Passender Zwergbuba gesucht

  • Hey, ich bins :D 
    Und ich suche mal wieder einen passenden Barsch.
    Ich hatte ja schonmal kakadus welche dann eingegangen sind und kann mich jetzt nicht recht entscheiden, weil immer irgendwas dagegen spricht 8|


    Der Barsch sollte:
    -robust sein (also vllt nicht unbedingt ein Apisto.)
    -zum Becken passen (112l, heller mittelmäßig feiner kies, einige Höhlen, in der mitte viel Schwimmraum mit dichter Randbepflanzung)
    -Wasserwerte: GH: 6-10, pH: 7-7,5, Temperatur 24-26°C
    -zum übrigen Besatz passen:
    Neonsalmler
    5 corydoras trilineatus
    4 Platys und einige Babys
    -und natürlich möglichst hübsch sein;)


    Bisher herausgesucht hatte ich:


    - bolivianischer schmetterlingsbuba (dagegen spricht das ich nicht so recht wüsste wie man die Geschlechter unterscheidet)
    - Laetacara curviceps (schwer zu bekommen und offenlaicher, da wären meine schönen Hölen unbenutzt)
    - Purpurprachtbarsch ( eigentlich passend, aber beim brüten sehr agressiv)
    - Prachtbuba ( weiß nicht wie weit er sich vom Purpurprachtbarsch unterscheidet, also von der Agression her)
    -oder vieleicht doch ein Apisto..
    - Badis badis ( habe gerade in einem Forum gelesen- und glaube er müsste passen)
    - Glänzender Zwergbuntbarsch (weiß noch nicht viel)
    - achso, ich hatte eventuel auch an ein Zwergfadenfischpärchen gedacht


    Was meint ihr, was würde am ehesten passen oder habt ihr noch einen anderen Vorschlag? :) 
    danke für eure Antworten!!!


    Gruß Greta :-)/~

  • Hi Greta !


    Gibt u.U. einen etwas bunten Mix, aber spricht aufgrund der Ansprüche und Wasserwerte nicht soo viel dagegen ... ;) 
    Also ein Zwergfadenfischpärchen ginge ( noch), dazu dann eventuell noch ein Pärchen Apistogramma borelli
    ( die dürften etwas robuster sein wie die Kakadus ) ober halt ein Pärchen Bolivianer.
    Bei denen müsstest Du dann sehen, das sie schon etwas grösser sind und Dein Zoofachhändler sich ein bisschen auskennt !
    Badis badis dürfte aber auch gehen.
    Rest eher nicht bei dem Becken.


    Gruß


    Thomas

  • Hi Thomas,


    Danke schon mal für die schnelle Antwort ;)


    Noch ein paar Fragen:
    - Borellis in Haarem oder als Paar?
    - Bolivianischer Schmetterlingsbuba, wie unterscheidet man die Geschlechter? Männchen ist größer und irgendwie an dere Flosse oder?
    - Badis Badis, hält die jemand und kann mir mehr über sie erzählen?


    Gruß Greta :)

  • Hi !


    Apistogramma würde ich pers. normal immer 1 : 2 setzen, also 1 Männchen, 2 Weibchen.
    Bei den Bolivianern werden die Männchen etwas grösser und haben normal längere Rückenflossen
    als bei den Weibchen.
    Eventuell können die Halter hier noch andere Merkmale aufzählen. ;)


    Gruß


    Thomas

  • Hallo.. :) ..,


    der Mikrogeophagus ramirezi
    (= Papiliochromis r., Microgeophagus r.) Schmetterlingsbuntbarsch 
    wäher auch eine möglichkeit bei deiner Beckengröße.
    Im Aquarium kann man diese Arten paarweise oder mit Weibchenüberschuss pflegen.
    Sie sind etwas kleiner als die boliv. Schmetterlinge. Und noch bunter.


    Gibt inzwischen auch schöne Zuchtvarianten:
    Heißen ramirezi (= Papiliochromis r., Microgeophagus r.)
    Gold, -Electric blue., oder -Electric blue orange head


    Gruß Melli ^^

  • Hey,
    sooo ich denke ich gehe dann einfach mal morgen zum Händler und gucke was er da so hat.
    Borelli oder Bolivianer...
    Wenn das alles so klappt dann lasse ich die Oberfläche noch ein bisschen zu wuchern und setze noch ein Pärchen Fadenfischies ein.


    Danke für eure Hilfe
    Greta

  • Hi !


    Na, dann schon mal viel Erfolg dabei :) 
    Die von Melli angespochenen Ramirezi gingen auch, sind aber wohl etwas
    empfindlicher und werden von Natur aus nicht soo alt.
    Allerdings sind diese regelmässig zu bekommen ;)



    Gruß

  • hallo...


    in die Runde. Mir gefallen Fadenfische auch sehr gut.
    Sie sind ja auch ziemlich interessant zu beobachten.
    Besonders bei der Brutpflege. Schaumnester!!
    Nur habe ich selber bisher keine da sie aus
    einem ganz anderen Kontinent (Südasien, Indien) stammen.


    Oder bin ich da falsch aufgeklärt?


    Gruß, Melli

  • Hallo...,


    diese Fische sind schon toll.
    Ich möchte gern bald noch ein Asienbecken.
    Da möchte ich vielleicht welche einsetzen.
    Da gibt es interessante Fischlein.
    Küssende Guaramis finde ich besonders süß. :love: 

    Aber das alles nach meinem Großprojekt
    Umzug und 500L Becken. :D


    Gruß Melli

  • Hi Melli !


    Ja, stimmt. Ginge von der Grösse.
    Cryptos sind auch echt schöne Tierchen :) 
    Nachteil ist aber, das ein Pärchen bei der Brutpflege völlig "am Kabel" dreht und man vom Rest des
    Besatzes meist nicht mehr viel hat :wacko: 
    Würd ich eher nicht zu raten ...


    Gruß

  • hi...


    ja stimmt.
    Ich denke Greta wird schon was passendes finden.
    Es sind ja nun einige Vorschläge eingegangen.


    Außerdem an so manchen Fisch heranzukommen ist sicher auch nicht so einfach.
    Von den gängigsten Fischen sind wohl eher der Borellis und der Bolivianer zu bekommen.
    Oder bein Händler anfragen ob diese Fische zu bestellen sind.
    Ich bin schon gespannt welcher Fisch es wird.


    Der Gelbkopf-Buntbarsch (Cryptoheros nanoluteus) gefällt mit selbst sehr gut.
    Ich überlege ihn wenn mein neues Becken steht vielleicht einzusetzen.


    Gruß, Melli