Besatzfrage für 120 Liter Becken

  • Hallo zusammen :)


    Unser Lido 120 steht derzeit leer (zumindest was Fische angeht, Pflanzen sind reichlich drin, dass Becken ist eingefahren).

    Heute im Laufe des Tages werde ich wohl endlich mal neuen Bodengrund einbringen. Es wird ein Sandgemisch was optisch dem "Rio Orinoco" nachempfunden sein soll. Haben den Bodengrund schon im großen Becken und ich denke im kleinen Lido wird es auch gut aussehen 8)


    Jetzt bleibt die Frage des Besatzes. Schön wäre wohl eine kleine Art an Buntbarschen und ein paar Salmler. Ich bin da für jeglichen Vorschlag offen, Hauptsache die Tiere lassen sich irgendwie besorgen :D Ob da z.B. noch Garnelen oder Welse dabei sind ist kein Problem, so lange die Konstellation passt.


    Das Lido 120 hat die Abmessungen (LxBxH) 61x41x58 cm. Geht also mehr in die Höhe als in die Tiefe bzw. Breite. Aber ich denke, für einen überschaubaren, schönen kleinen, harmonisierenden Besatz sollte es reichen.


    Freue mich auf eure Vorschläge! :)

    LG
    Christian

  • Hallo !


    Joa, mit einer schönen grossen Wurzel mit drin, sieht das sicher gut aus.

    Ich finde das Lido pers. auch sehr schön.

    Es gingen meiner Meinung nach auf jeden Fall nen kleiner Schwung Salmer, Panzerwelse oder kleinbleibende Pecko´s als Ersatz.

    Und dann z.B. vieleicht ein Pärchen Bolivianer ( SBB ). Die sollten zu kriegen sein.


    Gruß


    Thomas

  • Sers,


    genau das Problem hatte ich auch vor Augen ^^ Peckis die 15cm groß werden, dürften etwas überdimensioniert sein für das Lido.


    Haben bisher schon einige, sehr interessante und vor allem schöne Apistogramma Arten gesichtet. Da fällt die Wahl natürlich seeeeehr schwer. Genau wie bei den (kleinen) Salmlern. Immer wieder faszinierend zu sehen, was es nicht alles für unterschiedliche Tiere gibt.

    Ich denke aber mal, dass die Alternative mit Panzerwelsen aus dem Rennen ist, wenn man Apistogramma als Hauptfisch wählt, oder? Sind ja beides soweit ich weiß eher bodenorientierte Fischarten.


    LG

  • Hi Christian,


    auf Panzerwelse würde ich da auf jeden Fall verzichten. Eine der durchweg klein bleibend Octocinclus-Art würde sich anbieten, außerdem sind sie Algenfresser, aber lassen die Pflanzen in Ruhe.


    Beste Grüße von Mathias

  • Sers,


    Ok, also dann entweder kleinbleibende Peckoltia oder Ottos. Das können wir ja die nächste Zeit entscheiden.


    An Apistogrammas sind es die Macmasteri super red geworden, Salmler die Phönixsalmler. Die sollen nur 3-4 cm groß werden, sollten also gut ins Becken passen.

    Ich denke, die Kombination sollte so klar gehen.


    LG
    Christian

  • Hi !


    Der Tipp von Mathias mit den Oto´s ist gut.

    Würde aber beachten, das Du sie "nur" in ein gut eingefahrenes Becken setzt.

    Die meisten angebotenen dürften wohl eher WF sein, und Oto´s sind hin und wieder etwas empfindlich.

    Ansonsten aber viel Spaß mit der weiteren Vorbereitung schon einmal.


    Gruß

  • Hey.


    In ein frisches Becken würde ich auch keine Ottos mehr einsetzen. Den Fehler haben wir einmal gemacht, leider. War noch zur Anfangszeit.

    Das Lido ist gut eingefahren, mit schönen Algen und sonstigen Bewüchsen auf Einrichtung & Scheiben etc. Wäre wohl wie ein Paradies für die Kleinen.


    Zuerst werden aber die Apistos und Salmler kommen. Die Ottos dann ein paar Wochen später. Werde ja wie gesagt den ganzen Pflanzenbestand aus dem Becken übernehmen, evtl. kommen noch ein paar aus dem großen Becken dazu.

