L007, Leporacanthicus cf. galaxias, Milchstrassenrüsselzahnwels Zuchtbericht

  • Hallo Zusammen


    Ich habe mich hier neu angemeldet und möchte, da sich bei meinen L007 gerade wieder etwas tut, meinen ersten Beitrag mit einem kleinen Zuchtbericht starten.




    Becken : ca. 100x65x30


    Wasserwerte : kh:3, gh4, ph:7, Temp:29C


    Futter : SAK-Energie, Krill fein, Garnelen, schwarze Mückenlarven


    Besatz : 5x L007, 4x Weibchen 1x Männchen


    Wels-Grösse : Männchen 20cm, Weibchen 12-14cm



    Vorgehen : Über eine Woche verteilt härte ich das Wasser mittles kleinen ca. 20% Teilwasserwechseln und reinem Leitungswasser (kh:16, gh18 ) auf. (Die Endwerte kann ich leider nicht nennen, da ich zugeben muss meine Wasserwerte nur äusserst selten zu messen). Futter gebe ich während dieser und der folgenden Zeit reichlich und abwechslungsreich. Nach dieser Woche verändere ich für ca. eine weitere Woche nichts mehr an meinem Becken nur ab und zu werden kleine Futterreste aus dem Aquarium entfernt. Danach mache ich, sobald ich ein Weibchen mit deutlichem Laichansatz entdecke, einen grossen (mind. 50%) Teilwasserwechsel mit fast reinem, kaltem Osmosewasser. Die Temperatur sinkt dadurch kurzfristig um 3-4C auf 25-26C, steigt dann jedoch ziemlich schnell wieder auf die Ausgangstemperatur von ca. 29C. Die End-Wasserwerte betragen danach wieder ungefähr kh:3 gh:4. Bei meinen Welsen funktioniert dies Einwandfrei und wenn ich einen Tag nach dem grossen Wasserwechsel in die Röhre des Männchens schaue, hat sich meistens bereits ein Weibchen zu ihm gesellt.




    Anbei noch einige Fotos des aktuellen Treibens:




    1./2. Männchen und Weibchen zusammen in der Höhle. Das Weibchen verbringt jeweils ca. 3-4 Tage in der Höhle bevor es diese verlässt und das Männchen mit einem Ei-Ballen zurücklässt. Das Weibchen liegt dabei immer mit dem Kopf richtung Höhlen Eingang.






    3. Das Männchen alleine mit einem grossen Ei-Ballen. Ich konnte dabei beobachten, dass das Männchen sobald der Eiballen sich verschiebt oder er es richtung Höhleausgang wedelt, dieses mit seinem Mund schnappt und wieder am Ende der Höhle plaziert.







    4. Ein einzelnes Weibchen




    Sobald die Jungen schlüpfen oder es wieder Neuigkeiten gibt, poste ich weitere Bilder




    Viele Grüsse aus der Schweiz


    Gruss Andi

    Gruss Andi


    L309+, l66+, L260+, L007+, L46, L236, Hyp. Sp., Pseudacanthicus Spinosus (L160), Pseudacanthicus sp. Alenquer, L200 HF, L91, L75, L134, L191, CW051, Paracheirodon axelrodi, Boulengerella maculata, Crenicichla sp. ,Geophagus steindachneri, Anostomus anostomus,...

  • Hallo Andi,


    herzlich willkommen und danke für die tollen Bilder. So sieht also der L007 aus, den ich eigentlich gekauft habe, der aber dann zum Panaqolus albomaculatus wurde. Beide haben Punkte und sind Welse, aber das war auch schon die Ähnlichkeit.


    Bin gespannt wie es bei Dir weiter geht.

    Gruß, Dirk


    "Profit darf nicht über alles gestellt werden." KRÄUTLER ZUM "BELO MONTE"-STAUDAMM
    [bestand]1507[/bestand]2.0 Panaqolus albomaculatus, 4 Parotocinclus maculicauda, 8 Carnegiella strigata MOES TAGEBUCH 

  • Hi Andi,


    herzlich Willkommen hier bei uns :-)/~ .


    Schöner Zuchtbericht von tollen Welsen, wäre toll wenn Du weiter berichten könntest wie es mit der Aufzucht klappt ;) .

