Mein Südamerikapott

  • Liebe Leute,


    ich lese ja schon eine ganze Weile mit, hatte mich mal vorgestellt und Becken gezeigt aber länger nicht mehr aktiv Themen erstellt.


    Ich finde Beckenplanungen total spannend, der Austausch zwischen Aquarianern mit ganz unterschiedlichen Erfahrungen, das Optimieren des Bestehenden - klar, Fische spielen natürlich auch eine Rolle.


    Ich möchte euch also kurz meinen Büro-Pott vorstellen. Das Teil steht im Wohnraum, ich bin also kein "Kelleraquarianer" - mit allen Vor- und Nachteilen, die sich daraus ergeben:thumbup:

    Ich hatte länger Zeit zu planen, als mir lieb war. Ich bin seit mittlerweile 26 Jahren dem Hobby treu und warte ebensolang auf ein größeres Becken. Zwischenzeitlich reichte es 'nur' für mittelgroße Becken.

    Natürlich merkt man immer erst später was man anders gemacht hätte. Diese 90° Bogen statt Winkel Geschichte machte mir da z.B. schon einmal zu schaffen.


    Lange Rede kurzer Sinn, hier paar Fotos der Entstehungsgeschichte...

    _1 Planungen Grundriss.jpg


    _2. Errichteter Unterbau.jpg


    _3 Becken mit eingebauter RW.jpg


    _4 Seiteneinsicht.jpg


    _6 Kanalanschluss.jpg


    _8 Seite mit Temperatursteuerung.jpg


    _7 Abdeckscheiben und Beleuchtung.jpg


    _5 Seite im laufenden Betrieb.jpg


    und des aktuellen Zustands:


    _9 aktuelle Ansicht.jpg


    _10 aktueller Seiteneinblick.jpg


    Tja!

    Das wars erstmal! :)

  • -phil-

    Hat den Titel des Themas von „Mein Südamerikpott“ zu „Mein Südamerikapott“ geändert.
  • Hi Phil,


    schönes Becken mit interessantem Besatz 👍


    Hast du dazu noch ein paar Eckdaten? Größe, Filterung etc. ...od. hab ich das überlesen:/


    Was die 90°- Winkel angeht... jepp, hinterher war man schon immer schlauer;) Wobei ich da nicht sicher bin, ob u. wieviel Leistung die gegenüber den Bögen verlieren.

    Gruß Ralf
    :-)/~


    Ich bin Weinkenner. Schon nach dem ersten Schluck weiß ich...aah, Wein^^

    Einmal editiert, zuletzt von gsx1400 ()

  • Hi ihr drei,

    ein schönes Becken! Besonders die Beleuchtung wirkt auf den Fotos klasse.

    Swen,

    Danke!

    Meiner Meinung nach geht nix über T5 Vollspektrum - mein Favorit: Narva Lichtfarbe 958. Aber das gerade sehr klare Wasser wegen der neuen UVC und die Weißglasfront tun ihr Übriges.

    Hast du dazu noch ein paar Eckdaten? Größe, Filterung etc. ...od. hab ich das überlesen:/

    Hi Ralf,

    das Becken ist 220x95x80 in 15mm geklebt.

    Drunter steht das 130x40x50 Filterbecken und davor noch ein 170x55x50 - ich wollte jeden Platz ausnutzen :)

    Vielleicht erkennt man so ansatzweise, dass ich eine äußere und eine innere Kammer im Becken habe. In der inneren befindet sich der Ablauf zum Filterbecken - ich vermute etwa 1500l/h laufen durch. In der äußeren befindet sich der Ablauf in den Kanal, vorher eine Kiessperre (bislang unnötig) und zwei Koibürsten, die den groben Schmutz vom Filterbecken weghalten sollen und wöchentlich gespült werden. Die äußere Kammer wird durch drei 1000l/h Eheim CompactON zusätzlich durchströmt.

    Zum einen, tolles Becken und mega klasse Besatz schon mal von mir an dieser Stelle:thumbup::).

