zweiter Diskus zutode gehetzt, weiß nicht mehr weiter

  • Hallo,


    ich bin besitzer von eigentlich 6 Diskus mit verschiedenen Farbschlägen.
    Sie leben in einem 360l Becken mit 3 L201, 2 L200 Hifin, 1 L 47, 9 Corydoras schartzi und 15 Beilbäuchen.
    Vor etwa 3 Monaten starb einer der Disken, vermutlich wurde er von den anderen zutode gehetzt.
    Dies liegt daran das ein Mänchen wöchentlich mit zwei Weibchen abwechselnd ablaicht.
    Gestern geschah dies erneut nun habe ich nur noch 4 Disken und weiß nicht mehr weiter.
    Wahrscheinlich wird nun der nächste in der rangordnung unten stehende getötet.
    Ich sehe nur noch einen Ausweg - Die Tiere abgeben da das Becken wohl nicht ausreichend ist.
    Könnt ihr mir helfen?


    gruß Niklas

  • Hallo Niklas,
    probier es mal mit einer umgestaltung des Beckens. Das lenkt den Dominaten Diskus ab.
    Und in einem 360 Liter Becken kann man durchaus 4-5 Diskus auf Dauer pflegen. Ich habe jedenfalls mit meinen 6 in einem 375 Liter Becken noch nicht diese Jagdszenen erlebt.

    Gruß Wolfgang [bestand]68[/bestand]
    Marathon = lustvoll pseudo sakraler Passionsweg.....man läuft im Leben nur rückwärts um anlauf zu nehmen

  • Hallo,


    erstmal danke, das mit dem umstrukturieren habe ich jetzt schon öfters gehört allerdings ist es schon ganz gut so denke ich.
    Gelaicht wird meist linksin der ecke auf der Wurzel oder wenn der Bock das andere Weibchen nimmt dann am Filter.
    Das Problem ist halt das ein Bock abwechselnd mit einem Brilliant Türkis und einmal mit einem Flächen Türkis laicht.

    Sorry für das schlechte Bild........


    gruß Niklas

  • Hallo Niklas,


    mir fehlt da echt noch ein paar Daten.


    Wann sind die Tiere gestorben? Plötzlich?


    Gab es irgendwelche Vorzeichen?


    Sind die gestorbenen Tiere vorher abgemagert?


    HAst Du gesehen, wie die soo extrem gehetzt wurden?


    Es ist eher untypisch, dass Diskus andere Tiere zu Tode hetzten. So etwas musss sich über Wochen bemerkbar machen. Daher vermute ich, dass da was anderes nicht stimmt.


    Ich würde, noch eine große Wuzel in der Mitte dazustellen, damit ein Sichtschutz entsteht, sozusagen das Becken in zwei hälften teilt.

  • Hi,


    also kurz bevor abgelaicht wurde ging es los die Tiere wurden stark gehetzt und haben sich dann in einer ecke verkrochen und wurden ganz schwarz das ging dann etwa drei Tage so weiter bis sie starben. Bei dem ersten konnte ich beobachten wie es langsam ging er wurde immer schwächer und am Ende habe ich es beendet.
    Vor etwa einer Woche wurde gelaicht und einer wurde stark gehetzt also habe ich den laich entfernt. Vor drei Tagen wurde wieder gelaicht ich habe den laich erneut entfernt und ein Tag später wurde wieder gelaicht Der Diskus wurde in dieser Zeit stark gehetzt und als ich dann heute wieder kam war der Laich noch da aber der Diskus Tod.
    Ich hoffe du blickst dadurch ich glaube ich habe mich etwas komisch ausgedrückt, sorry :whistling:


    gruß Niklas

  • Hallo Niklas,


    den einzigen Tipp den ich Dir im Moment geben kann, dass die da nochmals eine große Wurzel dazu stellst.


    Dein Becken ist eigentlich schon Diskus gerecht eingerichtet, aber wenn Du so ein dominantes Tier hast, dann musst Du noch mehr unterschlupf für die anderen Tiere schaffen. 360 Liter ist zwar ok, aber sicherlich hättest Du es in einem größeren Becken einfacher. Wenn alles nichts hilft, dann würde ich diese dominante Tier abgeben, an jemand, der mind 600 Liter zu verfügung hat.


    ...ich will aber immer noch nicht so richtig daran glauben, dass das der einzige Grund für das Versterben ist....vielleicht fällt Dir ja noch was auf..

  • Hi,


    ok danke ich werde deinem Tipp folgen und auch mal weiter beobachten.
    Aber ich werde vermutlich mit Diskus aufhoren allerdings mit feuchten Augen, einfach tolle Tiere die ich in mein Herz geschlossen habe ;( 
    Ich weiß noch nicht so recht........ :S 
    Meine Geophagus Faszinieren mich sehr und deshalb würde ich in dem Becken auch gerne eine andere Cichliden Art halten mit dem Verhalten von Geophagus und nicht so ruhig wie die Diskus.


    mfg Niklas

  • Hallo
    Also das Becken wirkt optisch sehr schön, aber eine Struktur hast Du dort überhaupt nicht drin. Es ist eine "Wand" an Deko, die eben keine Strukturen schafft. Ich würde das ganze ein wenig auflockern, eventl. eine Wurzel nach vorn oder Mittig und rechts und links einen Teil nach vorne setzen. Dabei sollte das sich im gesamten auflockern.


    Ich habe das jetzt nicht komplett durchgelesen, aber Geophagus sind für das Aquarium nicht geeignet, besser währen hier zb. Bujurquina, Laetacara oder ähnliche Arten.


    Für Diskus Cichliden ist das Aquarium meiner Meinung auch zu klein und das es User gibt die Fische in bestimmten Pfützen pflegen heißt ja nicht, das es artgercht ist, wobei es aber auch hier immer Ausnahmen gibt die zeigen, das es unter Umständen doch geht.
    So etwas bietet immer Guten Diskussionsstoff. ;)


    Ansonsten würde ich auch nicht von einem zu Tode hetzen ausgehen.


    Nix für ungut, aber das muss sein:
    [IRONIE AN]
    Ich habe was von Böcken gelesen, was pflegst Du denn da so im Wasser, Ziegen, Schafe, Meerschweinchen?
    Kann sein das diese eigentlich nicht im Wasser lebenden Tiere die Diskus Männchen (so heißen männliche Fische eigentlich) massiv stören.
    :whistling: 
    [/IRONIE AUS]


    Ich würde die Tiere mal genau beobachten bzw. vielleicht noch mehr beobachten und auch wenn Dir das Aquarium respektive die Einrichtung Gut gefällt (kann sie auch, sieht ja auch Gut aus) ist das nach Meiner Meinung nicht optimal.
    Das die Tiere ablaichen spricht ja ansonsten für Deine Haltung. Nur die Männchen die nicht ablaichen brauchen mehr Raum um sich zurückziehen zu können und deshalb der Rat mit der Umstrukturierung.