Beiträge von Ska200

    Hi und danke für den Hinweis. Da ich noch keine Erfahrungen mit dem Online-Kauf von Zierfischen habe, wollte ich diesen Weg nur im Notfall nehmen.

    Leider wurden durch die Aktuelle Lage die beiden "örtlichen" Börsen abgesagt. Dort kaufe ich am liebsten.


    Ich werde mir die Seiten aber mal anschauen und im Hinterkopf behalten.


    Gruß Max

    Hi, zur Aufstockung meiner Gruppe suche ich ein paar Corydoras Melini.

    Bei meinen Tieren handelt es sich leider um eine reine Männertruppe.


    Ich suche zwischen 4 und 8 Tieren. Je nach dem ob es sich um adulte Tiere oder Jungtiere handelt.

    Macht mir gerne einfach ein Angebot.


    MfG Max

    Hallo Zusammen, gestern sind einige Pflanzen ins Becken gekommen und auch die ersten Lebewesen konnte ich beobachten.

    Die Pflanzen sind jetzt probehalber drin und sobald ich die finale Beleuchtung gebaut habe, muss ich beobachten welche Pflanzen sich halten und welche wieder raus fliegen.

    Hier mal die Bilder:______Vorne_______________________________Hinten

    Vorn.jpgHinten.jpg


    Die Ersten "Bewohner", eine sehr kleine mit Pflanzen eingeschleppte Tellerschnecke:

    Schnecke.jpg

    Das Bild habe ich mit meinen neuen Macro-Ringen gemacht. Sonst wäre wohl gar nichts abbildbares dabei heraus gekommen.


    Und hier mal noch einer der zukünftigen Bewohner:

    C.Melini.jpg

    auch hier mit einem Macro-Ring und man kann das ganze schon fast Langzeitbelichtung nennen, so dunkel wie es dort unter der Wurzel ist.


    Wenn sich die Bewohner nicht bewegen und sich an einem Hellen Ort aufhalten, dann ist sogar eine Gigantische TDS abbildbar:

    TDS.jpg


    MfG Max

    Hallo und danke für den Hinweiß. Im Moment liegen einige wenige Blätter im Becken. Die Hatte ich noch hier.

    Aktuell fährt das Becken ein. Bevor die Fische einziehen müssen natürlich die WW stabil sein.


    Im Nächsten Herbst werde ich fleißig Laub Sammeln und dann wohl im kleinen 25l Becken Testen welches Laub das Wasser mehr oder weniger verändert.


    Gruß Max

    Hallo Zusammen,


    heute morgen hatte sich der "Nebel" schon fast verzogen. Eventuell komme ich heute Abend noch zum Bepflanzen - besonders viel wird ohnehin nicht rein kommen.


    In meinem ersten Post habe ich noch vergessen, dass die Flutlicht Beleuchtung noch durch Eigenbau LED Spots auf Kühlkörpern ausgetauscht wird. Diese soll das Becken nur Punktuell und nicht Flächig ausleuchten. Seit ich das mal auf Bildern gesehen habe, gefällt mir das Flächige Ausleuchten nicht mehr. Die DIY Beleuchtung ist derzeit noch in Planung und einige der Teile sind bereits auf dem Weg zu mir.


    Meine Angestrebten Wasserwerte sind:

    Temperatur: 24 - 25°C

    PH: 6,5 - 7

    GH: 5 -10


    Seit bei uns im Ort das Leitungswasser auf Wasser aus der Region umgestellt wurde, liegt die GH bei >20°dh und einem Leitwert von 700 - 800µs. Daher wurde das Becken jetzt erst mal mit reinem Regenwasser gefüllt und es wird später etwas mit Leitungswasser verschnitten. Man muss es schließlich auch nutzen wenn man schon extra das Gesammelte Wasser in den 2. Stock pumpt und die dafür nötige Pumpe und Schläuche schon ausgelegt sind. ^^


    Gruß Max

    Hallo Zusammen,


    Da die Umgestaltung meines 240l Raumteiler nun endlich Gestartet hat, möchte ich euch nun auch daran Teil haben lassen.

