200 Liter Lido - Beilbäuche, Funkensalmler, Oto`s und Zwerbuntbarsche

  • . . . ich muß Euch leider verkünden, daß auch das Laetacara dorsigera - Gelege nicht mehr existiert !
    Nach ca. 24 Stunden abwechselndem Bewachen der Eier wurden die Eltern wohl schwach und haben sie verputzt. Sonst ließen sie in der Zeit keinen anderen Fisch in die Nähe des Geleges.
    Naja, die müssen wohl noch alle üben ! Erstes Ablaichen, und dann direkt Nachkommen durchkriegen ist wohl auch was zuviel verlangt. :whistling: 
    Ich sehe es einfach mal als ein Zeichen an, daß es zumindest den Barschen in meinem Becken nicht sooo schlecht gefällt. Wobei ich mich frage, ob meine Blaualgen (die ja wohl eigentlich Bakterien sind) evtl. zum Verpilzen oder Vergiften der Eier beitragen können. Ich habe 3 Seemandelbaumblätter und ne Handvoll Erlenzapfen im Becken. Außerdem verwende ich Teilosmosewasser beim Wechseln. Reicht das in dem Zusammenhang Eurer Meinung nach ? ? ?


    Gruß: Lothar

  • Hi Leute,
    da vergesse ich doch über meine ganzen Blaualgenprobleme (siehe thread wasserchemie) ganz, mich für meine morgen eintreffenden Neuzugänge schlauer zu machen. Zum Beispiel was das Futter anbelangt. Die Oto`s finden in meinem reichhaltigen Algenangebot hoffentlich die richtigen, :wacko: und zusätzlich wirds dann auch Grünfutter geben.
    Ich hoffe, daß die Beilbäuche (C. strigata) mit Trockenfutter (getr. Wasserflöhe und Tetra Min pro crisps) und Tiefkühlkost (schwarze, weiße MüLa`s und Cyclops) was anfangen können. Mittelfristig wollte ich mir mal nen Ansatz von diesen flugunfähigen Fruchtfliegen zulegen. Wo bekommt man sowas überhaupt her ?
    Speziell zu den Beilbäuchen würden mich Eure persönlichen Füttererfahrungen brennend interessieren.
    In Kürze gibts dann hier Foto`s vom ergänzenden Restbesatz.


    Gruß: Lothar

  • Samba !!! :-)/~


    Meine Wildfänge (wie lange es das wohl noch gibt ? ) sind heut morgen eingetroffen und nehmen nun erste Tuchfühlung mit dem unbeleuchteten Becken auf. Diesmal hatte ich auch das Zimmer gut abgedunkelt, bevor ich den Karton öffnete.
    Zuerst hab ich die Oto`s eingesetzt, bei denen mir recht unterschiedliche Größen auffielen. Scheiben und Wurzeln wurden jedenfalls umgehend in Beschlag genommen ! :love: 
    Hoffentlich geht mit denen alles gut. Man liest ja viel über hohe Sterberaten in den ersten Wochen bei Oto`s.
    Ja und die Beilbäuche kamen danach ins Wasser (nachdem ich die einzigen Schlupflöcher in der Abdeckung mit grobem Schwamm ausgefüllt hatte).
    In den ersten Minuten herrschte noch etwas Hektik beim Erkunden des Beckens und der Strömung. Da konnte man kurz sehen wie schnell die Kollegen C. strigata sein können !
    Aber nach kurzer Zeit hat es sich bereits deutlich beruhigt. Erste Standorte werden im Grüppchen ausprobiert.
    Sonst kann ich im Dunkeln noch nicht viel erkennen, geschweige denn fotografieren. 8) 
    Thomas - Mit der Thermo Contol bin ich bislang nicht ansatzweise zufrieden. Die Ungenauigkeit der Messung und Anzeige liegt (verglichen mit meinem Sera-Alkohol-Thermometer) sogar knapp über der Herstellerangabe von 1,0 Grad, was man beim Einstellen der Grenzwerte zum Ein- und Ausschalten natürlich immer berücksichtigen muß.
    Dazu kommt, daß das Teil nach ein paar Wochen komplett denn Löffel geschmissen hat, nachdem ich irgendeinen Wert abrufen wollte.
    Hab das Ding umgetauscht bekommen, gegen ein neues (Geld zurück gab`s nicht).
    Aber Sinn Macht das Gerät bei mir schon, da die untere Begrenzung meines Heizstabes für mich noch zu hoch ist (24°C) und die Bodenheizung in Intervallen betätigt werden muß, da sich sonst die Gesamttemperatur zu schnell hochschraubt. Ob die Qualität bei der neuen Einheit besser ist kann ich nicht beurteilen, da noch nicht in Betrieb genommen.


    Gruß: Lothar

  • Hi Lothar,


    Glückwunsch zu deinen Neuzugängen. Ich denke, dass die Beilbäuche mit dem von dir genannten Futter wunderbar klarkommen. Bei mir gingen sie immer gierig an die verschiedenen gängigen Frostfuttersorten. Sie haben sich gerne im Schwarm in die Strömung der Strömungspumpe gestellt, sah klasse aus.... bis sie eine kleine Öffnung fanden und anfingen, ins Wohnzimmer zu springen... aber dagegen hast du dich ja schon gewappnet. Viel Erfolg und Freude mit deinen Neuen.


    Gruß, Mark.

  • Ladies and Gentlemen,
    Mojo - Pictures proudly presents ! 8o 
    Tetra`s and catfish !!! (wie der Ami glaub ich sagt) - oder auch Salmler und Welse !
    Hier zunächst die marmorierten Schönheiten:


    Alle 6 wollten noch nicht auf`s Foto



    Gruß: Lothar

  • Hallo Leute,
    - trauriger Anlass. Vor 2 Tagen ist mir ein Beilbauchsalmler verstorben ! X( 
    Außer der Tatsache, daß sich einer (das wird er wohl gewesen sein) oftmals in einer anderen Ecke des Beckens aufhielt, sind mir keine Absonderlichkeiten aufgefallen. Gefressen haben jedenfalls immer Alle.
    Na ja, vielleicht war es ja ein bereits älteres Exemplar (Wildfänge) ?
    Hoffentlich hab ich mir keine Krankheit ins Becken geholt. Der restliche Besatz macht bislang einen gesunden Eindruck.
    Gestern 1/3 Wasserwechsel vorgenommen - und verzweifelt versucht die hartnäckigen Faden/Bartalgen von den Vallisnerien, Ludwigias und den Lillaeopsis zu entfernen (aber immer noch besser als Blaualgen 8) ).
    Die Wasserwerte, die ich messen kann sind stabil und o.k..


    Gruß: Lothar