Salmler - wann sind sie ausgewachsen?

  • Hm, wenn ich jetzt wüsste, wie alt meine Fische werden, wäre ich schlauer! :D


    Mich interessiert das, weil ich gerne wissen würde, ob die Salmler, die ich im Dezember in mein Becken gesetzt habe wohl schon ausgewachsen sind. Es ist unklar, um welche Art es sich genau handelt, daher wäre die Endgröße vielleicht ein Anhaltspunkt. Die sind aktuell knapp 3 cm lang und sind aber, seit ich sie habe nicht mehr gewachsen, glaube ich.


    Verkauft wurden sie mir als Hemigrammus armstrongi, auf Nachfrage hat der Händler den Importeur nochmal gefragt, da hieß es, es seien Hyphessobrycon eos. Ich bin der Meinung, dass es Hyphessobrycon saizi sind. Ich glaube nicht, dass es sich um H. rodwayi handelt, weil die meines Wissens größer sind. Vielleicht habt Ihr ja eine Ahnung?





  • Hi BaBo,


    dein Avatar schaut jedenfalls "göttlich", das aber nur nebenbei :)


    Ich kann dir leider nicht helfen, den Bildern nach zu urteilen sind die Tiere jedenfalls jung. Ich denke mal wenn du die Damen am Laichansatz erkennen kannst ist das Gro an Wachstum rum, dann kommen vielleicht noch 5-10 %, was bei den kleinen Kerlen ja nicht viel ist. Wenn ich das erste Bild nehme und mal annehme, dass hinten ein Weibchen ist würde ich vermuten, dass die fertig sind.


    LG magnus

  • moin zusammen,


    wenn das wirklich H. armstrongi sind, können die 7 Jahre und älter werden und sind in dem Alter 4-5cm lang.

    Gruß Ralf


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Dieser Beitrag wurde 83 mal editiert, Grunt: Schreipvehler

  • Danke Euch! :)


    Ja, Magnus, die Galgos können schon herzerweichend gucken! Deswegen bin ich ihnen auch verfallen! ;)



    Also, wenn ich das richtig sehe, könnten die meisten meiner Salmler schon ausgewachsen sein. Seit einigen Tagen flitzen sie abends durchs Becken, die Männchen kabbeln sich und ein oder zwei vermeintliche Weibchen werden angeblazt und gejagt. Wie Kindergartenspielchen sieht das jedenfalls nicht aus! ;)

  • Hallo,


    so langsam sehen meine Kaffeebohnen-Salmler "Hyphessobrycon takasei" aus wie ihre Eltern.


    Angesetzt wurden die Tiere (3/1) in einem 25L Becken, halb Osmose und halb Leitungswasser bei einem Leitwert um die 200 und PH etwas unter 7. Temperatur um die 23/24C.


    In dem Becken war ein Laichrost aus Fliegengitter.


    Angefüttert wurde mit Milchinfusorien, später dann mit Artemia.


    Die Jungfische suchen immer noch Deckung im Schatten eines Schwammfilters oder unter Pflanzen, sie halten sich nur selten im Freiwasser auf.


    Das Bild ist zwar eher mies, aber ich bin froh endlich mal eines gemacht zu haben, auf dem man näherungsweise die Jungtiere mit etwa 1 cm erkennt.




    Gruß


    Ralf

  • Hi Ralf,


    Glückwunsch zur gelungenen Zucht der Kaffeebohnen ! :thumbsup:


    Da weißt Du sicherlich auch noch nicht, wie viele es geworden sind.


    So einfach ist diese Art ja nicht, da die Embryonen am Anfang sehr klein sind und mit den Milchinfusorien scheinst Du Alles richtig gemacht zu haben, super. :thumbup: