Einlaufzeit Mattenfilter

  • Hallo, ich habe eine Frage zum HMF:


    Ich habe seit kurzem mein erstes HMF. Das ganze befindet sich in einem 165 Liter Eckbecken ein Stück lang parallel einer der hinteren Schenkel des Beckens. Die Matte hat 42 x 40 x 5cm und ist grob. Das ganze betreibe ich mit einer Tunze Comline Pumpe mit 4,5 Watt und 850 Litern/Stunde. Das ergibt eine Durchstömungsgeschwindigkeit der Matte von 8,5 cm/Minute, also im idealen Bereich. Denke das ganze sollte so ganz gut laufen.
    Ich habe das Becken sofort besetzt, da es 2 alte, kleinere Becken ersetzt hat. Daher läuft der bisherige Außenfilter aus einem Vorgängerbecken noch mit.


    Meine Frage: Wann ist das Mattenfilter eingelaufen, so dass ich den Mattenfilter alleine laufen lassen kann und den Außenfilter ausschalten?
    Der Mattenfilter läuft jetzt schon 4-5 Wochen und das blau der Matte ist schon einem grün-braun gewichen. Am Boden hinter der Matte gibt es auch schon etwas feinen Mulm. Dazu muss ich sagen, dass in dem Becken unter anderem 2 Panaqolus LDA 67 sind. Also, es wird schon etwas Mulm erzeugt in dem Becken.


    Freue mich auf hilfreiche Antworten. :) 

  • Hi Stephan,


    iich habe bei mir 9 Becken mit HMF laufen und mache es immer wie folgt:


    Becken aufstellen, reinigen, neue Matte einbauen, Technik einbauen, Wasser und Bodengrund rein und in Betrieb nehmen (ohne Deko). Dann nehme ich eine Matte aus einem bereits laufenden Becken und "reinige" diese im neuen Becken, d.h. den Mulm der eingelaufenen Matte in das neue Becken bringen (kannst hierfür natürlich auch Mulm aus dem eingelaufenen Filter nehmen). Der Mulm setzt sich dann im gesamten Becken ab, und auch in der neuen Matte. Dann wedle ich stündlich den Mulm wieder auf sodass sich mehr Mulm in der Matte absetzen kann. Das mache ich dann am folgenden Tag auch noch einige Male. Am Tag darauf kommt dann die Deko+Pflanzen rein. Jetzt ist das neue Becken bezugsbereit. Das Ganze funktioniert natürlich nur bei spärlichen Erstbesatz, also nicht gleich nach der immer noch verwendeten "1cm Fisch = 1l Wasser" - Regel vollpacken...


    Diese Vorgehensweise habe ich von einem befreundeten erfahrenen Züchter übernommen, und hat bei mir bisher 9x ohne Verluste funktioniert.


    In deinem Fall sind 4-5 Wochen eigentlich schon genug. Wenn du absolut sicher sein willst, dann nimm etwas Mulm aus dem Aussenfilter und kippe ihn ins Becken. Am Tag darauf kannst du dann bedenkenlos den Aussenfilter abstellen.



    LG Hannes!

  • Danke für die Antwort.
    Also, das Becken ist nicht so voll geknallt wie nach der 1cm pro 1 Liter Regel, aber "leicht besetzt" würde ich es jetzt auch nicht nennen.
    Ich denke, ich nehme mal aus meinem großen Becken Mulm aus einem der Filter und lass dann nur mal das Mattenfilter laufen. Dann nochmal eine Woche "unterstützend" das Außenfilter mitlaufen lassen und dann sollte es gehen, denke ich.
    Will lieber auf Nummer sicher gehen bei dem Becken.