  • Hallo Andi,
    auch von mir herzlich Willkommen hier im Forum und viel Spaß!
    Das ist ein toller Bericht über die L-007! Aber was ist denn mit dem vorderen Tier auf Bild 2 passiert? Sind das Bisswunden? Wäre ja bei Leporacanthicus leicht möglich! :)

  • Hallo Andi,


    Herzlich Willkommen auch von mir :-)/~ 
    Das ist wirklich ein toller Bericht mit sehr interessanten Bildern. Kannst Du vielleicht auch ein Bild von dem ganzen Becken einstellen? Und natürlich interessiert es mich, wie es weitergeht mit dem L 007 Nachwuchs. :)


    Liebe Grüße


    Melanie

    [bestand]1509[/bestand]
    Du bist panaqolusverrückt, wenn Du immer statt 200g Nudeln oder Mehl immer 204g, bei 300g immer 306g abwiegst.
    Du bist panaqolusverrückt, wenn Du in allen Bekleidungsgeschäften nach Ringelsocken suchst, auch wenn die grad total out sind.

  • Hallo und Herzlich Willkommen!


    Es ist imemr schön ergeizge Mitglieder zu haben. Ich fände es toll wenn du für unser Gattungsdatenbank einen Bericht schreiben könntest inkl Bilder und Zucht. Diesen Wels pflegt und vermehrt nicht jeder deswegen passt er gut ins Konzept. Wenn du hilfe brauchst dann melde dich bei mir oder Thommy.

  • Hallo Zusammen


    Danke für die Begrüssungen!


    @Elko

    Zitat


    Wie lange hast Du schon die Tiere?


    Die Weibchen habe ich seit Mai 2010 und das grosse Männchen seit Anfang Juli 2010. 2i Wochen später war auch schon das erste Gelege da, wurde jedoch aus der Höhle gewedelt. Die Eier sahen allerdings auch nicht befruchtet aus.



    Papa Moe

    Zitat

    So sieht also der L007 aus, den ich eigentlich gekauft habe, der aber dann zum Panaqolus albomaculatus wurde.


    Das ist der Grund ,wiso ich mich vorher immer gründlich darüber informiere, was ich mir anschaffe. Ich muss aber dazu sagen, dass ich durch die Unwissenheit des Verkäufers auch schon gute Schnäppchen gemacht habe. Sollte kein Vorwurf an dich sein, ich habe deine Beiträge mit Interesse und einem schmunzeln, gerne gelesen.




    @ Dieter

    Zitat

    Sind das Bisswunden?


    Genau das sind Bisswunden! Ich habe das des öfteren bei meinen Welsen. Oftmals sind es weibliche Tiere, welche nach dem Laichen einbischen lediert aussehen. Meine L007 sind aber ganz friedlich miteinander, ich konnte bisher nicht die geringste Agressivität gegenüber Artgenossen feststellen. Das geht aber in meinem relativ kleinen Becken nur, da ich lediglich ein Männchen besitze. Andere Männchen würden, so wie ich das bei meinen L007 gesehen habe nicht akzeptiert. Egal ob Leporacanthicus oder irgendeine andere Art. Die Bisswunden stammen von einem grösseren Pseudacanthicus Männchen. Aufgrund genau dieser Verletzungen schwimmen die jetzt aber in einem anderen Becken. Die Wunden heilen jedoch ziemlich schnell, nach einer Woche sieht man meistens fast nichts mehr. Zur Behandlung nehme ich ausschliesslich Seemandelbaumblätter und Erlenzäpchen.



    Mama und Birte

    Zitat

    Kannst Du vielleicht auch ein Bild von dem ganzen Becken einstellen?






    Ich hoffe man sieht etwas!




    Tom. Savier




    Zitat

    Ich fände es toll wenn du für unser Gattungsdatenbank einen Bericht schreiben könntest inkl Bilder und Zucht.


    Das mache ich gerne!

    Gruss Andi


    L309+, l66+, L260+, L007+, L46, L236, Hyp. Sp., Pseudacanthicus Spinosus (L160), Pseudacanthicus sp. Alenquer, L200 HF, L91, L75, L134, L191, CW051, Paracheirodon axelrodi, Boulengerella maculata, Crenicichla sp. ,Geophagus steindachneri, Anostomus anostomus,...

