Uaru bei 40 cm Beckenhöhe

  • Moin,


    ich plane momentan ein neues Becken mit einer Grundfläche von 160x60. Nun stellt sich mir die Frage welche Höhe ich nehmen sollte, um darin später eventuell auch mal Uaru oder Heros zu pflegen.
    Mein Limit sind eigentlich 40 cm, da ich das Volumen so gering wie möglich halten möchte.
    Bisher habe ich Uaru a. immer in 60 cm hohen Aquarien gehalten.
    Die Tiere sind aber natürlich eher bodenorientiert, daher dachte ich mir, dass man sie eventuell auch in niedrigeren Becken halten könnte.
    Ich würde mir da aber gerne eine zweite Meinung einholen.

  • Servus Marc,


    ich finde das Becken generell zu knapp für Uaru und Heros.


    Würde eher Richtung Krobia oder echte Cichlasoma gehen, wenns Südamerika sein soll.


    Viele Grüße, Chris

  • moin Marc,


    deine angepeilte Beckengröße schreit doch eigentlich nach einer kleinen Gruppe Zwergbuntbarsche (Apistogramma, Laetacara, Ivanacara) und einer Gruppe begleitender Salmler und/oder Zwergharnischwelse. Bei entsprechender Einrichtung wirst du damit bestimmt auch viel Freude haben.

    Gruß Ralf


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Dieser Beitrag wurde 83 mal editiert, Grunt: Schreipvehler

  • Moin,


    erstmal danke für eure Einschätzungen!


    Zitat

    kleinen Gruppe Zwergbuntbarsche (Apistogramma, Laetacara, Ivanacara) und einer Gruppe begleitender Salmler

    Genau dafür lasse ich das Becken auch eigentlich anfertigen. Apistogramma borelli, Hyphessobrycon luetkenii und eventuell ein paar Gymnogeophagus oder Cichlasoma sollen in das Becken einziehen. Aber ich möchte mich mit der Beckengröße auch nicht zu sehr einschränken, denn in ein paar Jahren würde ich schon gerne wieder auf größere tropische Cichliden umsteigen.
    Fragt sich also, ob sich die Investition auf lange Sicht lohnt.


    Uarus sind schon relativ hochrückig. Bei Heros, Mesonauta und anderen Gattungen konnte ich aber schon in anderen Threads lesen, dass 40 cm durchaus geeignet sind. Für Uarus könnte es aber in der Tat recht eng werden. Besonders der enorme Stoffwechsel der Tiere und das geringe Volumen sind aber für mich letztlich das Ausscheidungskriterium. (Ausscheidungskriterium kann man hier wortwörtlich nehmen  :rolleyes: ).

  • Hey!


    Ich habe Uarus auf 180x60x60 gehalten. Ist für meinen Geschmack schon zu wenig. Ne 60er Höhe sehe ich als Minimun.
    Ebenso Heros und Mesonauta, beide gehalten, von beiden auch Wildfänge gesehen, das werden wahre brocken, auch da würde ich nicht mit zu kleinen und vor allem niedrigen becken arbeiten wollen.


    Gruß, Jimmy