Fragen zu LED-Leuchten

  • Hallo zusammen,


    hat hier jemand Erfahrung mit den Juwel HeliaLux-Spectrum-Leuchten?


    Ein Kollege will sein Becken (Südamerika, 220 x 75 x 65 wenig Pflanzen), derzeit T-5 Röhren, umrüsten u. sucht da eine günstige Leuchte.

    Was ihn hauptsächlich interessiert wären Aussagen zur Helligkeit, Farbwiedergabe u. Lebensdauer, sowie Problemen.


    Kennt ihr Alternativen in etwa gleichem Preisrahmen?

  • Hi Thomas,


    nö, das Becken ist ohne Abdeckung.

    Die Leuchte wird entweder auf die Glasstecke aufgelegt od. von der Decke abgehängt.

    Moin,


    gemeint waren da natürlich die GLASSTEGE/Querstreben.

    Die Leuchte soll das Becken auch nicht kompl. ausleuchten, die Seiten sollen eher Schattenzonen sein, muss demzufolge auch nicht so lang sein wie das Becken.

  • Moinsen Ralf, ich weiß nicht wie Spritzwassergeschützt die sind wenn Du sie direkt über das Becken legst, da spritzt ja immer mal Wasser ran...

    Moin Maggi,


    da Juwel diese Leuchten als Ersatz für die Röhrenbeleuchtung ihrer Aquas anbietet, sie also in die original Juwelabdeckung eingesetzt wird u. damit relativ dicht über der Wasseroberfäche sitzt, sollte sie zumindest gegen Spritzwasser geschützt sein.

    Mein Kollege wirds sehen, er hat sich heute Mittag die HeliaLux Spectrum 1200, 60W, mit dem Smart-Controller bestellt. Bin gespannt, evtl. auch eine Alternative für mich, mal sehen.

  • Moin zusammen,


    gestern Nachmittag rief mein Kollegen an, seine neue LED-Leuchte sei geliefert worden, ob ich Zeit hätte, ihm bei der Installation zu helfen.

    Natürlich sagte ich zu, die Leuchte interessiert mich ja auch.


    Dort angekommen haben wir dann zuerst mal alles ausgepackt, "Unboxing" heißt das glaub ich heute auf neudeutsch 8o.

    Das Leuchtengehäuse ist Alu, alles sauber verarbeitet. Spannungsversorgung erfolgt mittels Niedervolt-Netzteil mit Ein-/Ausschalter. Alle Steckverbindungen sind mittels O-Ring abgedichtet, die Leuchte selbst ist Schutzart IP67 > Schutz vor zeitweiligem Untertauchen bis 1m Tiefe für ca. 30 Min.


    Die Installation war schnell gemacht, genauso schnell war der Smart-Controller ins Netzwerk integriert... u. los ging die "Spielerei" mit den Farb- u. Helligkeitsreglern.

    Das Teil ist schon interessant, man kann sich wirklich seine Beleuchtungsfarbe, incl. Sonnenauf- u. -untergangssimulation, Mondlicht u. Bewölkung u. was weiß ich noch was alles, für jeden einzelnen Wochentag u. jede Tages- u. Nachtzeit, einstellen u. in Profilen abspeichern.

    Weiterhin gibt es 4 od. 5 vorinstallierte Profile: Amazonas, Malawi, Aquascape usw., die man auswählen kann.

    Bedient wird über Handy, Tablet etc.


    Was schon nach wenigen Minuten klar war, die Leuchte ist mit 60 W u. max. 140Lm/W viel zu hell, für das Aqua., er musste die Helligkeit auf ca. 55% reduzieren. Selbst dann waren die Seiten im Becken noch heller, als er das eigentlich wollte.

    Wie wollen Ende nächster Woche mal einen Test über meinem Becken machen. Passt da die Helligkeit u. Ausleuchtung, kaufe ich ihm seine Leuchte ab. Er bestellt sich die Leuchte dann mit 48 od. 40 W.


    Ich hätte euch gerne ein paar Bilder gemacht, aber mein Kollege wollte das nicht. Vom Test bei mir gibts selbstverständlich welche :)

  • Hallo Ralf ,


    kannst ja mal berichten wenn die Lampen über deinem Becken hängen...

    Bin momentan auch auf der Suche nach nem neuen Controller oder so , da meine LED jetzt wo es LIWEBE nicht mehr gibt , nicht mehr funzen.

    Haufen Geld für nix 😡 .

    MfG
    Mario


    :B


    # Ancistrus sp. L 144 # Corydoras Duplicareus # Geophagus sp. Turiacu DNZ # Hypancistrus sp. L 333 # Pristella maxillaris #

  • Hallo Ralf ,


    kannst ja mal berichten wenn die Lampen über deinem Becken hängen...

