Beiträge von Axol-13

    So mal ein kleines Update.

    So richtig schlau werde ich nicht aus den Tieren. Ich habe die Strömung jetzt so geändert das sie über den Boden geht und nicht mehr an der Oberfläche raus kommt. Einer Schwimmt direkt vor der Öffnung der Strömung, ein weiterer dreht völlig gestört nur Kreise außerhalb der Strömung im 10 cm Radius und die anderen zwei stehen aufrecht an der Scheibe in der Strömung.


    Abends jedoch ziehen sie ihre Kreise durch das Becken. Ich vermute Tagsüber haben sie einfach eine Ruheposition und ziehen erst in der Nacht ihre Runden auf der suche nach Futter. Es scheint bei ihnen wie bei Haien zu sein. Sie können wohl nicht aktiv atmen. Also schwimmen sie dauerhaft oder stehen in der Strömung. Sie können auch nicht ihr Maul schließen.


    Also ich rate jedem von dem Fisch ab der auf Aktion etc. aus ist. Für Nachtschwärmer welche nur im Dunkeln ihre Becken anschauen sind sie zu empfehlen. Sie Zeigen am Tag keine speziellen Verhaltensmuster etc. Beim Füttern gibt es nur Aktion wenn es mal eine Woche lang kein Futter gab.

    Mitte letzte Woche war es so weit vier Tiere sind eingezogen.

    Sie schwimmen dauerhaft, ich habe sie noch nie Ruhen sehen. Einer von ihnen schwimmt durch das ganze Becken, die anderen drei hängen nur an einer Seitenscheibe. An dieser schwimmen sie auf und ab. Ich schaue mir Das noch eine Woche an dann werde ich mal die Strömung ändern. Futter welches man einfach ins Wasser fallen lässt wird ignoriert. Ich habe einen Saugnapf mit einer Klemme daran. Darin klemme ich jetzt immer einen Stint hinein und klebe den Saugnapf an die Seitenscheibe. Sobald einer anfängt stürzen alle darauf los. Da ist ein Film mit Killerpiranahs ein schei.. dagegen

    Hallo ich habe mir jetzt einen Vierergruppe von Cetopsis Coecutiens (Blauer Walwels) bestellt.

    Information zur Haltung sind faktisch nicht vorhanden. Mein Mandarin ist auch 0 so das ich auch nicht auf asiatischen Seiten googeln kann.


    Die Tiere sind zu Anfang ca. 8 cm Groß. Hat einer von euch Erfahrungen mit den Tieren? IN Videos im Internet habe ich gesehen das die Tiere sehr oft doof im Kreis schwimmen. In mind. einem Video ist jedoch eine starke Strömung vorhanden in welcher ein Tier genüsslich entgegen schwimmt. Mein Plan ist auch erst mal über einen HMF zu filtern. Diesen werde ich aber mit eine Tunze 6015 betreiben. Als Bodengrund werde ich wohl Sand nehmen. Auf Beifische werde ich wohl gänzlich verzichten. Sollten gewisse Futterfische überleben werde ich dies hier berichten. Die Tiere kommen in ein 240L Becken. Dann mal schauen wie schnell sie wachsen und in ein großes Becken müssen.



    Sollte jemand auch Interesse an den Tieren haben der Großhandel Ruinemanns hat gerade welche. (Darf ich dies hier schreiben?)

    Also ich hatte gerne eure Erfahrungen gehört bezüglich der Vergesellschaftung von Zitronenbuntbarschen. Ich habe ein 3m Becken wo vier Potamotrygon schwimmen. Und derzeit noch ein Oscar. Sowie diverse afrikanische Fische welche nach und nach rauskommen. Ich stelle gerade wieder auf Südamerika um.

    Hallo nach einem Abstecher nach Afrika komme ich zurück nach Südamerika und größeren Barschen. Ich habe jahrelang Heros in verschiedenen Farbe/Arten gehalten und meist auch unfreiwillig gezüchtet (einmal kalter WW und los geht's bei denen).


    Ich hätte gerne wieder welche bei meinen Überlegungen ist mir eingefallen das ich hier im Forum vor ein paar Jahren mal ein Bild gesehen habe mit einem Hero


    Beschreibung:

    weise Grundfarbe

    Heros typische längstreifen schwarz

    stahlblaue Augen!!!


    Ich habe mich schon durch Forum gegoogelt und endlose Themen geklickert, leider blieb meine Suche ohne erfolgt.


    Somit hoffe ich das ihr mir helfen könnt welche Art ich suche.


    Grüße Tarik

    Ich habe in meinem großen Becken eine btn slim Wand drin in rot/Orange. Ich muss sagen könnte ich es noch ändern würde ich es wie in meinen anderen Becken machen. Heißt Rückwand mit schwarzer Folie beklebt. Warum finde ich es besser? Die Fische zeigen viel mehr Farbe und der Kontrast zu den grünen Pflanzen ist viel besser und es wirkt viel satter von den Farben. Und das Be Ken wirkt viel tiefer als eine dominante Rückwand welche dir entgegen zukommen scheint.

    Bei Rochen sagt man, dass das Becken eine Mindesttiefe von 80cm haben soll auch für die kleinsten Rochen. Im Gegenzug sagt man aber auch das für viele größere Rochen eine 90cm Tiefe ausreichend sei. Ich denke du merkst worauf ich hinaus will. Im Verhältnis zu vielen andern Becken in denen Scobina gehalten werde ist 240x90x... eine riesen Becken. Viele schreiben wie groß ein Becken sein sollte und nicht alle halten sich selber daran, da sie ja dafür XY bei sich haben/machen. So genug Of Topic



    Thomasch ein tolles Becken auch mit dem Licht gefällt mir sehr gut. Ein kleiner tip noch bevor du mal wieder eine Tunze gegen eine größere Tauscht: vor dem Propeller ist bei Tunze ein "Tunnel" schneide den weg. Über den Abstand Propeller/Ausgang regelt Tunze die max Leistung seiner Pumpen. Als Beispiel eine klein Tunze 6015 macht original 1600l/h mit wegschneiden des Tunnels ca 4200l/h wie die große Nanostream.