Tolle Aussage eines Zierfisch-Großhändlers :-(

  • Moin zusammen,


    hab ja in meinem Becken einen kleinen Schwarm Rotschwanz-Federsalmler, Hemiodus gracilis.
    Da ich diesen vergrößern wollte, hab ich meinem Händler bereits vor einigen Wochen den Auftrag gegeben, mir noch 10 Stück zu besorgen. Letzten Mittwoch kam dann ne Mail: "...Fische kommen Samstag gegen 10:00." :thumbsup:
    Ich also gestern Morgen in den Laden u. die Tüte abgeholt: 10 blasse, aber sehr muntere Federsalmler wusselten darin rum. Also schnell bezahlt die lieben Kleinen u. ab nach Hause u. eingewöhnt. Nach na knappen Stunde war dann Einzug ins Becken.
    Noch etwas blass u. schreckhaft gingen die Burschen auf Erkundung, soweit alles bestens.
    Weitere 2 Stunden später zogen die Neuen schon schön als Schwarm durchs ganze Becken. Die Farben u. Zeichnungen waren schon kräftig zu sehen u. deshalb wunderte es mich, dass der rote Strich auf dem unteren Schwanzflossenteil fehlte. Wo meine "Rotschwänze" rot waren, war bei den Neuen ein weißer Streifen 8| Ansonsten waren die Tiere gleich.
    Nochmal ne Stunde später war ich mir sicher, dass das keine Rotschwanz-Federsalmler sind. ;(


    Daraufhin hab ich meinen Händler angerufen u. ihm erklärt, dass das keine Rotschwanz-Federsalmler sind. Es sind wohl Federsalmler, aber eben nicht die von mir bestellten "Rotschwänze".
    Er hat das dann per Mail an seinen Großhändler weiter gegeben. Eine Stunde später kam die Antwort. Zitat: "Die Fische seien von ihm mittels eines "Unterscheidungsschlüssels" anhand ihrer Körperzeichnung als Hemiodus gracilis identifiziert worden. Grund für eine Reklamation sehe er nicht, da die Tiere H. gracilis am nächsten kommen" Ende.


    Für mich ist diese Antwort schlichtweg ein Witz :thumbdown: Der Rotschwanz-Federsalmler heißt mit Sicherheit nicht so, weil er am Schwanz einen weißen Streifen hat!
    Sucht man im Netz nach Rotschwanz-Federsalmler kommt automatisch der lat. Name Hemiodus gracilis. Also ist der lat. Name wohl auch nicht falsch, hat ja auch bei meiner ersten Bestellung damit funktioniert (außerdem wurde der deutsche Name bei der Bestellung auch mit angegeben).
    Wenn dann jemand Rotschwanz-Federsalmler bestellt u. ich als Händler keinen habe, kann ich, zumindest meiner Meinung nach, keinen Fisch liefern nur weil er dem Rotschwanz "am nächsten kommt". Wenn ich beim Bäcker ein Roggenmischbrot bestelle u. der mir ein Weißbrot hinlegt, muss ich das auch nicht akzeptieren, nur weil es trotzdem ein Brot ist.


    Habe meinem Händler jedenfalls gesagt, dass er für mich bei diesem Großhändler keine Fische mehr zu bestellen braucht. Mein Händler hat mir zwar angeboten die Tiere zurück zu nehmen, aber aufgrund meiner fein verästelten Deko u. der Beckengröße klappt das Herausfangen nicht, zumindest nicht ohne die Deko. zu beschädigen. Darauf hab ich keine Lust, hab schließlich nen ganzen Tag daran gearbeitet, bis sie so war, wie ich`s wollte.


    Die Tiere bleiben also drin. Leider sehen sich beide Arten nicht mal als eine, sie schwimmen schön getrennt voneinander. Meine geplante Schwarmvergrößerung ging somit voll in die Hose ;(


    Hier mal 2 Bilder:


    Die Echten Rotschwänze...



    ...u. die ohne !

