Beiträge von Doro

    Hi Jules,


    auch wir sind von unseren C. maroni absolut begeistert. Aber nimm ruhig acht Tiere.
    Von den anderen zwei Arten haben wir wie gesagt keine Ahnung, aber ein ordentlicher Schwung einer Guppy-Wildform wäre auch eine Alternative ;) .


    Bei uns harmonieren sie absolut traumhaft mit den Skalaren. Weiter oben hab ich ja geschrieben, daß ein Paar ginge.
    Artgerechter wäre aber eine kleine Gruppe. Von der Beckengröße her könnte das auch klappen.
    Dies aber nur am Rande :) .

    Hi Tom,


    wir sind inzwischen wieder auf P.scalare umgestiegen. Als Beifische sollen im neuen Becken nur die Cleithacara maroni und A. cacatuoides rein.
    Das jetzige 320l- Becken dient dann den M. altispinosa, einem A. Borelli-Paar, einer Horde Guppys und zwei Wels-Paaren ein zu Hause ^^ ..

    Hi Jules,


    bei den Maroni kannst du ruhig acht Tiere einsetzen. So ist die Chance auch größer, daß sich min.zwei Paare finden.


    Mit den anderen Arten kenn ich mich nicht aus, aber wenn es sich bei beiden um Corydoras handelt belassen es bei einer Art und setzt lieber noch Freiwasserfische mit ein.


    Bin eh kein Freund einer Vg. v :rolleyes: on Zbb. mit Corys.

    Hi zusammen,


    ich bin da immer zwiegespalten.


    Einerseits liebe ich speziell auch Muschelblumen, die gut im Griff zu halten sind und auch Wassernabel.
    Allerdings machen die es bei uns nicht lange :( .


    Andere werden dafür schnell zur Plage.


    Also eher Pro, weil sie einfach super zum Abdunkeln bestimmter Bereiche und als Kinderstube oberflächenorientierter Fische dienen :thumbup: .

    Hi Marco,


    daß kann ein geiles Becken werden.


    Den Zweig rechts würde ich so einbringen, daß die feinen Triebe nach vorne gerichtet sind und man die Schnittstelle nicht sieht.
    Bei den dicken Äxten auch die Schnittstellen verstecken, und wo das nicht geht einfach eine halbe Mooskugel drauf tackern.


    Dann noch ein bisserl Laub und :thumbup: .

    Hi Jules,


    Freu mich einfach mal mit :D .


    Auf die ersten Bilder bin ich auch schon gespannt.


    Besatzmaessig geht da einiges: Laetacara Arten, Microgeophagus altispinosa, Cleithacara maroni und auch ein Skalarpaar gehen.
    Auch Andinocara wären ein schöner Besatz.


    Viel Spaß noch beim Basteln und Grübeln :D;) .

    Hi zusammen,


    @Magnus: Mit den Altum Varianten kennen wir uns nicht wirklich aus, aber der Peru altum gehört nicht dazu.
    Er zählt zu P. scalare und nicht zu P.altum. Die Bezeichnung hat er fälschlicherweise durch seine Optik als Jungtier (Nasenknick).


    Den Rest erklären dir die Profis :D .

    Hi Thomas,


    wir sind einfach zu den Einsicht gelangt, daß Diskus für uns auf Dauer nicht der richtige Besatz sind.
    Es handelt sich doch um sehr ruhige Tiere.
    Bewusst würde uns das eben als wir das Skalarpaar abgeben wollten, bzw. dies eben nicht mehr wollen :S .


    Wenn wir zeitnah schon ein größeres Becken stellen könnten wuerden sowohl die Skalare als auch die Diskus behalte, zumal sie auch sehr gut harmonieren.

    Hi Tom,


    hm, daß hört sich ja auch nicht so prickelnd an ?( . Wirst du die zwei nicht verpaarten Tiere abgeben? Auf Dauer ist das so ja dann kein erstrebenswerter Zustand.
    Aber zumindest machen dir die Sturisoma Freude ^^ .

    Hi zusammen,


    ist zwar eher off Topic, aber damit Alles nachvollziehbar bleibt hier noch ein kurzes Update.


    Bei den Diskus ist wieder Harmonie eingekehrt. Nur ein Tier muss wieder etwas mehr auf die Rippen bekommen.


    Leider hat sich herausgestellt, daß es sich bei den wieder eingesetzten Skalaren um zwei Männchen handelt.
    Haben dann noch zwei Weibchen geholt. Eigentlich wollten wir nach der Paarbildung zwei Tiere wieder abgeben.


    Jetzt sieht es aber, nachdem wir darüber beraten haben, ganz anders aus:
    Und zwar hat sich ein weiteres Paar gefunden, daß auch schon abgelaicht hat. Es sind wunderschöne Tiere, die in der Gruppe gut harmonieren. Diskus und Skalare ignorieren sich völlig und wir haben uns dazu entschlossen, den Besatz, solange es passt, so zu lassen und uns ansonsten von den Diskus zu trennen.


    Eine andere Option ist ein groesseres Becken. Allerdings müssen wir dann einen guten Platz für unsere Kornnattern finden, was nicht so einfach ist.


    Falls jemand Interesse hat. Einfach eine PN schicken.


    Das war es dann erstmal in diesem Thread ;) .

    Hi Marco,


    20 Rotkopfsalmler sollten es schon sein. Denke, das auch dreissig gut ins Becken passen, wenn es bei einer Art bleibt.


    An Cichliden sind mir auch gleich Cleithacara maroni eingefallen, allerdings eher vier oder sechs. Drei ist bei paarbildenden Arten eher unguenstig.
    Ansonsten gingen M. altispinosa oder eine Laetacara Art sehr gut. Lassen sich alle auch gut in der Gruppe halten und sind doch etwas größer als z.B. Apistogramma.


    Corydoras halten keine Reviergrenzen ein und wir wuerden sie aus diesem Grund nicht mit Cichliden vergesellschaften.

    Hi Klaus,


    harmlos ist es eigentlich auch, aber wie du schon schriebst einfach nervig :rolleyes:;) .


    Heut sind ein paar neue Bewohner eingezogen, was sich zumindest im Moment positiv auswirkt. Ein Skalarpaar, dass wir vor längerer Zeit wegen Ueberbesatz bei unserem Haendler abgegeben hatten, zwei A. borelli-Paare und ein Paar A . cacatouides (Rudi wollte die haben).


    Dein Video können wir leider erst gucken wenn der PC wieder laeuft.
    Mit dem Smartphone kriegt man da die Krise 8|:D .


    Hi Kalle,


    Beckenumgestaltung ist der Notfallplan.