Beiträge von Carstenmg

    Hallo Leutz,
    lange habe ich mich hier nicht blicken lassen,ich hatte es glaube ich mal erwähnt das ich mich om Sommer eher mit anderen Dingen beschäftige.


    Mein Bestand im Aquarium ist immer noch gleich.
    Ich bin äusserst zufrieden mit meinem Besatz.


    Die Biotoecus arrangieren sich mit den Borealis ganz gut,hätte ich nicht gedacht.


    Das einzige was noch hinzugekommen Ist,ist eine Co2 Anlage,die ich von meinem Kollegen bekommen habe.
    Meine Wasserwerte sind nun etwas saurer und das bekommt vor allen den Biotoecus sehr gut.


    Trotzdem soll noch ein Trupp Salmler ins Becken einziehen.
    Gruß Carsten

    Es wäre schön wenn man einen Namen von dir hätte,dann könnte man dich vernünftig ansprechen.


    Beide Becken uneingerichtet,heisst es läuft auch kein Filter ?
    Egal wie,ich könnte mir vorstellen das 80L Becken Apistogrammagerecht einzurichten,Steine ,Laub,Holz,Höhlen und Sand.
    Pflanzen müssen nicht unbedingt vorhanden sein.
    Da könnte man dann die Aposto einsetzen.
    Wenn dann ein Gelege vorhanden ist könnte man das Männchen raushängen,sollte es zu Problemen kommen.
    Das Männchen in ein Netzkasten einzusperren,nicht falsch verstehen,sehe ich als blödsinnig,denn es wird sich nicht bessern.


    Zudem kommt das Du einige Fressfeinde hast,ich sehe die Schmerlen als problematischsten an.


    Wenn Du die Jungtiere großziehen möchtest,musst du dich drauf einstellen,das Sie ziemlich viel feines ,verschiedenstes Lebendfutter brauchen und relativ langsam wachsen.
    Regelmäßige Wasserwechsel sind natürlich Pflicht.


    Gruß Carsten

    Hallo Scopax,
    um dir einen Rat zu geben,sollte man wissen was Du mit dem Nachwuchs vor hast.
    Möchtest du versuchen einen Großteil der Tiere groß zu bekommen,um Sie eventuell später verkaufen zu können?
    Möchtest Du das Brutverhalten,bzw. die Führung der Jungtiere des Muttertieres beobachten ?


    Wie groß ist dein jetziges Becken,in dem sich die Apistos befinden?
    Welche Alternative hast du als Becken?
    Welcher Beibesatz ist vorhanden?


    Gruß Carsten

    Hallo,
    gestern habe ich in meinem "Quarantänebecken" einen Wasserwechsel gemacht.
    Dieses Becken läuft dauerhaft mit,für den Fall der Fälle.


    Das einzige was ich in diesem Becken seit langem kurzfristig (ca. 4 Tage)gehalten habe,waren ein Trupp Kaisersalmler,der eigendlich in mein Wohnzimmerbecken einziehen sollte.
    Dies ist aber auch schon fast 2 Monate her.
    Vor ca. 6 Wochen habe ich Schwimmpflanzen von einem Forenmitglied bekommen und gestern habe ich diese Fische in meinem Becken gefunden.
    Der Kleine ist ca. 4 mm klein.


    Der Besatz vom Forenmitglied stellt sich aus folgendem zusammen:
    Rotkopfsalmler
    blauer Schmetterlingsbuntbarsch
    L162
    L400
    vor einiger Zeit hatte Sie wohl mal Corydoras habrosus im Becken.
    Habt ihr eventuell eine Idee um welchen Fisch es sich handelt ?


    Gruß Carsten

    Hallo,

    Zitat

    Also, die Termine notieren, evtl. sehen wir uns ja

    Ich wäre nicht abgeneigt ein kleines Forentreffen ,auf einer der Messen,einzurichten.
    Der persönliche Austausch ist immer noch am schönsten.
    Gruß Carsten

    Hallo zusammen,


    nachdem ich ja quasi vom Nachwuchs überrascht worden bin,ist heute eine Ladung Artemia Nauplien fertig geworden.
    Die die Kleinen haben die Nauplien gierig gefressen. Nach der Mahlzeit haben ihre rosanen Bäuche Sie verraten und Sie waren,auf dem Sand, nicht mehr ganz so gut getarnt.
    Nun konnte ich wenigstens ein paar einigermaßen vernünftige Fotos machen.