  • Hallo Ralf,


    das ist natürlich ne blöde Nummer :thumbdown: Aber nu sind sie einmal drinne und mit dem Rausfangen...naja, das wissen wir ja alle irgendwie ;) 
    Und alles wieder raus und Stress würde ich jetzt auch nicht machen. Das bekommt denen bestimmt nicht gut. Auch wenn's wirklich sehr
    ärgerlich ist, versuchen, sich damit abzufinden. Jeweils zehn ist auch ein kleiner Schwarm und sie werden sich trotzdem wohl fühlen...

  • Hi Jana,


    klar bleiben die drin, allein schon wegen der Deko.


    Sind ja auch nicht unbedingt häßliche Fische....trotzdem, allein schon diese bescheuerte Aussage..."kommen H. gracilis am nächsten" bringt mich auf die Palme. Und von den 150 €, die die falschen Fische mich gekostet haben, will ich hier gar nicht reden X(


    Und da ich meinen Rotschwanz-Schwarm ja immer noch vergrößern möchte, muss ich nochmal 150 € hinblättern :cursing: Da geht mein Weihnachtsgeld dahin...

  • Hallo Ralf,


    150 Euro sind wirklich viel Geld. Ich würde um kostenlosen Ersatz kämpfen oder zumindest Preisnachlass.
    Aber vom Großhändler zum Kleinhändler, von dort zu dir...und jetzt gleich wieder raus und zurück? Das würde ich nicht machen, aber hast du ja auch nicht vor.

  • in diesem Zusammenhang sollte man, bei allem Ärger, aber auch mal über die Verwendung eines Quarantänebecken nachdenken. Bei Neuanschaffungen werden die Tiere erst einmal separat gehalten und wenn keine Anzeichen von irgend welchen Krankheiten ect. auftreten, setze ich Beifische dazu oder verfrachte sie in das angedachte Becken. Vorige Woche kaufte ich im Zoohandel X. helleri und war etwas erstaunt über die Aussage des Händlers:" Die können sie gleich so einsetzen, ist normale Aquariumwasser! Natürlich befolgte ich diesen Ratschlag nicht, da sie als Beifische für Geophagen dienen sollte, um deren anfängliche Scheu zu nehmen. Und ich habe keine Lust, meine lang gesuchten Erdfresser mit irgendwelchen Krankheiten zu infizieren. Nur mal so als Denkanstoß!


    Beste Grüße von Mathias

  • Hallo, Ralf ! Mit Sicherheit sehr ärgerlich, aber sowas passiert eben, wenn die Tiere sich fast gleichen.


    Könnte sich bei deinen NEUEN um den Hemiodopsis microlepis !?? handeln, da ist das Band aber auch dicker als beim gracilis !


    Trotzdem viel Freude mit den Tieren, eine gute Woche - Claus :thumbup:

    Ein mongolisches Sprichwort: Berge können sich nicht miteinander unterhalten, aber MENSCHEN ! ;)[bestand]1869[/bestand]

  • Hi Ralf !


    Die Aussage des Großhändlers ist natürlich ein Witz und schon unverschämt !!!! :cursing: 
    Da Du die Fische aber jetzt im Becken hast würde ich sie trotz der Enttäuschung drin lassen !
    Schon allein der Tiere wegen ;) 
    Sehen auch nicht schlecht aus !
    Den Großhändler würde ich allerdings auch auf die Streichliste setzen ....


    Gruß

  • Hallo Claus,


    Hemiodopsis microlepis war auch mein erster Gedanke. Hat mein Händler auch an den Großhändler weiter gegeben. Als Antwort kam: "H. microlepis sieht ganz anders aus". Im Anhang hat er dann seine Identifizierungsliste mitgeschickt:



    Sucht man aber bei google nach H. microlepis, bekommt man einen Fisch angezeigt, der genau wie H. gracilis aussieht, nur ohne den roten Streifen in der Schwanzflosse. Das schwarze Band ist, wie Claus richtig bemerkt hat, etwas dicker als bei H. gracilis. Dies fällt aber fast nur im direkten Vergleich auf. Außerdem wird es blasser bzw. verschwindet es fast ganz, wenn die Tiere aufgeregt od. ängstlich sind.
    Na egal jetzt, die Burschen sind nun da u. bleibens auch.


