Piranhas und ...???

  • Hallo,


    zieh demnächst um und hab dann endlich Platz für noch ein großes Becken.
    Seid langer Zeit spiel ich schon mit dem Gedanken, 720L mit Piranhas zu besetzen.
    Hätt aber gern noch was an Beifischen dabei. Wie sieht es mit weiteren Salmlern als kleiner Schwarmfisch aus? Lohnt sich das, oder wird es nur ein kleines Häppchen zwischendurch?
    Auch würde ich gern was "welsiges" auf den Boden setzen. L333 wär meine bevorzugte Sorte.


    Sind meine Vorstellungen realistisch neben einer Gruppe Piranhas? Dachte so an viell. 7-8 Tiere...


    Würd mich über Infos von Haltern freuen!


    Gruß Marcel!

  • Hallo Marcel,


    das mit den Piranhas solltest Du Dir noch einmal überlegen! Und zwar aus zwei Gründen:

    • die Tiere sind langweilig (weil sie sich sehr viel verstecken, wenn sie können)
    • Dein Aquarium ist zu klein, um Piranhas vernünftig zu pflegen.

    Bedenke einmal, wie groß die einzelnen Arten werden! 30 cm und mehr sind da bei vielen wahrscheinlich.
    Da ich mal glaube, das Du dann ein Standard-Aquarium 200x60x60 cm haben wirst, könnten sich die Fische kaum drehen.
    Und wenn sie nicht genug Platz haben, bleiben Beißereien nicht aus, die oft tödlich enden.
    In einem richtig großen Aquarium machen sie allerdings schon Spaß. Da kann man sie auch gut mit kleinen Salmlern vergesellschaften.
    Welse als Beifische wären aber nie geeignet. Die könnten dann doch allzu leicht als Futter enden.

  • Hallo,


    danke dir für die Tipps. Da ließt man echt überall was anderes...
    AQ-technisch bin ich noch am überlegen. Das neue Becken soll 200x100x60 werden. Hatte es eigentlich für meine Scheiben gedacht, die fühlen sich in 720l aber auch wohl.
    Das Piranhas "langweilig" sind, ist mir bekannt. Und wie gesagt, momentan ist´s noch ne Überlegung. Allerdings reizt mich dieser Fisch schon seid einigen Jahren.


    Gruß Marcel'!

  • Hi Marcel,


    während meinen aquaristischen Anfängen hatte ich auch ein 200 x 60 x 60 cm Becken mit fünf Pygocentrus nattereri und zwei Pygocentrus notatus besetzt. Das Becken war sehr gut strukturiert mit viel Holz und Pflanzen, damit sich die Fische auch mal aus dem Weg gehen / schwimmen konnten. Die Vergesellschaftung mit kleinen Fischen ging schief mit Ausnahme eines Epalceorhynchus / Labeo bicolor sowie eine Epalceorhynchus siamensis. Beide Fische waren schlau genug, sich immer zwischen den Holzansammlungen ausserhalb der Reichweite der Piranhas aufzuhalten. Sonstige Beifische wurden recht schnell dezimiert. Nur Wildformguppys haben sich gehalten.


    Auch "kleine" Welse bis ca. 15 cm wurden als Futter angesehen und gefressen. Bei einem anderen Piranhahalter hatten sich die Tiere sogar angewöhnt, die Ancistrus umzudrehen, um sie zu fressen.


    Das Becken mußte ich oben abdecken, nachdem mir eines Nachts mal ein Piranha fast aufs Bett gesprungen war. Die Beleuchtung sollte nicht allzu hell sein, damit die Tiere sich sicherer fühlen. Als Bodengrund sollte feiner Sand eingebracht werden, damit die Futterreste möglichst schnell gefunden werden.


    Je nach der Eirichtung kann so ein Becken, wie Dieter schreibt, langweilig sein, aber auch recht spannend werden. Jedes Tier beansprucht sein Revier / Territorium, welches gegenüber Artgenossen verteidigt wird. Dementsprechend sollte auch für jedes Tier ein geeignetes Umfeld vorhanden sein.


    Mit der Zeit lernen die Tiere ihren Pfleger erkennen und gegenüber anderen Personen zu unterscheiden. So kann es sein, daß bei einem Besuch von fremden Personen sich die Tiere in die Vegetation / Verstecke zurückziehen und nicht zu sehen sind (dann erklär mal das leere Becken deinem Besucher gegenüber ;) ) , während das Herantreten des Pflegers an das Becken die Tiere dazu bringt, zur Frontscheibe zu schwimmen und neugierig zu sein.


    MfG


    Mario



    Ps.:


    Piranhas haben zumindest bei mir ziemlichen Suchtfaktor. Erstens gibt viele schöne und interessante Arten und zweitens kann ich mir mein Keller nicht mehr ohne Piris vorstellen. (hab seit 1990 bis heute mit Ausnahme von drei Jahren Pause mindestens ein Piribecken.

  • @ Jenzo
    :D versuchen kannst du´s gern... :D


    Meine Grundidee war mein 720L Becken mit 2-3 LED Flutern mit je 10Watt, viel Holz und wenig Pflanzen. Halt nur ein bissl was auf eine Seite, Vallisnerien, Javafarn und Co. Also eher dunkler gehalten.
    Gut, das mit den Welsen hat sich dann...
    Und ob ich Guppys als Schwarmfische will, weis ich auch nicht :S .


    Aber genau deswegen ist es gut, andere Meinungen zu hören/lesen. Bevor ich dann fleißig kleine Salmler verfütter, frag ich lieber mal nach.


    Gruß!

  • Hallo Marcel,


    der Zoo Dresden hat bei seinen Piranhas noch Pterygoplichthys multiradiatus. Das scheint gut zu gehen. L333 würde ich nicht versuchen... ;)


    Liebe Grüße


    Melanie

    [bestand]1509[/bestand]
    Du bist panaqolusverrückt, wenn Du immer statt 200g Nudeln oder Mehl immer 204g, bei 300g immer 306g abwiegst.
    Du bist panaqolusverrückt, wenn Du in allen Bekleidungsgeschäften nach Ringelsocken suchst, auch wenn die grad total out sind.

  • Hallo Melanie,


    stimmt, hab ich auch schon gesehen. Allerdings machen mir die schon wieder zu viel Dreck.
    Aber gut, bei 7 weiteren Welsbecken kann ich zur Not drauf verzichten, dort auch noch welche reinzusetzen.



    Wenn die Piranhas an Guppys nicht interessiert sind, wie siehts denn da mit Platy, Schwertträger und Co aus?


    Gruß!

  • Hallo Marcel,


    Langweilig sind Piranhas nicht,da die Größe und das Interessante Fressen überwiegt.Nur bei 2mx60x60 gehen nicht mehr als 5-6Stk.


    Ich könnte mal wieder welche aufziehen und gegen Kannibalismus und niedrige Temperaturen abhärten.


    Meine großen Piranhas verkraften einige Wochen im Winter 16Crad(Kein Fressen in der Zeit versteht sich).


    Sonst mal vorbei kommen .....


    MfG Ronny

  • Ronny aus Dresden?


    Du hast damals mein 600L Eck-AQ geholt ;) (glaub ich zumindest).


    Ja, so an 7 Tiere hatt ich ja gedacht. Wären dann 100l pro Tier.
    So 2-3 Monate hätt es noch Zeit, aber wenn du dann was hättest, wär ich momentan nicht abgeneigt :D .


    Gruß!