Rio 180 Südamerika

  • Hallo :D


    Ich habe ein Juwel Rio 180 mit den Maßen 100*40*50.


    Eingerichtet ist es mit einer großen Wurzel, ein paar Steinen, Kokosnunshöhle, Sand als Bodengrunde und einigen Pflanzen:
    Schwarze Echinodorus, Echinodorus tenellus, Vallisneria rubra serpenta, Froschbiss, mexikanisches Eichenblatt, grünes Tausendblatt, brasilianischer Wassernabel, Echinodorus bleheri, rote und grüne cabomba, Echinodorus osiris rubra, kleines flutendes Pfeilkraut, Papageienblatt und Wasserpest.


    Wasserwerte:
    NO3: 10
    NO2: 0
    GH: 4
    KH: 4
    pH: 7,0-7,5
    Temperatur: 24,5


    Besatz:
    Turmdeckelschnecken
    8 Corydoras Panda
    12 Schwarze Phantomsalmer



    Die Pandas sollen noch auf etwa 14 aufgestockt werden.
    Ansonsten bin ich ständig am überlegen welche Fische ich noch dazu setzte :D Habt ihr Ideen?



    Spannend z.B. finde ich Zweibuntbarsche. Da liest man nur immer Unterschiedliches zu Vergesellschaftung mit Panzerwelsen. Da sagen welche nehme lieber Höhlenbrüter da die von den Welsen nicht so gestresst werden und die nächsten empfehlen wenn dann Ramirezis ...
    Könnt ihr mir hier mit eigenen Erfahrungen weiterhelfen?
    Besonders gefallen mir bei den Zwergbuntbarschen: Mikrogeophagus ramirezi, Ap. cacaduides, Ap. macmasteri, Ap. Inka, Ap. hongsloi. (Auch etwa in der Reinfloge).




    LG

  • Moinsen ??? (Name?)


    Lass doch mal, wenn möglich, ein Foto sehen.
    Persönlich bin ich der Meinung das der NO³ Wert lieber niedriger sein sollte. Ist zwar nicht ganz so drastisch wie NO², aber eben auch nicht ohne.


    Ebenfalls persönliche Meinung ist das der PH-Wert auch noch etwas runter gehen darf. Soweit ich weiss mögen die meisten Salmler gerne etwas um 6.8, oder sogar noch weniger. Da kann man gut Torfpelletts, und / oder Seemandelbaumblätter und Erlenzapfen nehmen. Laub mögen auch die Pandas sicherlich zum rumknuspern und verstecken.


    Meine Erfahrungen mit Zwergbuntbarschen beziehen sich auf M. altispinosa und L. dorsigeras. Erstere halte ich für die bessere Wahl weil sie um einiges robuster als die ramirezis sind. OK, sie sind auch wesentlich farbloser, aber danach sollte man nicht gehen.


    Wenn du jedoch vor hast die Pandas aufzustocken wirst du mit Zwergbuntbarschen mit Sicherheit nicht so glücklich werden. Ich glaube nicht das die sich gegen die Corys dauerhaft zur Wehr setzen können. An Nachwuchs bei den ZBB's wirst du dann nix bekommen. Zudem ist das dann Dauerstress für die ZBBs.


    Was Welse angeht, als VG zu ZBBs, so habe ich sehr gute Erfahrungen mit C. pygmaeus gemacht und auch mit Otocinclus (Ohrgitterwelsen). Da gibts fast keine Probleme.


    Wie filterst du und wie lange läuft dein AQ schon?

    MFG, Volkmar


    MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
    ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
    ALLES FÜR DEN FISCH !!!

  • Hallo Jeremias !


    Das Ri 180 finde ich pers. auch schon mal nicht schlecht :D 
    Filterst Du über den Original-Bioflow, oder ?


    > Der Tipp von Volkmar mit den Otocinclus ist auf alle Fälle gut. :thumbup: 
    Die sind eine klasse Bereicherung.
    Was aber meiner Meinung nach auch noch gut geht, wären entweder Bolivianische SBB,
    oder Maronibuntbarsche !


