Beifische für Geophagus oder Heros

  • Hallo Sven,


    da ich beide Arten noch nicht gepflegt habe, kann Dir auch nur wenig weiterhelfen. Generell kann man bei Heros und Geophagus immer ohne Probleme Salmler vergesellschaften. Sie müssen halt groß genug sein, damit sie nicht gefressen werden. Bei einigen Salmlerarten, z.B. "Blauer Kolumbianer" oder "Kirschflecksalmler" gab es oft Probleme, da sie die Filamente der Geophagus angeknabbert haben. Somit liegt es bei der "Charaktereigenschaft" der Salmler, damit Du sie vergesellschaften kannst.


    Sind sie als Flossenknabberer bekannt, dann wird ich es lassen.


    Vielleicht gibt es jemand, der diese von Dir genannten Arten besser kennt. :-)/~

  • Hallo Sven,


    sind sehr schöne Fische, die du dir da ausgesucht hast. Da die meisten Geophagus-Arten aber lange Filamente bekommen würde ich auf Anostomus / Leporinus verzichten. In Zoo-Schauaquarien habe ich die Kombination zwar schon oft gesehen, aber in der Realität bzw im Heimaquarium ist das so leider nicht realisierbar, da sie sich in der Enge doch zu ziemlichen Flossenbeißern entwickeln können.


    Je nach Beckengröße würde ich zB Ctenolucius hujeta, Triportheus oder auch Chalceus als Beifische empfehlen.