiß ich nicht )
    ODER:
    Ein Becken mit einer gößeren Gruppe einer Geophagus Art , 2-3 Paare einer Heros Art , 10-15 Scheibensalmler .
    ODER:
    Ein nettes Rochen Becken


    Alle Besätze finde ich ganz nett .


    Um es mal auf den Punkt zu bringen :


    Perfekt wäre ein Besatz der folgendes beinhaltet : - etwas größeres aus der Cichlinae
    - Scheibensalmler ODER Piranhas
    - Rochen
    - Arowana


    Technik : Vom Licht her sollte es eher dunkler gehalten werden .
    der Filter wird vermutlich etwas größer (Filterbecken)




    Das war´s dann erstaml.




     

  • Hi Marc,


    hört sich doch schon nicht schlecht an.


    Soll es ein Komplettglasbecken werden oder ein Holzbecken oder ein Betonbecken?


    Als Filter könnte man auch einen Druckfilter (wie fürn Teich) nehmen.


    Bei der Beleuchtung kann man ja über LED-Fluter nachdenken. Denke dass da dann mehrere 20W oder so reichen werden ?!?


    Ich fände das Thema Piranha Becken ganz interressant. Wäre mal ne schöne Wanne für die Raubsalmler.


    Freue mich auf den weiteren Verlauf

  • Hallo Marc,


    das ganze hört sich ja in der Theorie ganz gut an, aber tue ich mir schwer damit, zu glauben, dass du dieses Megabecken wirklich realisieren wirst. Allein die Anschaffungskosten, die Installation der Technik, aber vor allem das "Tagesgeschäft" mit Reinigung, Fütterung und Stromverbrauch wären für mich als (noch) Schüler nicht tragbar. Und hast du deine Eltern schon mal in deine Überlegung mit einbezogen? Ich weiß ja nicht wie dein Vater "egal wie groß" definiert...


    Wenn du es wirklich durchziehst, würde ich die Rochenvariante favorisieren. ;)

  • Hallo, Marc ! Lese soeben deinen Traum ! Man muss ja auch noch Wünsche haben, hier im Forum sind nun einige
    Großbecken vorhanden (meins hat die Maße 3,35 X 90 X 70) Das ist schon ein ganz schöner Trümmer mit Stahluntergestell.
    Glas ist sehr teuer geworden, lass dir mal einen Kosten-Voranschlag für dein Becken machen, dann fällt dir erst mal die
    Kinnlade nach unten. Dann noch das ganze Zubehör, du wirst dich wirklich wundern.. Aber es ist doch toll, wenn man einen
    Traum irgendwann realisieren kann, oder !? Halte uns bitte weiter auf dem Laufenden,ok ? Viel Erfolg dabei- Claus ;)

    Ein mongolisches Sprichwort: Berge können sich nicht miteinander unterhalten, aber MENSCHEN ! ;)[bestand]1869[/bestand]

  • Moin


    Klar ist das hier alles nur Theorie , aber an der Idee halte ich fest und werde sie auch verwirklichen .
    Ich habe ca 5000 Euro zur Verfügung .Wenn ich mein altes Becken dann auch noch verkaufe wird es noch mehr sein .
    Es soll ein Beton becken werden mit 3cm dicke . ( Dazu kommt auch noch eine Zeichnung )
    Wegen der Pflege: Durch das große Volumen erhoffe ich mir , dass ich nur alle 2 Wochen einen WW machen muss und das Tägliche füttern sehe ich als keine anstrengende,nervige arbeit an :D
    Den Vorschlag mit den Teichpumpen fand ich ganz gut , doch welche wäre da am besten , oder eignet sich besonders gut ?

  • Moin


    Dadurch , dass das Zimmer sowieso komplett neu gemacht wird , kommt auch direkt ein Abfluss (unterhalb des Beckens) Und ein Hahn (oberhalb vom Becken)

  • Hallo,


    beachtliche Grösse. Nur würde ich nicht betonieren. Ich sag nur Holz ist wunderbar und wie man sowas baut, kannst hier auch schön im Forum nachlesen.