    Gruß


    Thomas

  • Moinsen Jeremias,


    nochmal nach gehakt: erstes AQ oder schon länger aquaristisch infiziert?


    @ Thomas:
    die Bolivianer (M. altispinosa) hatte ich schon erwähnt und vorgeschlagen, aber die Maronis sind auch nicht schlecht. Weiss nicht wie's mit Flaggenbuntbarschen aussieht. Ich denke mir die sind schon einen Tick zu gross für's AQ. Kommt ja auch drauf an ob mal Paarhaltung, oder Gruppenhaltung vorzieht. Bei Gruppenhaltung würde ich eher auf Apistos zurück greifen, da kleiner und von daher eben passender zur Grundfläche des AQs.

    MFG, Volkmar


    MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
    ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
    ALLES FÜR DEN FISCH !!!

  • Hi,


    ... wir wollen es mal nicht übertreiben :D ... ~10 mg/l Nitrat ist doch kein Problem.
    Da hat manch einer mehr in seinem Leitungswasser.
    Zumeist spielt in der Aquaristik auch nur die Veränderung des Nitratwertes eine Rolle - als Referenz für die Sauberkeit/Qualität des AQ-Wassers.


    Viele Grüße
    Elko

  • Hi,


    da muss ich Elko zustimmen. Laut Wasserwerk kommt bei uns um die 15 mg/l Nitrat aus der Leitung. Im Aquarium messe ich immer so um die 10 mg/l. Ein wenig davon brauchen ja auch die Wasserpflanzen ;) .
    Dein Becken klingt interessant, Jeremias. Zeig doch mal Fotos.


    LG, Sabine

  • Moin,


    zunächst mal ne ganz blöde Frage :rolleyes: 
    Warum heißt die Kombi eigentlich Rio 180 obwohls doch Brutto 200l sind :wacko:


    So und nun zum Thema:
    also ab einer Grundfläche von 100*40 würde ich sagen, dass man Corys mit ZBB vergesellschaften kann,
    wenn man bei der Einrichtung ein paar Dinge beachtet! Falls du dich für diese Kombination entscheidest,
    würde ich nochmal näher darauf eingehen! Ein Bild wäre sicherlich gut, vielleicht ist es ja schon ganz gut
    eingerichtet.

  • Hi.
    Das ist ja genial - so viele Antworten :D Danke!
    Ich versuch mal alles zu beantworten.
    Zu Erst ein fast ganz aktuelles Bild:


    - Gefiltert wird mit dem original Filter. An Material ist drin: 2 feinporige Schwämme, 2 grobporige Schwämme, 1 Cirax und Filterwatte.
    - Otocinclus sind gefallen mir tatsächlich. Aber braucht man da nicht auch mind. 10? Will nich, dass mein Aquarium zu voll wird.
    - Maronibuntbarsche habe auch was :D Hab aber gelesen die brauchen mind. 250l?
    - Schon ewig infiziert aber erstes Aquarium seit längerem. Als Kind hatte ich mal eine 60l Suppe und dann als Student ein 80cm Becken. Das blieb allerdings am Studienort zurück da ich denen keinen 500km Umzug antun wollte. Der Virus ist aber nicht von mir gewichen und es musst nun wieder ein Aquarium her :D


    Ich hab heut mal wieder den pH Wert gemessen. Der Unterschied zwischen 7; 7,5 und 8 ist aber auch bescheuert zu erkennen ... Meiner Meinung nach liegt die Farbe irgendwo zwischen 7 und 7,5 - bei Ratestäbchen zeigt es mir eher 6,8 an ...
    Der Bolivianische Schmetterlingsbuntbarsch sagt mir irgendwie nicht so zu.
    Also entweder der ramirezi - aber von dem ratet ihr mir eher ab? Oder eine Apistogramma Art (dann auch als Pärchen) - welche könnt ihr empfehlen (macmasteri, cacatouides, hongsloi)? Oder doch Maronis ... :D
    Dann steht ja noch die Frage Pandas aufstocken oder nicht? Und die Frage nach den Otocinclus oder noch eine Kleine Gruppe irgendwas was ganz oben schwimmt ...