    Zum anderen schließe ich mich bei den Fragen mal direkt Ralf an !;)

    Hey Thomas,

    dank Dir!

    Ja Besatz - es gibt so viele schöne Fischchen, jedes Becken muss einfach zu klein sein. Leider kam die Wand aus dem Wohnzimmer nochmal 50cm näher, ich wäre gerne eher in Richtung Ralfs Dimension gegangen :)


    Freu mich auf weitere Fragen und Diskussionsstoff!

  • Hi Ralf,

    das Becken ist 220x95x80 in 15mm geklebt.

    Wow, so groß hätte ich jetzt nicht erwartet :huh:

    Erscheint zumindest auf deinen Bildern nicht so groß.


    Wer hat das Teil denn geklebt?

    15er Scheiben bei den Maßen ist schon sportlich. Klar wissen wir alle, das da nach "deutschem Reinheitsgebot" ;):P mal min. 3fache Sicherheit in der Berechnung der Glasdicken drin steckt... selbst bei 12mm würde ICH mir da keine Gedanken machen. Ich denke aber mal, dass die meisten "Beckenkleber", zumindest die, die ich kenne u. die X-Jahre Garantie auf ihre Becken geben, das Teil in 19mm geklebt hätten.


    Hatte mir 2010 für mein Becken, 290x90x70, mehrere Angebote geholt, bis auf einen Einzigen! wollten die das Teil in 15er Glas kleben, einer wollte sogar ne 19er Bodenscheibe einkleben..."bei den Maßen ein Muss".

    Den Zuschlag bekam dann der Günstigste, weil 15er Glas die gedrittelte Bodenscheibe u. 12er Glas alle senkrechten Scheiben. Alle Klebenähte innen mit Zusatz-Glastreifen verstärkt... "das genügt vollkommen u. hält ewig" hieß es damals u. bisher behielt er Recht ;)

  • Ah Ralf,

    dein Becken ist doch ähnlich groß. 10cm mehr Höhe von dene wie viel ankommen? 3-4? :) Aber du hast bei 70er Höhe 12er Scheiben, ich 15er. Das steht doch gut im Verhältnis! :)

    Vor Front- und Rückscheibe sind auf die Bodenplatte nochmal solche Entlastungsstreifen geklebt, eine Querstrebe aber umlaufen am Rand Längs- und Querstreben zudem der doppelte Schacht.

    Ja, ein günstiger Bauer bekam den Zuschlag (Frank Smoll), wir haben gemeinsam verklebt. Ich fands okay. Wenn was passiert, ärgert man sich, klar - Katastrophe. Man muss nicht immer Pessimist sein. Aber der qualitativ sehr hochwertig arbeitende Bauer vor Ort wollte alleine fürs Glas mehr, als ich für drei Beclen mit allem Drum und Dran bezahlt habe. Wenn man sich so manchen Keller anschaut... es härtet ab!


    Übrigens hatte ich gerade ein Dejavu nebenan, der Grund er:


    _20200611_201517.jpg


    Einige Wochen nach dem Einsetzen scheuerten sich alle Cichliden. Lange genau beobachtet. Salz ausprobiert, größere Wasserwechsel, anderes Futter. Zweimal wie du es getan hast behandelt. Über kurz oder lang kommt es zurück, vielleicht überdauern Eier der Parasiten in den Schaumstoffmatten, die über die Wasseroberfläche reichen und nicht ausreichend in Kontakt mit dem Medikament kommen? Keine Ahnung. Ich rücke jetzt mit UVC auf den Leib.

    Der Anostomus putzt aber auch sämtliche Fische gerne, vor allem Cichliden und Scobinancistrus sowie Glyptoperichthys.

    Aktuell wirkt er eher devot. Ich vermute die Aequidens diadema und die Acarichthys arbeiten dagegen - anders die Geophagus altifrons, die leider nicht mehr sind.


    Schöner Fisch aber ich würde ihn nicht wieder einsetzen.