    Mpimbwe
    Mag sein, dass man das darf, ist trotzdem nicht meine Art jemanden "an den Pranger" zu stellen. Schon gar nicht, wenn derjenige nicht dabei ist u. dazu Stellung nehmen kann.


    Mathl
    Zugegeben, mit nem Quarantänebecken wäre diese Sache sicherlich anders ausgegangen, sprich... die Fische wären längst wieder beim Händler.
    Da ich aber in all den Jahren, seit ich das Hobby betreibe, mittlerweile sinds ca. 45, weder ein Quarantänebecken hatte, noch benötigt hatte, war halt keins da. Hat einfach in all den Jahren noch nie einen Grund für ein solches Becken gegeben, hatte wohl immer Glück gehabt was Krankheiten angeht :thumbsup: Toi, toi, toi :thumbup:

  • Guten Morgen, Ralf ! Also, für grobe Infos arbeite ich seit Jahren mit dem Foto-Index/ Aquarienatlas von Mergus / Baensch-Fischer !
    Dort findet man auch ein Bild des microlepis... Eine gute Woche, Claus 8o

    Ein mongolisches Sprichwort: Berge können sich nicht miteinander unterhalten, aber MENSCHEN ! ;)[bestand]1869[/bestand]

  • Hallo zusammen,


    ich wäre auch sehr verärgert und auch wenn ich die Tiere behalten würde, sollte man vom (Zwischen/Groß)Händler in irgendweiner Form ein Entgegenkommen erwarten dürfen. Prozente bei der nächsten Bestellung oder sowas. Trotzdem würde ich den Großhändler dann meiden^^.


    Egal wer Fische anbietet, wer nicht 99-100%ig sicher ist, um welche Art es sich handelt sollte darauf hinweisen. In diesem Falle hätte er sie Hemiodopsis sp. nennen müssen, da es sich augenscheinlich ja um eine andere Art der Gattung handelt. Wenn er sogar sagt, die kommen H. gracilis am nächsten (also näher als allen anderen beschrieben Arten), hätte er maximal Hemiodopsis sp. aff. gracilis schreiben dürfen (hohe morphologische Affinität). Das besagt, dass die untersuchten Tiere mit der bekannten und benannten Art H. gracilis eng verwandt, wahrscheinlich aber nicht identisch sind.


    Natürlich geht ein Händler dann das Risiko ein, dass ein Kunde aufgrund der Unsicherheit abspringt. Ich will hier jetzt aber auch nichts weiter unterstellen ;-).


    Ich persönlich, vorausgesetzt ich will keine bestehende Gruppe erweitern, finde die Bezeichnung "sp. aff." immer sehr interessant, weil es ja auch besagt, dass es sich bei den Tieren entweder um eine besondere Standortvariante, oder aber sogar um eine bisher unbeschriebene oder sogar noch unbekannte Art handelt :thumbsup: .


    LG
    Basti

  • Hallo,


    meiner Meinung nach gibt es die als H. gracilis bezeichneten Tiere sowohl mit roter als auch weißer Färbung in der Schwanzflosse, ich gehe davon aus, dass es sich jeweils um Standortvarianten handelt; Rotschwanz- Federsalmler ist eine reine Verkaufsbezeichnung. Tatsächlich verloren einige meiner "rotflossigen" Tiere den roten Ansatz nach etwa 1 Jahr. Dieser wurde beige-weiß, allerdings nicht ganz so hell wie bei den weißflossigen Tieren. Andere behielten die Rotfärbung über die gesamte dreijährige Pflegezeit.


    Außerdem entwickelten sich einige weißflossige Tiere zu kapitalen H. "argenteus". Der schwarze Verbindungsstrich an der Körperseite verblich nach kurzer Zeit, übrig blieb nur ein schwarzer Punkt in der Körpermitte und der schwarze Streifen in der Schwanzflosse. H. "argenteus" wird sich in der Natur als Jungtier wohl großen Gruppen von H. gracilis anschließen, um mehr Sicherheit vor Räubern zu erlangen. Das kennt man ja auch von anderen Salmlerarten, deren Jugendfärbung ähnlich / identisch mit einer anderen Art ist.


