Mein Wohnzimmerpaludarium

  • Hallo Patrick,


    super schönes Becken!!!
    Plane momentan ein Paludarium mit den Maßen 130x70x180, irgendwie muß man ja den nächsten Winter rumbekommen ;-).
    Mir gefällt der Aufbau sehr gut, wie du es umgesetzt hast. Allerdings stellen sich mir ein paar Fragen.
    Wie belüftest du das Becken? Ich sehe keine Lüftungsöffnungen und das mag ich.
    Hast du Bilder vom Übergang Aluterrariengestell zum Aquarium? Ist da einfach nur ein Aluwinkel ans Gestell geklebt und das Aquarium mit Silikon zum Winkel hin abgedichtet?
    Die Äste sind Eigenbauten aus Fliesenkleber? und was als Innenleben?


    €dit:
    komme grad aus Costa Rica wieder und Pflanzenwuchs in den Gewässer war quasie nicht existent, da bist du also sehr nah am Orignal.


    Danke für die Hilfe.


    Gruß
    Marcel

  • Hey Marcel,


    Sorry dass ich erst jetzt antworte, aber irgendwie ist das an mir vorbeigegangen.


    Erstmal schön dass es dir gefällt, also jetzt mal zur Lüftungsfrage.
    Das Aquarium ist ja eingeschoben und es hat ca. 6mm Luft nach oben und nach links bis zu den Aluminiumprofilen.
    Rechts und hinten habe ich es einfach direkt mit Silikon abgedichtet, links habe ich schräg einen ca. 3cm Gazestreifen eingeklebt
    und vorne habe ich in den Spalt einen Streifen grobe Filterwatte reingedrückt.
    Der Lichtkasten ist auch komplett mit Gaze abgetrennt, bis jetzt fahre ich mit der Lüftung sehr gut, würde es jetzt aber eventuell auch wieder anders machen.


    Also die die Äste habe ich aus Pvc-Rohren gemacht, indem ich sie mit dem Heißluftföhn in Form gebracht habe und dann wurden sie angerauht.
    Als Mantel habe ich eine Mischung aus Fliesenkleber, Torf, Fugenbunt und Kunststoffemulsion angebracht.


    Wegen der Bilder vom Aufbau muss ich am Wochenende mal schauen.


    Und wegen aktueller Bilder siehts eher schlecht momentan aus, hatte mir durch eine Orchidee Woll- und Schildläuse eingefangen und somit haben die Pflanzen gelitten, also siehts wieder eher kahl aus :(


    Dafür gibts von den Maronis schöne Nachrichten, denn sie haben schon einmal eine Brut hochgebracht und auch bis zur 3. Woche verteidigen können.


    Also viele Grüße
    Patrick

  • Hallo Patrick,


    Danke für die Antwort.


    Die Belüftung ist ein Problem, das mir noch ein wenig Kopfzerbrechen bereitet.
    Auf der einen Seite machen mir beschlagene Scheiben u Schimmel Sorgen auf der anderen Seite hab ich aber keine Lust auf eine 10cm Gazestreifen in der Front, welcher die Optik komplett versaut.


    Mit Bildern vom Aufbau meinte ich, Bilder wo man erkennt, wie du die Lüftung bzw. Den Übergang realisiert hast.


    Was für eine Kunststoffemulsion hast du verwendet?


    Gruß
    Marcel

  • Hallo Marcel,


    du solltest dein Paludarium mit mehreren Computerlüfter ausstatten, dann beschlagen die Scheiben nicht und es schimmelt nichts mehr.
    Hat bei mir sehr gut geklappt. Bromelien und andere Aufsetzer sind für ein Windzug dankbar.


    Gruss Roland

  • Nabend


    Bei mir beschlägt nichts, nicht einmal wenn die Beregnung 2 min
    gelaufen ist. Das tut sie 3 x täglich.
    Es geht darum wie die Lüftungen platziert sind.
    Ich weiß,.. lässt sich im nachhinein schwer ändern,..
    Ich mein ja nur für`s nächste Mal.


    mfg Viper

  • Hallo allerseits,


    nur dass wir uns richtig verstehen bei mir beschlägt zum Glück auch nichts.


    Ich würde jetzt aber wahrscheinlich unten fast alles dicht machen und eher mit einer Druckbelüftung via PC-Lüftern machen.
    Ich würde die Luft per Druck über Rohre kurz über die Bodenfläche bringen und dann eine passive Entlüftung über den Lampenkasten.
    Die Rohre würde ich dann als Äste verkleiden.


