450 Liter Wurzelbiotop

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich mir ein neues Becken zugelegt habe, möchte ich die weitere Entstehung gerne wieder hier dokumentieren.
    Neues Becken, neuer Thread quasi ... ;)


    Also, zunächst einmal zur Planung. Nachdem ich den Entschluss fasste, meinen Rotrücken Skalaren mehr Platz zu bieten schaute ich im Netz nach einem "neuen" gebrauchten Becken, das am bisherigen Standort des Wohnzimmerbeckens (guggst du hier Umgestaltung Südamerika) untergebracht werden kann. Eigentlich schwebte mir ein Becken mit mehr Tiefe und geringerer Länge vor, aber dann stieß ich auf ein Becken mit den Maßen 150x50x60, knapp über 1 Jahr alt und zum Hammerpreis. Also habe ich kurzfristig zugeschlagen, das Becken gestern gekauft und auch gleich nach Hause verfrachtet:


    14032758294041.jpg14032758094730.jpg


    Einrichten werde ich es ausschließlich mit Sand, Steinen und Moorkienwurzeln (... und ein wenig Wasser ^^ ). Die Zutaten hatte ich mir bereits nach und nach beschafft:


    13983520983704.jpg14004318029230.jpg14016586116411.jpg


    An dieser Stelle herzlichen Dank an Michel (koimichel), für die tollen Holzlieferungen.

  • Den Unterschrank wollte ich aus Kostengründen dieses mal eigentlich selbst bauen und ich war noch am Überlegen,
    ob ich Kanthölzer oder Ytong verwenden soll. Zeitgleich habe ich im Internet ein Gesuch gepostet und siehe da....
    während ich gerade unterwegs war, das Becken abzuholen, wurde mir ein Unterschrank angeboten, den ich heute morgen
    auch tatsächlich gekauft habe... 8). Ein echtes Schnäppchen...


    Es handelt sich um einen Schrank in weiß, kombiniert aus Alu-Profilen und furniertem Pressspan:


    14033481437290.jpg14033481555671.jpg


    Die ersten Wurzeln, bzw. Wurzel-Schiefer-Aufbauten, die ins Becken kommen, stehen auch schon fest:


    14033561642862.jpg14032963931160.jpg


    Weiterhin wird feiner, heller Sand verwendet und Kiesel in verschiedenen Größen.

  • Hi Thomas,


    der Besatz wird beinahe komplett aus meinem jetzigen Wohnzimmerbecken übernommen:


    4 Pterophyllum scalare
    20 Hasemania nana
    3 Sturisoma festivum
    div. Corydoras aenus u. triliniatus


    Hinzu kommen:


    6 Mikrogeophagus altispinosus WF


    Das soll dann erstmal so bleiben.


    Gruß,


    Mark.

  • So, jetzt noch kurz zur Technik:


    Außenfilter, Heizung und Beleuchtung werden ebenfalls vom "alten" Becken übernommen. Das "neue" Becken soll offen bleiben, es sollen
    Wurzeläste aus dem Wasser ragen, die dann mit Orchideen bestückt werden sollen. Deshalb will ich die LED-Beleuchtung an dünnen
    Stahldrähten von der Decke hängen lassen und bin gerade am Überlegen, was ich als Lampenkasten verwenden könnte.
    Auch die Tunze Strömungspumpe wird ins Neue überführt. Sollte also ziemlich kostenneutral ablaufen....


    Achja, die Slimline Strukturrückwand wird auch ins Neue geklebt, für die fehlenden 30 cm (das alte Becken hatte 120 cm Kantenlänge)
    habe ich mir eine Rückwand im gleichen Design mit den Maßen ca. 60x30 bestellt 8) .


    Hoffe, dass ich nächstes Wochenende den Beckenumzug hinbekomme...


    Noch ein paar Fragen:


    Beim neuen Becken war ein Jebao Filtertopf dabei. Hat jemand Erfahrungen mit solchen Teilen?


    Welche Pflanzen sind zum Aufbringen auf dünne Wurzeläste über offenem Aquarium geeignet?


    Hat jemand ne Idee für einen Lampenkasten, in dem ein 100 cm langes Alu-Profil mit zwei Wärmeleitkörper (ca. 5x6 cm) mit Cree-Led's versteckt werden können?


