Welcher Salmler ist das?

  • Hallo zusammen,


    kennt jemand diesen Salmler?
    Mein Händler hatte für einen anderen Kunden Rotblaue Kolumbianer bestellt, stattdessen kamen diese Tiere. Sehen den Kolumbianern irgendwie ähnlich, sind aber unserer Meinung nach keine: Form passt nicht ganz, Rückenflosse bei allen Tieren extrem lang, außerdem viel kräftiger im Kopf-/Bauchbereich.
    Evtl. ein Mix? Was meint ihr?


  • Hallo ralf,


    Es sind definitiv rot blaue kolumbianer...


    VG Rocco


    Moin Rocco,


    bist du da sicher?
    Die Kolumbianer, die ich bisher gesehen hab, waren alle viel schlanker, hatten keine so lange Rückenflosse u. eine "hängende" Schwanzflosse. Siehe Foto:



    Oder gibts da Unterarten od. Standortvarianten?

  • Von der Körperform passt das schon, nur die Rückenflosse passt hier iergendwie nicht. Diese wirkt zu lange und Sichelartig.


    Standortvarianten sind mir keine Bekannt, Laut meinen Infos wurde auch schon lange keine mehr Importiert.


    lG,
    Martin

  • Hallo ralf,


    Da bin ich mir ganz sicher, auf deinem zweiten Bild fehlt ein Teil der Rückenflosse. Und auf dem ersten Bild sind die gut genährt und vorallem ausgewachsen.


    VG Rocco  :-)/~ 

  • Von der Körperform passt das schon, nur die Rückenflosse passt hier iergendwie nicht. Diese wirkt zu lange und Sichelartig.


    Standortvarianten sind mir keine Bekannt, Laut meinen Infos wurde auch schon lange keine mehr Importiert.


    lG,
    Martin


    Hallo Martin,


    die lange sichelartige Rückenflosse, geht bei einigen Tieren bis an den Schwanzflossenansatz, war mit ein Grund warum wir da nicht so 100% an Kolumbianer glauben.
    Auch die Körperform, vor allem von vorne betrachtet, passt für uns zumindest, nicht so ganz dazu. Alle Tiere haben einen relativ schmalen Rücken, dann kommt aber eine sehr ausgeprägte Bauchpartie (die sich auch kaum ändert, wenn man mal ein paar Tage auf Sparflamme füttert).


    Weißt du, ob bei den Kolumbianern Kreuzungen mit anderen Arten bekannt sind?
    Ob es sich um Wildfänge handelt kann ich nicht sagen. Mein Händler hatte sie Mitte Juli bei seinem Großhändler (Aqua. Glaser) bezogen. Regulärer Verkaufspreis war 1,90 €, erscheint mir für Importtiere etwas zu günstig... zumindest als Endpreis.

  • Hallo ralf,


    Und auf dem ersten Bild sind die gut genährt und vorallem ausgewachsen.


    VG Rocco :-)/~

    Hi Rocco,


    das Bild zeigt die Tiere knapp einen Tag nach dem Kauf.
    Futter gab es bis zu dem Zeitpunkt von mir noch keins. Und mal ehrlich, welcher Zierfischhändler füttert seine Fische so oft, dass sie mit solchen Bäuchen rumschwimmen? Die meisten füttern doch nur soviel wie nötig.
    Außerdem, wie im Post vorher schon erwähnt, ändern auch ein paar Tage Diät kaum was an der Bauchform.


    Vielleicht doch ne Zuchtform?


  • Hallo Martin,


    die lange sichelartige Rückenflosse, geht bei einigen Tieren bis an den Schwanzflossenansatz, war mit ein Grund warum wir da nicht so 100% an Kolumbianer glauben.
    Auch die Körperform, vor allem von vorne betrachtet, passt für uns zumindest, nicht so ganz dazu. Alle Tiere haben einen relativ schmalen Rücken, dann kommt aber eine sehr ausgeprägte Bauchpartie (die sich auch kaum ändert, wenn man mal ein paar Tage auf Sparflamme füttert).


    Weißt du, ob bei den Kolumbianern Kreuzungen mit anderen Arten bekannt sind?
    Ob es sich um Wildfänge handelt kann ich nicht sagen. Mein Händler hatte sie Mitte Juli bei seinem Großhändler (Aqua. Glaser) bezogen. Regulärer Verkaufspreis war 1,90 €, erscheint mir für Importtiere etwas zu günstig... zumindest als Endpreis.


    ob Kreuzungen bekannt sind weis ich leider nicht, wenn dann ev. mit einem Schmucksalmler??


    Import kann ich mir nicht vorstellen. Ich hab vor ca 3-4 Jahren eine große Gruppe von ca 20 Tieren gepflegt. Die werden nach ca 2 Jahren recht rund und sterben dann relativ rasch.
    Meine Recherchen haben ergeben das dies an der überzüchtung liegt da schon sehr lange keine neuen Fische importiert wurden. Wenn mal wieder welche nach Europa Importiert werden wäre das sehr toll mir gefallen die Rotblauen Kolumbianer sehr gut. Als Alternative pflege ich jetzt seit 2 Jahren Rautenflecksalmler.


    //edit vergleiche mal mit einem Hyphessobrycon ecuadoriensis


    Zitat

    Verwechslungsmöglichkeiten:
    Géry vermutete nach Baensch & Riehl (1997), daß es sich bei dem Rotblauen Kolumbiensalmler evtl. um Hyphessobrycon ecuadoriensis handeln könne, bevor die Art von ihm und Zarske beschrieben wurde. Insofern scheinen zwischen beiden Arten Ähnlichkeiten zu bestehen. Da mir Hyphessobrycon ecuadoriensis aus eigener Ansicht bisher unbekannt ist, sei dies als Mitteilung unkommentiert wiedergegeben.

    Quelle: http://www.scalare-online.de/a…sobrycon_columbianus.html


    lG,
    Martin

  • Hallo Martin,


    der Fisch auf dem Foto hier gleicht meinen Tieren schon mal mehr als die meisten Fotos von H. columbianus.


    Könnten dann also H. ecuadoriensis sein.


    Egal, ob nun der eine od. andere, sind jedenfalls tolle Tiere.



    Danke dir für den Tipp :thumbup:

  • Hallo !


    Ich glaube auch nicht, das es wirklich die "echten" Kolumbianer sind.
    Gelegentlich werden verwandte (Standort?) Varianten auch mal nur mit Zusatz "sp." angeboten ....


    Auf jeden Fall sehr ähnlich und attraktiv :) .


    Gruß

  • Meinem schulfrazösisch nach steht da das er als columbianus in Handel kommt....


    VG Rocco

    Moin Rocco,


    Gott sei Dank brauch ich mein Schulfranzösisch nicht zu bemühen (liegt nämlich über 35 Jahre zurück), hab da ne Arbeitskollegin, die kann das. Sie vertreibt schließlich unsere Produkte seit 25 Jahren im Saar-Lor-Lux-Raum ;-)
    Also lt. Ihrer Übersetzung steht da, dass H. ecuadoriensis u. H. columbianus, aufgrund ihrer großen Ähnlichkeit, im Handel oft miteinander verwechselt werden. Soll heißen, dass H. ecuadoriensis eigentlich (fast) nie erkannt wird u. (fast) immer als H. columbianus gehandelt wird.