Diskussions Thread "Hypselecara temporalis"

  • Moin Thommy,
    ich hab zwar null Plan von den Monstern die du da bisher eingestellt hast, aber ich wollte trotzdem mal Danke sagen, dass du dir die Mühe machst die Berichte zu tippen! :thumbup:

  • Servus Thommy


    Erstmal wolte ich mich mal dem Kay anschliesen , danke für die Berichte. :thumbsup:


    Dieser war sehr interessant weil wir Hypselecara temporalis pflegen. Das einzige was ich noch nicht gehört habe ist das die Tiere Erbsen futtern , werde es aber mal die Tage probieren. Ansonsten füttere ich Flockenfutter , Gefrorene Mückenlarven , Regenwürmer und manchmal Maden.
    Die Tiere haben wir jetzt ein halbes Jahr und sind ca.15-18cm groß. Abgelaicht haben sie in dieser Zeit einmal, leider ohne Erfolg.


    Gruß
    Tobias

  • Hi Thommy !


    Dickes Lob und Danke für Deine Super informativen Berichte. Gerade "Südamerika" Neulingen wie mir, hilft das sehr weiter ! :thumbup: 
    Speziell weil die Hypselecara temporalis auch auf meinem Besatzplan stehen. Wirklich tolle Tiere...sind jetzt schon die Lieblinge meiner Frau :love:


    Ich hoffe nur das Ich eine Variante bekomm, die einen schönen Rot-Anteil hat, und nicht so einen Stirnbuckel bekommt...da stehe Ich nicht so drauf ! Hab das schon bei vielen großen Vieja Arten nicht gemocht. Jedenfalls freu Ich mich schon sehr auf die pflege der temporalis.


    Als Vergesellschaftung kommt ein Paar Heros spec Rotkeil ( schon reserviert...juhu...gefallen mir super...WF Nachzucht vom Thomas Tillmann ), und eine Gruppe Geophagus rein...wahrscheinlich und wenn es klappt dann werden es tapajos "Red Head". Und wenn es dann nicht zu voll ist, noch eine Aequidens Art...naja mal sehen was in mein 180x70x60 harmonisch rein passt. Zu überladen mag Ich es auch nicht.
    @ Thommy : Klar...Du wusstest schon von meinen Besatzplänen, aber Ich dachte es ist bestimmt auch für die anderen User hier interessant,was der "Neue" hier im Forum so vor hat... :P;) Dann brauche Ich auch nicht extra einen weiteren "Besatzplanungsthread" aufmachen. 8) Wenn mein Becken dann da ist und es los geht, werde Ich dazu einen passenden Thread eröffnen...ist ja klar ;)


    Also nochmal vielen Dank für Deine Mühe mit den tollen Art-Berichten !


    Gruß Andy

  • Hallo Thommy,
    erstmal vorweg: Wieder mal ein super Vorstellungsbericht von dir... ;) 
    Ich habe mal ne Frage zu dem Pärchen von dem du Nachwuchs anbietest. Ich habe vom Dennis im Tausch 4 juveline Hyps. Temporalis bekommen. Dennis sagt er hat sie von dir, sind die beiden die Eltern von denen die du Dennis vermacht hast? Würde mich mal interessieren, damit wäre auch gleich die Standortvariante geklärt...
    Bin vom ersten Tag an voll begeistert von den vieren. Die haben bereits am 2. Tag jede Scheu verloren und strahlen eine Souveränität aus, genial. Das die auf Anflugnahrung stehen, merke ich immer beim Wasserwerte messen. Dann beißen die immer solange in die Spritze bis ich fertig bin mit Wasser abziehen. :D 
    Wär schön wenn du mir weiterhelfen könntest.

  • Hallo Tom,


    es sind jungen von dem Pärchen auf dem letzten Bild, d.h. F2 "Peru".


    Sollten jetzt auch schon ein schönes rot haben, oder?


    Zitat

    Das die auf Anflugnahrung stehen, merke ich immer beim Wasserwerte messen. Dann beißen die immer solange in die Spritze bis ich fertig bin mit Wasser abziehen. :D


    ..damit kann man richtige Spielchen treiben. Versuche mal z.b. Grillen über Wasser anzubieten. Die treffen nahezu immer. :D

  • Hallo zurück,
    danke fürs schnelle antworten... Dann weiß ich ja jetzt wo sie herstammen, super.
    Das Rot ist zwar noch nicht so kräftig, aber wenn ich alle Farbeinschläge zählen würde, käm ich auf xhoch2 :thumbsup: .
    Bei zweien macht sich schon ne hohe Stirn bemerkbar, die anderen beiden sich schlanker aber dafür größer. Bin mal gespannt wie sich die Geschlechter aufteilen. Stelle bei Zeiten mal Bilder von "deinen" Ex ein.