    Beste Grüße,


    Mark.

  • Hallo Mark,


    was hältst Du von Efeutute?
    Habe ich auch in meinem AQ. Nur hatte ich das Problem, Halterungen zu finden, an denen sie sich an der Wand oberhalb des Beckens entlang schlängeln kann. Mein AQ ist abgedeckt.
    Wäre aber bei Dir dann doch ideal wegen der Äste, die aus dem Becken ragen.
    Außerdem ziehen die Wurzeln noch Schadstoffe aus dem Wasser.


    Bin übrigens sehr gespannt auf Dein neues Werk. Das alte AQ war ja schon einsame Spitze :thumbup:


    VG
    Christa

    VG
    Christa

    ****************************************************

    Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.
    (Joachim Ringelnatz) ;)

  • viel Erfolg bei deinem neuem Projekt....bin mal gespannt was du da hinzauberst. Was Pflanzen angeht mußt du Dich mal in Richtung Tillandsien, Efeututen, Bromelien, Vandas bzw Orchideen umschauen. Einige davon sind ja auch bei mir untergekommen und es gab bisher null Probleme.


    Es kommt halt darauf an wie dick deine herausragenden Äste sind. Efeututen können schon recht kräftig und schwer werden. Durch die gute "Wasserlage" sind bei mir Triebe dabei.... wo der Stengel Fingerstärke und ca 15 cm Blattgröße hat

  • Moin Mark,


    na das ist doch klasse :thumbsup: , wird bestimmt ein schönes Projekt. Pflanzentechnisch kriegen wir dich auch noch auf Kurs :P ...
    Die Stöcke sehen schon mal gut aus, wünsch dir gutes Gelingen!


    So einen Jebao-Topf hatte ich auch mal gebraucht bei Ebay erstanden, mittlerweile gammelt er im Keller vor sich hin:


    P1190677.JPG P1190674.JPG


    Als ich ihn dicht bekommen hatte lief er eigentlich schön ruhig. Hatte ihn aber aus Kostengründen meist als Bypass laufen...



    Falls du einen Lampenkasten so ähnlich wie meinen meinst, könnte ich dir einen aus Alublech kanten:


    P1150170.JPG P1150312.JPG


    Müsstest mir nur via PN Farbe, Aussehen und Maße mailen. Die Kosten dafür sind absolut lächerlich :whistling: ,
    nur über die Aufhängung der Beleuchtung müsstest du dir Gedanken machen.




    Gruß
    Sascha




  • Hi Sascha,


    ist tatsächlich der gleiche Filter.... stelle ihn auch erst mal auf die Seite...


    Wegen Lampenkasten habe ich schon an dich gedacht. Klasse, dass du dich diesbezüglich meldest :thumbsup: . PN ist gleich unterwegs.
    Und keine Sorge, ins Becken soll ja kein Grünzeugs, nur ein wenig oben drauf ;) .


    Beste Grüße,


    Mark.

  • Hallo,


    heute nach der Arbeit ging's auf die Zielgerade:


    - 25 kg zusätzlichen Sand gekauft
    - Seitenscheiben beklebt, da das Becken zwische zwei Fenstern stehen wird und dann seitlich Sonnenlicht einstrahlen würde
    - Stahldraht für die Beleuchtung an der Decke angebracht


    Und morgen früh geht's los. Altes Becken raus, neues Becken rein lautet der Tagesplan. Freue mich schon drauf....


    Für heute ist jetzt erstmal Feierabend.


    Beste Grüße,


    Mark.

  • Moinsen,


    früh raus und ran an's Werk..... werde gleich mit den Arbeiten beginnen und habe vor, über den Tag
    ab und an Bilder vom Ablauf zu posten.


    Jetzt heißt es erstmal alte Beckeneinrichtung raus und Fische fangen.


    Gruß, Mark.

  • Moin Mark,


    schön von klein auf groß um zu steigen, anders herum wär wohl für jeden ein Graus  :( 


    na dann viel Spaß beim Werkeln und hoffe das deine Tiere den heutigen Stress gut überstehen werden, mal sehen ob sie im neuen Becken bei 1.20 aufhören
    zu schwimmen und das Wendemanöver einleiten  :D