  • Hallo Andi,

    Zitat

    Das ist der Grund ,wiso ich mich vorher immer gründlich darüber informiere, was ich mir anschaffe.

    Absolut berechtigte Kritik und Empfehlung, die man gar nicht groß genug schreiben kann. "Damals" (naja, vor gut einem Monat) war ich aber auch noch kein Aquarianer, sondern nur "Mitschwimmer". Inzwischen dreh ich jeden Fisch lieber dreimal um. Wenigstens ist es kein Panaque oder ähnliches geworden 8) Und ich liebe meine peruanischen Sturköpfe schon sehr...

    Gruß, Dirk


    "Profit darf nicht über alles gestellt werden." KRÄUTLER ZUM "BELO MONTE"-STAUDAMM
    [bestand]1507[/bestand]2.0 Panaqolus albomaculatus, 4 Parotocinclus maculicauda, 8 Carnegiella strigata MOES TAGEBUCH 

  • Hallo Andi,


    das ist ja ein schickes Durcheinander in Deinem Becken, und ich seh mehr Wels als in unserem großen Becken (180l) die meiste Zeit. ;)


    Liebe Grüße


    Melanie

    [bestand]1509[/bestand]
    Du bist panaqolusverrückt, wenn Du immer statt 200g Nudeln oder Mehl immer 204g, bei 300g immer 306g abwiegst.
    Du bist panaqolusverrückt, wenn Du in allen Bekleidungsgeschäften nach Ringelsocken suchst, auch wenn die grad total out sind.

  • Hoi Melanie


    Zitat

    das ist ja ein schickes Durcheinander in Deinem Becken, und ich seh mehr Wels als in unserem großen Becken (180l) die meiste Zeit. ;)


    Mir gefällt dieses schicke Durcheinander :D


    Pflanzen würden bei mir eh nicht wachsen, da die Becken praktisch nur durch ein Fenster mit Tageslicht versorgt werden. Mir gefällt einfach die Kombination von Schiefer, viel Holz und Blättern. Für Becken in denen nur Welse gehalten werden ist es optimal.

    Gruss Andi


    L309+, l66+, L260+, L007+, L46, L236, Hyp. Sp., Pseudacanthicus Spinosus (L160), Pseudacanthicus sp. Alenquer, L200 HF, L91, L75, L134, L191, CW051, Paracheirodon axelrodi, Boulengerella maculata, Crenicichla sp. ,Geophagus steindachneri, Anostomus anostomus,...

  • Hallo Andi,


    mir gefällt es auch. :)


    Was aber das allerwichtigste ist: Deine L 007 scheinen sich dort sehr wohl zu fühlen, und um die geht es doch hauptsächlich. ;)


    Liebe Grüße


    Melanie

    [bestand]1509[/bestand]
    Du bist panaqolusverrückt, wenn Du immer statt 200g Nudeln oder Mehl immer 204g, bei 300g immer 306g abwiegst.
    Du bist panaqolusverrückt, wenn Du in allen Bekleidungsgeschäften nach Ringelsocken suchst, auch wenn die grad total out sind.

  • Hallo Andi,


    danke für Deinen tollen Beitrag.


    Was mich interessiert (auch wenn vielleicht eine blöde Frage) wäre, ob denn nicht die Wasserwerte durch fehlende Pflanzen instabil werden? Ich dachte, dass ich unser Wasser durch die Formal "wenig Fisch + viele Pflanzen + wenig Futter" stabil und gut halte. Wie funktioniert das System aus "pures Wasser + zwei organisches Material Produzenten" ?


    Liebe interessierte Grüsse


    Anna

    Liebe Grüße
    Anna


    Betta splendens 0/2, Paracheirodon axelrodi 3/5, Caridina japonica 6/3, Acantopsis dialuzona 4/4

  • Danke Tom, also wieder eine weitere Lektion von "trau nicht allem, was in einem Aquarienbuch steht".
    Ich bin auf jeden Fall sehr neugierig wie es mit den Welsen und derem Nachwuchs weitergeht.