    Bucephalandra würden mich da auch noch reizen, evtl. ein paar kleine Steine und die Pflanzen drauf gebunden :)


    Ich halte euch auf dem Laufenden :thumbup:

    LG
    Christian

  • Hallo,


    Falls du Ancistrus claro (LDA8) findest, die würden auch passen, werden nicht so gross und sind friedlich.


    Für die obere Schicht würde ich Nannostomus beckfordi einsetzen, mit denen ist immer was los.

  • Hi.


    Demnach ist es wohl allgemeinhin bekannt, dass der Ancistrus claro ein eher seltenerer Vertreter seiner Gattung ist? ;(


    Hast du einen Vorschlag, welche passen würden? Ich werde mich gleich auch nochmal durch die ein- oder andere Stockliste wühlen. Auf Anhieb fallen mir im Moment nur kleinere Panoqolus bzw. Peckoltia ein.


    LG

  • Hey.


    Aqzeno und Aqua-Stern sagten mir bisher noch nichts, danke dir! Werde ich auf jeden Fall auch mal reinschnuppern.

    Bisher habe ich nur bei Tropicwater und auch schon etwas bei Panta Rhei geschaut. War in erster Linie noch wegen den LDA08,

    werde aber dann mal alle Listen unter die Lupe nehmen, insbesondere nach passenden Alternativen.


    LG

  • Moin,


    die Peckoltia der Größe nach sortiert

    davon Peckoltia der Größe nach die letzten Monate im Handel


    Von der Sache her, wenn man viele Pflanzen im Aquarium hat: je größer die hypostominaen Harnischwelse sind, desto mehr graben sie. Also auch wenn sie keine Pflanzen fressen, sind die auch schnell mal ausgerissen.


    Bei L-Welsen ist es meist so: entweder man kauft, was man gerade vor Ort angeboten bekommt bzw. wartet und/oder fährt etwas weiter und bekommt dann eher, was man sucht. Also Ancistrus claro, sollte durchaus zu bekommen sein. Da müsste es ausreichend Züchter in Deutschland geben. Zuletzt hatte ich ihn im Oktober 2018 auf einer Stockliste. Der kommt aber sicherlich wieder.


    Viele Grüße

    Elko

  • Hallo Elko,


    all zu viel zum ausreissen ist ja nicht vorhanden. Die meisten Pflanzen befinden sich auf Wurzeln oder Steinen, aufgebunden.
    Über kurz oder lang würde sich da sowieso der Pflanzenbestand entwickeln wie es sich ergibt, alles nicht das Problem.


    Leider sieht es mit den Händlern in unserer unmittelbaren Umgebung nicht besonders rosig aus. Von denen, die mir einfallen, führen die meisten entweder nur (wesentlich) größer werdende Tiere, oder eben auch nur das "übliche" Sortiment, wie z.B. braune Antennenwelse. Eben das, was geläufiger ist.

    Ebenso sieht es mit beschaffbaren Tieren aus. Von 5 Händlern in der Nähe, kann keiner etwas spezielleres besorgen.


    Deswegen haben wir unser Einzugsgebiet generell schon auf +/- 200 km ausgedehnt. Was den Claro angeht, ist aber selbst bei der Entfernung nix zu machen. Natürlich käme auch eine Bestellung mit Versand in Frage, dass ist alles nicht das Problem.

    Nur muss dafür eben auch der ursprünglich gewünschte Fisch da sein ;) Ich denke die Frage nach einer Alternative zum LDA08 ist in sofern legitim, falls sich die kommenden Wochen nichts weiter ergeben sollte.


    Es besteht für uns kein unmittelbarer Handlungsbedarf, schnellstmöglich irgendwas ins Becken zu setzen. Aber es ist und bleibt nützlich, auch immer wieder mal neue Namen von Händlern zu hören, die man vorher noch nicht kannte.

    Die beiden von Thomas genannten (Aqua-Star & Aqzeno) habe ich z.B. noch nie gehört. Und die wurden mir bisher auch noch nie bei einer über Google bemühten Suche angezeigt.


    Und auch falls sich kein LDA08 finden lässt, so ist man zumindest aber um die Erfahrung weiterer Händler froh, wo sie zumindest irgendwann mal auftauchen könnten.

    LG