Beiträge von Petzsee

    Hallo Mathias,
    leider weiss ich nichts über seine Vorgeschichte.Ich vermute aber dass Einzelhaltumg der Fall war aufgrund der hohen Aggressivität.
    Das 2m50 in dem ich ihn/sie untergebracht habe ist gut strukturiert mit Wurzeln und Steinen,aber recht schwach besetzt mit einem Pärchen vieja melanurus "synspilus" und einem grossen Wabenschilderwels.Somit war zwar viel Ausweichmöglichkeit da aber halt eben auch nicht genug Tiere um die Aggressionen zu verteilen...zudem sind die Vieja auch nicht bekannt dafür viel entgegenzusetzen bei solchen Rangeleien.


    Gruss Patrick

    ups sorry :D


    da ich die Beiträge nicht editieren kann schreib ich es jetzt einfach hier drunter...


    die erste Bildreihe sind Cincelichthys pearsei in 2 Varianten: 1 Pärchen aus Mexiko (sollten die Goldgelben sein mit Querstreifen) und 1 Pärchen aus Guatemala


    die zweite Bildreihe ist mein Pärchen Vieja synspilum



    Gruss Patrick

    Hey Micha,
    du kennst wohl den Charakter von Zitronen noch nicht :D 
    Ich kenne nen Zitronenmann der nen 45cm Wabi an der Flosse gepackt hat und versucht hat ihn oben aus dem Aquarium zu schmeissen....soviel zu deren Charakter ;) 
    Aber primär gehts mir ja erstmal um die Geschlechterbestimmung damit ich überhaupt mal nen Versuch zur Paarbildung starten kann oder zumindest dass der Partner erstmal toleriert wird




    Gruss Patrick

    Hi Mathias,
    er/sie ist jetzt ca. 25-26cm gross...für ein männliches Tier fehlt mir bei der Grösse aber irgendwie das bullige Aussehen...
    Das Becken wird erst bestellt,denke aber dass es ein Standard 200x60x60 wird...mehr Platz habe ich leider nicht mehr übrig...
    Aufgrund der Aggressivität weiss ich leider nicht welche Tiere standhalten.Ein 35cm synspilum Männchen und ein 45cm Wabi hat er/sie in meinem 250x60x60 komplett zerlegt,konnte die Tiere aber zum Glück noch retten.Es wird einfach alles angegriffen,egal ob klein oder gross,selbst die Einrichtung wird "verprügelt" wenn ich was umstelle,Scheibenmagnet,Ansaugkorb vom Filter,usw....



    Gruss Patrick

    Hallo Leute,
    ich bräuchte mal Hilfe bei der Bestimmung dieses Fisches.
    Ich besitze ihn nun seit ein paar Monaten und kann ihn absolut nicht vergesellschaften da er mir alles zerrupft.Er sitzt momentan also in Einzelhaft.
    Ich bin bisher der Meinung gewesen es sei ein citrinellum Weibchen aber sicher bin ich mir nicht.
    Ich könnte ein ausgewachsenes A. citrinellum Männchen bekommen zur Vergesellschaftung oder zumindest würde ich es gerne mal versuchen (erst mit Abtrennung usw..) Beide hätten ein Becken mit 2m Kantenlänge für sich alleine...Ich weiss dass eine Verpaarung grosser Tiere kaum bis gar nicht möglich ist aber trotzdem würde ich mich gerne dranwagen.
    Ich wäre dankbar für eure Tipps


    Gruß Patrick

    Hallo Leute,
    mir wurde ein ausgewachsenes Pärchen Chuco intermedium angeboten.Leider kann ich über diese schönen Tiere sehr wenig Info's finden.
    Hat vielleicht jemand von euch Erfahrungenund Tipps im Umgang mit diesen Tieren?


    Gruß Patrick

    Hi Monique,
    ich würde mir einen Rahmen bauen der die Form des Beckens hat und auf den Glasspangen aufliegt.
    Diesen würde ich in Segmente unterteilen wo du dann mit Glasplatten abdecken kannst,somit wären die Glasplatten nicht zu gross und du kannst notfalls alle runternehmen wenn du im Becken arbeiten musst.
    Plexiglas hat den Nachteil dass es sich relativ schnell durchbiegt,somit müsstest du wieder Plexiglasstreifen hochkant aufkleben um dies zu vermeiden....