    Liebe Grüsse


    Anna

    Liebe Grüße
    Anna


    Betta splendens 0/2, Paracheirodon axelrodi 3/5, Caridina japonica 6/3, Acantopsis dialuzona 4/4

  • Hallo Anna,
    es stimmt zwar, was Tom schreibt, aber Pflanzen haben wirklich positive Effekte im Aquarium. Schadstoffe abbauen und Sauerstoff liefern, das kann auch ein Filtersystem. Aber kein Filter gibt Enzyme ans Wasser ab, wie es die Pflanzen machen. Und die tragen sehr zur Gesunderhaltung von Fischen bei, verhindern übermäßigen Algenwuchs und beeinflussen das Ökosystem Aquarium insgesamt sehr positiv. Weitere Ausführungen würden hier aber den Rahmen sprengen. :)

  • @ Anna



    Zitat

    Ich dachte, dass ich unser Wasser durch die Formal "wenig Fisch + viele Pflanzen + wenig Futter" stabil und gut halte.


    Gegen Planzen als nützliche Ergänzung zu einer gut funktionierenden Filterung spricht nichts und wenn sie bei dir gut wachsen schauts vermutlich noch gut aus. Bei mir wächst allerdings bis auf ein paar Moose gar nichts. Zudem gestallte ich meine Becken des öfteren um oder entferne irgendwelche Höhlen oder Wurzeln um Junge einzufangen, da würden mich Pflanzen nur behindern, an ein paar Anubias habe ich allerdings auch schon gedacht, allerdings nur wegen dem optischen Part, denn die "Filterleistung" von Planzen halte ich für vernachlässigbar.


    Die Futtermenge sollte man den Vorlieben der Fische anpassen und nicht absichtlich weniger Füttern, da man z.B. keine Lust hat häufiger einen Teilwasserwechsel zu machen.



    Aber du hast schon recht, bei wenig Fisch+vielen Planzen+wenig Futter bleiben die Wasserwerte länger stabil nur ist das genauso nicht immer machbar.

    Gruss Andi


    L309+, l66+, L260+, L007+, L46, L236, Hyp. Sp., Pseudacanthicus Spinosus (L160), Pseudacanthicus sp. Alenquer, L200 HF, L91, L75, L134, L191, CW051, Paracheirodon axelrodi, Boulengerella maculata, Crenicichla sp. ,Geophagus steindachneri, Anostomus anostomus,...

  • Huch, ich wollte jetzt gar nicht aus dem informativen Welsnachzucht-Bericht eine Pflanzen-im-Aquarium- Diskussion machen. Es hatte mich nur interessiert, da Dirk in seinem neuen Welsaquarium sicher bedeutend weniger Pflanzen haben wird als ich es vor Euren Erklärungen für notwendig erachtet hätte . Daher danke für die Erläuterungen und zurück zu den Welsen :rolleyes:


    Ganz liebe Grüsse


    Anna

    Liebe Grüße
    Anna


    Betta splendens 0/2, Paracheirodon axelrodi 3/5, Caridina japonica 6/3, Acantopsis dialuzona 4/4

  • So heute ist es soweit. Ein erster kleiner "L007" ist geschlüpft und befindet sich bereits gefährlich nah am Höhlenausgang.


    Dauer von Ei-Ablage bis Schlupf = 5 Tage, bei 29Grad



    Bilder werden folgen.

    Gruss Andi


    L309+, l66+, L260+, L007+, L46, L236, Hyp. Sp., Pseudacanthicus Spinosus (L160), Pseudacanthicus sp. Alenquer, L200 HF, L91, L75, L134, L191, CW051, Paracheirodon axelrodi, Boulengerella maculata, Crenicichla sp. ,Geophagus steindachneri, Anostomus anostomus,...

  • Hallo




    Den ersten Kleinen habe ich heute Morgen vor der Höhle erwischt und er wurde sogleich separiert. Der restliche "Haufen" liegt noch nahe zusammen bei Pappa in der Höhle.







    Gruss Andi


    L309+, l66+, L260+, L007+, L46, L236, Hyp. Sp., Pseudacanthicus Spinosus (L160), Pseudacanthicus sp. Alenquer, L200 HF, L91, L75, L134, L191, CW051, Paracheirodon axelrodi, Boulengerella maculata, Crenicichla sp. ,Geophagus steindachneri, Anostomus anostomus,...