    LG
    Jeremias

  • Moinsen Jeremias,


    es folgt meine persönlich Meinung:


    - Pandas lassen wie sie sind
    - 8 Otocinclus dazu holen (aber erst noch ein wenig das AQ laufen lassen). Die Otos fressen am ehesten gerne die Biofilme auf Wurzel, Scheiben, etc. Von daher solte das AQ schon etwas länger im Gange sein.
    - von den Ramirezzis abraten tue ich dir nicht unbedingt. Nur ist es relativ schwer richtig gute Exemplare zu bekommen. Die meisten sind überzüchtet. Zudem brauchen sie deutlich weichere Wasserwerte. Was für mich ebenfalls zugunsten der Bolivianer ausschlägt ist das erreichbare Alter. Bolivianer können da schon doppelt so alt werden wie die Ramirezzis, derer Lebenserwartung, soweit ich weis, irgendwo bei 2-3 Jahren liegen soll. Mein altes Bolivianer SBB-Weib geht schon auf 6 Jahre zu.
    - Hoffentlich hast du mit den roten Pflanzen Glück. Bei zu wenig Licht und eventuell wenig Dünger werde dir diese Pflanzen sonst unterrum kahl und schmeissen da irgendwann alle Blätter. Einmal hatte ich es erst geschafft einen ganzen Strauch von denen zu kultivieren. Hielt etwa ein halbes Jahr, und dann...Ende Gelände. Dann wollten sie nicht mehr. Hab' ich seitdem nie wieder so hinbekommen.
    - Gönn' deinen Fischs ruhig noch ein wenig mehr an Verstecken. Eventuell noch ein paar kleinere Wurzelstücke mit Anubias drauf und ein paar Steine. Das dient dann später als Sichtschutz und Versteck, sodas sich Krawallbrüder später eher aus dem Weg gehen können.


    Ansonsten sieht das AQ doch schon ganz nett aus. Warte mal ab wenn die Pflanzen erst richtig loslegen. Dann kannste regelmässig gärtner gehen 8o


    Upps, nochwas vergessen: zu den Apistos kann ich dir nichts sagen weil ich da nicht so die Ahnung habe. Meine aber das auch diese lieber weicheres Wasser mögen. Bei PH um 7 rum kann man die Fische sicherlich halten, aber nach meinen Erfahrungen mit Salmlern weiss ich das sie sich wohler fühler (und auch seltener Krank werden) wenn der PH-Wert eher bei 6.6 - 6.8 Liegt.
    Rätselstäbchen sind da zwar geeignet um zu sehen ob da was aus dem Ruder läuft, aber ich würde dir vorschlagen sonst mal bei deinem Händler per Tropfentest Wasserwerte checken zu lassen. Es sei denn du hast selber entsprechende Möglichkeiten.

    MFG, Volkmar


    MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
    ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
    ALLES FÜR DEN FISCH !!!

  • Hi.


    Ich werd mal schauen, dass ichs am Samstag auf die Aquaristikbörse nach Leipzig schaff. Evtl. seh ich da mal nen bolivianer in echt oder finde nen guten privaten Züchter für ramirezi, oder macmasteri, oder ... na auf jeden Fall dürfts da noch etwas Holz geben :D
    Die schwarzen Phantomsalmler habe ich mir eigentlich extra ausgesucht da sie immer mit einem pH bis 7,5 angegeben werden und mir dafür auch in einem anderen Forum empfohlen wurden. Es gibt echt zu allem jede Meinung ...
    Findest du mein Wasser hart? Wo ich vorher gewohnt habe war die gh bei 21, da ist für mich die 4 hier butterweich :D
    Achja und gemessen habe ich mit Tröpfchen.