Futterfische selber züchten, welche Art geht?

  • Hei...habe Aussicht ein paar Süßwassernadeln zu bekommen.

    Ich habe allerhand Futtertierzuchten, die ich als Futter herranziehen kann...

    Im Sommer alles kein Problem...wenn da der Winter nicht wäre.

    Ich suche einen Fisch der möglichst ergibig ist und ständig Junge mit 0,5-1cm große abgibt...

    Habe an Guppys gedacht...es soll nur für den äußersten Notfall sein...also dürfen sie ruhig auch hübsch sein:love:, für den Rest des Jahres...

    Hoffe ich ernte keinen Shitstorm dafür..aber ich mag die Nadeln im Winter nicht des Hungers sterben lassen...

    Und Futterkette is ja im Aquarium auch so ziemlich normal, oder?

    Ich denke das Thema Futterfische ist für einige von Euch kein Fremdwort..und bitte Euch um Eure Erfahrungen...

    Besonders, welcher Fisch vermehrt sich wie die Ratten und ist geeignet...

    Vielleicht ja auch einer, der nicht zu den Lebendgebährenden gehört?

    VG Monika

  • Hi Monika.


    Black Mollys sollen noch ergiebiger sein als Gubbys. Hab es aber noch nicht probiert.

    Und Endler vermehren sich auch wie die Karnickel.


    MfG Bernd

    Grüße Bernd!


    "Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Haustür hinaus zu gehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen wohin sie dich tragen."
    (J.R.R.Tolkien, Der Herr der Ringe)


    Benders Badewanne Benders Kellerregal


    Für neuen Bildschirm bitte genau hier (X) bohren.

  • Ok, danke, hört sich gut an...

    Ich schau mal, was sich in der Richtung machen läßt...

    Waigtailplaty wollte ich schon immer mal haben...

    Weiß jemand, wie da die Vermehrungsrate ist?


    Doppelschwertendler hatte ich mal...das war schon ehr ein Horrortrip, aber eigentlich genau richtig...

    Aber da hatte ich anschließend regelrecht eine Phobie...ich glaub, die möchte ich nicht mehr...

    VG Monika

  • Hi.


    Laut meinem Fischdealer sollen Black Mollis die Champions sein.

    Aber wie gesagt, ohne Gewähr.


    MfG Bernd

    Grüße Bernd!


    "Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Haustür hinaus zu gehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen wohin sie dich tragen."
    (J.R.R.Tolkien, Der Herr der Ringe)


    Benders Badewanne Benders Kellerregal


    Für neuen Bildschirm bitte genau hier (X) bohren.

  • Hi Monika!


    Warum kannst du im Winter keine Lebendfutterkulturen heranziehen? Geht doch viel bei Zimmertemperatur.


    Buntbarsche vermehren sich auch oft wie bekloppt, da hättest du nach dem Freischwimmen direkt immer Jungfische


    Black Mollys gehen sehr gut in leicht gesalzenem Wasser, die vermehren sich teilweise schlimmer als die oftmals nicht so stabilen Guppys.


    LG Robert

  • Hei...für die brauch ich dann halt ein riesen Becken...

    Naja, Nadeln fressen zb. keine Würmer..sonst wär das ganze überhaupt kein Problem...

    Und Wasserflöhe und große Artemia gehen halt im Winter nicht so gut.

    Noch hab ich ja keine...bin auch noch am Recherchieren, ob sie die wirklilch fressen würden...

    Das mit den Mollys würde mir schon gefallen..die könnten ins 240er ins Wohnzimmer dazu...

    Und wenn ich sie wirklich mal brauchen würde, sind sie schnell in ein Zuchtbecken gesetzt...

    Fressen die auch ihre Jungen, wie Guppys?

    Sorry...ich hatte noch keine Mollys...

    Halt, doch...einmal Mollys und Platys aus einer Beckenauflösung...die haben aber nichtmehr lange gemacht...und waren auch nur Einzeltiere...

    VG Monika

  • Hi.


    Bei Grünflossen geb ich Recht mit der Vermehrungsrate. Mein Fischdealer nannte sie die "Ratten des Wassers".

    Da könntest du dann das Problem des zuviel haben, da sie auch ordentlich pflegen.


    Hatte mal ein Pärchen nach einer Beckenauflösung angedreht bekommen und übergangsweise in ein 50 Liter Becken zwischengelagert. Das hielt die beiden aber nicht ab von der ungezügelten Vermehrung.


    Molly & Co. wirst du eigentlich auch problemlos im Zooladen los.

    Bei Grünflossen erntest du meist nur ein müdes Lächeln.


    MfG Bernd

    Grüße Bernd!


    "Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Haustür hinaus zu gehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen wohin sie dich tragen."
    (J.R.R.Tolkien, Der Herr der Ringe)


    Benders Badewanne Benders Kellerregal


    Für neuen Bildschirm bitte genau hier (X) bohren.

  • Hei, wie groß werden diese Barsche geboren?

    Süßwassernadeln haben halt eine sehr feine Schnauzenspitze...

    Die Eltern werden auch sehr im Stress sein, wenn man ihnen den Nachwuchs wegnehmen will...

    Mollys ist das ehr vollkommen egal ;-)

    VG Monika

  • https://www.drta-archiv.de/wik…eAmerika/Zebrabuntbarsche

    Hm...die müßten ja auch jederzeit erhältlich sein...

    Egal...noch hab ich die Nadeln nicht und sie kommen warscheinlich sehr klein an...

    Dann reicht erstmal Artemianaupillen, Moina und Wasserflöhe...

    Bis die eine Größe erreicht haben, wo man sie schlecht satt bekommt, hab ich hoffentlich was gefunden, oder gelernt Artemia effektiv großzuziehen.

    Bekomme auch bald einen Ansatz für einheimische Artemia für den Mörtelkübel, ganzjährig draußen.

    Wenn das funktioniert, wären alle Spatzen gefangen...

    Wenn jemand noch andere Ideen hat, immer her damit...

    Was ich letztendlich nehme, oder auch nicht..muß ich entscheiden, wenn die Nadeln dann in dieses Alter kommen...anders werde ich nicht erfahren, ob sie die Jeweilingen Jungen Fischen überhaupt anrühren. Sie sind ja auch nicht die schnellsten...und müssen die Fische auch jagen...

    Andererseits kann ich das auch nicht auf mich zukommen lassen und mir schon vorher Gedanken machen, wie ich sie in "Notzeiten" zuverlässig satt kriege...

    VG Monika