Erfahrungen mit Microglanis iheringi?

  • Hallo zusammen,


    ich werde in den nächsten Wochen mein neues Becken (80x85x37) in Betrieb nehmen. Es ist der Wasserteil eines Paludariums, daher die etwas ungewöhnlichen Maße.


    Einrichtung aus vielen Wurzeln und Steinen. Bei Pflanzen muss ich schauen was klappt, da vermutlich recht wenig Licht unten ankommen wird.


    Nun bin ich bei der Recherche über Microglanis iheringi gestolpert, da ich aber recht wenige Infos finde, und die alle irgendwie wirken als wären sie aus der gleichen Quelle kopiert oder sich stark wieder sprechen, wollte ich mal fragen ob es hier Erfahrungen gibt.


    Edit: der Besatz des Beckens soll aus Lebendgebärenden, Brachyrhaphis roseni gefallen mir sehr gut oder Wildform Guppys und Apistogramma spec. bestehen. Ein kleiner Saugwels (Otocincelus?) falls Bewuchs zu einem Problem wird. Corydoras wären schön aber kein Muss.


    Gruß
    Marcel

  • Hey Marcel,


    besonders viel kann ich dir über diese kleinen Burschen nicht sagen.
    Ich halte zwar selber welche, aber sie leben sehr sehr versteckt und kommen fast nur aus ihren Verstecken wenn es Futter gibt.


    Meine Tiere stammen aus Venezuela und sind schon viele Jahre alt. Ab und zu haben die Weibchen einen Laichansatz, dann ist die Gruppe etwas unruhig.
    Sie "wuseln" dann durch alle Verstecke des Aquariums, könnte man fast als "treiben" bezeichnen.
    Die in der Literatur abgegebenen Endgrößen habe sie nie erreicht.
    Sie bewohnen auch nicht nur den Boden, oft liegen sie auf Pflanzenblättern die dicht unter der Oberfläche wachsen, aber auch auf Wurzelstücken direkt unter der Wasseroberfläche ruhen sie gern.
    Dort habe ich sie ja auch gefangen.


    Laut meiner Inhaltsangabe der ACARA Post sind bisher zweimal Kurzberichte über die Welse erschienen: Jahrgang-2-Ausgabe-05-Mai-2012 ACARA-Post-Mai-2012
    und Jahrgang-3-Ausgabe-06-Juni-2013 ACARA-Post-Juni-2013


    Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen...

  • Hey Marcel,


    die Tiere halte ich in 125 Ltr., eingerichtet ist das Aqua nur mit Anubien, Javafarn und viel Holz + Blätter.
    Ich halte sie zusammen mit vier Crenicara punctulata und zwei Bunocephalus spec.
    Möchte sie aber demnächst mal separieren und sehen ob es dann mit der Nachzucht klappt.
    Ich kenne übrigens einen Züchter bei uns, der die Tiere regelmäßig auf Börsen anbietet.