Neubau 850 Liter Südamerikabecken

  • Hallo,


    ich plane gerade meinen Aquarienneubau 200x70x60 LxBxH mit Unterschrank und Abdeckung. Hab Steifenfundamente im Boden damit es die Fußbodenheizung überlebt und mir den Aufbau wie folgt gedacht:


    Küchenarbeitsplatte, 9x9er Pfosten (9 Stück) darüber einen Balken und wieder eine Küchenarbeitsplatte und 2cm Styropor


    Foto der Zeichnung folgt


    den Lichtkasten will ich aus Kunststoffterrassendielen bauen und mit Silikon verkleben.


    Das ganze wird dann mit Platten und Türen aus dem Küchenstudio verkleidet, da hab ich heut noch mal Termin.


    Hat jemand schon mal nen Unterbau aus Holz für ein Becken dieser Größe gebau und ein paar Tips für mich? :D


    LG
    Thomas

  • Hi Thomas,


    einen Unterschrank aus Holz habe ich zwar noch nicht gebaut, jedoch habe ich beruflich viel mit Holzkonstruktionen zu tun.
    Ich würde als Abdeckplatte keine Küchenarbeitsplatte verwenden. Zum Einen sind sie in der Regel nur 60cm tief und Sondermaße(80er) kosten einfach einiges mehr
    und zum Anderen siehst du sie eh nicht und das Verkleiden der Styropor Platten wird eher erschwert. Falls du das vor hast...
    Ich würde dem Unterschrank außerdem eine Rückwand aus OSB-Platte oder ähnlichen verpassen.
    Die steift die Konstruktion aus und du könntest mit wesentlich weniger( 6Stk. sind völlig ausreichend) und vor allem schlankeren Kanthölzern arbeiten.


    Gruß
    Sascha

  • Hai Thomas,


    schön, dass Du jetzt hier loslegst. :thumbup:


    Was ich mich frage ist, ob es nicht besser wäre, auf die Stützen einen umlaufenden Kranz aus Kanthölzer zu bauen, bevor die "Abdeckplatte" darauf kommt. Vielleicht ist es aber auch eher ein Fehler in Deiner Zeichnung. Als Abdeckplatte hab ich (entsprechend den Vorschlägen hier aus dem Forum) 22mm OSB-Platte genommen. Die kannst Du dann auch auf 0,70m Tiefe zuschneiden (lassen).


    Lieben Gruß
    Fabian

  • Ich wollte die Küchenplatten teilen, hab die Kosten zu OSB Platten noch nicht verglichen aber die Ausschussplatten bekommt man ja meist für nen Zwanni


    An eine Schrankrückwand hab ich auch schon gedacht und noch Platten zwischen die Pfosten.


    Verkleidet wird die Sache komplett, so dass von der Innenkonstruktion nichts zu sehen ist.


    Man sagt ja bei Balken: die Höhe trägt, was würdest du da empfehlen?


    LG

  • Hallo nochmal,


    bei einer Platte(min. 22mm OSB, ich zahle übrigens 7,50€/m²) am Stück ist kein Kranz erforderlich....
    Eine knappe Tonne ist eigentlich kein Gewicht, da kann man Holzkonstruktionen noch schön schlank halten.
    6/6 Kanthölzer(an besten KVH) und 22mm OSB Platten würden bei guter Verarbeitung absolut ausreichen.
    Hochkant eingebaute Kanthölzer, z.B. 6/10, sind auch nicht erforderlich bei 1m Stützenabstand.


    Gruß :-)/~ 
    Sascha

  • KVH ist Konstruktionsvollholz.
    Und ich würde trotzdem einen Kranz als Abschluss bauen, zumindest im Sinne von die Pfosten oben noch einmal untereinander zu verbinden und der Platte dann umlaufend mehr Auflagefläche zu bieten.
    Meine Platte ist übrigens von Klöpfer, die anderen Baumärkte in der Nähe hatten keine 1m breite Platten.

  • Hallo,


    ich baue schon :D


    hab vorletzte Woche die Unterkonstrucktion fertig gestellt, muss da aber noch mal nachbesser, da ich nicht bedacht habe, das ich ja nur 2 Streifenfundamente im Boden hab, welche ca. 120cm auseinander sind und gut 20cm breit und wenn ich da als Untergrund nur die 28er Spanplatte nehme, könnte die sich ev. auf die Dauer biegen, falls der Boden um die Fundamente bei dem Gewicht etwas nachgiebt. Da liegt der Estrich ja wegen der Fußbodenheizung auf Styropor.


    Hoffe ich bekomme den Unterbau in den nächsten 2 Wochen gerichtet, will Vierkanntstahlrohre darunter legen (so ca. 6 Stück 40x60 auf hochkannt und dann den Unterbau drauf.


    Becken ist auch schon da, steht seit heute im Wohnzimmer rum ^^


    LG

  • Hi ich noch mal...


    Wie wirst du dass Becken filtern. Klebst du dir noch einen Innenfilter rein, oder nimmst du einen Außenfilter?


    Ich favorisiere den Innenfilter. Habe den jetzt in drei meiner 6 Becken und würde mir nichts mehr dranhängen was Wasser erst raus und dann wieder rein schaufelt :D .

  • Servus.


    das gefällt mir bisher auch schon mal. Ich bin gespannt wie es weiter geht.


    Wegen der Filterung.
    Da du ja eine RW bauen willst könntest du dahinter den Filter integrieren.
    z.b. hinten rechts Wasser ansaugen und hinten Links raus damit zurück ins Becken.
    Oder einen ECK-HMF
    und dann könntest du in dem Eck in welchen der HMF kommt die RW ein Stück vorher enden lassen und die Rückwand ist dann die Fixierung für die Matte.


    Gruß
    vossi