    Die Filterung würde ich zwei Mattenfilter mit einer Strömungspumpe realisieren. Günstig und effektiv.


    Als Besatz ginge schon so einiges.

  • Moin,


    Da sich die Baufirma , welche den Raum sanieren sollte , um 2 Monate verzögert , wird es leider noch etwas dauern , bis das Becken steht.
    Es gibt außerdem noch ein paar kleine Planänderungen. Der Statiker meinte , dass ein 4500 Liter Becken möglich wäre , aber nicht Empfehlenswert ist.
    Außerdem würde ich mir mit einer Tiefe von 120 cm. viel Wohnplatz nehmen.


    Neue Maße: 400x80x60 (LXBXH)=1920L


    Zudem möchte ich verstellbare Trenngitter bauen , damit ich das Becken in unterschiedliche Bereiche einteilen kann.


    Der Besatz wird aus Geophagus,Gymnogeophagus,Heros und Mesonautas bestehen.

  • Hi Greg/Marc..
    Erstmal klingt das Projekt ganz gut. Wenns erstmal steht hält sich auch der tägliche Arbeitsaufwand in Grenzen.
    Zum Thema nicht so hell. Mit herkömmlichen normalen Leuchtmitteln geht das Problemlos. Wasser schluckt ne Menge an Licht. Gerade bei ner 1Meter Wassersäule. Mit Wurzeln, die färben, wird es da schnell dunkel. Zum Thema Beton guckst du mal bei Ronny B. Der macht das öfter. Allerdings ist ein verrücken nach dem Bau unmöglich. Nur Komplettabriss.


    (Wahlweise klick mal auf Badewanne.)

    Grüße Bernd!


    "Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Haustür hinaus zu gehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen wohin sie dich tragen."
    (J.R.R.Tolkien, Der Herr der Ringe)


    Benders Badewanne Benders Kellerregal


    Für neuen Bildschirm bitte genau hier (X) bohren.

  • Moin,


    Das ist bis jetzt auch immernoch das größte Problem!Bei 1920 L wird es sehr teuer werden das Becken mit Heizstäben zu heizen.
    Ich werde das Becken oben offen lassen , also keine Abdeckung. Es werde 4 Strahler von oben das Becken beleuchten , ich hoffe , dass diese das Becken etwas aufheizen .
    Allgemein bin noch nicht mit dem Thema Technik zufrieden. Der Besatz und die Einrichtung ist soweit klar und auch die Größe steht fest , aber über die Technik mache ich mir immernoch gedanken.
    Ich werde vermutlich keinen Beton nehmen , sondern Holz. Denn wie Bernd schon schrieb , kann man es nur abreißen , wenn man es weg haben möchte oder umstellen will.
    Ich lass mir Zeit und überlege das ganze gründlich , damit ich keine Fehlentscheidungen treffe.
    Vielleicht hat jemand von euch mehr Ahnung von Technik und kann mir da Helfen ?

  • Zur Technik:
    Guckst du Benders Badewanne!
    Da ist beschrieben wie ich das mit der Heizung (Wärmetauscher über Hausheizung) und dem Filter usw. gelöst habe.

    Grüße Bernd!


    "Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Haustür hinaus zu gehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen wohin sie dich tragen."
    (J.R.R.Tolkien, Der Herr der Ringe)


    Benders Badewanne Benders Kellerregal


    Für neuen Bildschirm bitte genau hier (X) bohren.

  • Hi Greg,


    wenn es doch irgendwie machen lässt würde ich tiefer machen. Es sieht einfach besser aus! Ntürlicher. Lieber nicht so Lang, dafür 20cm tiefer. Z.B. 350x100x60.


    Ich habe es bei meinem Becken bis heute bereut, dass ich nicht mutig genug war ein tieferes zu stellen. Werde ich wahrscheinlich in den nächsten 5 Jahren beheben, meinen Fehler. Das wird dann auch mein Beckenmaß werden oder etwas höher.