Biotodoma Cupido / Geophagus Parnaibae in 30cm Höhe

  • Hallo liebes Forum,


    ich pflege beide im Titel erwähnte Arten jeweils in einem Rio 450. Jeweils 5 einer Art im Artenbecken. Die Tiere werden ja beide um die 12cm +/-.


    Nun ist das Aquarium ja 60cm hoch, die Tiere nutzen allerdings ausschliesslich (ausser bei der Fütterung) die unteren 20cm. Daher stelle ich mir die Frage, ob man die Tiere nicht genauso gut in 150x50x30 halten könnte?


    Hat da jemand Erfahrung oder Hintergrundwissen zu?


    LG
    Daniel

  • Moin, zur Not ginge das durchaus, aber ich würde mir jetzt kein 30er Becken für die Tiere kaufen. Meine Biotodoma nutzen die 50 cm schon aus, auch wenn sie natürlich tendenziell bodenbezogen sind. Ob ihr Bedürfnis nach Deckung in die Höhe (Tiefe) in einem 30er Becken ausreichend berücksichtigt wäre, bleibt bis zu deinem Haltungsversuch offen. :)

    Du könntest ein paar Mesonauta ins Becken aufnehmen, dann ist der Platz gut genutzt ;)

  • Moin, zur Not ginge das durchaus, aber ich würde mir jetzt kein 30er Becken für die Tiere kaufen. Meine Biotodoma nutzen die 50 cm schon aus, auch wenn sie natürlich tendenziell bodenbezogen sind. Ob ihr Bedürfnis nach Deckung in die Höhe (Tiefe) in einem 30er Becken ausreichend berücksichtigt wäre, bleibt bis zu deinem Haltungsversuch offen. :)

    Du könntest ein paar Mesonauta ins Becken aufnehmen, dann ist der Platz gut genutzt ;)

    Hi,


    vielen Dank für deine Antwort. Kaufen müsste ich die nicht, stehen noch von meinen L Wels Zuchtversuchen rum. Ich bin geneigt das mal zu testen.


    Ja, wenn der Versuch scheitert, dann werde ich die Rio 450er jeweils mit einer zweiten Art aufstocken, hatte da auch schon an Mesonauta gedacht, ansonsten jeweils einen schönen Salmlerschwarm.


    LG

  • Hallo !


    Gehen tut im Grunde vieles, mehr oder weniger ideal.

    Für Welse und ähnlich sicher, ja, perfekt ?!

    Bei Barschen für ich jetzt eher bei der 30er Höhe als nicht ideal ansehen. Selbst wenn sie so Augenscheinlich

    "nur" bis 20 cm Höhe gehen.


    Gruß


    Thomas

  • Hallo Daniel,

    Ich weiß nicht recht. Hier wären für dich bestimmt Beobachtungen aus den natürlichen Biotopen hilfreich. Schwimmen die Arten, oft auch abhängig vom Alter, in bestimmten Wasserschichten.

    Vielleicht schwimmen sie ja bei dir nur unten, weil die Wassersäule am ehesten den natürlichen Verhältnissen entspricht?

    Liebe Grüße

    Swen

  • Beitrag von rainerwolle ()

    Dieser Beitrag wurde von L-ko gelöscht ().