    Gruß Patrick

  • Morgen,


    Roland
    klar geht das, wollte aber sowenig Technik wie möglich verwenden. Was nicht da ist macht auch keine Probleme.


    Über einen hab ich auch nachgedacht (s.u.), aber mehrer...ungern.
    Wobei das ja was ist, was man relativ gut nachrüsten ist. Zwangsbelüftung über mehrer Lüfter wäre ne Notlösung


    Jürgen
    dein Becken ist echt der Wahnsinn. Super schönes Teil. Das einzige was mich "stört" ist der Lüftungsstreifen unter der Scheibe, den würde ich gern umgehen.


    Patrick
    an so was hatte ich auch gedacht. Allerdings würde versuchen einen Unterdruck erzeugen, da PC-Lüfter Probleme mit Gegendruck haben, der in einem Rohr entstehen würde. Ob der Effekt des Gegendrucks rein theoretisch ist oder auch praktisch zu Buche schlägt....keine Ahnung. Zu meiner PC-modding/übertacktungszeiten gab es nen messbaren Unterschied bei der Gehäuse-und CPU-Temperatur je nachdem ob man den Lüfter reinpusten oder absaugen ließ, allerdings ist das ja ein deutlich kleineres und verbauteres System






    Ne andere Idee war, die Aluprofile unter den Scheiben (Front und linke Seite) mit ner Menge kleiner Löcher zu versehen und im Lichtkasten nen Lüfter der absaugt. Man könnte im Profil auch noch ein Heizkabel einbringen. So das frische bzw. erwärmte Luft direkt unter den Scheiben einströmt.
    Wobei es schon schön wäre die Abwärme der Lampen zunutzen um das Becken(Landteil) auf Temperatur zubringen.


    Gruß
    Marcel

  • morgen zusammen,


    jetzt wirds ernst. Ich habe am We ein Aluterrarium mit den Maßen 85x85x260 abgeholt.
    Es muss etwas umgebaut werden und wird am Ende ein "Nutzmaß" von ca 80x80x40 für Aquarium (30x30 werden als Landteil abgetrennt) + ca.80x80x150 Luftraum haben.


    Filterung soll über einen Eck HMF laufen und eine weitere Strömungspumpe soll für eine bodennahe Strömung sorgen.


    Als Beleuchtung ist ein 150W HQI dabei gewesen, welcher genutzt werden soll. Dazukommen 2-3 10W LED Spots und 2-3 85cm T5 Röhren. Evtl 1-2 Spots fürs Aquarium, je nach dem wieviel vom Licht unten ankommt. Eine Tagessimulation wäre schön, also Sonnenauf und Untergang / Mondlicht. Wie ich das umsetzten möchte/kann weiß ich aber noch nicht.


    Die Beregnungsanlage soll 7-10 Düsen befeuern, wobei ich hier auch noch nicht so recht weiß was ich will (Tröpfchengröße, Abstrahlwinkel und Durchsatz). Ein Nebler soll für die optik eingebaut werden.


    Die Rückwand soll mit Styropor und Bauschaum gestaltet werden und dann mit 2K-PU und einer Mischung aus Torf, Pinienrinde, Kokosfaser und Moossporen/Xaximstreu beschichtet werden.
    Äste sollen wie bei dir Patrick aus PVC- Rohr gebaut werden. Welchen Durchmesser hast du verwendet?


    Was mir noch Kopfzerbrechen bereitet ist die Belüftung. Hohläste zur Luftzufuhr finde ich immer Reizvoller, da sie die Möglichkeit geben die Front nur durch das Aluprofil zu unterbrechen.


    Besatz im Terrarium sollen entweder Gonatodes oder Anolis zusammen mit Dendrobaten werden. Das wird aber erst nach 6 Monaten plus Laufzeit in Angriff genommen.
    Im Aquarium bin ich auch noch sehr unentschlossen. Dein Besatz ist schon sehr reizvoll und gefällt mir sehr gut. Allerdings wäre es schön wenn er geographisch zum Landbesatz passt. Was ja bei Mittelamerika nicht so richtig passend würde. Aber auch das hat ja noch Zeit.


    Ideen/ Anregungen? Immer her damit!
    Gruß
    marcel