    Gruß Patrick

    Hallo Monique


    Die Led Strahler verwenden ja einige hier,unter anderem auch ich.Wenn du kaltweisse nimmst stechen die Farben der Fische sehr schön raus. Allerdings hast du den Nachteil (oder Vorteil je nach Geschmack?) dass wenn du sie in deine Abdeckung einbaust und unter einer gewissen Distanz zur Wasseroberfläche bleibst,du eine sehr punktuelle Beleuchtung hast.Zudem leidet die Lebensdauer durch das Schwitzwasser erheblich (obwohl die Strahler ja auch für den Aussenbereich zugelassen sind)
    Bei einem geschlossenen Becken würde ich persönlich eher zu Led Leisten oder eben Leuchtstoffröhren raten....
    Du kannst natürlich dein Becken mit Glasscheiben abdecken und dann mit Aluprofil ein Gestell bauen an dem du deine Strahler befestigst.Somit bleiben deine Strahler trocken und dein Becken ist trotzdem abgedeckt :)



    Gruß Patrick

    Hi Leute
    Das neue Becken steht,ist eingefahren und besetzt :)
    Also der Besatz ist jetzt folgender:
    4 Heros apenticulatus sp Rotkeil
    4 Hoplarchus psittacus
    1 L137 ca.23cm
    5 L181
    dann habe ich noch aus einem kleineren Becken welches aufgelöst wurde 11 Hemigrammus caudovittatus übernommen (welche aber warscheinlich in 1-2 Jahren leider als Futter für die Hoplarchus enden werden aber leider blieb mir keine andere Wahl)


    Dann gibts auch noch eine schlechte Nachricht,ich habe meine kleinen Geophagus mirabilis leider verloren.Eine Wurzel (Rebstock) hat mein Besatz des kleineren Beckens durch Fäulnis (Schwefelwasserstoff) fast komplett ausgelöscht und das natürlich als ich zwei Tage abwesend war...Murphys Law ;( 



    Hi,
    ich pflege zur Zeit Heros efasciatus sp Rotkeil zusammen mit Rautenflecksalmler und das funktioniert tadellos.Meine Heros sind aber auch erst ca. 12-15cm gross.Aber alleine vom Körperbau her sage ich mal dass diese nicht ins Herosmaul passen :)
    Pflanzen gedeihen bei mir nicht da wie schon vorhin beschrieben auch bei mir alle grundlos zerrupft werden.


    Gruss Patrick

    Ja das stimmt wohl.


    Hab mich jetzt etwas in dieses Thema reingelesen und deswegen werde ich auf Astronotus verzichten.
    Einzig Andinoacara Rivulatus käme mir noch als farbenprächtiger Fisch in den Sinn.Da ich aber schon solche gepflegt habe weiss ich wie "nervig" diese Gesellen sein können wenn sie erstmal dominant werden.


    Ehrlich gesagt weiss ich momentan nicht so wirklich weiter...
    aber die H. temporalis wären wirklich eine echte Alternative

    Hi
    danke für eure schnelle Antwort :)


    ok also fallen die Vieja schon mal weg...
    Ja dass Mirabilis schon mal Stress machen ist mir bewusst :) deswegen soll ja was robustes dazu.Ob die Heros wirklich mit einziehen bleibt momentan noch fraglich,immerhin will ich dass keins der Tiere im Nachteil ist (obwohl meine schon recht halbstark sind)
    Habt ihr evtl. noch andere Vorschläge?

    Hallo Leute,
    da ich in ca. 3-4 Wochen mein neues Becken aufstelle mache ich mir schon etwas Gedanken um den Besatz.
    Es wird ein 250x60x60 Becken ausgestattet mit Led beleuchtung (4x 10W)
    Als Bodengrund kommt Sand ins Becken da ich meine Geophagus mirabilis (7 Jungtiere) in diesem Becken pflegen will.
    Warscheinlich kommen auch noch meine 4 Heros efasciatus sp. Rotkeil aus dem kleineren Becken dazu sowie einige L 181 Welse.


    Nun meine Frage: was könnte ich da noch hinzufügen? Ich liebäugel ja mit grossen Brummern zb. Vieja synspila oder evtl. Hypseleca temporalis....was denkt ihr über eine solche Vergesellschaftung?Sind diese Tiere nicht evtl. zu ruppig?
    Oder habt ihr evtl. andere Vorschläge? Es sollte schon was grösseres farbenfrohes sein... auf Pflanzen wird weitestgehend verzichtet,die Deko wird nur aus Wurzelhilz und Steinen bestehen...
    Wäre dankbar für eure Tipps.


    Gruss und schönen Sonntag euch allen
    Patrick