Patronenfilter im Selbstbau

  • Hallo Leute,


    nachdem ich ja damals auf die schnelle ein Becken stellen musste, habe ich mir natürlich Gedanken über die Filterung gemacht. Da ich ja kaum was da hatte, bin ich in meiner Fundgrube herum. Dort habe ich dann PVC Rohre, T-Stücke und Bögen gefunden.


    Ein paar Siebe und zwei Filterpatronen lagen da auch noch rum. Luftheber hatte ich auch noch welche. Also gesagt getan.



    Hier die Materialen, welche ich genommen habe...




    Ich habe noch mehr als genug 32 PVC Rohre gehabt. Diese habe ich abgelängt. Damit die Luftheber keine 2m auseinander sind. Ein paar kleine "Hülsen" gebastelt, um die Siebrohre und Luftheber in die PVC teilte zu bekommen.


    Achso, ich habe alles nur gesteckt, da es damals schnell gehen musste. Normalerweise sollte man sowas kleben.




    Könnte passen...




    und so sieht das Teil aus, wenn alles zusammengesteckt ist.




    Nachdem alles gepasst hat, folgte noch die Reinigung der Patronen und der Einbau ins Becken.

  • Morgen Marcus,


    ich muss dich enttäuschen, das sind Siebrohre extra für solche Patronen, grins...


    Also die Siebrohre gibt es überall dort zu kaufen, wo man auch Filterpatronen herbekommt. Der Durchmesser beträgt 32mm, somit Standartbohrung bei den Filterpatronen.

  • Guten morgen,



    Ich habe anfangs überhaupt nichts von
    den ganzen Matten & Patronen Filter gehalten.


    Filterbecken waren mir 10x lieber als
    so ein ….. auf jedenfall hab ich dann irgend wann beim Chris mal
    gesehen wie klar sein Wasser eigentlich ist.


    Dann habe ich auch mal angefangen das
    auszuprobieren und ich muss sagen nie mehr Filterbecken!!!!!




    • Nimmt es viel Platz weg.


    • Kostet es verdammt viel Geld es
      komplett zu bestücken.


    • Das Wasser wird irgend wie
      trotzdem nicht so sauber wie ich es gerne hätte.


    • Verbraucht das viel mehr Strom als ein
      Patronen o. Matten Filter.


    • Und in der Anschaffung von dem
      ganzen kommst viel billiger weg als wie mit einen Filterbecken.




    Also im großen und ganzen bin ich mit
    meiner Filterung jetzt richtig zufrieden im Gegensatz davor

    Tschüss und viel Spass bis zum nächsten mal, bollern

    4x Cyphotilapia frontosa, 2x Wabenschilderwels, 1x Hypostomus plecostomus, 1x Heros severus Gold, 4x Heros Efasciatus Rotkeil, ca 35 - 40 Ellioti

  • Moin,


    Ich bau meine auch immer selber, schon alleine weils Spass macht.


    Die sehen dann ca. so aus wie der hier
    By bollern at 2011-08-28

    Tschüss und viel Spass bis zum nächsten mal, bollern

    4x Cyphotilapia frontosa, 2x Wabenschilderwels, 1x Hypostomus plecostomus, 1x Heros severus Gold, 4x Heros Efasciatus Rotkeil, ca 35 - 40 Ellioti

  • Hallo an alle Filterbauer,


    noch ein Tip von mir wie man die Fördereinheit (Luftheber) entscheidend optimieren kann.


    Man nehme eine 63mm PVC U Muffe und zwei Reduktionen von 63 auf 32mm.


    In die eine Reduktion wird ein Loch für den Luftschlauch gebohrt, der Luftschlauch durchgeführt und dann kann ein Sprudelstein angeschlossen werden, ich verwende immer die Maximal Schwammauströmer weil die am wenigsten Widerstand bieten und einszellbar sind.


    Durch die feinen Blasen aus dem Auströmer wird die Leistung des Hebers stark erhöht.


    Dann wird die gebohrte Reduktion in die Unterseite der 63mm Muffe gesteckt und in Richtung Filter gesteckt, die andere Reduktion kommt auf die obere Seite der Muffe in die Reduktion wird dann das Förderrohr mit Auslaß gesteckt und fertig ist der "Tuning" Luftheber aber Bilder sagen mehr als Worte...


    VG


    Udo

  • hallo udo,


    Wo kaufst du die Redu? Was kosten sie ?


    Die idee ansicht find ich toll so ähnlich habe ich meine ersten luftheber gebaut aus 32er rohre + bogen und einen Sprudelstein.


    War sehr effektiv jedoch hats mir irgend wann nicht mehr gefallen.


    Hast du evtl. ne Seite für mich wo du dei PVC Kaufst?

    Tschüss und viel Spass bis zum nächsten mal, bollern

    4x Cyphotilapia frontosa, 2x Wabenschilderwels, 1x Hypostomus plecostomus, 1x Heros severus Gold, 4x Heros Efasciatus Rotkeil, ca 35 - 40 Ellioti

  • Hallo Bollern,


    zu deinen Siebrohrern, du musst noch einige Löcher mehr reinbohren. Sonst ist die "Filterfläche" einer Patrone nicht optimal genutzt.


    So Reduzierungsstücke bekommst bei uns im Baumarkt. Was diese allerdings kosten, kann ich nicht sagen.

  • Hallo zusammen,



    der Patronenfilter könnte auch was für mein anstehendes Becken sein (ca. 2000L).


    Betreibt man die immer mit Lufthebern oder kann man sie auch an ne normale Pumpe anschliessen?


    Wieviel braucht mann von den Patronen und der Luftmenge für nen 2000L-Becken?


    Reicht das als alleinige Filterung oder filtert mann besser mechanisch noch dazu?



    Danke für die Anregung Alex :-)/~

  • Hallo Alex,


    du kannst auch ein 2000 Liter Becken über Patronen und Lufthebern filtern. Ist garkein Problem. Rechne doch einfach mal die Oberfläche der Patrone aus, dann nimmst du ein Berechnungstool für Mattenfilter zur Hand und dann literst du mal so einen Luftheber aus.


    Du kannst auch einen Pumpe auf so einen Patronenfilter bauen. Aber der Aufwand ist einiges Höher, wie wenn du über Luftheber filterst.


    So nebenbei, filter ich ja alle meine Becken über Mattenfilter. In den zwei grossen über Mattenfilter über Eck und in dem einen kleinen über den o..g. Patronenfilter, weil ich diesen nur als Übergang gebaut hatte.