    Bin momentan auch auf der Suche nach nem neuen Controller oder so , da meine LED jetzt wo es LIWEBE nicht mehr gibt , nicht mehr funzen.

    Haufen Geld für nix 😡 .

    Moin Mario,


    gerne.

    Der Test der Leuchte findet, wahrscheinlich, am kommenden WE statt.

    Interessiert dich irgendwas besonders? Ob der Controller, im unverbastelten Original-Zustand (konfektionierte Stecker etc.), mit anderen LED betrieben werden kann, bezweifel ich mal... aber man kann ja alles passend machen;)



    Hi Thomas,


    lies doch einfach Post Nr. 7, da hab ich die Leuchte, die mein Kollege sich gekauft hat u. warum ich sie jetzt über meinem Becken teste, beschrieben ;):)

    Ob ich das Teil dann übernehme, entscheidet sich dann während des erwähnten Tests am kommenden WE.

    Info u. Bilder folgen...

  • Hallo,


    seit gestern Abend ist die Leuchte von meinem Kollegen an meinem Becken installiert.

    Sie liegt einfach auf den Querstreben auf, Controller u. Netzteil befinden sich im Unterschrank.


    Aktuell läuft das Programm Amazonas, mit Sonnenauf- u. -untergang u. Bewölkung in verschieden Stufen ab Mittags. Schaut ganz ok aus, evtl. etwas zu hell, dabei ist die Helligkeit nicht mal auf max. Das mit der Bewölkung hatte ich mir auch anders vorgestellt, dachte, die LED`s würden in der Leuchte von einer zu anderen Seite dunkler od. heller, quasi ein Wolkenzug. Sie werden aber lediglich dunkler od. heller, je nach eingestellter Wolkenintensität u. Dauer... ganz banal ausgedrückt, die Helligkeit schwankt, mal kürzer, mal länger.

    Wie bereits erwähnt, kann man aber alle Parameter, auch die der vorinstallierten Programme, so einstellen, wie man das gerne möchte. Da muss ich mich aber noch rantasten...


    Hier schon mal ein paar Bilder, von heute Morgen u. eben, incl. der dazugehörigen Diagramme u. Helligkeitsreglern/-stufen im Browser:



    Ich werde die Leuchte auch noch hochhängen, in etwa auf Höhe der alten Leuchten, mal sehen, wie das dann ausschaut.


    Weitere Bilder folgen...

  • Moin,


    hier noch ein paar Bilder von gestern Nachmittag u. Abend:



    Gegen Beleuchtungsende wird die Lichtfarbe immer röter, mit etwas grün drin, erinnert schon irgendwie an einen Schwarzwassertauchgang in 1-2 m Tiefe.

    Die anderen vorinstallierten Programme habe ich noch nicht getestet, auch noch keine Parameter beim Amazonas-Programm verändert.

    Im Laufe der nächsten Woche hänge ich die Leuchte mal über das Becken, will dabei auch unterschiedliche Höhen austesten. Evtl. kann ich sie auch in meine Eigenbau-Hängeleuchte integrieren, würde zumindest optisch gut aussehen.


    Je nachdem, wie die Tests verlaufen, entscheide ich, ob ich das Teil behalte. Info folgt...

  • Moinsen Ralf,

    gefällt mir gut mit der Leuchte und ist für die Fische sicherlich entspannter wenn man die Helligkeit langsam ins Becken gibt. Hatte ich früher auch mal, nun bei dem neuen Becken allerdings die Standartleuchte, aber auch da haben sich die Fische daran gewöhnt.

    Bin mal gespannt wie du dich letztendlich entscheidest...

  • Hi Maggi,


    naja, eigentlich ist diese "Smart-Controllerei" mit Sonnauf- u. -untergang u. Wolkensimulation eine schöne Spielerei... kann, muss aber nicht.

    Aber, wenn man nicht den Anschluss verlieren will, muss man mit der Zeit gehen...genau wie im Berufsleben.

    Meine Eigenbau-Hängeleuchte betreibe ich mit einer normalen Zeitschaltuhr, quasi mit "binärer Digitaltechnik" u. 2 diskreten Signalzuständen: ein (= logisch 1) u. aus (= logisch 0)... ist ja auch schon "Hightech" ^^:D


    Genau wie bei den Autos heute (habe auch so eins), alles elektrisch, Regensensor, Keyless-Entry, Totwinkelsensor, Spurhalteassistent (gut wenn man betrunken fährt...nie mehr Schlangenlinien:D), Müdigkeitswarner (das man eingeschlafen war, hat man früher spätestens im Graben bemerkt8o) u. wie das Zeug alles heißt.

