Amia calva (Kahlhecht/Bowfin)

  • Hallo,


    nach langer Suche (passiv seit 2004) habe ich mich gestern fast erschrocken, als ich zwei kleine Amia im Händlerbecken sah.
    Ganz ohne Getose sind diese in Europa so raren Fische einfach mal *schwupp* in Deutschland gelandet. :D 
    Gab auch noch Etheostomas dort, sicherlich aus dem selben Import.
    Doch selbst als Fische aus den USA häufiger zu finden waren - A. calva blieb trotz intensiver Suche mit vielen Quellen ein Traum für mich.


    Leider muss ich sagen, warens nur noch zwei Exemplare. Für den Preis, der hätte durchaus höher sein können, habe ich mir natürlich beide genommen, hätte aber auch mehr genommen...


    Es ist leider sehr schwer Fotos zu machen, da die zwei wider erwarten sehr, sehr scheu sind und bei nem Hauch von "Mensch" in Deckung gehen. Da half nur das blinde fotografieren, ich auf der einen Beckenseite, mein Arm und die Cam auf der anderen, daher sorry für die miese Qualität ;) .


    Wer die Tiere nicht kennen sollte;
    Amia calva mag zugegebenermaßen gerade juvenil aussehen wie ein farbloser Channas/Hoplias Mix, nimmt aber eine besondere Position ein.
    Die Gattung Amia ist noch in der Oberkreide nachweisbar, bis auf die einzig rezente Art Amia calva ist die gesamte Ordnung ausgestorben.
    Die Urtümlichkeit sieht man den Tieren an. Ein aalartiger Körper, ein massiver Kopf, Nasententakeln, die Fähigkeit atmosphärische Luft atmen zu können und eine Schwimmweise für die sonst nur die Messerfische bekannt sind. Amia calva nutzen jedoch anders als Messerfische die lange Rückenflosse als primären Antrieb durch wellenartige Bewegungen. Ähnlich also wie Gymnarchus niloticus.


    Man erkennt also so einiges in den Tieren wieder, aber alles zusammen in einem Fisch - das macht sie so einzigartig und faszinierend.
    Ein kleiner Quastenflosser des Süßwassers. ;)

  • Hi,


    was hast du denn da schon wieder ausgegraben. Eine Art, die vermutlich außer dir kaum wer kennt:D
    Aber klingt interessant, und sieht auch interessant aus;)
    Sind die bei den Bagarius im Becken?


    Felix

  • Hallo,


    ah!-der Felix xy(z) mit der Lizenz zur Avatar-Annonymität!? :D



    Tja, k.A. bin seit langem mal ganz normal in den Zooladen gegangen nur zum schauen und siehe da;
    Da waren sie.


    Jau, sind bei den Bagarius im Becken... da ist ja eh "oben" so wenig los und solange ich keine Opsariichthys finde, die ich mir als gute Gesellschaft, für die B. bagarius zumindestens, gedacht habe passen die beiden Amia da super hinein.


    Zumindestens in den USA sind die Fische sehr bekannt, werden ja auch ganz gern mal geangelt...


    Schönen Gruß,
    Mike

  • Hi,
    ich bin immer wieder erstaunt, was sich da so alles an Großfischen in Zoogeschäften tummelt. Hier sind die beiden Viecher bei einem Liebhaber gelandet, aber wie viele von denen wandern irgendwann einfach ins WC, oder in den Parkteich. Auf alle Fälle ein hoch interessantes Tier. Gute Bilder und etwas zum Verhalten schreiben ist wohl pflicht ;-)


    Grüße

  • Hallo,


    naja ich fands schon schade, dass die anderen 3 Tiere (5 kamen an) wohl an unbekannt gingen... :( 
    Eine Zucht im Aquarium ist zwar wohl nicht möglich, aber ich hab nu wohl zwei Männchen, eine andere Geschlechteraufteilung wäre schon besser gewesen.
    Amia calva ist ja schon sehr speziell und äußerlich nicht so ansprechend, daher habe ich mich eben auch gefragt, wer die Tiere so fix gekauft hat...
    Naja. Meine beiden geb ich nicht mehr her.
    Den Fehler mit Nordamerikanern (damals Amphiuma / Amphibie) habe ich schonmal gemacht und bereu es nun, da man nicht mehr an die Tiere kommt.


    Schönen Gruß,
    Mike

  • Hi Mike!


    Supertiere :)


    Ich würde mich mal freuen wenn in meinen Zooladen "Raritäten" sind . . .


    Ich bekomm hier wirklich nur Standarttiere, und selbst meine P.pictus mussten sie bestellen -.-


    LG Marvin


    PS: Hättest dich wenigstens aus dem SVZ bei uns inner AQgruppe verabschieden können :D

  • Hallo,


    Zitat

    denke, dass der andere Besitzer aus dem gleichen Grund wie du zugeschlagen hat.


    Ich hoffe!
    Kann natürlich auch einfach ein Spontankauf gewesen sein... preislich lagen sie bei nur 25€. Da wäre das denkbar.
    Wobei sie wirklich farblich nicht attraktiv sind und wenn man die Besonderheit der Tiere nicht kennt, dann ist es wohl eher kein "Spontankauffisch"...


    Zitat

    woran kannst Du die Geschlechter unterscheiden?


    Laut Wikipedia und anderen Quellen sollen nur die Männchen einen schwarzen Fleck mit gelblicher Umrandung besitzen.
    Haben beide meiner Tiere...

    Zitat

    Männchen haben an der oberen Schwanzflossenwurzel einen dunklen, gelb oder orange umfassten Augenfleck.


    Wobei ich nach Googeln noch kein Foto eines juvenilen Exemplares gefunden habe, dass diesen Fleck nicht hatte.


    Zitat

    PS: Hättest dich wenigstens aus dem SVZ bei uns inner AQgruppe verabschieden können


    Wer mich sucht, weiß wie er mich findet. ;)


    Schönen Gruß,
    Mike