    In den letzten Tagen habe ich Plexiglas Leisten in das Becken geklebt und meine vorhandene Wurzel so präpariert, dass sie schön von oben ins Wasser ragt.

    Heute, nach dem Tollen Regen der letzten Tage habe ich das Becken mit Sand und Regenwasser befüllt.

    Leider ist das Wasser im Moment noch recht Trübe.


    Typ des Beckens: Südamerika

    Grösse: 120 x 50 x 40 [cm]

    Liter: 240l

    Bodengrund: Sand (In Zukunft soll zusätzlich etwa die hälfte des Beckens mit einer dichten Laubschicht bedeckt sein)

    Dekoration: Wurzel (Es soll noch min. eine Weitere große Wurzel kommen)

    Pflanzen: Wasserpest, rest folgt noch


    Technik:
    Unterschrank: Eigenbau aus 28mm Multiplex Platten

    Abdeckung : Standard Abdeckung aus Aquarium Set

    Beleuchtung: 2x T8 Leuchtstoffröhren

    Zeitraum der Beleuchtung: 10Uhr bis 20Uhr

    Filterung: Luftheberbetriebener HMF

    Heizung: 150W auf 25°C


    Zukünftige Bewohner:

    - Corydoras Melini

    - Noch nicht entschiedene Salmlerart (aktueller Favorit sind Paracheirodon innesi)

    + eventuell eine weitere Salmlerart die eher oberflächenorientiert ist


    Hier noch ein paar Bilder:


    Vorderseite: Vorn.jpeg

    Rückseite: Hinten.jpeg

    Gesamt: Seite.jpeg



    Gruß Max

    Hallo zusammen,


    gestern habe ich mal versucht die Fütterung mit Tubifex zu filmen. Leider ist mein üblicher Fütterunsplatz zu sehr abgedunkelt, sodass ich die Fütterung in der hellen Ecke rechts machen musste um halbwegs scharfe Bilder zu bekommen. Dort haben sich leider in der Zeit in der ich gefilmt habe nur max. drei gleichzeitig aufgehalten.


    https://youtu.be/jKxkaOKMe8A


    MfG Max

    Danke für die Infos. Sobald ich Gewissheit habe ob das mit 2021 klappt, werde ich mich nach einer Reisegruppe umsehen. Alleine würde ich das ganze zwar auch angehen aber mit Begleitung ist das eben nochmal was anderes. Idealerweise mit jemanden, der schon mal dort war und Tipps geben kann. In einer Gruppe dürfte das Fangen dann auch besser gehen.

    Gruß Max

    Hallo zusammen,


    Tobi , stimmt das hatte ich überlesen. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und eine gute Reise.


    @Harald, danke für den Link.


    Dieter , nach deiner ersten Antwort habe ich mir sehr viele Gedanken gemacht. Eigentlich dachte ich zunächst an ein, wie du es nanntest, "Proben" nehmen.

    Inzwischen habe ich eine Art Wunschliste :). Zum einen bin ich ein großer Corydoras-Fan. Daher stehen die auf der Wunschliste ganz oben. eine Gruppe Salmler sollte machbar sein. Da kommt wohl eher die Qual der Wahl als "hoffentlich fange ich überhaupt was" zum tragen. Wenn sich die Gelegenheit ergibt würde ich auch eine kleine BuBa Art mitnehmen. Zusätzlich bin ich aber immer offen für andere Arten, falls ich mich spontan in eine Art verlieben sollte;) (Vorausgesetzt ist natürlich immer, dass ich den Tieren zu Hause ein passendes Becken bieten kann.).

    Bei den Corydoras stelle ich mir das Fangen am schwierigsten vor. Wie macht ihr das denn?


    MfG Max

    Hallo Zusammen,


    Da sich die Umgestaltung meines 240l Beckens gerade immer weiter verzögert, sind meine Corys vor ein paar Wochen in mein kleines Karibik Becken umgezogen. Hier sind sie aber definitiv nur Gäste. Ist aber allemal besser als das öde Quarantänebecken. Dieses eigentliche Artbecken meiner Neoheterandria Elegans möchte ich euch heute einmal vorstellen.