  • Moinsen Ralf,

    klar sind diese Simulationen Spielerei, bei mir scheitert es am Programmieren, hat sich ja nun mit der Normaloleuchte eh erledigt... :D

    Beim Auto finde ich am Wichtigsten>>> Tempomat mit Auffahrbremse, man hält halt den richtigen Abstand und der Motor bremst automatisch ab wenn es eng wird. Für mich als Beifahrerin auf den Urlaubsfahrten echt entspannend, Männe fährt nicht mehr so dicht auf dass ich das "Kleingedruckte" unterm Nummernschild lesen kann..... :D :D :D

  • Moinsen Ralf,

    klar sind diese Simulationen Spielerei, bei mir scheitert es am Programmieren, hat sich ja nun mit der Normaloleuchte eh erledigt... :D

    Beim Auto finde ich am Wichtigsten>>> Tempomat mit Auffahrbremse, man hält halt den richtigen Abstand und der Motor bremst automatisch ab wenn es eng wird. Für mich als Beifahrerin auf den Urlaubsfahrten echt entspannend, Männe fährt nicht mehr so dicht auf dass ich das "Kleingedruckte" unterm Nummernschild lesen kann..... :D :D :D

    Moin Maggi,


    also das Programmieren des Smartcontrollers von Juwel dürfte ein 6-Jähriger hinbekommen, simpel u. einfach...hab sogar ich verstanden ;)

    Variante 1: Vorinstalliertes Programm anwählen u. laden, danach speichern...Ferdisch.

    Variante 2: Vorinstalliertes Programm anwählen u. laden, zur gewünschten Uhrzeit Farben u. Helligkeit mit den 4 "Schiebereglern" per Touch einstellen, als Wochenprogramm speichern u. glücklich sein :)

    Variante 3: Die Hardcore-Variante, wie 2, jedoch programmiert man da für jeden Tag u. Uhrzeit ein anderes Lichtprogramm... damits den lieben Fischis nicht langweilig wird ^^;)

    Wie bereits erwähnt, alles ist möglich, muss aber nicht!


    Was den Tempomat mit Abstandskontrolle angeht, den hätte ich beim Kauf nicht gewählt... wie soll ich denn da meinem Vordermann klar machen, dass er viiieeel zu langsam fährt, wenn ich nicht mehr dicht auffahren kann... blöde Erfindung;)^^:D

    Nee, Spaß beiseite, gewisse Fahrer-Assistenzsysteme haben schon ihre Daseinsberechtigung, da zählt der Tempomat mit Abstandskontrolle definitiv dazu... bei LKWs müsste das Teil sogar zur Grundausstattung gehören!

    Genauso wie eine Fußraum-Kamera, welche erkennt, ob der Fahrer z.B. nur Schlappen anstatt vernünftigen Schuhen trägt u. die deshalb den Motor nicht startet... wenn man da auf den Autobahn-Raststätten Fahrer aus gewissen Ländern aus ihren LKWs aus- od. einsteigen sieht... =O8|


    Das Kleingedruckte auf dem Nummernschildträger macht es aber leichter zu erkennen, wo der Fahrer vor mir in etwa wohnt ... meistens steht da ja Namen u. Adresse vom Autohaus ;)

  • :D :D :D


    6Jährige können auch mit einem Smartphone besser umgehen als ich...

    Nee sowas brauch ich nicht mehr, die Fische haben sich an das abrupte Licht gewöhnt, das ist die Hauptsache Ralf.

    Moin,


    Recht hast du Maggi, Hauptsache die Fische fühlen sich wohl, gal ob mit Smart-Control-Schnickschnack od. Zeitschaltuhr!


    Und was die 6-Jährigen angeht bin ich bei dir, in Sachen Elektronikspielzeug aller Art (da zähl ich auch ein Smartphone dazu), sind wohl die meisten fitter als ich. Dafür kann ich z.B. mit LEGO u. FISCHER-TECHNIK bauen, Brettspiele aller Art spielen, ich kann auch noch Briefe schreiben u. mit anderen Menschen normal reden, anstatt nur eh Alter, krass, voll geile Sache das hier, Hammer Teil das, von mir zu geben.

    Und sicherlich werde ich auch mit 70 od. älter keine Gicht od. Arthrose in den Fingergelenken haben, zumindest nicht wegen Whatsapp u. Co. 8o:D


    Hat also alles seine Vor- u. Nachteile ;)

  • aber viele Stunden mit der Kötertussi in der Natur und an ihrer Renitenz verzweifeln... :D

    Liest sich wie ein Spaziergang mit unserem 6 Monate alten Berner Sennenrüden:P

    Ist nun unser Dritter, aber so stur u. eigensinnig waren die beiden Vorgänger nicht X(


    Naja, ist ja noch jung. Irgendwann kapiert er HOFFENTLICH was wir von ihm wollen :/