    Aber seht selbst
    aborelli j.jpg
    aborellinachw.jpg
    apistogrammajun.jpg
    aborelliwe.jpg
    aborelli.jpg


    Gruß Carsten

    Hallo zusammen,
    in letzter Zeit habe ich mich aufgrund der gelben "Grundfärbung" meiner beiden A.borelli Weibchen gefragt,ob dies normal sei.
    Damals hielt ich bereits A.macmasteri,jedoch kannte ich diese gelbe Färbung nur von größeren Tieren.
    Das eine Weibchen war "dreckig" gelb und hatte nur noch 2 kleine schwarze Punkte am vorderen Teil des Längsbandes,das andere Weibchen hatte noch einen recht ausgeprägten Längsstreifen,auch auf "dreckig" gelben Untergrund.


    Vor ca. 11/2 Wochen ist mir aufgefallen das ein Weibchen die Legeröhre draussen hatte und das Männchen des öfteren angebalzt hat.
    Sie versuchte das Männchen zu einer halben Kokosnuss ,in der rechten Beckenecke, zu führen.
    Beim Männchen hatte ich eher das Gefühl das es die andere Beckenhälfte bevorzugte,jedoch ließ das Weibchen nicht locker und bereitete "ihre" auserwählte Höhle vor,indem Sie Sand herausbeförderte und begann in unmittelbarer Nähe, der auserwählten Höhle,die anderen Fische vernzuhalten.


    Eigendlich kam Sie recht häufig aus ihrer Höhle raus und schwamm auch durchs ganze Becken ,um zu fressen.
    Ich hätte niemals drauf gewettet das Sie ein Gelege hat,bin aber heute eines besseren belehrt worden.
    Als ich von der Arbeit nach hause gekommen bin und die Fische füttern wollte,sah ich eine gelbe "Zitrone " durchs Becken schwimmen.
    Bei genauerem hinsehen konnte ich eine riesen Meute ca. 2-3 mm kleinen Jungfischen mit ihrer Mutter durchs Becken schwimmen sehen.
    Sowas ist immer toll zu beobachten.
    Ob ich einige der Tiere durchbekomme weiß ich nicht,aber ich werde versuchen Sie bestmöglich zu versorgen.


    Meine schwarzen Neons zeigen kein allzugroßes Interesse an den Winzlingen,wenn mal einer zu Nahe kommt,kümmert sich die Mutter darum.
    Die Biotoecus scheinen sich diese Mahlzeit allerdings nicht entgehen zu lassen.


    Hoffentlich komme ich noch dazu ein Bilder von der Meute zu schießen.


    Gruß Carsten

    Hallo Micha,

    Zitat

    :D "so ganz zufrieden...bin ich auch noch nicht...":D

    dich stören wahrscheinlich auch die Kantenfehler aufgrund der Zusammenrechnung des Bildes,oder ? ;)


    Ich hab noch ein Übungsbild meines Apistogramma Borelli Männchen,er ist ca. 3 cm,hat aber schon tolle lange Flossen.
    a.Borelli.jpg


    Gruß Carsten

    Hallo Leuts,
    schön das es geklappt hat,Sabine.
    Mein Aquarienhändler meines vertrauens hatte mal ein kleines Becken (ca.40l) auf dem Tresen stehen.
    Da waren mit Moos bepflanzte Lavasteine bis an die Wasseroberfläche gestapelt.
    Sie hatte da immer Jungfische in verschiedenen Größen drin rumschwimmen.
    Gefüttert hat Sie die Jungtiere mit so einem Flüssigfutter einer bekannten Marke.


    Gruß Carsten

    Hallo zusammen,
    da ich nicht viel Gutes über die langfristige Haltung von Hypoptopoma sp. Peru gelesen/gehört habe,habe ich mich gegen diese schönen Tierchen entschieden.


    In den letzten Tagen hat sich einiges an Aufwuchs in meinem Becken gebildet ,also sind gestern 10 Otocinclus macrospilus bei mir eingezogen.
    Mein Gott was sind diese kleinen Racker Fressmaschinen,ich hoffe der Aufwuchs wächst wieder schnell genug nach...
    Zwischen den beiden Bildern liegen gerade mal 3 Stunden 8o
    Hier machen Sie sich im Trupp über eine Echinodoris her
    Otocinclus macrospilus 1.jpg


    Hier seht ihr das linke Blatt aus Bild 1 einmal gesäubert
    Otocinclus macrospilus.jpg


    Ich bin begeistert


    Gruß Carsten

    Hallo Anja,
    Danke erstmal.
    Nannoptopoma ist so glaube ich inHypoptopoma geändert worden,wenn ich es richtig gelesen habe.
    Die "Riesenotos" meinte ich nicht.
    Ich würde lieber was kleineres haben wollen ,passend zu den Biotoecus.


    Gruß Carsten