  • Hei, ich weiß, der Thread steht schon ´ne gewisse Zeit im Forum, mein Beitrag passt aber ganz gut zu diesem Thema, sodass ich kein neues Fass aufmachen wollte. Ich habe eigentlich laufend Nachzuchten dieser Art, lasse die Jungen bis jetzt immer in dem Becken (Besatz: Thorichty "ellioty" 3/2, Hypselecara temporalis 3/2, 12 Hyphessobrycon erythrostigma, Ancistrus 1/1) mit einer dementsprechenden Ausfallquote von 100%. Wenn ich wüsste, dass ich Abnehmer fände, würde ich einige herausfangen und groß ziehen.


    Gruß
    M.

  • Hallo,
    ich möchte diesen Thread auch noch mal nutzen um was los zu werden...


    Ich habe nun schon oft gelesen, das die Hyps. "sehr weit oben laichen...", also an entsprechenden Substraten eher weiter oben. Bei mir im Aq. wird neuerdings wiederholt eine mächtige Grube ausgehoben, an der ein schöner Stein mit Wurzel grenzt. Da ich die/den Verursacher leider noch nicht ausgemacht habe, vermute ich aber ein paar meiner Hyps. Temporalis. Das wären dann die ersten Laichbemühungen :thumbup: . Allerdings geschieht das immer während meiner Abwesenheit, und ein Wels wühlt ja bekanntlich auch mal ordentlich.
    Meine Frage: Hat jemand ähnliches beobachten können, bzw. laichen die Hyps. auch in Bodennähe?

  • Hallo Thommy,


    weißt du wer von den Geschlechtern "der große Brutplatzpfleger" ist? Jetzt hab ich einen der Hyps. beim baggern erwischt. So könnte ich gleich das Geschlecht erkennen. Es ist immer der/die gleiche der die Kuhle aushebt... :?:

  • Servus Tom


    Bei uns ist es immer der Mann , bei ihr konnte ich noch nie sehen das sie am Grubenbau beteiligt ist. Abgelaicht wird meist vertikal am Filter , direkt über der Grube.


    Leider ist es aber noch nie zu Nachzuchten gekommen , das Gelege ist meistens am 2 Tag weg. :( Naja wird noch werden.


    Gruß
    Tobias

  • Hallo Tom,
    habe die Hypselecara temporalis noch nicht solange, (3 Mon.) aber das Pärchen was sich bei mir gefunden hat bevorzugt den oberen Bereich im Becken, auch hat es keine Ambitionen irgendwo im Becken zu graben, aber es war auch erst der 3 versuch.
    Unterschiede gibt es bei mir in der Pflege, der Bock hat mehr Interesse an der Aufzucht und das Weibchen an der Wache,
    oder ich müsste mich in der Geschlechtsbestimmung irren.
    Schau doch bei mir in der Galerie vorbei, hab hier versucht Bilder zu speichern, hab es aber nicht hin bekommen. :-)/~ 
    Gruß Horst

  • Hallo zusammen


    Meine Fische habe ich erst seit einem Monat. Nach 5 Tagen Laich an einer senkrechten Wurzel. Den haben sie dann 2 mal umtransportiert in Gruben im Sand, immer am Rande des HMFs. Zuletzt noch unter einer Wurzel wo ich keine Einsicht mehr hatte, dachte schon jetzt sind sie weg, alle gefressen oder so. Aber 7 Tage später zeigten sich die Elern mit ihrem Schwarm Junge.
    Jetzt 14 TAge später sind es immer noch ca 20 Stück und das in einem Becken mit u.a. 12 Hyphessobrycon coloumbians. Die Eltern lassen die Jungen kaum ein Sekunde aus den Augen. Ich denke ich habe Chancen dass ein paar in dem Becken durchkommen



    Uploaded with ImageShack.us




    Grüsse
    Jo

  • Hallo Zusammen,


    dieses Pärchen:


    ...hat im Moment Larven im Gesellschafts-Becken.

    Wenn jemand Interesse hat, dann sauge ich welche ab. Bitte schnell melden. Ich kann nicht garantieren, ob in 2 Tagen noch welche da sind.


    Hi,
    wenn du nicht so weit weg wohnen würdest,hätte ich bei nächsten mal gesagt : absaugen !
    Falls Tiere von dir in meinen Breitengraden zu finden sind ( Nachzuchten),kannst du mich bitte per PN informieren !


    Gruß
    Horst