    Typ des Beckens: Südamerika

    Grösse: 60 x 30 x 30 [cm]

    Liter: 54l

    Bodengrund: Sand

    Dekoration: Wurzeln + Steine

    Pflanzen: cryptocoryne wendtii grün, Vallisneria, Wasserpest, Wasserlinsen

    Technikbereich:

    Unterschrank: kleine 0815 Komode mit verstärkter Rückwand

    Abdeckung : Standard Abdeckung aus Aquarium Set

    Beleuchtung: T8 Leuchtstoffröhre
    Zeitraum der Beleuchtung: 10Uhr bis 20Uhr

    Filterung: Luftheberbetriebener HMF

    Heizung: 50W auf 25°C

    Bewohner: Corydoras Melini + Neoheterandria Elegans + einige eingeschleppte Red-Fire Garnelen

    WhatsApp Image 2020-02-11 at 18.30.55.jpeg

    Hallo Dieter,


    danke für die Rückmeldung aber ich glaube da gab es ein Missverständnis. Ich möchte kein Zug- oder Schleppnetz mit mehreren Metern länge, sondern einen Rahmen mit Netz drin. Ich bin mir jetzt nicht sicher ob man das Teil jetzt Rahmenkescher oder Rahmennetz nennt. Im Prinzip ein etwas größerer Kescher.

    Bei uns im Örtlichen Teppichladen gibt es einen cremefarbenen Gardinenstoff, welcher aber eben sehr feinmaschig ist.

    Ich habe nicht vor irgendwelche Seltenheiten oder noch unbeschriebene Arten zu fangen. Mir geht es mehr darum die natürlichen Biotope kennen zu lernen und wenn man schon mal dort ist, sollen eben auch der ein oder andere Fisch mit nach Hause gehen.

    Ich dachte nur das ein 50cm Rahmen doch etwas erfolgversprechender sein könnte als diese kleinen 0815 Aquarien Kescher. Die sind doch max. 25cm x 20cm oder so.


    MfG Max

    Hallo zusammen,

    ich musste meine Reisepläne für Französisch Guayana leider aufgrund von Terminkonflikten auf 2021 verschieben. Leider gibt es für den Zeitraum in 2021 auch noch ein paar offene Punkte das gibt mir aber nur mehr Zeit um mich darauf Vorzubereiten.


    Bei meiner Anfrage an Joep hat er mir unter anderem geschrieben, dass Fanggeräte und Netze alle selbst mitgebracht werden müssen. Daher Plane ich derzeit ein Rahmennetz selbst zu basteln.


    Das Netz soll Quadratisch mit einer Kantenlänge von 500mm und einer Tiefe von 180mm sein.

    Der Rahmen selbst soll aus 20mm PVC Rohren + 4x 90° Bögen entstehen. Alles wird nur gesteckt, sodass die Stäbe gut in den Koffer passen. Eventuell auch noch ein zweites mit 16mm PVC Stäben. Diese würden zum Transport ja Platzsparend in die 20mm Rohre passen. ;)

    Beim Netz bin ich mir noch sehr unschlüssig. Ich habe gelesen, dass viele für ein kleines Netz einen Gardienenstoff empfehlen. Da bin ich jetzt aber skeptisch ob das nicht zu fein ist. Hat das nicht zu viel widerstand im Wasser?

    Alternativ gäbe es noch diverse Netzstoffe mit gröberen Maschen. Aktuell Tendiere ich eher zu solch einem Material.


    Zu meinen Fragen:

    - Was haltet ihr von den Maßen? Zu klein/groß/flach?

    - Was würdet ihr für ein Netz verwenden? Welche Maschenweite ist zu empfehlen?


    MfG Max

    Hallo, an einer Reisegruppe nach Französisch Guayana wäre ich ebenfalls Interessiert. Am liebsten natürlich mit jemanden mit Französisch Guayana Erfahrung. :)

    Grüße