    Aquaristisch gesehen sind die ganzen "Federsalmler" abgesehen von H. gracilis aber ohne Bedeutung, wodurch es kaum Erfahrungswerte gibt. Viele Arten sind schon als Jungtiere äußerst transportempfindlich, andere wie H. "argenteus" sind für die normale Aquaristik schlichtweg nicht empfehlenswert.

  • Hallo Claus,

    Guten Morgen, Ralf ! Also, für grobe Infos arbeite ich seit Jahren mit dem Foto-Index/ Aquarienatlas von Mergus / Baensch-Fischer !
    Dort findet man auch ein Bild des microlepis... Eine gute Woche, Claus 8o

    da hat der Großhändler wohl auch "seine" Identifizierungsliste herauskopiert, Aquarienatlas Band 2 aus 1990, Seite 316.
    Und auf Seite 313 ist das Bild von H. microlepis, allerdings mit ? dahinter.


    Nun ja, egal wie die Burschen nun wirklich heißen, mittlerweile machen sie sich richtig gut im Becken. Fressen gut, sind putzmunter u. ziehen immer schön als Schwarm durchs Aqua., leider ohne meine Rotschwänze ;(

  • Guten Abend, Ralf ! Dann erfreue dich an deinen Tieren ! Friede- Freude- Eierkuchen.... Gute Nacht-alles Gute, Claus 8o

    Ein mongolisches Sprichwort: Berge können sich nicht miteinander unterhalten, aber MENSCHEN ! ;)[bestand]1869[/bestand]

  • Hallo,

    Zitat

    da die Tiere H. gracilis am nächsten kommen" Ende

    dann bappt man da ein cf. dazwischen und fertig.


    Zitat


    wenn derjenige nicht dabei ist u. dazu Stellung nehmen kann.

    Es besteht doch jederzeit die Möglichkeit, sich hier anzumelden und sich zu äußern. Kritik an Geschäftsgebaren weder verboten noch verwerflich. Zudem man damit als im Wirtschaftsleben tätiger bei der hohen Bedeutung von Social Media für Meinungsbildung auch rechnen muss. Wer da schlau ist, der rettet seinen Hintern durch entsprechendes Entgegenkommen und Diplomatie.


    Prinzipiell könnte man hier auf Sachmängelhaftung gehen (Artikel mit abweichender Eigenschaft) und Rücknahme oder Nachbesserung fordern.

  • Hallo zurück,

    Hallo,

    Es besteht doch jederzeit die Möglichkeit, sich hier anzumelden und sich zu äußern. Kritik an Geschäftsgebaren weder verboten noch verwerflich.

    ahah... u. woher soll der das wissen?


    Soll ich den vorher anrufen u. ihm sagen: " Hey du, ich würd dich gern bei americanfish.de öffentlich kritisieren. Meld dich doch bitte mal an, damit du zu meinen Anschuldigungen Stellung nehmen kannst." 8| 8|


    Sorry, aber sowas regel ich nicht in der Öffentlichkeit! Sowas mach ich entweder persönlich od. per Telefon, aber nicht in einem Forum.



    @all
    Hab gestern Abend noch ne Mail von meinem Händler bekommen. Er hat sich seinen Großhändler nochmal zur Brust genommen... u. die ist ganz schön breit :D ;) 
    Das Ergebnis: Die nächste "Rotschwanz-Federsalmler Bestellung" kostet mich nur die Hälfte :thumbsup: Und schicken tut er nur H. gracilis mit rotem Schwanzstreifen, egal wie nah seine vorhandenen Tiere denen nun kommen ;) 
    Leider kann er momentan nicht sagen, wann er wieder welche bekommt.


    Na egal, bei dem Angebot warte ich gerne :D

  • Hi Ralf,


    na das ist doch mal was... :thumbsup: Und wenn du an den Nichtrotschwänzen Freude hast und sie bleiben dürfen und munter ihre Runden drehen, soll es halt so sein.
    Eingebüßt ist zwar auch gehandelt, aber ich freue mich jedenfalls für dich und die Fische auch :thumbup: