Fräskopfwürmer

  • Hi!


    Es läuft nicht immer alles rund.
    Vor gut einer Woche bemerkte ich eine Schreckhaftigkeit bei den Cleithracara maronii.
    Dabei dachte ich erst, dass es von der heimlichen Fensterputz-Aktion meiner Regierung käme. Aber gerade schaute ich erschrocken ins Becken, dass einer der maroniis in totaler Schreckfärbung auf dem Boden in einer Spalte lag.
    Mit total aufgequollenem After mit fädigen Fortsätzen.


    Daher tippe ich dann doch mal auf Fräskopf- oder ähnliche Würmer. Da ich eh noch nie eine Wurmkur gemacht habe, behandel ich jetzt mit JBL Nemol.
    Hat da jemand Erfahrung mit?


    //Edit: Das nervt mich gerade total an, dass ich da nicht eher reagiert habe. Trotz stressiger Woche...



    LG

  • :) Hallo Timo,


    ich will Dir ja jetzt nich jede Hoffnung nehmen, aber die Heilung von Fräskopfwürmern


    ist wohl eher eine Illusion. Ich hatte meine Fräskopfwürmer damals mit Sera med professional


    Nematol behandelt, aber die Behandlung ist mit hohen Verlusten behaftet ;( , wenn die Würmer


    bereits aus dem After der Fische kommen, ist dann eher etwas um die Würmer im Kies zu Töten


    bevor Sie wieder neue Wirte befallen.


    LG Mich@ :-)/~

    "Wörter sind wie ein scharfes Schwert, sie zu lesen kann sehr verletzend sein, manchmal sogar tödlich."

  • Hi!


    Dann muss ich dadurch.
    Leider.


    Was besseres, als zu behandeln ist mir jetzt nicht eingefallen :(
    Und ein Tierarzt mit Spezialisierung auf Fische - es gibt ja auch tierärztliche Medikamente (nach Recherche) - ist heute Abend nicht mehr greifbar.


    LG

  • Hallo Timo,


    das ist natürlich richtig ärgerlich, was sich Deine Fische da eingefangen haben.
    Aber mach Dir da keine großen Vorwürfe, man kann nicht immer alles sofort bemerken.


    Ich denke, mit dem verwendeten Heilmittel machst Du erst einmal nichts verkehrt.
    Klar, Fräskopfwürmer sind nicht leicht zu bekämpfen, und oft kann man den Fischen wirklich nicht mehr helfen.
    Aber ich würde auch nichts unversucht lassen. Vielleicht hast Du ja Glück und kannst den Fischen helfen.

  • Hi!


    Danke Dieter!
    Es wundert mich einfach, dass so etwas so plötzlich auftreten kann. Also in Bezug auf die Ursache.
    Am Tag bevor ich das falsch eingeordnete Unwohlsein bemerkte habe ich schwarze MüLas (Frost) verfüttert.
    Nach grober Recherche schließe ich diese erstmal nicht aus. Was anderes kann ich mir nicht vorstellen. Das letzte neue Tier war der LDA 31, und das ist mittlerweile auch schon Wochen her.


    Ich werde weiter berichten. Derzeit ist nur ein Maroni betroffen. Diesen sehe ich aber derzeit nicht. Alle anderen Tiere zeigen keine Auffälligkeiten.


    LG
    Timo!


  • Hi!


    Ist das bei jedem Tierarzt ein Standard-Präparat?
    Von Concurat hatte ih nämlich auch schon gelesen.
    Die Frage ist, ob ich das jetzt noch machen sollte, weil ich jetzt mit Nemol schon begonnen habe.
    Das erkrankte Tier sehe ich nicht mehr.


    LG

  • Hallo Timo,
    um die Diagnose " Fräßkopfwürmer" benötigst du beileibe keinen Tierarzt. Da benötigt man nicht einmal eine Lupe, ist mit bloßem Auge zu sehen. Wenn die Diagnose feststeht,ist doch die Behandlung relativ einfach.
    Bei richtiger Anwendung von entsprechenden Sera Med oder JBL Mitteln dürften auch keine Verluste eintreten. Bange machen gild nicht.Ich hatte vor einigen Jahren auch das Pech und mir Fräßköpfe eingeschleppt.
    Bin sie dank Sera Med Nematol schnell wieder los geworden. Bei gezeigtem ramirezi vom Vereinsfreund kam jede Hilfe zu spät. Als ich kam ,lebten nur noch die Fräßköpfe, Konnte die wenigstens noch ablichten
    Grüße
    Bubu

  • Hi Bubu!


    Danke auch für Deinen Input!
    Ich würde jetzt sagen, dass ich die Behandlung mit Nemol weiter fortführe, und nicht zusätzlich Concurat gebe.


    Ich würde auch gerne mit einem aussagekräftigen Foto dienen, aber das war mir bisher nicht wirklich möglich. Zudem wollte ich auch den Stress vermeiden.


    LG

  • Hi,


    Concurat bekommst Du wohl bei jedem Tierarzt. Es ist wirklich äußerst effektiv, die Würmer sind schon nach wenigen Stunden aus dem After gefallen (müsste mal die Fotos raussuchen). Allerdings sollte man dann noch eine Zeit weiter behandeln, da wohl davon auszugehen ist, dass - wenn die Viecher sichtbar sind - schon Eier abgegeben wurden.


    Die anderen Mittel kenne ich nicht, aber wenn die auch zum Erfolg führen, dann ist ja gut.


    Gruß


    Michael, der die blöden Viecher glücklicherweise erst einmal hatte.

  • Nabend,


    Hi,


    Concurat bekommst Du wohl bei jedem Tierarzt. Es ist wirklich äußerst effektiv


    das unterschreib ich glatt, es gibt nix wirksameres als Concurat-L 10%. Blöd ist nur das das Zeug eigentlich nicht für Fische gedacht ist und hauptsächlich für Wiederkäuer verwendet wird, da muss man dann umrechnen...



    Ich mal ne Zeit lang Probleme mit diesen Mistviechern gehabt wobei ich mir nicht erklären konnte woher, warum, weshalb. Dann bekam ich den Hinweis das Cyclops ein Zwischenwirt von Fräßkopfwürmern ist und gerade TK-Ware je nach Herkunft geradezu verseucht wäre. Ich hab das nicht überprüft aber ich habe seitdem auf TK-Cyclops verzichtet und nie wieder Ärger gehabt....

  • Hi!


    Ich habe zwei Fotos der noch zwei altiven Tiere machen können.
    Hier ist deutlich eine Verdickung der After-Region zu sehen. Das eine Foto zeigt auch weißlichen Kot.


    Zum Verhalten: Sie sind weiter schreckhaft, trauen sich nicht aus den Verstecken. Wenn Sie denn mal in seltenen Fällen raus kommen, sind sie extrem schrekhaft, und in Windeseile wieder im Schutz des Gewurzels.


    Kann da anhand der Fotos jemand was zu sagen? Ich war mir beim ersten befallenen Tier sehr sicher, Würmer erkannt zu haben. Sitze ih da einer Fehleinschätzung auf?


    [gallery]2552[/gallery][gallery]2553[/gallery]


    Danke für Eure Hilfe!


    LG

  • Hallo Timo,
    zieh die Behandling nach Anleitung durch, fütter zunächst wenig, kl. Mengen dafür qualitativ gutes ,balastreiches Futter. Wie etwa Wasserflöhe. Wenn sie auch Flocken/Granulat gern nehmen,gib einige Tropfen Vitamine hinzu. Einige Min. einziehen lassen. ( ich fütter zwischendurch auch schon mal Knoblauch an meine Meerwasserfische, es bekommt ihnen ausgesprochen gut)
    Ich denke das wird wieder, die Maronis sind hart im nehmen.
    Grüße
    Bubu

  • Hallo
    Ich verwende Panacur und das funktioniert sehr gut. Allerdings sollte man im Abstand von 14 Tagen nachbehandeln. Ich habe mir angewöhnt es dreimal hintereinander zu machen damit alles platt ist. Dosierung 1 mg/l. Die Tbletten gibts als 250 bzw 500 mg. Schnecken und Garnelen bleiben am Leben, selbst bei 50%iger Überdosierung.
    Gruß Micha

  • Hi!


    So. Ich habe gerade bei einem befallenen Tier soeben definitiv Fräslopfwürmer erkannt. Ich war beim ersten Tier also nicht blind.
    Ich werde mich morgen mit meinem Tierarzt in Verbindung setzen. Nemol zeigt seit fast einer Woche anscheinend keine Wirkung.
    Ich habe das Gefühl, dass nur noch einer der Maronis am leben ist.


    LG